[Archiv]

JUNI 2017

Mo, 12.06.2017, 17 Uhr - PIZZA

Am zweiten Montag im Monat gibt es selbstgemachte vegane/vegetarische Steinofenpizzen! Wir sammeln Geld für soziale und politische Projekte. Los geht es immer ab 17 Uhr. Solange die Pizza reicht.

So, 04.06.2017, 21 Uhr - THIS IS HALLE NOT L.E. - Record-Release: CODENAME HYDRA + KAAPORA + GIANT SPENCER AND GERNI HILL

CODENAME HYDRA (H-Dur-D-Trash - Halle)

KAAPORA [Facebook] (Metal-D-Grind - Halle)

GIANT SPENCER AND GERNI HILL [Facebook] (Free-Jazz-D-Grind - Halle)

Fr, 02.06.2017, 22 Uhr - BIRD BERLIN (Ex-The Audience) + DJ SHADOWCAT & STELLA GALAXY

Bird BerlinBIRD BERLIN (Ex-The Audience) [Facebook] (Glitzer-pop, electro, performance - Nürnberg) - Blühend glitzernd und glänzend duftend fliegen BIRD BERLINs Federn ans Ohr. Stampfende Beats beben in unser Gemüt und lassen Tanzfüße fanatisch kreischen. Ekstatische Erotik, die beliebte Bewegung in verwirrende Verzückung verwandelt. Musikorgasmen umschmeicheln unsere Sinne und verzaubern mit gigantischen Gefühlsräuschen. "Wir sind wie Gold" gibt die letzte Antwort auf die nie gestellte Frage, was mit uns Tänzern in den dunklen Nächten wirklich wurde. Wäre da nicht der unendlich ausgeschmückte Kitsch und das allgegenwärtige dadaistisch-ironische Moment würden wir tatsächlich nicht wissen wohin mit diesen klingenden Lichtbrechungen an Spiegeln und Mensch, die Schönheit in Eleganz verwandeln.

Die Aftershow-Party bestreiten DJ SHADOWCAT & STELLA GALAXY. Die Schattenkatze freut sich mit euch auf Discotrash mit feinen 1980er und groben 1990er Brocken in Gelee. Danach geht's dann mit dem DJ-Team STELLA GALAXY weiter mit 2000er-Trash und anderen feinen Sachen weiter.

 

[nach oben]

MAI 2017

Sa, 27.05.2017, 22 Uhr - EAST GREAT FALLS + THE OCEAN FRONT + AFEWYEARSLATER

East Great Falls [Facebook] (Acoustic Punk - Esztergom, Dorog/HU)

THE OCEAN FRONT [Facebook] (Punk - Budapest/HU)

AFEWYEARSLATER [Facebook] (Punk - Budapest/HU)

Sa, 20.05.2017, 23 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD)

DEAF BLIND DUMB (DBD) - die Post Punk-, Goth Rock-, Death Rock-, (C)old & New Wave-, Minimal Synths-, Indie-Disse im VL mit den Resident-DJ's Falk & Larry.

Sa, 20.05.2017, 20 Uhr - BELLA DONNA (feat. LUCI VAN ORG)

BELLA DONNA aus Bayreuth spielen Musik zwischen Rock, Folk, Mittelalter und Klassik.

LUCI VAN ORG [Facebook] liest: "Die Geschichten von Yggdrasil" - Das kleine Familienbuch nordischer Sagen.
In moderner, verständlicher Sprache und natürlich mit ihrem unverwechselbaren Humor erweckt LUCI VAN ORG die nordischen Göttersagen zu neuem Leben.
Denn statt der x-ten Nacherzählung der alten Texte gibt es hier echte Geschichten zu lesen.
Für die heutige Zeit, aber immer ganz nah an den literarischen Quellen und historischen Fakten. Ganz von selbst vermittelt sich so beim Lesen auch eine Menge Hintergrundwissen zur vorchristlichen, germanischen Religion und zur Bedeutung der uralten Mythen - in deutlicher Abgrenzung zur rechten Ecke, unter deren Missbrauch der Ruf der uralten Geschichten bis heute leidet.

Fr/Sa/So, 12./13./14.05.2017 - VL-MAI-OPEN AIR

VL-Mai-OPEN AIRCocktails und andere Getränke, lecker veganes & vegetarisches Essen, Plattenbörse u.v.m.

Freitag ab 19 Uhr:
• DIE SANIERER (Punk - Halle) - [Outdoor],
HASS AUF ALLES [Facebook] (Punk - Würzburg, Halle) - [Outdoor],
• MOCK DUCK (ex-OPHELIA, Punk - Halle) - [Outdoor],
ALARMSIGNAL (Punk - Celle) - [Outdoor],
KALLE VOM DACH & D-VEE (Hip Hop, Rap - Leipzig) - [Indoor],
• PLAEIKKE (Hip Hop) - [Indoor],
• DJ MADWURST.

Samstag ab 15 Uhr:
Kinderfest:

• mit Hüpfburg, Kistenklettern, vielen kleinen und großen Überraschungen, sowie
MÄRCHENTEPPICH [Facebook] - "Die verflixte Zipfelmütze" (Figurentheater - Halle),
PROF. ZAUSEL & DR. PIRAT (Faxenmacherei, Kinderquatsch, Jonglage - Halle).

Workshops:
• "Buchstaben Zirkus (Graffiti Workshop)".

Samstag ab 18 Uhr:
KOPFSTAND export (Musikalische Lesebühne - Berlin) - [Outdoor],
IDESTROY [Facebook] (Female Grunge-Punk - Bristol/UK) - [Outdoor],
ACTION AHRENS [Facebook] (female Hip Hop - Halle) & DJ GITARRE - [Outdoor],
KOBITO [Facebook] (Rap, HipHop - Berlin) - [Outdoor],
KLANGEXPERIMENTE [Facebook] (Electro - Köln) - [Indoor],
• Aftershow-Party - [Indoor].

Soli-Sonntag 15 - 20 Uhr:
• von und mit MASSIVE AKTION von Radio Corax.

Wir fangen pünktlich an ... und HUNDE FEIERN wie immer ZU HAUSE!

Mo, 08.05.2017, 17 Uhr - PIZZA

Am zweiten Montag im Monat gibt es selbstgemachte vegane/vegetarische Steinofenpizzen! Wir sammeln Geld für soziale und politische Projekte. Los geht es immer ab 17 Uhr. Solange die Pizza reicht.

Do, 04.05.2017, 21 Uhr - BURNING LADY + THE BLOODSTRINGS

BURNING LADY [Facebook] (Streetpunk - Lille/F) gründete sich 2008 in Lille und besteht aus der Sängerin Sophie, Bassist Alex, Gitarrist Mulder und Drummer Ripoll. Die Band wurde mit ihrem Streetpunksound in der französischen Punkrockszene innerhalb kürzester Zeit zum absoluten Geheimtipp. Zudem verschafften ihnen ihre energiegeladenen und leidenschaftlichen Auftritte den Ruf einer sehr guten Liveband.

THE BLOODSTRINGS [Facebook] (Female fronted Punkabilly - Aachen) - Zwischen Wahnsinn und Tradition spielen sich seit 2009 THE BLOODSTRINGS über die Bühnen Europas. Celinas mal lieblicher, mal schaurig schöner Gesang, das donnernde Zusammenspiel von Schlagzeug und Kontrabass und eine Gitarre, die sich gern auch mal außerhalb der Norm bewegt, sind die Zutaten für eine neue Generation "Female Fronted Punk-A-Billy"!
Mit Supports für Bands wie THE CREEPSHOW, KITTY IN A CASKET, MAD SIN, DEMENTED ARE GO, REZUREX, HANCOX, GRAVEYARD JOHNNYS, CENOBITES etc. bedienen sie nicht nur ein Psychobilly-Publikum, sondern bleiben vor allem auch dem Punkrock treu. Dabei sind die Songs meist hart aber melodisch, schnell aber deutlich, unverfälscht, druckvoll und mit einem Hauch TIGER ARMY versehen.

 

[nach oben]

APRIL 2017

Sa, 29.04.2017, 22 Uhr - PSCHT-PARTY

Es geht weiter - das Warten kann sich in Vorfreude ergießen!

Die Party von Freunde_Innen für Freund'Innen und Freundes/-InnenfreundInnen lädt ein zu einer weiteren offenen und bewegungsorientierten Nacht.

Wir freuen uns auf euch!

So, 23.04.2017, 21 Uhr - MOBINA GALORE + JOE VICKERS (Audio/Rocketry)

MOBINA GALORE [Facebook] (Power-chord-punk - Winnipeg/CA)

JOE VICKERS (Audio/Rocketry) [Facebook] (Roots, Folk, Acoustic - Alberta/CA)

Sa, 22.04.2017, 22 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD)

DEAF BLIND DUMB (DBD) - die Post Punk-, Goth Rock-, Death Rock-, (C)old & New Wave-, Minimal Synths-, Indie-Disse im VL mit den Resident-DJ's Falk & Larry.

Mo, 10.04.2017, 17 Uhr - PIZZA

Am zweiten Montag im Monat gibt es selbstgemachte vegane/vegetarische Steinofenpizzen! Wir sammeln Geld für soziale und politische Projekte. Los geht es immer ab 17 Uhr. Solange die Pizza reicht.

Fr, 07.04.2017, 22 Uhr - AMA präsentiert: MIROED + CONE FOREST + VERSTÄRKERTOD

MIROED [Facebook] (Grindcore - St. Petersburg/RU)

CONE FOREST [Facebook] (Doom, Drone - St. Petersburg/RU)

VERSTÄRKERTOD (Grindnoise - Mücheln)

Sa, 01.04.2017, 20 Uhr - SUPERHELDENTRASH-KARAOKEPARTY / BRANDSOLI!

Superheld_innen der verschiedenen Universen und Nicht-Universen, erscheint zahlreich im passenden Outfit und ölt eure Stimmen zur ersten Superheldentrash-Karaokeparty!
Euch erwarten über den Abend verteilt zwei Runden Karaoke a maximal 15 Songs und die beste Trashdisko, die Superheld_innen je gehört haben. Es kann solo oder als Gruppe mit maximal 10 Personen performt werden, wobei nicht mehr als 6 Sänger_innen in einer Gruppe sein sollten.
Anmeldungen werden gern im Voraus per Mail entgegen genommen oder für Kurzentschlossene auch bis zu 60 Minuten vor Beginn jeder Runde mit Infos über Song und Gruppengröße bzw. Soloauftritt.
Eröffnet und beendet wird der Karaoketeil des Abends mit einer Gruppenperformance, die mit etwas ausgezeichnet wird, gegen das sogar die "Infinity-Steine" verblassen würden - mitmachen lohnt sich also.
Also schlüpft in eure Kostüme, Anzüge, Umhänge und Masken - das VL ist bereit für alle (singenden) Superheld_innen, die da kommen werden.

 

[nach oben]

MÄRZ 2017

Sa, 25.03.2017, 22 Uhr - CHEMIEVERSEUCHT + PLATTENSPRUNG + KATZENGOLD

CHEMIEVERSEUCHT (Make punk a threat again - Halle, Bitterfeld)

PLATTENSPRUNG (Hardpop - Bitterfeld)

KATZENGOLD (Trash-Disse - Halle)

Fr, 24.03.2017, 22 Uhr - TISCHLEREI LISCHITZKI + MOLOCH

TISCHLEREI LISCHITZKI (Punk - Lüneburg) - Seit 2001 existiert die TISCHLEREI LISCHITZKI und muckelt wie ein kleiner Familienbetrieb vor sich hin. Zuletzt erschien im November 2013 die Vinyl-LP "Bedeutungsschwanger mit Zwillingen". Punk ist der Leim, welcher die unterschiedlichen Werkstücke verbindet und dazu antreibt, die Frage zu klären, ob die Bretter, die die Welt bedeuten, die Bretter vor dem Kopf sind.

MOLOCH (Punk - Berlin) mit einem "l" existiert seit 2011. Erschienen sind zuerst 2 Tapes ("Leguan" in 2013 und "Trümmer und Herrlichkeit" in 2014). Danach folgten 2015 auf Elfenart Records (www.elfenart.de) eine 10inch Split mit den Berliner Elektropunks von "H.K.Z." und 2016 das dritte und aktuelle MOLOCH-Album "Fragmente". 2017 kommt eine neue 7inch und ein Ende ist nicht in Sicht.

Mi, 15.03.2017, 20 Uhr - VORTRAG: "Antifaschismus als Sisyphos-Aufgabe?"

Gerade im Osten Deutschlands aber anderen Ecken Europas erreicht rechte Mobilisierung ein Ausmaß, gegen das nicht immer Widerstand leistbar ist.
Während wir uns auf den Straßen abmühen, ziehen konservative Politiker*innen mit Gesetzesvorschlägen noch rechts an mancher "besorgten Bürgerin" oder manchem "besorgten Bürger" vorbei. Im Kampf um ein Mindestmaß an Menschenrechten kommt dabei überlastungsbedingt die Formulierung emanzipatorischer Antworten auf aktuelle soziale Ängste in der Bevölkerung zu kurz. Eine Auseinandersetzung mit Strategien für eine gerechtere Gesellschaft findet in der radikalen Linken nicht mehr ausreichend statt. Die radikale Linke verkommt so, ohne es zu wollen, zu einer Verteidigerin des nicht tragbaren Status quo und verliert dabei trotzdem beständig an Boden.
Im Vortrag werden Thesen zur aktuellen Dynamik antifaschistischer Bewegung in Deutschland vorgestellt und mögliche, konkrete Lösungsansätze andiskutiert.

Eine Veranstaltung der FAU Halle im Rahmen der Bildungswochen gegen Rassismus vom Bündnis Halle gegen Rechts (bildungswochen.de).

So, 12.03.2017, 21 Uhr - TENGIL + FARBENFLUCHT

TENGIL [Facebook] (Quasi-symphonic post-hardcore - Boras/SE)

FARBENFLUCHT (blackened grunge - Halle)

 

[nach oben]

FEBRUAR 2017

Sa, 25.02.2017, 22 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD)

DEAF BLIND DUMB (DBD) - die Post Punk-, Goth Rock-, Death Rock-, (C)old & New Wave-, Minimal Synths-, Indie-Disse im VL mit den Resident-DJ's Falk & Larry.

Fr, 24.02.2017, 20 Uhr - Mobi-Veranstaltung zur Gedenkdemo für die von Nazis ermordeten Menschen am 11.03.2017 in Dessau

Ihr bekommt Infos über die regionale Neonaziszene, die aktuelle Lage in Dessau-Roßlau und über alle bisher bekannten Veranstaltungen und Kundgebungen am 11.03. in Dessau.

Mehr Infos unter: dessaunazifrei.wordpress.com.

Do, 16.02.2017, 20 Uhr - VORTRAG: "Identitäre Bewegung in Österreich"

Ein Aktivist der Gruppe "vonnichtsgewusst Kollektiv" gibt uns als Einstimmung auf die Demo am 17.02. in Schnellroda (IfS dicht machen! - Neue Rechte alt aussehen lassen!) einen Überblick über:
• Die Netzwerke der deutschen und österreichischen "Identitären Bewegung" und ihre historischen Wurzeln.
• Das IfS als wichtiger Vernetzungsort der deutschsprachigen extremen Rechten - längst kein Geheimnis mehr.
• Das Kader der "Identitären Bewegung Österreich" maßgeblich "identitäre" Gruppen in Deutschland aufgebaut haben - längst kein Geheimnis mehr.
Doch woher kommen diese Netzwerke? Wer hat sie eigentlich einst geschmiedet und sind sie wirklich so neu, wie der Terminus "Neue Rechte" suggeriert?
Der Vortrag wird sich all diesen Fragen widmen und dafür nicht nur den Status Quo rechtsextremer Netzwerke zwischen Deutschland und Österreich beleuchten, sondern sich auch den historischen Wurzeln dieser Verstrickungen widmen: Von obskuren reaktionären Dark-Wave Fanszines, über neofaschistische Dandys in der FPÖ und völkische Burschenschaften wird uns diese "Reise" führen. Von der außerparlamentarischen extremen Rechten zur Parlamentarischen. Und wieder zurück.

So, 05.02.2017, 21 Uhr - MARKSCHEIDER KUNST

MARKSCHEIDER KUNST [Facebook] (Ska, Weltmusik - St. Petersburg/RU) - Wer denkt, er hat schon alles gesehen, hat keine Ahnung. Oder hat jemand von euch etwa schon einmal seine Schuhe zu tropisch heißer Musik, gespielt von einer russischen Band mit deutschem Namen, zertanzt? Okay, zugegeben, gespielt haben sie hier schon öfter. Immerhin tourt die Band seit über zwanzig Jahren durch die Welt: Deutschland und Israel, die USA und Finnland, Holland und Kolumbien - überall fährt das Publikum auf ihren Konzerten voll ab.
Das Chameleon verändert sich mit der Umgebung. MARKSCHEIDER KUNST aber verändern seit über 25 Jahren die Umwelt mit ihrer Musik. Die Stadt der langen weißen Nächte St. Petersburg kann im Winter ziemlich finster sein - wenn man dann noch Bergbau studiert, wie es die Bandmitglieder gemeinsam getan haben, hungert die Seele nach allem, was sonnig ist. Der Markscheider - ein Vermessungsingenieur - ist im Namen erhalten geblieben. Von Dunkelheit kann bei dem Sound der neun Musiker hingegen keine Rede sein. Die Jungs entfesseln live ein virtuoses Mestizo-Inferno aus Cumbia, Ska, Jazz, Reggae, Merenge und Afrobeat sowie natürlich russischem Folk und Gesang, bei dem die Spielfreude sich trotzig der Melancholie entgegen stellt. Musik ist ihre Droge und ihre Musik macht uns glücklich.

 

[nach oben]

JANUAR 2017

Sa, 21.01.2017, 21 Uhr - KOPFSTAND export - Eine musikalische Lesebühne

Ein Sammelsurium trashiger Geschichten aus den Trümmern der Hausbesetzerszene. Zwischen Kneipensumpf und Gesellschaftskritik, zwischen Dreiecksbeziehung und Knast, zwischen Hausbesetzung und Hackerangriff treiben die Figuren durch das wirre Leben. Es geht um einen vor die Hunde gekommener ehemaliger IT-Pionier, eine pleite gegangene Esoterik-Unternehmerin, ein gerade geboren werdendes Baby und 2 der menschlichen Sprache mächtige Elche (Aufzählung unvollständig). In den Nebenrollen u.a. eine mafiöse Organisation, die eine der Hauptfiguren auf dem Kieker hat, eine Psychosekte, die über mysteriöse Einflussmöglichkeiten verfügt, und der nordkoreanische Geheimdienst.
Die Vortragenden: Sahara B., Geigerzähler und Der Papst, seine Frau und sein Porsche (KOPFSTAND).

Do, 19.01.2017, 20 Uhr - Mobi-Veranstaltung: "IfS DICHT MACHEN!"

Vom 17. bis zum 19. Februar findet die "17. Winterakademie" des Instituts für Staatspolitik (IfS) statt. Die selbsternannten Staatspolitiker*innen und pseudo-intellektuellen Rechten wollen sich dieses Mal mit dem Thema "Gewalt" auseinandersetzen. Was erst einmal grundsätzlich sinnvoll erscheint, ist für uns aber Grund genug für Protest gegen die dort zu erwartende Menschenfeindlichkeit.

Mehr Infos unter: #aufstehen-Netzwerk.
Das #aufstehen-Netzwerk ist Teil der Kampagne "Aufstehen gegen Rassismus": www.aufstehen-gegen-rassismus.de.

Di, 10.01.2017, 17 Uhr - (WIEDER-)ERÖFFFNUNG DES INFOLADENS

Der Infoladen Glimpflich öffnet für euch wieder regelmäßig seine Türen. Jeden Dienstag von 17 bis 19 Uhr findet ihr bei uns Bücher und Zeitschriften zu linken Diskursen. Außerdem liegen die neuesten Infomaterialien und Flyer zum Mitnehmen und Verteilen bereit. In netter Gesellschaft könnt ihr bei Kaffee & Tee lesen, diskutieren und ausleihen.

Neben unseren tollen intellektuellen Angeboten gibt es die kulinarischen Angebote der Küfa und ab 20 Uhr zeigen wir den Film "ID-WithoutColours" zum Thema Racial Profiling / Rassistische Polizeikontrollen (Trailer) in Kooperation mit KOP Berlin.

Eröffnung 17 Uhr mit lecker Essen // Filmvorstellung 20 Uhr (Deutsch, mit englischen Untertiteln möglich).

 

[nach oben]

DEZEMBER 2016

So, 25.12.2016, 21 Uhr - WEIHNACHTSTRASH

WeihnachtstrashWenn's mal an Weihnachten wieder sowas von laaangweiiilig ist, haben wir genau das Richtige für euch. Wir spielen eure Musik, jedenfalls fast alles ... oder aber ihr versucht euch selst im Plattenauflegen. Einzige Voraussetzung: ihr bringt Eure Lieblings-Vinyls mit. Und falls wer fragt, was Vinyls sind: das sind die flachen, runden, meist schwarzen Plastikscheiben mit den flachen Rillen drauf ... also so richtig Oldschool. Den Rest haben wir.

Mi, 21.12.2016, 20 Uhr - "Babylohn System"

Babylon System dokumentiert den Kampf gegen außertarif­liche prekäre Arbeit. Im Ber­liner Kino Babylon Mitte, dem senatsgeförderten Kommu­nalkino mit dem "Links"-Image, haben sich die Be­schäftigten gemeinsam mit der FAU (Freie Arbeiterinnen und Arbeiter Union) organi­siert. Dabei stoßen nicht nur Belegschaft und Kinoleitung aneinander, sondern auch verschiedene gewerkschaftli­che Strategien. Babylon System blickt immer hinter die Ku­lissen des Arbeitskampfes und analysiert ein Paradebeispiel zunehmender Prekarisie­rung.

Eine Veranstaltung der FAU Halle.

Sa, 17.12.2016, 20 Uhr - "Der Wert und das Es" - Buchvorstellung mit Uli Krug.

Nur eine einzige Parallele lässt sich zwischen Marx und Freud ziehen: Die Denunziation eines übersubjektiven Zwanges, der sich doch nur in subjektivem Handeln auszudrücken vermag. So wie die Kritik der Politischen Ökonomie das kapitale Subjekt als "Charaktermaske" eines unsichtbaren Zwanges denunziert hatte - in der revolutionären Hoffnung, dass kritischer Begriff vom Subjekt und die kritisierte Subjektivität nicht unmittelbar identisch seien -, so legt die Kritik der seelischen Ökonomie das Zwanghaft-Unbewusste am vorgeblich freien Willen des Individuums bloß - in der therapeutischen Hoffnung, dass seelische Regression ein rückgängig zu machendes je einzelnes Schicksal sei. In dem Maße aber, wie die steigende organische Zusammensetzung des Kapitals den politischen Zwangscharakter der Subjektivität befestigt, steigt auch das Maß der Zwanghaftigkeit des Subjekts: Äußerlich verliert das Rechtssubjekt die - schon immer limitierte - autonome Kontrolle über sein Schicksal, wird zum Teil der Gefolgschaft des autoritären Staates, innerlich verliert das Ich die - schon immer limitierte - Kontrolle über die unmittelbaren Zwänge des Es: "Für die soziale Realität ist in der Epoche der Konzentrationslager Kastration charakteristischer als Konkurrenz" (Adorno).
Der Zügellosigkeit der öffentlichen Feindkampagnen wie der Willkür des Staates ist mit der Unterstellung eines kühl berechnenden bürgerlichen Subjekts nicht beizukommen. Überhaupt darf Beschäftigung mit dem Nationalsozialismus, mit dem Antisemitismus, mit Deutschland, den Deutschen und denen, die ihnen nacheifern, nicht so tun, als ob die Wendung von Gesellschaft zu Racket und Rasse im Individuum Kategorien wie Interesse und Bewusstsein in Kraft belassen hätte. In der Rearchaisierung der Gesellschaft rearchaisiert auch das Subjekt. Wo Ich war, wird Ich-Libido, herrscht Es.

Uli Krug ist Redakteur der Zeitschrift "Bahamas".

Eine Veranstaltung der AG Antifa im Studierendenrat der MLU Halle.

Fr, 16.12.2016 - PESTPOCKEN + PATSY STONE + VICTIM OF MY MIND

PESTPOCKEN [Facebook] (Punk - Gießen) - Mit den PESTPOCKEN kommt eine der derzeit wichtigsten und besten Punkbands Deutschlands endlich wieder nach Halle. Die Gießener_innen bringen seit 1997 schnellen und straighten Punkrock, dazu gibt es eine weibliche oder männliche Rotzröhre, die alles nur so wegschreit. Im schweißtreibenden Tempo wird dabei gegen und für die ganze Welt gespielt. Schlagzeug und Gitarren werden derart bearbeitet, dass sich der Zuschauer von einer gewaltigen Soundlawine erfasst fühlt. Der Name des aktuellen Albums "No Love for a Nation" zeigt deutlich die Richtung: kompromissloser Polit-Punk. So soll es auch sein. Pogofaktor: hoch!

PATSY STONE (Punkrock - Berlin) sind eine absolut großartige Band. Die schnellen und melodischen Lieder verleiten zu einem unaufhaltsamen Tanzzwang, die geniale Stimme von Patsy fesselt einem gnadenlos. Die Texte sind genauso, wie es sich für eine gute Punkband gehört: einfach direkt, immer auf die Fresse & obendrein gegen alles Schlechte auf dieser Welt. Wer diese Band noch nicht kennt, sollte das schnellstmöglichst nachholen! Wer BAMBIX und AGAINST ME mag ist sowieso richtig, der Rest auch.

VICTIM OF MY MIND (Punk - Merseburg) werden diesen großartigen Abend mit deutschsprachigen Punk gegen alles eröffnen. Musikalisch gehts so ein bisschen in Richtung Oldschoolpunk und Hardcore. Da heisst es auf jeden Falll pünktlich kommen, wer das nicht schafft verpasst was!

Fr, 09.12.2016, 21 Uhr - NO LAGER HALLE - SOLI: PAPA DULA BAND + HARABABURA MARE + TOMY SUIL + DJ FREEMAN

No Lager-Halle-SoliNo Lager Halle: antirassistisch - solidarisch - aktiv für die Rechte von Gefüchteten.
No Lager Halle ist eine Gruppe von Menschen aus aller Welt, die sich seit Jahren für die Rechte von Geflüchteten und gegen Rassismus in Sachsen-Anhalt engagiert.
Als unabhängige Gruppe sind wir auf Spendengelder angewiesen. Damit können wir z.B. einzelne Personen und Familien unterstützen, denen in Deutschland der Zugang zu jeglicher sozialen Unterstützung verweigert wird. Außerdem finanzieren wir so u.a. Fahrtkosten für AktivistInnen, welche an gesellschaftlichen und politischen Aktivitäten teilnehmen möchten, um deutschlandweite Mobilität und Austausch im Kampf gegen Rassismus, Sexismus und jegliche Form von Ausgrenzung zu unterstützen.

No Lager Halle lädt dazu ein, einen Abend voll unterschiedlichster Musik zu genießen, das Tanzbein zu schwingen und die Arbeit mit einer Spende am Einlass zu unterstützen. Mit dabei sind:
PAPA DULA BAND (BoomFire-Reggae, Afrobeat - Halle),
• HARABABURA MARE (Balkan-Folk - Halle),
TOMY SUIL (Experimental, Folklore-Loop - Chile),
• Aftershow mit DJ FREEMAN (Reggae, Roots, Dancehall - Halle).

No Lager Halle ist im antirassistischen Netzwerk Sachsen-Anhalt engagiert.

Aus gegebenen Anlass weisen wir darauf hin, dass die Veranstaltung unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt findet. Zutritt haben nur Vereinsmitglieder sowie Mitglieder der veranstaltenden Gruppen sowie deren Angehörige.

 

[nach oben]

NOVEMBER 2016

Sa, 26.11.2016, 22 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD) + MISTAKEN FOR DEAD (M4D)

Diesmal stehen die DJs der beiden Party-Reihen Deaf Blind Dumb (DBD) und MISTAKEN FOR DEAD (M4D) gemeinsam an den Reglern, um Euch mit den feinsten Sounds der Genres Post Punk, New & Dark Wave, Dark Ambient, Goth Rock, Cold Wave, Minimal Synths und Indie zu verwöhnen.

Do, 24.11.2016, 21 Uhr - MIIRA + A BLURRED VIEW

MIIRA (Post-Rock - Nürnberg) spielen schweren, wütenden Post-Rock mit flächig zerfledderten Psych-Riffs.

A BLURRED VIEW [Facebook] (Post-Rock, Grunge - Nürnberg) spielen tiefgründigen Post-Rock / Grunge.

Fr, 18.11.2016, 21 Uhr - Record-Release: SAYES + SCHLAKKS & OPEK + LENA STOEHRFAKTOR + ÄLMÄCHTIG & DJ HONIGDACHS + DJ DAVID *CHEN + FRIENDS

SAYES (Hip Hop, Rap - Leipzig)

SCHLAKKS & OPEK [Facebook & Facebook] (Hip Hop, Rap - Dortmund)

LENA STOEHRFAKTOR [Facebook] (Hip Hop, Rap - Berlin)

ÄLMÄCHTIG & DJ HONIGDACHS [Facebook] (Hip Hop, Rap - Leipzig)

DJ DAVID *CHEN (Polit- and Fe_male*-Rap)

SURPRISE GUESTS

Sa, 12.11.2016, 22 Uhr - HALTMICH.FEST-WarmUp: ASHES OF POMPEII + TODD ANDERSON + MONOMACHINE

ASHES OF POMPEII [Facebook] (Post-Something - Köln, Marburg)

TODD ANDERSON [Facebook] (HC-Punk - Marburg)

MONOMACHINE [Facebook] (Indie-Pop - Halle)

So, 06.11.2016, 21 Uhr - AISATSANA + ANATOMIE BOUSCULAIRE

AISATSANA [Facebook] (Anastasia (IVA NOVA) - Electronica, Art-Rock, Soul, Progressive - St. Petersburg/RU)

ANATOMIE BOUSCULAIRE [Facebook] (Rock, Grunge, Electronica - Paris/F)

 

[nach oben]

OKTOBER 2016

Do, 20.10.2016, 21 Uhr - CITY LIGHT THIEF + THIS APRIL SCENERY

CITY LIGHT THIEF [Facebook] (Post-HC - Grevenbroich)

THIS APRIL SCENERY [Facebook] (Post-HC - Köln)

Sa, 15.10.2016, 22 Uhr - ZOI!S + HUELSE

ZOI!S [Facebook] (Post-Punk - Schleswig) - gegründet im Sommer 2013 suchten und fanden sie ihre eigene Definition des Post-Punks. Kalte, manchmal Delay-getränkte Gitarren, ein angezerrter Bass und ein stets druckvolles Schlagzeug formen zusammen mit gesellschaftskritischen Texten "Anti-Hymnen auf die Generation "Das wird man ja wohl noch sagen dürfen!"", ohne dabei durch oft gehörte, triviale Phrasen Klischees zu bedienen.
Post-Punk mit lyrischer Direktheit und instrumental straight nach vorne gehenden Songs. Seit ihrer Gründung erhielten ZOI!S immer wieder die Möglichkeit sich zu beweisen. So spielten sie unter anderem bereits zweimal mit TURBOSTAAT vor ausverkauften Sälen und durften auch bei dem Abschiedskonzert von FINDUS im Uebel & Gefährlich ihre Musik einem größeren Publikum vorstellen.

HUELSE [Facebook] (Punk, Post-Punk - Dillenburg) - Die im Herbst 2015 gegründete Gruppe HUELSE macht Punk mit deutschsprachigen Texten. Ihr Antrieb ist der Blick aus dem Fenster - Texte heraus aus der provinziellen Enge und dem Gestank der alltäglichen Monotonie. Sie wollen die allgegenwärtige Gleichgültigkeit ersticken und das Leben unterm Tellerrand zerbrechen, um besser atmen zu können. Das Ergebnis sind Lieder, die einem aufdringlichen Schrei ähneln, der die Tatsachen der eigenen Lebenslage wieder ins Bewusstsein rücken lässt.

Sa, 08.10.2016, 21 Uhr - RANA ESCULENTA + MEESU + LADY LAZY + LPP & NEZAHR + DJ DAVID *CHEN

RANA ESCULENTA [Facebook] (Hip Hop, Rap - Halle, Leipzig)

MEESU (Hip Hop, Rap)

LADY LAZY [Facebook] (Hip Hop, Rap - Berlin)

LPP & NEZAHR [Facebook] (Hip Hop, Rap - Kiel)

Sa, 01.10.2016, 22 Uhr - KRAWEHL + LITBARSKI

KRAWEHL [Facebook] (Emopunk, Punk, Indie - Bielefeld, Herford)

LITBARSKI [Facebook] (Punk - Berlin)

 

[nach oben]

SEPTEMBER 2016

Sa, 24.09.2016, 22 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD) + MISTAKEN FOR DEAD (M4D)

Diesmal stehen die DJs der beiden Party-Reihen Deaf Blind Dumb (DBD) und MISTAKEN FOR DEAD (M4D) gemeinsam an den Reglern, um Euch mit den feinsten Sounds der Genres Post Punk, New & Dark Wave, Dark Ambient, Goth Rock, Cold Wave, Minimal Synths und Indie zu verwöhnen.

Fr, 23.09.2016, 22 Uhr - Kinderhospiz Halle-BENEFIZ Pt. III: THE HEADLESS HORSEMEN

Kinderhospiz Halle-BENEFIZDas Ambulante Kinder- und Jugendhospiz Halle bietet ehrenamtliche ambulante Unterstützung für schwerst- und unheilbar kranke Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene sowie deren Familien. Der Eintritt kostet wie immer 5 € (Wer mehr spenden möchte, darf dies natürlich gerne tun).

THE HEADLESS HORSEMEN (Rockabilly, Psychobilly, Punk - Halle).

Sa, 03.09.2016, 22 Uhr - PSCHT-PARTY

Es geht weiter - das Warten kann sich in Vorfreude ergießen!

Die Party von Freunde_Innen für Freund'Innen und Freundes/-InnenfreundInnen lädt ein zu einer weiteren offenen und bewegungsorientierten Nacht.

Wir freuen uns auf euch!

... diesmal erwarten euch 5 zirkulierende Floors auf einer Tanzfläche - seid gespannt auf:
• Max'in'a'Million (RockPopElectro Tanzgedöns im Wandel der Zeit),
• Trude (lets twist the 60's - rock the 70's - step up to the 80's and remind the great early 90's ...),
• Zwecke (from dark till bright ePop, IndieRock with elements of wave),
• Strambovski (eklektische Mischung aus sechs Dekaden),
• Straikid (bei mir wird getanzt was auf den Teller kommt! Von A wie Austra bis Z wie Zoot Woman dürfen Indieschnitten und Electroelfen tanzen, mitwippen oder in die Hände klatschen).

 

[nach oben]

AUGUST 2016

Do, 04.08.2016, 21 Uhr - LA SEVERA MATACERA

LA SEVERA MATACERA [Facebook] (Alternative Ska, Reggae, Funk, Rock - Bogotá/CO)

 

[nach oben]

JULI 2016

Sa, 30.07.2016, 21 Uhr - BATTRA + OUT OF STEP + LABDAM

BATTRA [Facebook] (Punk, Penner Violence - Halle)

OUT OF STEP [Facebook] (HC, Punk - Hamburg)

LABDAM (HC, 1st and only reunion - Halle)

90's Aftershow-Disse mit ABJUREDs DJ Eric

So, 17.07.2016, 20 Uhr, Infoladen - Filmabend: "80 Jahre Soziale Revolution in Spanien"

Eine Veranstaltung der FAU Halle.

Fr, 15.07.2016, 23 Uhr - HER-PARTY

Es bespaßen und legen für euch auf:
• DJ sans cire (HipHop),
• Lea Legrand (electronica vs. house vs. techno ),
• A. Leksi (from dark till bright ePop, IndieRock with elements of wave),
• Trude (lets twist the 60's - rock the 70's - step up to the 80's and remind the great early 90's).

Do, 14.07.2016, 21 Uhr - GYPSY SKA ORQUESTA + ANTIBANDA

Gypsy Ska OrquestaGYPSY SKA ORQUESTA [Facebook] (Latin Ska, Swing, Balkan, Klezmer - Caracas/VEN) spielt in Venezuela in Besetzungen von 5 - 9 Leuten auf der Bühne! Sie mischen karibische Salsa und Merengue Sounds, mit Balkan Klezmer Musik und verwenden zudem Einflüsse aus dem Ska und Swing. Mit diesem explosiven musikalischen Cocktail bringen sie die Menge zum Toben und Schwitzen! Im Sommer 2016 kommt die Band wieder nach Europa auf Tour; mit Tanzgarantie.

ANTIBANDA [Facebook] (Street-Punk - Montevideo/URU) wurde von der Drummerin und dem Gitarristen gegründet. Mit knapp 180 Konzerten im Jahr ist die Band fast das halbe Jahr auf Tour. Die Band spielt einfache aber einprägsame Melodien mit treibenden Beats und eingängigen Gesängen. Sie machen einfach Spaß.

 

[nach oben]

JUNI 2016

Do, 30.06.2016, 21 Uhr - SKAMPIDA

SkampidaSKAMPIDA [Facebook] (Ska, Latino, Punk, Folk - Bogotá/CO) wurde 1998 gegründet. Sie gilt als eine der erfolgreichsten Bands Kolumbiens und spielte in ihren weit über 1.500 Konzerten schon mit Bands wie THE SKATALITES, MOLOTOV, DEAD KENNEDYS, VOODOO GLOW SKULLS, KING DJANGO, ALICIA KEYS, MANU CHAO und GOGOL BORDELLO zusammen. SKAMPIDA spielt eine innovative und abwechslungsreiche Mischung aus kolumbianischen Ska/Reggae, Folk und urbanen Sounds (Hip Hop, Punk, Cumbia und Champeta) mit Einflüssen aus Klezmer und Drum & Bass. Sie selbst nennen ihren einzigartigen Stil Skampida-Style und das ist wahrlich nicht übertrieben. So finden sich Titel wieder, die musikalisch an eine Mischung aus klassischen Latino-Ska, Psycho-Roots, Klezmer-House, Power-Ska, Ragga-Punk, Merengue-Core, Polka-Billy und Disco-Folk erinnern. The Party goes on!

Sa, 25.06.2016, 22 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD) + MISTAKEN FOR DEAD (M4D)

Diesmal stehen die DJs der beiden Party-Reihen Deaf Blind Dumb (DBD) und MISTAKEN FOR DEAD (M4D) gemeinsam an den Reglern, um Euch mit den feinsten Sounds der Genres Post Punk, New & Dark Wave, Dark Ambient, Goth Rock, Cold Wave, Minimal Synths und Indie zu verwöhnen.

Do, 23.06.2016, 21 Uhr - LA BOLONCHONA

La BolonchonaLA BOLONCHONA [Facebook] (Ska, Rock, Fusion - Cuernavaca/MEX) ist in Mexico sehr bekannt und beliebt. Sie spielen einen Ska-Cumbia-Rock mexikanischer Prägung. Also mit vielen Harten Rock- und Punk-Riffs. Ein treibendes Schlagzeug und Bläsersatz sowie einprägsame Melodien zeichnen diese Band aus. Außerdem haben sie es geschafft einige Anleihen der 2-Tone-Ära einzubinden. 3 Longplay Alben und mehr als 15 Samplerbeiträge sprechen für sich. Gutgemeinte Empfehlung: Blos nicht verpassen!

Do, 02.06.2016, 21 Uhr - MIRMIX ORKEZTAN

MIRMIX OrkeztanMIRMIX ORKEZTAN [Facebook] (Global Brass Beats - Berlin) ist eine derzeit 6- bis 9-köpfige internationale Formation, die mit einer geballten Ladung Beats und Bass, tighten Gitarren-Riffs und ohrwurmtauglichen Brass-Hooks den musikalischen Eintopf überkochen lässt. Die Band pendelt zwischen den Genres, von knallhartem Ska zu verträumtem Jazz und über würzigen Bossa zurück zu sattem Funk und Hip Hop. Die melodischen, multilingualen Texte (deutsch / russisch / englisch / französisch) entführen einen auf eine Traumreise um die Welt, ja bis auf einen phantastischen fernen Planeten - bevor man sich im nächsten Moment in ekstatischem Tanz im Hier-und-Jetzt wiederfindet ... .

MAI 2016

Fr/Sa/So, 20./21./22.05.2016 - VL-MAI-OPEN AIR

VL-Mai-OPEN AIRCocktails und andere Getränke, lecker veganes & vegetarisches Essen

Freitag ab 19 Uhr:
LA CUNETA SON MACHIN [Facebook] (Cumbia, Rock - Managua/NI) - [Outdoor],
BERLIN BOOM ORCHESTRA [Facebook] (Reggae - Berlin) - [Outdoor],
FINNA (Fe_male* Rap - Hamburg) - [Indoor],
JENNIFER GEGENLÄUFER [Facebook] (Zecken-Trap, Polit-Satire - Braunschweig) - [Indoor],
• DJ GLITZERFLITZER-POPPERKLOPPER - [Indoor]

Samstag ab 15 Uhr:
Kinderfest:

• mit vielen kleinen und großen Überraschungen, sowie
TONI GEILING [Facebook] (Acoustic, Singer Songwriter, Classical, Kinderliedermacher - Halle).

Workshops:
• "Rap für Einsteiger*innen",
• "Buchstaben Zirkus (Graffiti Workshop)".

Samstag ab 19 Uhr:
SCHLAKKS [Facebook] (Hip Hop, Rap - Dortmund) - [Outdoor],
BJÖRN PENG [Facebook] (DarkRave - Freiburg) - [Outdoor],
WE LOVE MACHINES [Facebook] (Electro - Bern/CH) - [Outdoor],
KET [Facebook] (Fe_male* Rap - Leipzig) - [Indoor].

Soli-Sonntag 15 - 20 Uhr:
• OPEN-MIC-CYPHER mit DJ DAVID *CHEN (Polit- and Fe_male*-Rap), RIVA (ANARCHIST ACADEMY - Berlin), SAYES (RANA ESCULENTA - Rap, Hip Hop - Leipzig) und EUCH,
• NATAANII MEANS (Hip Hop, Rap - USA),
WITKO (Hip Hop, Rap - USA).

Wir fangen pünktlich an ... und HUNDE FEIERN wie immer ZU HAUSE!

Fr, 13.05.2016, 22 Uhr - THE RETARDED RATS

The Retarded RatsTHE RETARDED RATS [Facebook] (Neo-Psychobilly - Leipzig) - This band keeps the true spirit alive - Psycho like the cats played in the 80ies - evil, insane, strongly influenced by the maniacs from the 50ies and 60ies, but pure, new and refreshing.
This is not another college rock show act with no more as a slapbass and some titties on stage. This is real music made by real people who are deep rooted in the scene, not in fucking Pop business. It's time to get our music back from liars and moneymakers. These guys are the real deal!

Im Anschluss gibt's dann noch Mucke aus der Konserve.

So, 08.05.2016, 15 Uhr - THANK THE ALLIES - MERCI AUX ALLIÉS - СЛАВА СОЮЗНИКОВ

Am 8. Mai 1945 kapitulierte das nationalsozialistische Dritte Reich vor den anrückenden Armeen der Alliierten USA, Sowjetunion, Großbritannien und Frankreich. Vorausgegangen waren ein sechsjähriger Weltkrieg, während dessen die deutsche Bevölkerung ihrer Führung durch alles Leiden und alle Not stets die Stange hielt, sowie der industrielle Massenmord an sechs Millionen Juden. Die Zerschlagung des Nationalsozialismus wurde dabei notwendig militärisch herbeigeführt. Wer dies den Alliierten heute vorwirft verkennt die damalige politische Lage in Deutschland und plädiert objektiv nachträglich für das Weiterbestehen des Nationalsozialismus.
Nach dem Krieg bauten die alliierten Siegermächte nicht etwa den Kommunismus auf, sondern reproduzierten in Deutschland den Status Quo von bürgerlicher Gesellschaft und Realsozialismus. Die Freude über die Zerschlagung des Nationalsozialismus bleibt damit immer getrübt: nicht nur von der Trauer um seine Millionen Opfer, sondern auch vom Bewusstsein, dass die gesellschaftlichen Grundlagen für seine Wiederholung weiterbestehen. Und doch bedeutet der 8. Mai das - zumindest vorläufige - Ende des Massenmordens und die Wiederherstellung eines Zustands, in dem die befreite Gesellschaft wenigstens wieder denkmöglich ist. Und solange es - gerade in der Linken - noch Menschen gibt, die diesen qualitativen Unterschied nicht wahrnehmen können, ist es richtig, sie immer wieder darauf hinzuweisen. Wenn wir also am 8. Mai eine Party feiern, geht es nicht darum, den jetzigen bürgerlich-demokratischen Nachkriegszustand abzufeiern; es geht schlicht um die Freude, dass dem größten Verbrechen der Menschheitsgeschichte doch noch ein Ende gesetzt wurde und dass der Traum der Deutschen, eine bessere Gesellschaft durch den Mord an ihren vermeintlichen Trägern, den Juden, für immer zu verunmöglichen, nicht endgültig in Erfüllung gegangen ist.

• Vortrag von und mit GESELLSCHAFTSKRITISCHE ODYSSEE,
• Open Air Kino - "ICH WAR NEUNZEHN",
• Redebeiträge,
KLANGEXPERIMENTE [Facebook] (Electro - Köln) - Selbst bezeichnen sich KLANGEXPERIMENTE als eine Organisation von verrückten Wissenschaftlern die versuchen mit Hilfe von MassenVernichtungsAffen der Welt den Kommunismus zu bringen. Doch im Moment sind leider noch keine nennenswerte Erfolge in der Affentechnick zu verbuchen, daher musste die Organisation ans Licht der Welt tretten um an die nötigen Mittel zu gelangen. Zur Beschaffung von finanziellen Mitteln dient die Herausgabe elektronischer Musik oder die exzessiven Auftritte des Top Agenten "Prinz".
So weit die Legende. Die Fakten:
Klangexperimente ist seit 2006 aktiv und hat seit dem den Bogen vom Samplen von Arbeiter-/Rotfrontliedern (2006) über unpolitisches (2007) zu provokantem Polit-Trash (2011) geschlagen. Dabei hat sich nicht nur die Besetzung des einstmaligen Duos zu einem Solo-Projekt geändert, auch der "politische Inhalt" hat sich hörbar gewandelt.
Doch zur Musik. Das aktuellste Album "Kommunismus oder MassenVernichtungsAffen" ist nach dem Motto: "Ich piss Deutschland ans Bein" entstanden und bietet einen heterogenen Sound zwischen Industrial, Noise, Minimal und Techno - Alles ultra Trashig und gespickt mit provokanten und eingängigen Samples.
Das ganze wird live garniert mit dem "trashest of" der vorgänger Alben - also ein "Abend" zwischen Arbeiterfolklore-Techno und anarchischem Geschäpper vom Feinsten.

Fr, 06.05.2016, 22 Uhr - MENIAK + DJ ILLMAGIC

MeniakMENIAK [Facebook] (Ska, Latin, Fusion - Chemnitz) - Zehn Musiker, elf Instrumente und ein Klangkosmos, der sich durch die Genres der Welt schlängelt. MENIAK [Facebook] hat seit der Bandgründung 2003 in Chemnitz musikalisch viel erlebt und gesehen. Vom klassischen Ska kommend, verarbeitet die Band mittlerweile Elemente aus Drum'n'Bass, Reggae, Klezmer oder Balkanbeats und hat sich vor allem ihren individuellen Zugang zur Musik Lateinamerikas erschlossen. Experimental Fusion - immer tanzbar und voller Lebensfreude.
Neben groovigem Bass, verspieltem Schlagzeug, einem fetten Bläsersatz und sensibel bis hart gesetzten Gitarren, zeichnet sich die Band durch auffallend ungewohnte Strukturen bei den verschiedenen Songs aus. MENIAK hat nie versucht etwas Bestimmtes zu machen, zu sein oder jemand Bestimmten zu erreichen, sie ist was sie ist - nicht auf der Suche, aber in Bewegung.

Im Anschluss legt noch DJ ILLMAGIC (World, Mestizo, Patchanka Music - Jena) auf.

 

[nach oben]

APRIL 2016

Sa, 30.04.2016, 22 Uhr - Record-Release-Party: SCANDALOUS DEED + SCHMIDT VICIOUS + MOSTRICH

SCANDALOUS DEED (female-fronted Punkrock - Leipzig) feiern bei uns ihr Record-Release. Dazu haben sie sich ihre Freunde von MOSTRICH [Facebook] (Punkrock - Halle) und SCHMIDT VICIOUS [Facebook] (Punkrock - Leipzig) eingeladen.

Fr, 29.04.2016, 22 Uhr - PSCHT-PARTY

Es geht weiter - das Warten kann sich in Vorfreude ergießen!

Die Party von Freunde_Innen für Freund'Innen und Freundes/-InnenfreundInnen lädt ein zu einer weiteren offenen und bewegungsorientierten Nacht.

Wir freuen uns auf euch!

... diesmal erwarten euch 5 zirkulierende Floors auf einer Tanzfläche - seid gespannt auf:
• Max'in'a'Million (RockPopElectro Tanzgedöns im Wandel der Zeit),
• Trude (lets twist the 60's - rock the 70's - step up to the 80's and remind the great early 90's ...),
• A. Leksi (from dark till bright ePop, IndieRock with elements of wave),
• DJ Querbeat (Weltmusik von Russendisko bis Reggae mit Stationen beim Elektroswing, Cumbia und Rock),
• Alessa Brossmer (Industrial, Wave und Post-Punk).

Sa, 23.04.2016, 22 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD) + MISTAKEN FOR DEAD (M4D)

Diesmal stehen die DJs der beiden Party-Reihen Deaf Blind Dumb (DBD) und MISTAKEN FOR DEAD (M4D) gemeinsam an den Reglern, um Euch mit den feinsten Sounds der Genres Post Punk, New & Dark Wave, Dark Ambient, Goth Rock, Cold Wave, Minimal Synths und Indie zu verwöhnen.

Fr, 22.04.2016, 21 Uhr - Fahrradwerkstatt-Soli: SAD NEUTRINO BITCHES + GIANT SPENCER AND GERNI HILL + DJ

Fantastische Fahrradwerkstatt-Soli-Super-Sause mit Mega-Tombola, Bands, u.a.:

SAD NEUTRINO BITCHES [Facebook] (Trashpunk, Punkrock, LoFi - Jena) gewinnen mit ihren trashigen und schrillen Songs über Reptiloiden, die Augenbrauen von Pegida-Oertel, Colasorten und Liebesvoodoo garantiert jeden Lobotomie-Award im Irrenhaus - und das sowohl musikalisch als auch textlich. SAD NEUTRINO BITCHES glänzen mit höhenlastigen, manisch-frenetischen Trasheruptionen, die unerwartete Wendungen nehmen und ihre berüchtigten Liveshows erahnen lassen. Ungeteerte Autobahn ohne Leitplanken. Sänger Highestvoiceonearth hat sie wirklich, die höchste Stimme der Erde. Ewige Frage: Ist das ne "Frauenband"? Ewige Antwort: Nein, so hoch kann eine Frau unmöglich singen! Keine Begleitmusik für Heizdecken-Kaffeefahrten, eher ein hymnischer Räumpanzer für jede Hausbesetzerparty oder Anti-Nazi-Action. Pure Energie mit Anleihen an THE PRICKS, TRIO, HAMMERHEAD, OBLIVIANS und ANGRY SAMOANS. Erstmals tanzt die Kapelle auch mit deutschen Lyrics an.

Als Support sind GIANT SPENCER AND GERNI HILL [Facebook] (Jazz, Grindcore, Powerviolence = Brauereiølence - Halle) mit am Start.

Im Anschluss gibt's dann noch Mucke aus der Konserve.

Sa, 16.04.2016, 21 Uhr - MOTHERCAKE + THE NERDS + WELL KNOWN PIX

MOTHERCAKE [Facebook] (Heavy Pop - Halle)

THE NERDS (Hard Rock - Neuenhaus, Veldhausen, Esche)

WELL KNOWN PIX (Alternative Rock - Halle, Dresden, Berlin)

Fr, 01.04.2016, 22 Uhr - 7 Jahre Frau L.: GRUPPA KARL-MARX-STADT

Wir feiern 7 Jahre VL-Kneipe mit, von und bei Frau L., für Freund_innen , Unterstützer_innen, seltene und Dauergäste ..., lasst euch überraschen und überrascht ... u.a. mit:

Die legendäre Sonntagsrunde, welche schon alle VL-Kneiper erlebt und größtenteils überlebt hat, werden für euch am Grill zaubern.

Gruppa Karl-Marx-StadtGRUPPA KARL-MARX-STADT [Facebook] (Russendisko, Balkan, Latin - Chemnitz) spielt einen Mix aus russischem Ska-Punk und Chanson gepaart mit Balkan und Odessa-Klezmer. Mit Kontrabass/Gitarre, Posaune/Bariton, Trompete und Schlagzeug bieten die vier Karl-Marx-Städter sowohl smoothe Latin-Rythmen als auch rasante Ska-Passagen.

 

[nach oben]

MÄRZ 2016

Do, 24.03.2016, 21 Uhr - The CheeseCake präsentiert: DAN WEBB AND THE SPIDERS + IRISH HANDCUFFS

DAN WEBB AND THE SPIDERS [Facebook] (Garage-Rock, Punk - Boston/US)

IRISH HANDCUFFS [Facebook] (Punk - Regensburg)

Sa, 19.03.2016, 17 Uhr, Marktplatz - DEMONSTRATION GEGEN RASSISMUS UND FÜR VIELFALT und anschließend SOLI-PARTY

Wir wollen gemeinsam und gewaltfrei demonstrieren: Für Akzeptanz, Multikultur und Gleichberechtigung überall! Diese Demonstration ist für alle, egal ob mit oder ohne deutschen Ausweis. Im Anschluss an die Demonstration finden wir uns in der Theatrale/Welcome-Treff zum Feiern bei Tanz, Musik und gutem Essen zusammen. Bringt alle eure Freund*Innen mit!

We want to demonstrate together and peacefully: for acceptance, multiculti and equality everywhere! This demonstration is for everybody, no matter which nationality. Following the demonstration, we want to celebrate together at Theatrale/Welcome-Treff. Let us enjoy music, dance and good food. Invite all your friends!

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem MULTIKULTI-KOLLEKTIV im Rahmen der BILDUNGSWOCHEN: "100 % Menschenwürde - Zusammen gegen Rassismus".

Sa, 19.03.2016, 22 Uhr - GRUNDHASS

GRUNDHASS [Facebook] (Akustik-Punk - Berlin) macht Akustikpunk mit absurden Texten. Zwischen den Songs rede er auch recht viel mehr oder weniger unterhaltsames Zeug

Sa, 12.03.2013, 22 Uhr - ALARMSIGNAL + THERAPIE ZWECKLOS + DIE UIUIUIS

ALARMSIGNAL (Punk - Celle) - Es wird wieder Pogopunk vom Feinsten geboten - extrem tanzbar, und mit gnadenlosen politischen Texten. Alle vier wechseln sich ab, um ihre Wut gegen die herrschenden Zustände ins Mikro zu schreien, begleitet von schnellen, manchmal auch ein bisschen melodischen Punkrock. Wer auf guten Polit-Punk steht, für den ist das Konzert genau das Richtige!

THERAPIE ZWECKLOS (Polit-Punk - Freiberg) - Bei dieser Kombo sind Mitglieder der kultigen Ex-DDR-Punk-Band ATONAL, sowie der nicht weniger kultigen VERSAUTEN STIEFKINDER untergekommen. Musikalisch wird da weiter gemacht, wo die VERSAUTEN STIEFKINDER einst aufgehört haben: Schneller, lauter Punkrock, der alles nur so wegfegt, mit politischen Texten und rauen Gesang. Hier wird im schweißtreibenden Tempo gegen alles Schlechte auf der Welt angesungen und -gespielt. Einfach nur brachial und geil. Auf keinen Fall verpassen!

DIE UIUIUIS (Female Punkrock - Leipzig) - vier Leipziger Mädels, die beschlossen haben, die Welt mit straighten Punkrock zu beglücken. DIE UIUIUIs machen Punkrock der richtig Spaß macht - schnell und geradlinig. Eine ausgewogene Mischung aus eigenen Liedern und dem Publikum bestimmt nicht unbekannte Coverversionen bringt das faulste Pogobeim zum tanzen. Als Sahnehäubchen darauf kann Vanessas tolle Stimme gesehen werden, die alles nur so wegsingt. Die Band ist noch relativ neu, doch merkt die Euch gleich mal vor: Von denen wird Punk noch mehr hören!!! Daher nicht verpassen, immerhin kann man dann in ferner Zukunft sagen: "Die hab ich schon damals live gesehen ...".

Fr, 04.03.2016, 22 Uhr - MANFRED GROOVE + ACTION AHRENS UND DIE SHEESH GANG

Manfred GrooveMANFRED GROOVE [Facebook] (Hip Hop, Rap - Berlin, Freiburg) bedienen sich musikalisch vornehmlich der Stilmittel des sample- und loopbasierten Oldschool-Hip-Hop, lassen aber punktuell auch deutlich andere Stilmittel, wie synthetische Bässe, Live-Instrumente oder elektronische Elemente in ihre Musik einfließen.
Die Texte zeichnen sich durch eine ständige Brechung und einen hohen Grad an Selbstreflexivität aus und behandeln häufig abstrakte Themen, die im Hip-Hop-Kontext eher selten bearbeitet werden. Das Nebeneinander von geistesgeschichtlichen und philosophischen Anspielungen und teilweise derben Ausdrücken und Witzen, gepaart mit einem Hang zu Abschweifung und Aphorismus, bilden die typische Sprache bei MANFRED GROOVE. Erfüllen sie zunächst fast jedes negativ konnotierte Klischee des Hip-Hop, machen sie sich im Anschluss textlich selbstkritisch über die Klischees von Gangster-Rappern und Hip-Hop-Gebaren lustig.

ACTION AHRENS UND DIE SHEESH GANG (Hip Hop, Rap - Halle) - Auf tighte Live Instrumentals des Sexy-Synthesizer-Expertspezialisten READYLICOUS bringt SATISFACTION AHRENS Texte über Liebe auf den nächsten Beat und bisschen Gesellschaftskritik, ohne die schmutzigen Einzelheiten auszulassen. Plus PARTY PETE am bossy Bass.

Im Anschluss gibt's dann noch Open Mic / Freestyle Session / Cypher dies und das.

 

[nach oben]

FEBRUAR 2016

Sa, 27.02.2016, 22 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD) + MISTAKEN FOR DEAD (M4D)

Diesmal stehen die DJs der beiden Party-Reihen Deaf Blind Dumb (DBD) und MISTAKEN FOR DEAD (M4D) gemeinsam an den Reglern, um Euch mit den feinsten Sounds der Genres Post Punk, New & Dark Wave, Dark Ambient, Goth Rock, Cold Wave, Minimal Synths und Indie zu verwöhnen.

Fr, 26.02.2011, 21 Uhr - Benefiz für die Betroffenen des Naziüberfalls in Leipzig-Connewitz: MOLOTOV COCKTAIL + CHEMIEVERSEUCHT + PLATTENSPRUNG

Als am 11.01.2016 wie fast jeden Montag "besorgte Bürger" und Nazis bei LEGIDA durch Leipzig pöbelten, schien Alles wie immer zu sein.
Doch dann zerstörten zeitgleich über 250 Nazis und Hooligans in Connewitz Fensterscheiben an Kneipen und Läden, setzten mittels Pyrotechnik eine Dachwohnung in Brand und verletzten Menschen. Wenig später sitzen die meisten der Angreifer gefesselt mit Plastikfesseln auf der Straße und Connewitz gleicht einer Festung. Es wimmelt von Polizeiwagen, Wasserwerfer und Räumpanzer stehen in einigen Strassen und ein Hubschrauber kreist.
Die Strassen voll Menschen, wütend und solidarisch.
Die physischen Schäden halten sich in Grenzen, glücklicherweise gibt es nur leichtverletzte Menschen, aber finanziell gibt es größere Schäden.
Deshalb dieses Benefiz, die Bands verzichten auf die Gage und die Räumlichkeiten und Technik wird kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Erlöse des Abends kommen den betroffenen Projekten in Leipzig-Connewitz zugute - Also kommt zu Hauf.
Siamo tutti antifascisti!

MOLOTOV COCKTAIL [Facebook] (HC-Punk - Bucharest/RO, Berlin/D, New York/US) - Old School Hardcore-Punk from New York City, D.I.Y. since 1991.

Als Support bieten euch CHEMIEVERSEUCHT (Make punk a threat again - Halle, Bitterfeld) AnarchoPunk vom Feinsten.

Weiterhin sind PLATTENSPRUNG (Hardpop - Bitterfeld) - die einzigartige und kuriose Hartpop-Band mit am Start.

Fr, 12.02.2016, 22 Uhr - CORBILLARD + SCAPEGOAT

CorbillardCORBILLARD [Facebook] (Punk - Lille/F, Tournai/BE) wurde Ende 2009 von aktiven bzw. ehemaligen Mitgliedern der Bands SKARBONE14, POULYCROC, THE SKALLOGG'S, WASH OUT TEST, FLOW, SKAÏRA OF STRUGGLING FOR REASON gegründet und zählt zu den bekanntesten Punkbands Belgien. Seit 2010 spielten sie weit über 250 Konzerte in ganz Europa. CORBILLARD spielen dynamischen, melodischen Punkrock wobei bei einzelnen Titeln auch Einflüsse aus Folk und HipHop unverkennbar sind. Wir sind gespannt!

Die Aufwärmrunde bestreiten SCAPEGOAT [Facebook] (HC-Punk - Jena).

Do, 04.02.2016, 21 Uhr - Gross Art IG präsentiert: LEMUR + SAYES + NO BORDER SOUNDSYSTEM

LemurLEMUR [Facebook] (Rap, Hip Hop, Kreismusik - Berlin) - HERR VON GRAU ist Geschichte. Es lebe LEMUR. Nachdem sich Benny Anfang 2014 von seinem Mitstreiter Kraatz trennte, ist er nun auf Solopfaden unterwegs und nennt sich LEMUR. Was kaum jemand je mitbekommen hat: Benny war nicht nur für Text und Raps verantwortlich, sondern auch für die Beats. Das ist er auch immer noch und nimmt sich nun zusätzlich noch selber auf, übernimmt das Mixing und startet sein neues Album mit einem schelmischen "Ich höre auf mit Rap, er zerfrisst mir meine Nerven und Gedärme" Na das kann ja heiter werden!

SayesSAYES (Rap, Hip Hop - Leipzig) - ein rappender Einzelgänger aus dem Leipziger Raum. Viele Jahre sind schon vergangen, in denen sich SAYES mit Bands wie LICK QUARTERS, RANA ESCULENTA, GRÜNFEUER, DIE PÄDAGOGEN aber auch allein als Demorapper und interaktiver Freestylekünstler einen kleinen Namen gemacht hat. SAYES bestreitet die Aufwärmrunde und wird dabei vom NO BORDER SOUNDSYSTEM aka DJ DAVID *CHEN (Polit- and Fe_male*-Rap) begleitet, welcher/s nebenbei auch noch im Anschluss auflegt.

 

[nach oben]

JANUAR 2016

Sa, 23.01.2016, 22 Uhr - VIZEDIKTATOR + KEINTAG

VizediktatorVIZEDIKTATOR [Facebook] (Anti-Punk, Post-Punk - Berlin) - Der Despot ist tot, es lebe VIZEDIKTATOR!
Mit ihrer rauen Mischung aus Post-Punk und Power-Pop mit Anleihen aus NDW und New Wave probt die Band aus Berlin den Aufstand und rüttelt mächtig am System.
Aber VIZEDIKTATOR blicken nicht nur nach innen, um außen eine kranke Welt zu beklagen, sondern greifen an: Hier wird nichts beschönigt, gilt es bei dieser Band doch nicht, die eigene Seele vom Grauschleier der Gegenwartsrealität rein zu waschen. VIZEDIKTATOR prangern an, und das laut!

Die Aufwärmrunde bestreiten KEINTAG (Alternative-Garage-Grunge-Rock - Halle).

Sa, 16.01.2016, 20:30 Uhr - JAH GNAMAKU LEYDI + DJ SPLIT + DJ PAT STYX

JAH GNAMAKU LEYDI [Facebook] (Reggae, Dancehall, Hip Hop, R'n'B - Halle) stammt ursprünglich aus Guinea. In seinen Texten kritisiert JAH GNAMAKU LEYDI u.a. auch die aktuelle politische Situation in Guinea, die soziale Situation, die alltäglichen politischen Morde, die fehlende Gerechtigkeit sowie die Angst in der die Menschen täglich leben.

Weiterhin legen noch die DJs SPLIT und PAT STYX auf.

Fr, 08.01.2016, 22 Uhr - GULAG BEACH + CIRGUZ

GULAG BEACH [Facebook] (Punk - Berlin)

CIRGUZ [Facebook] (Punk - Mělník/CZ)

 

[nach oben]

DEZEMBER 2015

Fr, 25.12.2015, 21 Uhr - WEIHNACHTSTRASH

WeihnachtstrashWenn's mal an Weihnachten wieder sowas von laaangweiiilig ist, haben wir genau das Richtige für euch. Wir spielen eure Musik, jedenfalls fast alles. Einzige Voraussetzung: ihr bringt Eure Lieblings-Vinyls mit. Und falls wer fragt, was Vinyls sind: das sind die flachen, runden, meist schwarzen Plastikscheiben mit den flachen Rillen drauf ... also so richtig Oldschool. Den Rest haben wir.

Sa, 19.12.2015, 22 Uhr - Erlebnisfabrik präsentiert: RIDDIM & JUICE

Reggae-Dub-Soundsystem-Disse mit:
• Jonah Digital,
• Wildeast Movement,
• Jahcasulu Movement,
• Irie Ites,
• Hotstepper Sound,
• Kolibration Soundsystem.

Wir feiern für internationale soziale Projekte der Erlebnisfabrik in Afrika Togo und in Halle an der Saale.

So, 13.12.2015, 20 Uhr - Gross Art IG & White Circles präsentieren: KISS THE ANUS OF A BLACK CAT + BAND OF BEARS

Kiss The Anus Of A Black CatKISS THE ANUS OF A BLACK CAT [Facebook] (Post-Punk, Dark-Wave - Ghent/BE) - Auf ihren früheren Alben (2005-2012) machten KTAOABC noch Musik die sie als "apocalypytic Neofolk" bezeichneten, das heißt düsteren psychedelischen Folk. Gemacht mit außergewöhnlichen Gesang, Gitarre, Schlagzeug, Bass aber auch einem breiten Sortiment an Akustik-Instrumenten wie man sie sonst aus dem Bereich Worldmusik kennt.
2012 traf die Band allerdings die Entscheidung ernst mit der Apokalypse zu machen und brachte das Album "WELTUNTERGANGSSTIMMUNG" heraus. Seit dem wurden alle Akustik-instrumente durch Synthesizer ersetzt, so dass die Musik zwar wiedererkennbar ist, sich aber eher in Genres wie Dark-Wave oder Post-Punk bewegt, sie sind und bleiben aber schwer Kategorisierbar. Dieser unglaublich markante Stilwechsel irritierte zwar den ein oder anderen Fan, aber schmälerte nicht den Erfolg der Band, die neue Platte kam an und so durften sie auch 2014 beim Wave-Gotik-Treffen die Theaterfabrik in Leipzig füllen. Und es geht weiter ... .

Band Of BearsBAND OF BEARS (Afterhour-Rock, Triphop, Stoner, Doomjazz, Singer & Ghostwriter - Halle) feierten anfang September 2015 die record-release ihrer EP. Früher als Duo unterwegs gehen die vier Bären heute mit zwei E-Gitarren, Bass und Schlagzeug auf die Pirsch. Ihre vielschichtige Musik ist voller Ambivalenzen, irgendwie Retro und gleichzeitig progressiv, jazzige Parts münden in Doom-Rock. Ein Fall von Harmonie in die Dunkelheit.

Davor, dazwischen und danach legt noch das WHITE CIRCLES-DJ-Team (Leipzig) auf.

Fr, 11.12.2015, 22 Uhr - DILETANTO

dileTantoDILETANTO [Facebook] (Salsa - Erfurt, Weimar) - Aus afrikanischen Rhythmen, lateinamerikanischen Klängen und europäischen Einflüssen entstand eine einzigartige Mischung, die als Salsa einen weltweiten Siegeszug antrat. Genauso multikulturell präsentiert sich auch dileTanto - 100% live.

Fr, 04.12.2015, 22 Uhr - PSCHT-PARTY

Es folgt ein erinnernder Dankesgruß, eine Hommage an ein fast vergessenes, aber legendäres Tanzvergnügen. Das Warten kann sich in Vorfreude ergießen. In Abgrenzung zu plüschigen Peinlichkeiten und peinlichen Plüschigkeiten folgt das Motto: pscht-party - postprekäre Pampe.

Es werden für euch auflegen:
• JU' LEX feat. THEO BJORSON
• LEA LEGRAND
• ALESSA BROSSMER

PS: Die latent Punk vermuten lassende Wortverschmelzung des Subtitels spielt allenfalls in unseren Herzen, weniger in der musikalischen Begleitung des Abends.

Di, 01.12.2015, 19 Uhr, Infoladen - Filmvorführung: VERDRÄNGUNG HAT VIELE GESICHTER

Berlin. Ein kleiner Kiez zwischen Ost und West. Verwilderte Brachen am ehemaligen Mauerstreifen. Motorsägen und Baukräne. Neubauten, Eigentumswohnungen und steigende Mieten. Versteckte Armut, AltmieterInnen, zugezogene Mittelschicht, Architekten, Baugruppen. Auf engstem Raum wird ein Kampf ausgetragen. Von Gesicht zu Gesicht. Direkt. Ohne Blatt vor dem Mund. Ängste artikulieren sich. Auf allen Seiten. Wut verschafft sich Ausdruck. Ein Kampf um Millimeter. Um den Kiez. Um Würde. Und um das eigene Leben.

 

[nach oben]

NOVEMBER 2015

Sa, 28.11.2015, 22 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD) + MISTAKEN FOR DEAD (M4D)

Diesmal stehen die DJs der beiden Party-Reihen Deaf Blind Dumb (DBD) und MISTAKEN FOR DEAD (M4D) gemeinsam an den Reglern, um Euch mit den feinsten Sounds der Genres Post Punk, New & Dark Wave, Dark Ambient, Goth Rock, Cold Wave, Minimal Synths und Indie zu verwöhnen.

Do, 26.11.2015, 19 Uhr, Infoladen - Info-Veranstaltung: ARBEITSKAMPF "MALL OF SHAME"

Die "Mall of Berlin" ist mittlerweile ein bekanntes Symbol für die gängige Ausbeutung migrantischer Arbeiter_innen. Systematisch wurden hier Menschen hingehalten und Versprechungen hinsichtlich der Bezahlung nicht eingelöst, wobei die mangelnden Deutschkenntnisse gezielt ausgenutzt wurden und es auch zu Gewaltandrohungen gegenüber den Arbeitern kam. Im Herbst 2014 jedoch entschlossen sich rumänische Arbeiter der "Mall of Berlin" für ihre Löhne zu kämpfen. Unterstützt werden sie dabei bis heute von der FAU Berlin, die von ihren Erfahrungen,von Rückschlägen und Erfolgen der letzten Monate berichten wird.

Eine Veranstaltung der FAU Halle.

Do, 19.11.2015, 21 Uhr - CHOTOKOEU

CHOTOKOEU [Facebook] (Balkan-Rock-Swing-D'n'B, Fusion - A Coruña/ES) - Das 7-köpfige Musiker_innen-Kollektiv hat bereits auf dem Fusionfestival gespielt und sich auch sonst schon mit vielen ganz großen Bands die Bühne geteilt. CHOTOKOEU sind eine sehr ausgefallene aber sehr professionelle Liveband, die unwahrscheinlich viel gute Laune verbreiten und zum Tanzen einladen.

Sa, 14.11.2015, 22 Uhr - TUBBE + TANTE DRUFF

TubbeTUBBE [Facebook] (Audiolith - Queer-Rave - Berlin) - Was soll man denn reden, wenn es doch um Musik geht und nicht um eine hübsche Frisur? TUBBE betreiben klassisches Songwriting. Könnte man meinen, zumal es sich sicher außergewöhnlich hübsch liest. Ein wenig Gitarre, eine Melodie, eine kleine Depression ... . Doch wie es immer so ist, mit der Idylle, sie ist trügerisch. Ein Synthie schubst sich in die Stille, schnappt sich den Platz in der ersten Reihe und hat nichts Besseres zu tun, als etwas Benzin in die Lagerfeuerbeschaulichkeit zu kippen. Und auf einmal entsteht irgendwie das Bild eines bedröppelten Singer-Songwriters, der im Neonlicht der Autoscooter seine stillen Lieder singt. Leise und fast ein wenig zu zart, um in dem ganzen Trubel zu bestehen. Doch dann setzt der Bass ein, nimmt ihn auf die Schultern und es geht auf und davon ... und plötzlich stimmen selbst die Prolls in den Rave-Schlachtruf mit ein: "Aufwachen am Morgen kann eine Großtat sein / Einer schreibt Geschichte, ein Anderer Einkaufszettel / Einer steckt Ringe an Finger, ein Anderer hat sie unter den Augen / Einer kocht Suppe, der Andere vor Wut / Einer pfeift ein Lied, der Andere auf alles / Der eine hört Musik, alle Anderen auch / Im besten Fall TUBBE. Ein bisschen Bass muss sein!

Im Anschluss legt dann noch TANTE DRUFF fette Beats für euch auf.

Sa, 07.11.2015, 22 Uhr - AMEN 81 + DERBE LEBOWSKI + DIRECT JUICE

AMEN 81 [Facebook] (HC-Punk - Nürnberg)

DERBE LEBOWSKI [Facebook] (Powerviolence, HC-Punk - Berlin)

DIRECT JUICE (Trash - Magdeburg)

Do, 05.11.2015, 21 Uhr - DJEVARA + FUCKWINTER

DJEVARA [Facebook] (HC-Alternative Rock, Post-... - London/UK) - Poetische Texte gepaart mit progressivem Hardcore und einem ständigen Anspruch der Perfektion? Klingt nach einem unüberwindbaren Widerspruch. Wie DJEVARA über solche Hindernisse hinwegfegen, ist bemerkenswert. Verbindendes Element dabei: Sänger "Bass" mit irrer Bühnepräsenz und seinem charakteristischen Gesang. In ihrer Heimat ist die Band auch für ihr soziales Engagement, Unterstützung von Menschenrechten und dem Kampf gegen Armut bekannt. Die drei sind aktiv, wo es nur geht.

FUCKWINTER [Facebook] (Alternative, Indie, Grunge - Halle) bestreiten die Aufwärmrunde.

 

[nach oben]

OKTOBER 2015

Sa, 24.10.2015, 22 Uhr - SUCUBUS + KLOSTEIN + BLACK GAFFA

SucubusSUCUBUS (Riot-Grrrl-Punk - Stuttgart) sind vier junge Frauen aus Stuttgart, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die Welt mit dreckigem Punkrock zu beglücken. Die Lieder sind schnell, krachig, schmutzig und absolut pogoverdächtig. Der Gesang von Sängerin Sue ist so ein bisschen melodisch, was der Band schon öfters Vergleiche mit SCATTERGUN eingebracht hat. Textlich wird über alles abgekotzt, was sie gerade stört, es finden sich aber auch persönliche und spaßige Lieder in ihrem Repertoire. Die Band wurde 2002 ganz klassisch im Vollsuff gegründet, keiner konnte am Anfang ein Instrument. Mit der Zeit hat sich SUCUBUS allerdings zur Creme de la Creme des Punkrocks gemausert und absolvierten somit zahlreiche Konzerte im In- und Ausland. Da teilten sie sich die Bühne mit Bands wie VICE SQUAD, LOS FASTIDIOS, BAMBIX, KRUM BUMS, ARGIES, THE SHOCKS oder DIE SCHWARZEN SCHAFE. Jetzt sind sie wieder mit ihrer energiegeladenen Live-Show in Halle zu sehen. Wer das verpasst ist selber schuld.

KLOSTEIN (Punk - Zwickau) und BLACK GAFFA [Facebook] (Punk - Oerlinghausen) bestreiten die Aufwärmrunde.

Fr, 23.10.2015, 22 Uhr - FRILING

FrilingFRILING [Facebook] (Swing, Modern Gypsy Swing - Weimar, Dresden, Berlin) - seit über achtzig Jahren in einer Zeitschleife gefangen ist ihre Endstation das 21. Jahrhundert. Vor die alte Dampflok wird die Elektrolok gekuppelt, mit dem Hype der Swing-Ära im Gepäck stürmen sie so mit Volldampf die heutigen Parties und verwandeln die Clubs in glühende Tanzkessel. Ihre Fahrkarte ist das Outfit und die Musik der 20er Jahre. Mit Hilfe von Gypsy Jazz, Tango und einem Hauch Elektro Swing entwickelt die Band von kleinen verruchten Bars bis hin zu Auftritten in größeren Konzertsälen ihren ganz eigenen Zauber.
Durch die ungewöhnliche Besetzung hat die Band ihren ganz eigenen Sound entwickelt, an dem sie stetig basteln und experimentieren. Sie singen vom Zirkus-Ausbruch der ROSIE MILLER bis hin zum Eifersuchtstanz mit dem Teufel, huldigen ihrem musikalischen Vorbild DJANGO REINHARDT und bauen sich ihren eigenen Remix aus klassischem Gypsy Jazz & Elektromusik, jedoch live und echt - ohne fertigproduzierte Samples.
Hier dürft ihr dann den Geschichten lauschen und euch vom treibenden Beat in einen musikalischen Rausch tanzen.

Do, 15.10.2015, 21 Uhr - PSYCHEDELIC ORCHESTRA

Psychedelic OrchestraPSYCHEDELIC ORCHESTRA [Facebook] (Psychedelic Dub Drum'n'Bass - Berlin) - Im PSYCHEDELIC ORCHESTRA verschmelzen die vier MusikerInnen ihre Einflüsse aus Psychedelic, Dub, Drum & Bass und Krautrock zu ihrer eigenen Interpretation handgemachter, elektronischer Musik. PSYCHEDELIC ORCHESTRA ist eine professionelle und erfahrene Liveband, die mit Persönlichkeit und Attitüde ihr Publikum packt. Ihre Konzerte sind eine verspielte Reise durch eine Vielzahl emotionaler Momente, Stimmungen und Sounderlebnisse, zusammengehalten von einer allumfassenden Deepness und fundamentalen Basswucht. In den vergangenen fünf Jahren spielten PSYCHEDELIC ORCHESTRA zahlreiche Konzerte und Festivals. Unter Bassliebhabern, Hippies, Freaks und Dubheads konnte sich die Band dadurch einen weithin bekannten Namen machen.

Sa, 10.10.2015, 22 Uhr - JUST FOR BEING + CITY LIGHTS

Just For BeingJUST FOR BEING [Facebook] (Punkrock - Sedlčany, Praha/CZ) spielen schon seit über 5 Jahren zusammen und haben in dieser Zeit etwa 200 Konzerte gespielt, darunter auch 2 Europa-Tourneen, die die Band u.a. nach Kroatien, die Schweiz, Spanien und Portugal geführt haben. Ende Januar, Anfang Februar 2015 kommt ihre neue Platte "There is a LIE that never goes out" heraus.

City LightsCITY LIGHTS [Facebook] (HardCore Rock'n'Roll - Praha/CZ) sind seit 4 Jahren am Start. Ihre im letzten Jahr herausgebrachte EP "Hydra" hat der Band in den einschlägigen tschechischen Magazinen ausgesprochen gute Kritiken eingebracht. Auch die DeHydration-Tour zur EP verlief ausgesprochen erfolgreich. Wir sind gespannt.

Do, 01.10.2013, 21 Uhr - THE PSYCHONAUTS

The PsychonautsTHE PSYCHONAUTS [Facebook] (Hoochie Coochie Trash'a'Billy - Basel/CH) bringen seit Herbst 2009 mit ihrem ureigenen "Hoochie Coochie Trash'a'Billy"-Sound jeden Saal zum beben. Ihre explosive Mischung aus 50's Rockabilly, 60's Garage Trash, 70's Punk und 80's Psychobilly klingt, also ob sie "from outer space" kommt. Tatsächlich aber kommen THE PSYCHONAUTS aus Basel und haben sich nach den Patienten des Basler LSD Entdeckers Albert Hofmann benannt.
Schon bald nach der Bandgründung spielte das Trio zusammen mit Psychobilly-Legenden wie DEMENTED ARE GO, MAD SIN, THE FRANTIC FLINTSTONES, THE KLINGONZ und vielen anderen.
Tremendous T. (Vox/Guitar), Weirdy Beardy (Upright Bass) und Oily (Drums) sind alle seit vielen Jahren in der Szene tätig und wissen was Sache ist.
Entsprechend überzeugend ist ihr Live Programm. Ab der ersten Sekunde lassen THE PSYCHONAUTS ihren groovy, gravy "Hoochie Coochie Trash'a'Billy Stomp" auf das Publikum los, frei nach dem Motto: "Wreck it and shake it up!"
Also wenn es heisst "Coming from outer space, THE PSYCHONAUTS are in town!" sollte man dies auf keinen Fall verpassen!

 

[nach oben]

SEPTEMBER 2015

Sa, 26.09.2015, 22 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD) + MISTAKEN FOR DEAD (M4D)

Diesmal stehen die DJs der beiden Party-Reihen Deaf Blind Dumb (DBD) und MISTAKEN FOR DEAD (M4D) gemeinsam an den Reglern, um Euch mit den feinsten Sounds der Genres Post Punk, New & Dark Wave, Dark Ambient, Goth Rock, Cold Wave, Minimal Synths und Indie zu verwöhnen.

Sa, 19.09.2015, 16 Uhr - VL-GARTENFEST - VLtiere mit Spieltrieb

VL-GartenfestFeiern, chillen, abhängen, Livemucke, Plattenwaren, futtern, trinken, Leute treffen, workshoppen, Freakbikes fahren und im Grünen nochmal Sommer zelebrieren! Bringt alle eure Freunde mit!
Für Stärkung ist gesorgt: gute Mucke, Essen, Pizza, Feuerchen und leckere Getränke!

RANA ESCULENTA [Facebook] (Hip Hop, Rap - Leipzig),
SCHELLFISCH [Facebook] (Bunter Alternative Rock - Halle),
MARODY ORCHESTRA [Facebook] (Trip-Jazz - Halle),
SANZARU [Facebook] (Stoner, Instrumental Desert Funk - Halle, Leipzig),
WRACKSPURTS [Facebook] (Fuzz, Heavy Pop, Sadcore - Leipzig),
PARVE [Facebook] (Experimental Post-Drone-Pop - Jerusalem/IL),
• LU KRAUTMANN (Ex-MASH GORDON - Electropunk - Dresden),
• Floor und leckeren Saft by RIDDIM'N'JUICE (Reggae-Dub-System - Halle),
• Lena und Lena (gute Mucke - Halle),
• Tino feucht (Köthen),
• weitere DJ(ne)s für die Nacht!

Do, 17.09.2015, 21 Uhr - NO SHAME + SCANDALOUS DEED

No ShameNO SHAME [Facebook] (Punk - Salo, Helsinki/FIN) sind die beste und beliebteste Punkrockband Finnlands und sind mittlerweile seit 1996 am Start. Die verschiedenartigsten Einflüsse der vier Musiker verschmelzen zu einem hochexplosiven Gemisch aus Wut, nordischer Melancholie, wohl durchdachten gesellschaftskritischen Texten und dem gewissen Gefühl für einprägsame Melodien. Punkrock mit Herz und Verstand, für Jung und Alt.

SCANDALOUS DEED (female-voiced Punk - Leipzig) bestreiten die Aufwärmrunde.

Sa, 12.09.2015, 22 Uhr - Kinderhospiz Halle-BENEFIZ Pt. II: KLABUSTERBÄREN + DIE! H.I.L.F.S.

Kinderhospiz Halle-BENEFIZDas Kinderhospiz Halle der Björn-Schulz-Stiftung bietet ehrenamtliche ambulante Unterstützung für schwerst- und unheilbar kranke Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene sowie deren Familien. Der Eintritt kostet wie immer 5 € (Wer mehr spenden möchte, darf dies natürlich gerne tun).

KLABUSTERBÄREN [Facebook] (Hippiepoppunk, Reggae - Halle) - Mit "Momentaufnahme" erschien am 2. November 2012 das neue und mittlerweise 6. Album von den KLABUSTERBÄREN im Selbstverlag (klabusta records).
Angefangen hatte die Band in den wilden Zeiten des Nachwendechaos auf einer Hausbesetzerparty, doch seit dem ist viel passiert: "Ich mach Musik" proklamiert der Sänger dann auch im ersten Stück und besingt tristen Alltag und die Vorfreude auf Freitagnacht, auf das Auf-der-Bühne-Stehen.
Und tatsächlich entspricht Momentaufnahme noch stärker als der Vorgänger "Verpeilt in Berlin" kaum mehr den gängigen Stereotypen des Punkrock. Man hört der Musik der sechs Jungs aus Halle durchaus die Vielfalt ihrer Platten- respektive MP3-Sammlungen an. Die 11 Songs sind größtenteils sehr melodiös, garniert mit verspielten Gitarrensoli. Unterstützt werden sie dabei von einem Background-Chor, der verblüffend an Titel des Grand Prix d'Eurovision erinnert.
Dabei kommt das ganze mal melancholisch wie bei "Wind in den Blättern" und "Gerd der Straßenbahnfahrer" und auch nachdenklich wie beim Titelsong "Planlos, Langweilig oder eine Momentaufnahme ..." daher.
Natürlich fehlt auch nicht die gehörige Portion Selbstironie, die die KLABUSTERBÄREN schon seit Jahren auszeichnet. Über 18 Jahre existieren sie schon und man kann sagen, sie sind erwachsen geworden mit ihrer Musik. Aber nur keine Sorge, wer genau hinhört spürt, dass der Punk in der Band sehr wohl noch lebendig ist, aber sich endlich vom gängigen Image befreit hat: No Future war gestern, "die Zukunft wird fantastisch." Ein guter Ausblick!

DIE! H.I.L.F.S. (Punk, Hardcore - Halle) supporten das Ganze.

 

[nach oben]

JULI 2015

Fr, 24.07.2015, 22 Uhr - SKAMPIDA

SkampidaSKAMPIDA [Facebook] (Ska, Latino, Punk, Folk - Bogota/CO) wurde 1998 gegründet. Sie gilt als eine der erfolgreichsten Bands Kolumbiens und spielte in ihren weit über 1.500 Konzerten schon mit Bands wie THE SKATALITES, MOLOTOV, DEAD KENNEDYS, VOODOO GLOW SKULLS, KING DJANGO, ALICIA KEYS, MANU CHAO und GOGOL BORDELLO zusammen. SKAMPIDA spielt eine innovative und abwechslungsreiche Mischung aus kolumbianischen Ska/Reggae, Folk und urbanen Sounds (Hip Hop, Punk, Cumbia und Champeta) mit Einflüssen aus Klezmer und Drum & Bass. Sie selbst nennen ihren einzigartigen Stil Skampida-Style und das ist wahrlich nicht übertrieben. So finden sich Titel wieder, die musikalisch an eine Mischung aus klassischen Latino-Ska, Psycho-Roots, Klezmer-House, Power-Ska, Ragga-Punk, Merengue-Core, Polka-Billy und Disco-Folk erinnern. The Party goes on!

Do, 23.07.2015, 20:30 Uhr - FLUFF-WarmUp Pt. II: HEXIS + CLOUD RAT + LLNN

HEXIS [Facebook] (HC, Black Metal - Copenhagen/DK)

CLOUD RAT [Facebook] (Grindcore - Mount Pleasant (MI)/US)

LLNN [Facebook] (Dark, Heavy, Post-Apocalyptic - Copenhagen/DK)

Di, 21.07.2015, 21 Uhr - TOTAL KOMPLET + DIS DISASTER

TOTAL KOMPLET [Facebook] (Punk, HC-Punk - Tel Aviv/IL)

DIS DISASTER [Facebook] (Punk, D-Beat, Trash-Metal, Black-Metal - Berlin, Tel Aviv/IL)

Do, 02.07.2015, 21 Uhr - GYPSY SKA ORQUESTA

Gypsy Ska OrquestaGYPSY SKA ORQUESTA [Facebook] (Latin Ska, Swing, Balkan, Klezmer - Caracas/VEN) spielt in Venezuela in Besetzungen von 5 - 9 Leuten auf der Bühne! Sie mischen karibische Salsa und Merengue Sounds, mit Balkan Klezmer Musik und verwenden zudem Einflüsse aus dem Ska und Swing. Mit diesem explosiven musikalischen Cocktail bringen sie die Menge zum Toben und Schwitzen! Im Sommer 2015 kommt die Band wieder nach Europa auf Tour; mit Tanzgarantie.

 

[nach oben]

JUNI 2015

Fr, 26.06.2015, 19 Uhr, Infoladen - Buchvorstellung: "EIN STREIK STEHT, WENN MENSCH IHN SELBER MACHT"

So gab es in Berlin einen erfolgreichen Arbeitskampf in einem Spätkauf, Gefangene gründen eine Gewerkschaft: in der letzten Zeit wurden Arbeitskämpfe in Sektoren bekannt, die gemeinhin als schwer oder gar nicht organisierbar galten. Einige Facetten dieser neuen Streiks und Arbeitskämpfe wird der Journalist Peter Nowak auf der Veranstaltung vorstellen. Er ist Herausgeber des Buches "Ein Streik steht, wenn mensch ihn selber macht", das in der Edition Assemblage erscheint. Auf der Veranstaltung wird es auch um die Frage gehen, wie die Kämpfe am Arbeitsplatz mit den Selbstorganisationsversuchen von Mieter_innen und Erwerbslosen verbunden werden können. Denn nur dann haben diese Bewegungen Chancen, eine gesellschaftliche Kraft und vielleicht sogar einmal eine gesellschaftliche Gegenmacht zu entwickeln. Zudem richten sich alle diese Kämpfe letztlich gegen das kapitalistische Verwertungsinteresse. Ein erfolgreicher Arbeits-, Miet- oder Erwerbslosenkampf sollte neben der Durchsetzung der unmittelbaren Ziele immer auch die Selbstaufklärung über die kapitalistischen Zustände oder ihre Abschaffung zum Ergebnis haben.

Eine Veranstaltung der FAU Halle.

Do, 25.06.2015, 21 Uhr - SONIDO SATANAS

Sonido SatanasSONIDO SATANAS [Facebook] (Cumbia, Mashup - Guadalajara Jalisco/MEX) - Sex, Drugs & Cumbia!
Und der Teufel schuf Cumbia für uns alle zum Tanzen, damit unsere Seelen der Versuchung erliegen, sich unsere Körper bewegen, einen und sich in einem ewigen Ritual aus Liebe und Rhythmus verlieren.
SONIDO SATANAS, geschickt aus der Dunkelheit, den Tiefen der Hölle, ist auferstiegen, um jeden Ton in eine Party der Sünde zu verwandeln.
Das Trio mixt Cumbia mit allen möglichen elektronischen Klängen so erfolgreich, dass sie in nur drei Jahren Bandgeschichte schon weit über 200 Konzerte in ganz Mexiko gespielt haben. Mit ihrer Single "Santa Tere" ist ihnen letztes Jahr ein kleiner Hit gelungen, der auch international Beachtung fand. 2015 werden sie erstmalig nach Europa kommen.

Mi, 24.06.2015, 20 Uhr - Lesung und Diskussion: "KURZE GESCHICHTE DER ANTISEMITISMUSDEBATTE IN DER LINKEN IN DEUTSCHLAND"

Über den Antisemitismus in der linken Bewegung ist in den letzten 20 Jahren viel geschrieben worden. Doch warum hat gerade dieses Thema eine solche Sprengkraft entwickelt, dass langjährige politische Zusammenhänge, alte politische Freundschaften und viele Wohngemeinschaften daran in die Brüche gegangen sind? Oft sind die politischen Zusammenhänge nicht mehr bekannt, die dafür sorgten, dass diese Debatte in Deutschland einen solchen Stellenwert bekommen hat. Der Journalist Peter Nowak hat in der Edition Assemblage die "Kurze Geschichte der Antisemitismusdebatte in der Linken in Deutschland" herausgegeben, in der an einige bereits in den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts unter Anderem von Wolfgang Pohrt und Moishe Postone verfasste Grundlagentexte zur Antisemitismusdebatte erinnert wird, die erst nach 1989 in den Teilen einer Linken rezipiert wurde, die sich kritisch mit Staat und Nation auseinanderzusetzen begannen.
Auf der Veranstaltung soll auch an konkreten Beispielen aufgezeigt werden, wie sich der Fokus der Antisemitismusdebatte von der Politik in Deutschland auf den Nahen Osten verlagerte und welche politischen Implikationen damit verbunden waren. Besonders die Auswirkungen, die die islamistischen Anschläge vom 11.09.2001 auf die Antisemitismusdebatte hatten, soll genauer dargestellt werden. Schließlich soll ein Vorschlag zur Versachlichung zur Diskussion gestellt werden, der an Diskussionen anknüpft, wie sie in der letzten Zeit in linken Zusammenhängen geführt wurde, die weder ein Interesse daran haben, dass sich die Antisemitismusdebatte ständig nur wiederholt, die aber auch nicht bereit sind, bestimmte in der Auseinandersetzung mit regressiven Antizionismus und verkürzter Kapitalismuskritik gewonnene Grundlagen aufzugeben.

Di, 23.06.2015, 21 Uhr - LANDVERRAAD + BATTRA

LANDVERRAAD (Feminist. Punk - NL)

BATTRA [Facebook] (Punk, Penner Violence, D'n'B - Halle)

DIRECT JUICE (frisch gepresst aus dem Proberaum) haben krankheitsbedingt leider abgesagt.

Fr, 19.06.2015, 22 Uhr - KAPUT KRAUTS + DAS FLUG + DEEP SHINING HIGH

KAPUT KRAUTS [Facebook] (AntiPunk - Ruhrgebiet, Berlin) - Aus latenter Unzufriedenheit resultiert ein generelles Dagegensein, ohne jetzt unbedingt wissen zu müssen, wofür man eigentlich ist. Ventilfunktion? Auf jeden!
KAPUT KRAUTS pendeln dabei zwischen Punkrock und Hardcore, zwischen Kindergartenhumor und politischem Anspruch, zwischen Ruhrgebiet und Berlin. 2003 aus Jugendzentrum-Allstar-Bands entstanden, ein paar Jahre im Keller gereift, wird nun in fachmännischer Handwerkskunst das Klischee der Klischeefreiheit bedient. Schublade? Aber Hallo!

DAS FLUG [Facebook] (Electropunkpop - Berlin) - Beim ersten Hören von DAS FLUG neigt man sehr schnell zum Aufreißen der typisch angesagten Electropunk-Schublade; was bei den knarzenden Bässen, dem Gepiepe ziemlich überforderter SID-Chips und immer nach vorn gehenden Beats gar nicht so weit hergeholt ist. Doch das Letzte, was DAS FLUG leiden kann, ist Stillstand! Und so ignoriert DAS FLUG - genervt vom Deutschlandhype, Leistungsterror und Arbeitswahn - gewandt die Grenzen des Electropunk-Genres, um sich ungeniert seinen eigenen Platz zu schaffen in der Welt des elektronischen Beatpunks.

DEEP SHINING HIGH [Facebook] (Punk - Dresden) bestreiten die Aufwärmrunde.

Di, 16.06.2015, 21 Uhr - SHINING SOUL & DJ REFLEKSHIN + CHEMNITZ CONNECTION feat. SKRAB

SHINING SOUL [Facebook] & DJ REFLEKSHIN [Facebook] (Hip Hop - Phoenix (AZ)/US) - Straight outta the desert borough, Arizona's premier Hip Hop duo SHINING SOUL, show that the element of rap still is a conduit for revolutionary change. SHINING SOUL brings to light the social injustices that attack their daily lives, such as the criminalization and militarization of indigenous and immigrant communities, while sharing and maintaining the essence of hip hop culture.

CHEMNITZ CONNECTION [Facebook] (Beatbox, Didgeridoo - Chemnitz) love beatbox, love didgeridoo! featuring SKRAB [Facebook] (Nerviger Studentenrap - Chemnitz) - Brech aus dem Alltag, wenn dir davon schlecht wird ... .

Di, 16.06.2015, 18 Uhr - Vortrag: "INDIGENER WIDERSTAND UND HIP HOP KULTUR IN DEN SÜDSTAATEN/USA"

Do, 04.06.2015, 21 Uhr - ARGIES + PATSY STONE

ARGIES [Facebook] (Punk, Ska - Rosario, Santa Fe/AR) wieder in Halle - das ist wahrlich ein Grund zur Freude. Diese sympathischen Punkrocker werden auch diesmal wieder alles nur so wegrocken. Punkrock mit Rock'n'Roll- und Ska-Einflüssen, dazu spanischer Gesang der Flair verbreitet - das ist das Erfolgsrezept. Eine Prise THE CLASH, eine Prise RANCID und noch eine Prise UK SUBS, aber 100% ARGIES. Euch erwartet eine schweißtreibende Show, mit südamerikanischen Temperament. Das erfreut jedes Tanzbein!

PATSY STONE (Punkrock - Berlin) - Hat diese sympathische Band schon immer coolen Punkrock abgeliefert, gibt es mit der jetzigen Besetzung noch ungeahnte musikalische Steigerungen. Wie immer so ein bisschen BAMBIX, nur schneller ... Wahnsinnsband! Nicht verpassen!

Do, 04.06.2015, 18:30 Uhr, Infoladen - Buchvorstellung: "SIN PATRÓN - ARBEITEN OHNE CHEFS - Instandbesetzte Betriebe in Belegschaftskontrolle. Das argentinische Modell: Besetzen. Widerstand leisten. Weiterproduzieren."

Vortrag und Buchvorstellung mit dem Übersetzer: Daniel Kulla
Dieses Buch dokumentiert etwas Unerhörtes. Es zeigt uns Menschen, die um ihre Arbeitsplätze kämpfen und die, während sie das tun, immer besser verstehen, was das noch alles bedeutet. Es zeigt uns, wie Belegschaften für bankrott erklärte Betriebe besetzen und als Kooperative weiterführen; wie sie es nicht als alternativlos hinnehmen, wenn der Markt etwas aufgibt. "Es begann mit 'Ich verliere meinen Job', nicht mit der Entscheidung, Eigentümer zu enteignen." In Argentinien sind die "fábricas recuperadas" längst bekannt und beliebt genug, dass ihr praktisches Beispiel und ihre direkte Hilfe immer wieder neue Instandbesetzungen inspirieren und unterstützen. Auch in Europa gibt es bereits erste Belegschaften, die dem Beispiel folgen und sich aus Argentinien Rat holen, wie etwa die griechische Baustoff-Fabrik Vio. Me, die mittlerweile auch unter dem Motto der argentinischen Bewegung firmiert: "Besetzen. Widerstand leisten. Produzieren." Ganz Ähnliches, wie es die Arbeiter in Argentinien herausgefunden haben, ließe sich auch in Deutschland entdecken. Auch hier klaffen Selbstbild und Realität, oft verstärkt durch die Außenwahrnehmung, erheblich auseinander. Auch hier gibt es verklärte Vergangenheit und verkannte Gegenwart. Und auch hier werden immer wieder die falschen Antworten gegeben.

Eine Veranstaltung der FAU Halle.

Di, 02.06.2015, 21 Uhr - AHNA + EMBOSCADA

AHNA [Facebook] (Crust, Death - Vancouver/CA)

EMBOSCADA (Crust, HC-Punk - Halle)

 

[nach oben]

MAI 2015

Fr, 29.05.2015, 22 Uhr - TROUBLE ORCHESTRA

TROUBLE ORCHESTRA [Facebook] (Hip Hop, Rock, Indie, Post-Punk - Hamburg) wagen das eigentlich Undenkbare: HipHop und Rock, bzw. Indie und Post-Punk zusammenzudenken. Muss das denn eigentlich sein? Unangenehme Erinnerungen an heute zu Recht als bieder und stumpf geltende 90er Jahre-Crossover-Pannen sind unausweichlich. Umso erstaunlicher, dass das Sextett so leichtfüßig einen überraschend innovativen und quicklebendigen Gegenentwurf aus dem Ärmel schüttelt. Ein Mutant aus linkem, intelligentem HipHop und Indie, der beweist, dass Rap auch ohne Gangsterpose groß sein kann, wenn er klug, dreist und nah am Leben ist.

Di, 26.05.2015, 21 Uhr - WOLF DOWN + RIGID

WOLF DOWN [Facebook] (HC, Punk - Bochum)

RIGID [Facebook] (HC - Magdeburg)

Sa, 23.05.2015, 22 Uhr - LA BOLONCHONA

La BolonchonaLA BOLONCHONA [Facebook] (Ska, Rock, Fusion - Cuernavaca/MEX) ist in Mexico sehr bekannt und beliebt. Sie spielen einen Ska-Cumbia-Rock mexikanischer Prägung. Also mit vielen Harten Rock- und Punk-Riffs. Ein treibendes Schlagzeug und Bläsersatz sowie einprägsame Melodien zeichnen diese Band aus. Außerdem haben sie es geschafft einige Anleihen der 2-Tone-Ära einzubinden. 3 Longplay Alben und mehr als 15 Samplerbeiträge sprechen für sich. Gutgemeinte Empfehlung: Blos nicht verpassen!

Fr/Sa/So, 15./16./17.05.2015 - VL-MAI-OPEN AIR

VL-Mai-OPEN AIRCocktails und andere Getränke, lecker veganes & vegetarisches Essen

Freitag ab 19 Uhr:
• "Never give up" (Dokumentationsfilm über neonazistische Gewalt und antifaschistischen Widerstand in Russland) - [Indoor],
ARRESTED DENIAL [Facebook] (Punkrock - Hamburg) - [Outdoor],
KAAPORA [Facebook] (Death Metal, D-Beat, Grindcore - Halle) - [Outdoor],
MOSCOW DEATH BRIGADE [Facebook] (HardCore Rap - Moskau/RU) - [Outdoor],
TATHANDLUNG (Electropunk - Wiesbaden) - [Outdoor],
WDDNAD [Facebook] (Techno - Göttingen) - [Indoor],
• DJ-KOLLEKTIV SCHOTTERFLECHTE (Halle) - [Indoor].

Samstag ab 15 Uhr:
Kinderfest:

• Kistenklettern, Hüpfburg, Mal- und Bastelstraße, Kinderschminken, Jonglage, Kuchenbasar, Flohmarkt/Tauschbörse, Zirkuszelt, ... .

Samstag ab 19 Uhr:
DREADNUT INC. [Facebook] (Reggae, Offbeat, Ska, Punk, Jazz & Soul - Münster, Paderborn) - [Outdoor],
THE BOMBPOPS [Facebook] (Punk - San Diego, Los Angeles/US) - [Outdoor],
STURLE DAGSLAND [Facebook] (Experimental Performance - Trondheim, Stavanger/NO) - [Outdoor],
LEMUR (ex-HERR VON GRAU) [Facebook] (Rap - Berlin) - [Outdoor],
• MINI-PLAYBACK-SHOW - [Indoor],
KATZENGOLD (Trash - Halle) - [Indoor].

Soli-Sonntag 15 - 20 Uhr:
Chill-Out-Zone mit leichter Tanzmusik aus der Konserve:

• ... .

Wir fangen pünktlich an ... und HUNDE FEIERN wie immer ZU HAUSE!

Do, 07.05.2015, 20:30 Uhr - Film und Konzert: "SAD BUT TRUE" + WHAT WE FEEL + SICK TIMES

Vor dem Konzert findet eine Filmvorstellung statt. WHAT WE FEEL präsentieren die Dokumentation "SAD BUT TRUE", einen Film über den 2009 von einem Neonazi erschossenen Antifaschisten IVAN KHUTUROSKOY. Der Film soll Einblicke in die russische Antifa-Szene sowie die Repressalien geben, denen junge Menschen in der Punk- und Hardcore-Subkultur ausgesetzt waren. Ein Teil der Einnahmen aus dieser Veranstaltung gehen als Spende an die Familie von IVAN KHUTUROSKOY.

WHAT WE FEEL (HC-Punk - Moskau/RU) - In Russland leben, heißt Probleme haben. Seit 2005 waren WHAT WE FEEL aus der antifaschistischen und aus der zur Regierung oppositionellen Hardcore- und Punk-Szene Moscows nicht mehr wegzudenken, weswegen ihnen, den Konzertgästen und -locations im Laufe der Jahre mehrfach Drohungen und Übergriffe von Neonazis sowie Repressalien von Seiten der Regierung und der Polizei bis hin zur Eintragung in die Extremismusdatenbank entgegengebracht worden sind. Eine vorübergehende Auflösung 2010-2012 war deren Folge (das Statement dazu befindet sich hier).
Musikalisch bewegen sich WHAT WE FEEL zwischen brachialem, kraftvollem bis hin zu melodisch mitreißendem Hardcore, wobei die eingängigen Refrains auf russisch oder englisch meist schnell zum Mitgröhlen verleiten. Eine stilistische Abrundung bieten abwechslungsreiche Ska- und HipHop-Einflüsse durch gelungene Features mit bekannten Bands wie den STAGE BOTTLES, DISTEMPER und MOSCOW DEATH BRIGADE.

SICK TIMES [Facebook] (Oldschool-HC, Punk - Rosswein)

Sa, 02.05.2015, 19 Uhr, Infoladen - 1. MAI Aftershow

Nach den Feiern zum "Tag der Arbeit" kommt immer ein gewisser Kater am nächsten Tag. Mag es dem Alkohol geschuldet sein oder doch der Erkenntnis sich wieder im alltäglichen Hamsterrad zu befinden. Aber wie weiter? Während die Beschäftigungszahlen aktuell bei über 44 Millionen liegen, sind 12 Millionen erwerbslos, beziehen zusätzlich Leistungen oder hätten ein Anspruch drauf. 50€ mehr Hartz IV und 500.000 Menschen kämmen noch hinzu. Dabei leiden 20% der Beschäftigten und 40% der Erwerbslosen unter einer psychischen Beeinträchtigung, in Folge von zu viel oder zu wenig Arbeit. Ein Leben ohne eine regelmäßige Arbeit ist für großen Teil der Bevölkerung nicht vorstellbar. Da verwundert es auch nicht, wenn große Gewerkschaften jedes Jahr gebetsmühlenartig die 40 Stunden für alle fordern. Dabei meinen einige Wirtschaftsökonomen, dass 30 oder sogar 20 Stunden Arbeit Aktuell ausreichen. Die herrschende Arbeitsideologie werden wir mit einem arbeitskritischen Film aufbrechen und die Frage, ob nicht sogar 5 Stunden ausreichen in einer anschließenden Diskussion klären.

Eine Veranstaltung der FAU Halle.

 

[nach oben]

APRIL 2015

Do, 30.04.2015, 20 Uhr - Lesung/Vortrag mit Sascha Lange: "Meuten, Swings & Edelweißpiraten - Jugendkultur und Opposition im Nationalsozialismus"

Ob Swingjugend, Edelweißpiraten, Meuten, Fahrtenstenze in Hamburg, Köln, Leipzig, Berlin, München und anderswo - überall in Deutschland gründeten sich zwischen 1933 und 1945 Jugendgruppen, die sich dem NS-Regime verweigerten und stattdessen ihre eigenen Subkulturen pflegten. Mit eigenem Dresscode, eigenen Liedern und eigener Freizeitgestaltung, autonom und selbstbestimmt. Auch scheute man nicht die direkte Konfrontation mit der HJ und drängte stellenweise sogar deren Einfluss zurück, mit Flugblättern, Anti-Nazi-Graffitis - nicht nur in Großstädten, sondern auch in der Provinz.
Erstmalig bietet ein Buch eine breite Übersicht über oppositionelles bzw. Widerstandsverhalten von Jugendlichen während der NS-Zeit. Der Fokus liegt dabei auf selbstbestimmten, informellen Gruppen, die sich auf Grund persönlicher Sympathien sowie kultureller Vorlieben für Musik und Kleidung zusammengeschlossen haben. Demgegenüber wird die Entwicklung der HJ aufgezeigt und ihr Scheitern an der Aufgabe, die gesamte deutsche Jugend zu führen. Amerikanische Swing-Musik ließ zudem Mitte der 1930er-Jahre die erste Jugendkultur der Moderne in Deutschland entstehen - eine Keimzelle für alle folgenden Subkulturen des 20. Jahrhunderts. Wie es zu dieser Entwicklung kam, erklärt dieses Buch. Sascha Lange hat für "Meuten, Swings & Edelweißpiraten" viele ehemalige subkulturelle Aktivistinnen und Aktivisten zu Interviews getroffen, Quellen und Archivmaterial ausgewertet und ein umfangreiches Bildarchiv angelegt. So ist das Buch Materialsammlung und Einführung in die ersten Jugendkulturen der Moderne zugleich, ein bildreiches Nachschlagewerk, das zeigt, wie und wo Jugendliche sich dem Zwang des Nationalsozialismus entzogen.
Sascha Lange wurde 1971 geboren und lebt seither in Leipzig. Er ist gelernter Theatertischler, ungelernter Musiker, motivierter Autor und promovierter Historiker mit dem Schwerpunkt Jugendkulturen. Neben Ausflügen in die Belletristik veröffentlichte Sascha Lange 2013 zusammen mit Dennis Burmeister "Depeche Mode MONUMENT", die bislang umfassendste Werkschau über die britische Popband.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der IG Metall Halle-Dessau mit Unterstützung der Otto Brenner Stiftung statt.

Mi, 29.04.2015, 21 Uhr - MESHUKATZOT

MESHUKATZOT [Facebook] (DualCore, Post-HC, Noise-Rock - Jaffa, Tel Aviv/IL)

Sa, 25.04.2015, 22 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD) + MISTAKEN FOR DEAD (M4D)

Diesmal stehen die DJs der beiden Party-Reihen Deaf Blind Dumb (DBD) und MISTAKEN FOR DEAD (M4D) gemeinsam an den Reglern, um Euch mit den feinsten Sounds der Genres Post Punk, New & Dark Wave, Dark Ambient, Goth Rock, Cold Wave, Minimal Synths und Indie zu verwöhnen.

Fr, 24.04.2015, 22 Uhr - The CheeseCake präsentiert: WE NEVER LEARNED TO LIVE + REBARKER + LIRR.

WE NEVER LEARNED TO LIVE [Facebook] (Post-Rock, Screamo - Brighton/UK)

REBARKER [Facebook] (HC - Magdeburg)

LIRR. (Post-Rock - Flensburg)

Fr, 17.04.2015, 18:30/21:00 Uhr - THANK YOU ALLIES - 70. JAHRESTAG DES EINMARSCH DER ALLIIERTEN IN HALLE

THANKS YOU ALLIES - ZUR KRITIK DER HALLISCHEN ERINNERUNGSKULTUR
Der Mythos einer unschuldigen deutschen Zivilbevölkerung wird in Deutschland vor allem bei lokalen Erinnerungsveranstaltungen mit besonderem Nachdruck gepflegt. Die Begeisterung, mit der sich jährlich Hunderte zusammenfinden, um der Bombardierung ihrer jeweiligen Stadt zu gedenken, zeugt davon. Die Erinnerung an das "Leiden deutscher Zivilisten" unter den Bomben der Alliierten, soll den Umstand verdecken, dass dieselben Deutschen kein Problem damit hatten, sich in die Volksgemeinschaft einzureihen, jahrelang direkt oder indirekt von Arisierung und Raubkrieg profitierten, jüdische Nachbarn verfolgten und der NSDAP begeistert Beifall spendeten.
In diesem Kontext steht auch das Gedenken an das Kriegsende in Halle, bei dem jährlich Graf Luckner, einem Opportunisten und Antisemiten gedacht wird, weil ihm der Verdienst zugeschrieben wird, dass Halle nicht bombardiert wurde und er tausenden Menschen das Leben gerettet hätte. Die Bombardierung bzw. Nicht-Bombardierung wird so zu einem Schicksalsschlag umgedeutet, der viele Städte ereilte und Halle auf Grund seiner mutigen Bürger verschonte. Das Gedenken zum Kriegsende in Halle dient deshalb vor allem einem Zweck: Nicht darauf reflektieren zu müssen, dass der Krieg, der im April 1945 nach Halle zurückkam, die Konsequenz aus der mörderischen deutschen Volksgemeinschaft war, zu der auch Halle gehörte und der Bruch mit dieser die einzig konsequente Reaktion gewesen wäre.
In Halle aber gedenkt man nicht jenen, die diese Konsequenz zogen, sondern sucht sich "Helden", die das Regime zwar getragen hatten, aber in letzter Minute erkannten, dass der Endsieg ausbleiben würde. Dabei motivierte Luckner und seine Kameraden nicht die Gegnerschaft zur deutschen Volksgemeinschaft und der Bruch mit ihren Volksgenossen, sondern der Wunsch, diese unbeschadet in die Friedenszeit hinüberzuretten.
Im Bewußtsein, dass die deutsche Bevölkerung nicht die Geiseln eines Terrorregimes waren, sondern seine Träger danken wir deshalb jenen, die ihr mit Bomben und Panzern das Handwerk gelegt haben. Deshalb feiern wir den Einmarschtag der Alliierten nach Halle am 17.April.

18:30 Uhr - Vortrag mit Philipp Schweizer: "Über die Aufarbeitung der Vergangenheit"
Noch vor 50 Jahren schienen die Fronten klar: die Erinnerung an den Nationalsozialismus richtete sich nicht nur gegen das Schweigen der eigenen Väter und Onkel, sondern auch das er gesamten deutschen Öffentlichkeit. Diese wollte lieber auf eine große Zukunft Deutschlands hinarbeiten und dazu einen Schlussstrich unter die Geschichte ziehen, anstatt sich mit der Erinnerung an die abzugeben, die im Namen Deutschlands und seiner Zukunft ermordet wurden. Vor diesem Hintergrund schien jedes Erinnern ein Angriff auf den emsigen Wiederaufbau und Ruhe und Ordnung zu sein - kurz es war praktische Subversion.
Heute hat die offizielle Politik hingegen eine umfassende Erinnerungskultur etabliert. Bei Gedenkveranstaltungen zur Befreiung von Auschwitz oder zum Ende des Nationalsozialismus in Bundestag und -rat zitiert man sogar einen Theodor W. Adorno. Dabei hatte dieser seinen Vortag von 1959 zur Aufarbeitung der Vergangenheit damit geschlossen, dass diese erst aufgearbeitet war, wenn die "Ursachen des Vergangenen beseitigt wären" und dachte dabei an die praktische Beseitigung des Kapitalismus.
Der Vortrag vergegenwärtigt zunächst die Überlegungen aus Adornos Vortrag "Was bedeutet Aufarbeitung der Vergangenheit" (1960), um in Anschluss an diese die Veränderungen des öffentlichen Gedenkens in den letzten 35 Jahren zum umreißen und die Frage aufzuwerfen vor welcher Aufgabe das Erinnern an den Nationalsozialismus heute steht.
Philipp Schweizer ist Mitglied der Falken Erfurt, die (noch) eher weniger erfolgreich versuchen Solidarität in der Trostlosigkeit und Ansätze zu einer materialistischen Kritik der Gesellschaft zu organisieren.

21:00 Uhr - Konzert und Disco
STATIC MEANS [Facebook] (Post-Punk - Leipzig) + SOCIAL ENEMIES [Facebook] (HC-Punk - Leipzig) + DENNIS DÉJANTÉ [Facebook] (Tech-House - Jena) + LEA LEGRAND (Halle) + N!NZE & OKAXY SYNDICAT [Facebook] (Reich & Schön, In Höchsten Höhen, Lush Life - Leipzig).

Alle Einnahmen gehen an die Kampagne 70 Years - The Allied Triumph Over Germany [Facebook].

Eine Veranstaltung von Gesellschaftskritische Odysee.

Do, 16.04.2015, 21 Uhr - THE MUGSHOTS

THE MUGSHOTS [Facebook] (Ska, Punk - Warszawa/PL) - Die 7-köpfige Kapelle spielt klasse straighten SKA-Punk, der ins Ohr geht, dann durch das Zwischenhirn wandert und direkt über die Nervenbahnen sich als rhythmisches Zucken und Zappeln in den Beinen entlädt! Still halten gibts nicht! Sie sind Live ein richiger Knüller.

Sa, 11.04.2015, 18 Uhr - 6 Jahre Frau L. und Biergarteneröffnung: JOHNNY KOWALSKI & THE SEXY WEIRDOS u.v.m.

Wir feiern 6 Jahre VL-Kneipe mit, von und bei Frau L., für Freund_innen , Unterstützer_innen, seltene und Dauergäste ..., lasst euch überraschen und überrascht ... u.a. mit:

"Kneipenquiz - kennt ihr eure Lieblingskneipe wirklich?" ... Wer ist eigentlich Frau L.? Warum ist sie immer noch hier? Ist das traumhafte Burgerrezept von ihrer Oma? ... Soviele Fragen. Gewinne auch du!

Die legendäre Sonntagsrunde, welche schon alle VL-Kneiper erlebt und größtenteils überlebt hat, werden für euch am Grill zaubern.

JOHNNY KOWALSKI & THE SEXY WEIRDOS [Facebook] (Klezmer Punk Gypsy Brass Party - The Midlands/UK) - Die mittlerweile 6-köpfige Band kommt aus den Midlands von England also der Gegend um Birmingham. Sie nennen ihre Musik Klezmer Punk Gypsy Brass Party, mit dabei sind als Zutaten außerdem musikalische Einflüsse aus dem Ska und Reggae, New Orleans Jazz, eine Prise Tom Waits und zum Abschmecken etwas Zirkusmusik. Heraus kommt ein klasse Eintopf mit einer prickelnden Musikmischung. Zudem ist die Livepräsentation der Band nach unzähligen Straßenmusik-Auftritten geschult um quasi jedes Publikum zu überzeugen und zu begeistern bis auch der letzte Zuschauer schwitzt!

Danach gibt es noch Mucke aus der Konserve.

Do, 09.04.2015, 21 Uhr - MUD + VIBRATACORE + DESTEUFELS

MUD (Ignorant HC - Teramo/IT) und VIBRATACORE (Pure Hate PostCore - Teramo/IT) sind seit 2004 bzw. sogar bereits seit 2001 in der Underground-HC-Szene Italiens unterwegs und nun mal wieder bei uns zu Gast.

DESTEUFELS [Facebook] (D-Beat - Halle) werden das Ganze supporten.

Sa, 04.04.2015, 22 Uhr - ESPAÑA CIRCO ESTE

España Circo EsteESPAÑA CIRCO ESTE [Facebook] (Tango-Punk - ARG/I) - Die Band mit Sitz in Italien tourt seit einigen Jahren in Italien Land auf und ab. Sie haben als Strassenmusiker begonnen und spielen in Italien mittlerweile auch in großen Hallen. Aber sie haben ihre Originalität, ihre Begeisterung für die Musik und ihre Sympathie behalten. Die Band besteht aus 2 Argentiniern, 3 Italienern und einem Franzosen. Sie spielen TANGO-PUNK, ein Weltmusikmix aus vielen verschiedenen Stilen wie Ska, Reggae, Patchanka, Chansons moderne, Tarantella, Balkanmusik und vielem mehr. Und die Band verleitet zum Tanzen und verbreitet gute Laune, immer und überall.

Do, 02.04.2015, 21 Uhr - HARKE + NUAGE

HarkeHARKE [Facebook] (Post-Punk, Punk - Würzburg) verbiegen die Telecaster-Gitarren, bis sie wieder Rund werden und klingen als ob STEPHAN MAHLER seine HiHat in der Grufti-Disco vergessen hätte und sie danach in besseren Händen gelandet wäre. Das ist was man als guten deutschsprachigen Post-Punk bezeichnen mag. Er kommt von Herzen und geht ins Bein. Mit scharfen, wachen Blicken beobachten sie die Welt, klingen dabei kantig und unbequem ohne dabei den Pop im Punk zu vergessen. Eine Mischung die man sich in ihrer Explosivität sicher nicht entgehen lassen sollte.

NuageNUAGE [Facebook] (Post-Punk, Experimental, Noise - Bergkamen) sind drei junge Herren aus dem Ruhrgebiet, die seit einigen Jahren durch verschiedene Hardcore- und Punk-Bands geisterten, bis sie im Frühjahr 2014 in einem völlig zugestellten Keller auf ein paar Einzelteilen, die zusammen irgendwie Bandinstrumente ergeben könnten, ein bisschen vor sich hinspielten. Was dabei heraus kam, ist irgendwas zwischen atmosphärischen Klangwänden, Monotonie, Tanz, Ausrasten und Noise. Weil das irgendwie gut klang, man das ein paar mal wiederholte und dann für ein Konzert in der Nähe ein Slot frei wurde, wurde daraus eine Band. Nach einer im September 2014 selbstaufgenommenen Wohnzimmer-Demo, erschien im März 2015 ihre erste EP, die von Pogo McCartney (Bassist bei MESSER) produziert wurde. Ende dieses Jahres, wird ihr erstes Album erscheinen.

PRETTY HURTS mussten krankheitsbedingt leider absagen.

 

[nach oben]

MÄRZ 2015

Fr, 27.03.2015, 22 Uhr - Gross Art IG präsentiert Stoned Friday: ŠKM BANDA + SWEDENBORG RAUM + MONZA

ŠKM BANDA [Facebook] (Post-Rock, Fusion, Folk - Beltinci/SLO) - Die "Genre" Angabe auf ŠKM BANDA‘s Facebookprofil sagt "Who cares?". Das Quartett gibt sich alle Mühe dieser Aussage gerecht zu werden. In ihrer Instrumentauswahl variieren sie zwischen verschiedenen Saiten- und Percussionsinstrumenten, selbst eine Kalimba ist mit im Gepäck. Hiermit werkeln sie an einer kreativen Mische aus Folk, Jazz und Post-Rock und ziehen so das Publikum mit in ihr musikalisches Delirium.

SWEDENBORG RAUM [Facebook] (Psychedelic, Stoner Rock - Halle, Leipzig) - Im Sommer 2011 entschieden sich drei junge Musiker etwas neues zu wagen. Aus zunächst lockeren Jam-Sessions formierte sich das Trio SWEDENBORG RAUM. Ihre Kompositionen strotzen vor Lockerheit, Spannung und Energie. Der musikalische Einfallsreichtum lässt die Jungs Genre-Grenzen überwinden. Harte Stoner-Riffs weichen Psychedelic-Bögen, von Melodiereigen schwelgen sie in Doom und Metal, der Prog hat den Blues und der Jazz fliegt in den Space-Rock. Aber auch visuell haben sie sich etwas einfallen lassen. Bei den Live-Auftritten sorgt der Maler Petro Steigolino für eine Fusion zwischen Pinsel, Leinwand und Musikinstrumenten.
Auf der Rückseite der aktuellen LP befindet sich die Inschrift: "No Company, no Label, no Studio.", SWEDENBORG RAUM haben sich im DIY-Homeproduktion professionalisiert, das Fundament hierfür lieferte Gitarrist Flo, der seit fünf Jahren mit seinem Soloprojekt XEMING Alben digital unter Creative-Commons Lizenzen veröffentlicht.

MONZA [Facebook] (Post-HC - München) - Samples, Noise, deutsche Texte. Es wabert, fiept, knarzt. MONZA mögen Geräusche. Aber wenn es dich gerade so schön eingelullt hat, haut dir doch wieder jemand ein Riff in die Fresse. Und dann auch noch Klaus Kinski. Warum eigentlich? Warum nicht, verdammt. Wenn du Irrsinn willst, geht nicht mehr. MONZA wollen genau das: alles, was geht. Die Stakkato-Riffs von HELMET, den Noise von SONIC YOUTH, die Soundwelten der RUSSIAN CIRCLES. Wie nennt man das dann? Postrock? Noise? Hardcore? Egal, jeder schafft sich seine eigenen Schubladen. Gegründet vor nicht einmal einem Jahr in München hat es das Trio geschafft, innerhalb kürzester Zeit einen eigenen Stil zu finden. Und das in der Stadt der Seppelhosen, der Prosecco-Proleten und der Sportfreunde Stiller. Kann das gut gehen? Es kann. MONZA sind der Beweis.

Fr, 20.03.2015, 22 Uhr - 12INCHKID & MÍŠA + CURARE

12INCHKID & MÍŠA12INCHKID & MÍŠA [Facebook] (Drum'n'Bass, Dubstep, Techno, IDM, Ambient - Jena) - Igor Schober und Michaela Holubova aka 12"KID & MÍŠA ergeben eine musikalische Symbiose puristischer Art. Der Thüringer 12"KID und die aus der Tschechischen Republik stammende MÍŠA arbeiten seit mittlerweile über einem Jahrzehnt zusammen an musikalischen Projekten der unkonventionellen Art. Über anfänglich handgemachte Hardcore-Konzerte in Jena kam 12"KID Anfang der 90er Jahre über UK-Hardcore-HipHop zum elektronischen Genre. Er entdeckte IDM und hielt sich über Warp und Hymen Rec. inspiriert. Sein Style ist beeinflusst von Künstlern wie: APHEX TWIN, SURGEON und AUTECHRE und fühlt sich im Drum'n'Bass / Dubstep u.ä. zu Hause. Bei Live-Performances überkommt einen das Gefühl im Drum'n'Bass der frühen 2000er Jahre gelandet zu sein, bei dem Junglists in den Bann des vielseitigen Charmes, der anfänglich Englischen Musikkultur geraten.
MÍŠA, die mit ihrer Ethno-Pop Band ANNULUK 2014 den "VUT Indie Award" in der Kategorie "Bester Newcomer" gewonnen hat, schmiegt sich mit ihrer Stimme und Ausstrahlung regelrecht an die musikalische Darbietung an und lässt Lyrik und Musik verschmelzen. Bei Live-Auftritten interpretiert sie die musikalische Stimmung vokalistisch, wobei die Harmonie durch die Performance hör-, fühl- und sichtbar wird. Ihr Stimmencharakter, die Performance, die Präsenz und ihre Ausstrahlung machen sie zu einer der beachtlichsten Stimmen-Künstlerin. Von fliegender Lyrik zu Drum'n'Bass über spirituell inspirierten Gesang hat sie Stilmittel zu bieten, die authentischer nicht sein könnten.

Zum Warmup verwöhnt euch CURARE (DnB, Dubstep - Halle) mit elektronischen Klängen.

Sa, 14.03.2015, 21 Uhr - MEDINETZ HALLE - SOLI

Mit am Start sind RANA ESCULENTA - Rap und irgendwas mit Frosch und Wasser ... . Zwei Rapper aus Leipzig, DAS EINE MILLION PROJEKT (ClassicBluesPunk-Rock - Merseburg) und DJ EDEN.

Weitere Informationen zum Medinetz Halle findet ihr unter: www.medinetz-halle.de.

Do, 12.03.2015, 20 Uhr - DOMINO-VORTRÄGE: "DU BIST DEINES EIGENEN ELENDS SCHMIED! - DAS MENSCHENBILD IN ESOTERIK UND KARMA-LEHRE"

Womit habe ich das verdient? - Eine Frage, die sich viele Menschen nur allzu oft stellen, auch jene, die sich selbst nicht als abergläubisch oder esoterisch bezeichnen würden. In dieser Frage kommt jedoch die Annahme von Ursache und Wirkung in einem auf das eigene Handeln und (Er-)Leben begrenzten Raum oder "Kosmos" zum Ausdruck. Die weite Verbreitung solcher und anderer Denkweisen darf kaum verwundern, wenn vom Kindermärchen bis zur romantischen Komödie im öffentlich-rechtlichen Fernsehen alle lehrreichen Erzählungen bemüht sind, zu veranschaulichen, dass gute Taten mit Glück,Wohlstand oder wahlweise auch einem reichen adligen Heiratspartner belohnt werden, während schlechte Taten Pech, Armut, Einsamkeit oder gar Tod nach sich ziehen. Verschiedene esoterische Lehren, die von der Existenz des Karmas oder "guter" und "schlechter" Energie ausgehen, bieten dem zweifelnden Individuum Erklärungsansätze für das "Gefühl des Ungleichgewichts" und gleichzeitig auch vermeintliche Garantien für eine glückliche Zukunft. Dafür müssen nur im Hier und Jetzt die richtigen Entscheidungen getroffen und die entsprechenden Maßnahmen ergriffen werden.
Das grundsätzliche Credo lautet also: "Du hast dein Glück selbst in der Hand." Bedeutet dies in der logischen Konsequenz nicht auch die eigene Verantwortung für jedes Unglück? Diese und noch weitreichendere Schlussfolgerungen aus den Ansätzen von Karma-Lehre und Co. und deren Gefahren sowie die Frage nach Gründen für die Attraktivität dieser Theorien sollen Gegenstand des Vortrags sein.
Es spricht Eva Tichatschke (Halle).

Vortrag und Diskussion im Rahmen der offenen Reihe Domino-Vorträge.

Mi, 04.03.2015, 19 Uhr, Infoladen - "EZB-ERÖFFNUNG STÖREN! GEGEN DAS EUROPA DES KAPITALS!" - Mobilisierungs-Veranstaltung zu den EZB-Protesten mit TOP B3RLIN (umsGanze!)

Am 18.03.2015 bekommt die europäische Krisenpolitik ein Wahrzeichen: Der neue Hauptsitz der Europäischen Zentralbank (EZB) wird in Frankfurt eröffnet.
Als Schnittstelle zwischen Staat und Ökonomie steht sie - wenn auch symbolisch - mehr als andere Institutionen für den umfassenden, systemischen Charakter der kapitalistischen Gesellschaft und ihrer Krise.
Als Bestandteil der Troika ist die EZB zusammen mit der EU-Kommission und dem EU-Rat verantwortlich für eine zunehmende und in einigen Ländern Europas kaum mehr zu ertragende Verschlechterung der Arbeits- und Lebensbedingungen: Lockerung des Kündigungsschutzes, Einschränkung des Streikrechts, dramatische Senkung der Löhne und Mindestlöhne sowie massive Kürzungen in den Sozialversicherungs-, Gesundheits- und Bildungssystemen sind Ausdruck dieser neoliberalen Krisenpolitik.
Die EZB ist somit eines der wichtigsten, wenn nicht das Symbol gegenwärtiger kapitalistischer Herrschaft in Europa.
Es gibt also viele gute Gründe sich an den Protesten zu beteiligen und aufzustehen für ein würdiges Leben, für gleiche Rechte und für reale Demokratie. Die Aktionen gegen die EZB-Eröffnungsfeier in Frankfurt bieten die Möglichkeit ein unmissverständliches Zeichen der Solidarität zu setzen.
Doch dabei dürfen wir nicht stehen bleiben. Wenn sich rund um den 18.03.2015 mehrere Tausend Aktivist_innen aus ganz Europa in Frankfurt versammeln, sollten wir diese Gelegenheit nutzen, um unseren gemeinsamen, transnationalen und auf umfassende Emanzipation zielenden Kampf gegen das allgemeine Desaster namens Kapitalismus weiter voranzutreiben.
Die Krise heißt Kapitalismus! Solidarisieren, Organisieren, Kämpfen!
TOP B3RLIN stellt die Hintergründe der Mobilisierung im Rahmen der Kampagne M18 vor, erklärt, warum es sich bei der EZB um ein Symbol, einen Akteur und eine Institution kapitalistischer Krisenpolitik handelt und informiert über den aktuellen Stand der geplanten Proteste.
Außerdem werden Solitickets für die Fahrt nach Frankfurt angeboten!

Organisiert von FAU Halle und SDS Halle.

 

[nach oben]

FEBRUAR 2015

Sa, 28.02.2015, 15 Uhr - Offenes Kickertunier

Anmeldeschluss 15:30 Uhr, Start 16:00 Uhr. Weitere Infos dann vor Ort.

Sa, 21.02.2015, 22 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD)

DEAF BLIND DUMB (DBD) - die Post Punk-, Goth Rock-, Death Rock-, (C)old & New Wave-, Minimal Synths-, Indie-Disse im VL mit den Resident-DJ's Falk & Larry.

Fr, 20.02.2015, 22 Uhr - REKK Solo + GREGOR McEWAN

REKK Solo [Facebook] (Singer/Songwriter, Folk/Rock - Waltrop)

GREGOR McEWAN [Facebook] (Singer/Songwriter - Berlin, Ruhrstadt, Shangri-La)

Fr, 13.02.2015, 20 Uhr - "Der Weg der Arbeiterklasse ins Paradies" (1971, Italien)

Filmvorführung mit einer kurzen Einleitung von Uli Krug.

Lulù Massas Denken kreist darum, den Akkord zu schaffen: Nicht nur sich selber betrachtet er als lebende Fabrik, für ihn stellt die Fabrik die grundlegende Ordnung des Lebens an sich dar. Kein Wunder, dass er bei seinen Kollegen wenig beliebt ist, dass er seiner Frau auf die Nerven fällt und dass er unter Magengeschwüren und chronischer Müdigkeit leidet. Die kostet ihn schließlich an der Stanzmaschine einen Finger. Lulùs auf Effektivität fixierte Welt bricht zusammen, sein Verhalten ändert sich radikal: Er wird zum Protagonisten eines wilden Streiks und holt die vor den Betriebstoren agitierenden Studenten in seine Wohnung. Doch was zunächst wie ein Befreiungsschlag aussieht, endet in einem Desaster. Der Streik wird abgewiegelt, die Studenten ziehen sich zurück, Lulù verliert seinen Job, seine Frau und seinen Verstand - doch wie sich herausstellt, braucht es den ja auch gar nicht, um schließlich doch wieder weiter in der Fabrikwelt zu funktionieren, ...

Regisseur Elio Petri (1929–1982) begann seine Karriere 1949 als Filmkritiker des KPI-Zentralorgans "l'Unita", wurde bald darauf Drehbuchautor für Giuseppe De Santis, einen der Köpfe des neorealistischen Kinos, und gelangte auf diesem Weg selber auf den Regiestuhl: Nach eigenem Bekunden waren die Macht und die Neurose die Lieblingsthemen des sensiblen Pessimisten Petri, der auf die Revolution durch aufgeklärte Massen hoffte - den Revolutionären aber tief misstraute.

Uli Krug ist Redakteur der Zeitschrift "Bahamas".

Eine Veranstaltung der AG Antifa im Studierendenrat der MLU Halle.

Do, 12.02.2015, 21 Uhr - ATTENTAT FANFARE !

ATTENTAT FANFARE ! [Facebook] (Demoniac Brass, Folk, Klezmer - Strasbourg/F) - Diese humoreske, sympathische und aussergewöhnliche Band erobert alle Bühnen im Sturzflug. Die Liveshow ist atemberaubend und aberwitzig schnell. Eine Art Slapstick Performance hinterlegt mit Klasse, richtig guter Musik. Die ganze Band agiert und interagiert dabei in ungewöhnlichen Kostümen und regt alleine dadurch schon zum Schmunzeln an. Gute Laune ist hier Programm!
Der überwiegende musikalische Bestandteil des Sounds von ATTENTAT FANFARE ! ist balkaneske Klezmer Musik. Sie vereint sich mit internationaler Folk- und Weltmusik. Es gibt aber auch Ausflüge in die Latinomusik einige Cumbias sind im Programm und in den Ska & Reggae bietet doch die Instrumentierung der Band mit einem 3-6 Sätzigem Bläsersatz eine ideale Grundlage dafür. Doch auch moderne Funk- und Rock-Stücke sind nicht gefeit von ATTENTAT FANFARE ! ver- und bearbeitet zu werden. Kurzum das Programm der Band besteht aus vielen schönen kleinen Überraschungen dargeboten mit schier unbändiger Energie! Man darf sich freuen.

Sa, 07.02.2015, 20 Uhr - Dokumentarischer Roadmovie: "Geflüchtet nach Riace"

"Wir hörten ein Märchen ... dass in einem kleinen Dorf in Süditalien - der europäischen Flüchtlingspolitik zum Trotz - geflüchtete Menschen mit offenen Armen empfangen werden. In der strukturschwachen Region können sie sich Häuser renovieren und eine neue Existenz in Europa aufbauen. ... Es scheint zu schön, um wahr zu sein, und so entschliessen wir kurzerhand Richtung Süden zu fahren und uns selbst ein Bild zu machen. Mitgebracht haben wir bewegte und erlebte Geschichten, die wir in diesem Film zeigen."
Ein Film von Lea Sonder und Vincent Zimmer im Rahmen des Projekts "MakerLab der unerhörten Wünsche" bei Prof. Guido Englich und David Oelschlägel im Wintersemester 2014/15, Studiengang Industriedesign, Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle.

Do, 05.02.2015, 21 Uhr - THE TRUTH

The TruthTHE TRUTH [Facebook] (Gitarrist bei BARETTA LOVE, Singer/Songwriter, Acoustic Rock'n'Roll - Berlin) - Der Schmutz von THE CLASH trifft auf den Sexappeal der ROLLING STONES. Die Liebe zum Blues und Rock 'n' Roll der 50er und 60er Jahre wird mit der rohen Energie des Punk verbunden und zu einer eingängig, explosiven Mischung auf der Akustik Gitarre umgesetzt. Mit anschmiegsamen Melodien abgerundet werden authentische Geschichten um die Wirren des Alltags und zwischenmenschlichen Zerwürfnissen erzählt. THE TRUTH nimmt dich mit und lässt dich nicht mehr los.

 

[nach oben]

JANUAR 2015

Sa, 24.01.2015, 20 Uhr - RANA ESCULENTA - record release party

Rana EsculentaRANA ESCULENTA - Rap und irgendwas mit Frosch und Wasser ... . Zwei Rapper aus Leipzig: KALLE VOM DACH, der sich zusätzlich für alle Produktionen verantwortlich fühlt und SAYES, der keine Gelegenheiten scheut, Freestyles mit in die Setliste aufzunehmen. Das sind Sprünge in Höhen und Tiefen, nach vorne und hinten mit dem Wunsch immer wieder abzuheben und in der Luft zu hängen ... und trotzdem auf dem Boden bleiben.
Mittlerweile haben sie eine kleine feine EP fertig bekommen und um die auf CD gepressten, acht Lieder zu feiern, haben RANA ESCULENTA auch Freund_innen und Kolleg_innen eingeladen. Neben D-VEE, dem geheimen dritten Mitglied von RANA ESCULENTA übernehmen SPEZIAL-K, JENNIFER GEGENLÄUFER, MEESU und KOBITO & MISTER MO die Mikrophone.
Doch nicht nur die werden glühen. KAIKANI an den Platten wird danach noch einmal kräftig einheizen und wahrscheinlich wird es hier und da noch eine Überraschung geben.
Ein feiner Abend mit feinen Menschen. Wir freuen uns auf dich.

Fr, 23.01.2015, 20 Uhr - NO LAGER - SOLI

Das Ganze startet mit der legendären Trashmodenschau zum Mitsteigern. Danach gibts: PAPA DULA BAND [Facebook] (Reggae - Halle) haben Reggae, besser gesagt BoomFire-Reggae für Euch auf Tasche. Schnallt Euch die Tanzschuhe an, bevor sie Euch weg fetzen. Ihre Musik, der BoomFire-Reggae ist ein Zusammenwirken von Elementen aus Reggae- und Afrobeat. Musik ist für sie Leidenschaft, Freude und auch Botschaft eben klangvolle Phantasie. Daher laden wir Euch zum respektvollen gemeinsamen Miteinander ein. Überzeugt Euch selbst und lasst Euch vom Beat mitreißen! Im Anschluss gibt es noch Mucke aus der Konserve mit DJ SOVA (Dub). Weiterhin erwarten euch Soli-Bürger und lecker Getränke an der Soli-Cocktailbar.

Die Einnahmen des Abends gehen zu Gunsten der solidarischen Arbeit von no lager halle und dem Antirassistischen Netzwerk Sachsen-Anhalt. Also packt die Winterstiefel weg und die Tanzschuhe aus, sagt euren Freund_innen Bescheid und kommt vorbei!

Fr, 16.01.2015, 19 Uhr, Infoladen - Vortrag: "Krise - Bildung - Widerstand"

Die Krise geht auch an den Universitäten und Studierenden nicht vorbei. Die unter dem Druck kapitalistischer Verwertung durchgeführten Hochschulreformen verknappen die für Forschung und Lehre bereitstehenden finanziellen Mittel, sodass Überstunden für Lehrende und überfüllte Hörsäle und Seminarräume für Studierende nicht selten Anlass für Verwunderung oder Ärger sind. Während die einen sich nun vergangene Zeiten zurückwünschen, in denen Arbeiterkinder noch Arbeiter wurden und nicht die Universität besuchten, und einen letzten Zufluchtsort an exzellenten Unis, Fachbereichen oder "Eliteunis" finden zu meinen, sind die anderen sich nicht dafür zu schade, tief in die Mottenkiste des "kreativen Protests" zu greifen, um in deutschen Innenstädten etwa durch die symbolische Beerdigung der Bildung, auf einen selbstausgerufenen Bildungsnotstand aufmerksam zu machen.
Dass es an einer radikalen Kritik der Universität und der Gesamtheit staatlicher Institutionen, welche die Reproduktion des Kapitals gewährleisten, oft mangelt ist offensichtlich; und zeigt sich nicht zuletzt auch an den Formen, in denen im letzten Jahr in Halle der Studierendenprotest geführt wurde. Aber auch jene, die diese für sich bereits gepachtet zu haben meinen, verlaufen sich nicht selten in ideologischen Sackgassen. Jede noch so richtige und scharfe Polemik liquidiert die eigene Kritik, wenn eine Perspektive der fundamentalen Umgestaltung vom gesellschaftlichen Ganzen a priori negiert wird.
Deswegen wollen wir gemeinsam, nach einem Vortrag der Antifa Kritik & Klassenkampf aus Frankfurt am Main, über die Möglichkeiten der theoretischen und praktischen Kritik der universitären und gesellschaftlichen Verhältnisse, jenseits von Standortlogik und Staatsaffirmation, diskutieren. In dem Vortrag wird die AKK FFM vor dem Hintergrund ihrer Erfahrungen mit den Frankfurter Studierendenprotesten über ihr Verständnis von Bildung, Krise und Widerstand referieren.

Eine Veranstaltung der FAU Halle im Rahmen des Alternativen Vorlesungsverzeichnis (ALV).

 

[nach oben]

DEZEMBER 2014

Do, 25.12.2014, 21 Uhr - WEIHNACHTSTRASH

WeihnachtstrashWenn's mal an Weihnachten wieder sowas von laaangweiiilig ist, haben wir genau das Richtige für euch. Wir spielen eure Musik, jedenfalls fast alles. Einzige Voraussetzung: ihr bringt Eure Lieblings-Vinyls mit. Und falls wer fragt, was Vinyls sind: das sind die flachen, runden, meist schwarzen Plastikscheiben mit den flachen Rillen drauf ... also so richtig Oldschool. Den Rest haben wir.

Sa, 20.12.2014, 17 Uhr, Infoladen - Vorstellung der Gefangenen-Gewerkschaft - Für Volle Gewerkschaftsfreiheit auch hinter Gittern!

Im Mai dieses Jahres gründeten Gefangene in der JVA Tegel die Gefangenen-Gewerkschaft (GG). Dies ist ein wichtiger Schritt, denn bisher sind Inhaftierte von den bestehenden Gewerkschaften ausgeschlossen, da ihre Tätigkeit kein klassisches Arbeitsverhältnis, sondern ein "öffentlich-rechtliches Beschäftigunsgverhältnis eigener Art" ist. Das bedeutet nichts anderes als Zwangsarbeit und Ausbeutung in den wachsenden gefängnisindustriellen Komplexen. Private Konzerne und staatliche Unternehmen fahren hier jährlich eine halbe Milliarde Euro Profit ein. Gerade mal 10 Euro für acht Stunden Arbeit und Ausschluss von der Rentenversicherung sind Realität, die "Arbeitspflicht" hebelt das Recht auf freie Wahl des Arbeitsplatzes und das Streikrecht aus. Arbeitsrechtliche Standards bedeuten hinter Gittern nichts. Das muss sich ändern! Die zentralen Forderungen der GG sind daher Einführung des gesetzlichen Mindestlohns und Einbeziehung in die Rentenversicherung. Die Reaktion der Staatsgewalt ließ nicht lange auf sich warten: die legitimen Forderungen der Gefangenen wurden mit Repression und Einschüchterungsversuchen beantwortet, Zellen wurden durchsucht und Gewerkschaftsunterlagen beschlagnahmt. Über Organisation der GG, Repression im Knast und Möglichkeiten der Unterstützung von außen spricht GG-Sprecher Oliver Rast. Gegen staatliche Repression und für Solidarität mit dem gewerkschaftlichen Kampf hinter Gittern!

Fr, 19.12.2014, 20 Uhr - 20 Jahre AG Antifa - Party

Das Ganze startet 20 Uhr mit einer Podiumsveranstaltung: "Was heißt Antifaschismus heute?". Anschließend gehts mit THE LOVE DICTATORS (Soviet flavoured eurodance - Nikšić/MNE), DJ SÖREN GLUTAMAT (50s, 60s - Berlin) und DJ RAKETA MORETTI (Electro - 06114-nazifrei) weiter.

Eine Veranstaltung der AG Antifa im Studierendenrat der MLU Halle.

Fr, 19.12.2014, 18 Uhr, Infoladen - 10 Jahre Mord an Oury Jalloh - Revision und Perspektiven

Am 7. Januar 2015 jährt sich der Mord an Oury Jalloh in einer Dessauer Polizeizelle zum zehnten Mal. Nach zwei Prozessen hat der Bundesgerichtshof den Fall nun geschlossen. Der wegen fahrlässiger Tötung angeklagte Dienstgruppenleiter bleibt zu einer Geldstrafe verurteilt. Die Prämisse jedoch, dass sich Oury Jalloh selbst angezündet haben soll, blieb unangefochten. Von Mord ist keine Rede, obwohl es eine lange Liste an Beweisen gibt, die eindeutig zeigen, dass Oury Jalloh in der Polizeizelle umgebracht wurde. Die Ablehnung einer Wiederaufnahme des Prozesses heißt vor allem eins: Uniformierte, rassistische Gewalt wird nicht geahndet und migrantische Betroffene sollen sich nicht zur Wehr setzen.
Zwei Aktivisten der Initiative Oury Jalloh aus Leipzig werden einen Blick auf die lange Geschichte dieses Lehrstücks deutscher Justiz werfen.
Andererseits geht es um die zukünftigen Perspektiven: Ein möglicher Prozess am europäischen Gerichtshof, neue Ermittlungen wegen Mordes gegen Unbekannt und der Druck der Straße.
Am 7. Januar findet außerdem die Gedenkdemonstration zum 10. Todestag von Oury Jalloh in Dessau statt.
Oury Jalloh - Das war Mord!

Weitere Infos findet Ihr unter: no lager halle.

Sa, 13.12.2014, 22 Uhr - MISTAKEN FOR DEAD (M4D)

MISTAKEN FOR DEAD (M4D) laden zu einer neuen Runde gepflegt getanzter Subkultur ein - mit feinsten Sounds aus den Bereichen Goth Rock, Post Punk, Dark Wave, Cold Wave - aber auch anderen Tönen. Am Besten, ihr lasst Euch überraschen ... . Mit DJ Ralph und dem Deaf Blind Dumb (DBD)-Resident-DJ Larry.

Fr, 12.12.2014, 22 Uhr - DIE SCHWARZEN SCHAFE + DIE DORKS

DIE SCHWARZEN SCHAFE [Facebook] (Punk - Düsseldorf) - Nach 30 Jahren Punkrock ist nun Schluss: DIE SCHWARZEN SCHAFE aus Düsseldorf geben ihre Abschiedskonzerte! DIE SCHWARZEN SCHAFE sind ein absolutes Prachtexemplar in der Punkszene: Gute, intelligente Texte, gepaart mit schneller, treibender Musik. So muss Punkrock sein! Manchmal gibt es dazu ganz große Lyrik, in anderen Liedern wiederum werden Missstände direkt auf dem Punkt gebracht. Sänger Armin weiß auch die Texte auf der Bühne emotional rüber zu bringen. Die Musik könnte als Punkrock in ihrer ursprünglichsten Form bezeichnet werden, nur eine kleine Stufe härter. Der Zuseher vor der Bühne wird vom Sound quasi weggeweht, und das Bein zum Pogo tanzen gezwungen. DIE SCHWARZEN SCHAFE waren 30 Jahre lang eine ganz wichtige Band in der Szene. Vor allem ihre Alben "Auf der Suche nach dem Licht" und "Jetzt kommen die Jahre" sind zeitlose Klassiker geworden. Lasst Euch nicht diese letzte Gelegenheit DIE SCHWARZEN SCHAFE in Halle zu sehen entgehen!

DIE DORKS [Facebook] (Punk - Marktl am Inn) werden uns mit ihrem schnellen, rauen Deutschpunk nur so wegfegen. Einfach genial ist die etwas rauchige Stimme von Sängerin Lizal, welche die ganze Welt wegrotzen zu scheint. In den Texten geht es um die alltäglichen Dinge die Punk so im Alltag beschäftigt. Der Song "Punk ist, was Du daraus machst" könnte die neue Szene-Hymne werden. Ihr Zuhause ist die Papstgemeinde Marktl am Inn, und da das die ideale Umgebung zum Provozieren ist, haben sie das zu ihrem Lieblingshobby erkoren. Die Dorks rocken Ratzi und auch jeden anderen A**** weg!

Do, 11.12.2014, 19:30 Uhr, Infoladen - Buchvorstellung: Costas Douzinas: "Philosophie und Widerstand in der Krise"

Costas Douzinas: 'Philosophie und Widerstand in der Krise' - BuchcoverAuch fünf Jahre nach Beginn der "Euro-Krise" ist das Elend noch nicht überstanden - nur das Thema ist in den medialen Hintergrund gerückt. Costas Douzinas hingegen erörtert die globale Krise und das Recht auf Widerstand. Der in London lehrende Professor ergründet neoliberale Biopolitik und direkte Demokratie. Er beleuchtet auch die Verantwortung der Intellektuellen, die Poesie der Multitude und diskutiert die Verschränkung von Populismus und Emanzipation. In der konkreten Entwicklung des Widerstands in Griechenland wird für Douzinas eine Strategie sichtbar: die symbiotische Verschränkung von außerparlamentarischer Bewegung und politischer Partei. Das ist eine pragmatische und emphatische - einige Rezensionen nannten das Buch "allzu optimistisch" - Herangehensweise an die viel diskutierte "Idee des Kommunismus" und des Widerstands, dieses beständigen und bestechenden Merkmals des menschlichen Geistes. Der Übersetzer A. Förster (Berlin) und der Lektor R. Rothert (Leipzig) präsentieren und diskutieren dessen politische und philosophische Hintergründe.
Es ist ein Blick auf die Zukunft Europas und der Emanzipation.

Organisiert von der Anarchistischen Bibliothek Halle (abib) und der FAU-Halle. Gefödert durch die Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen-Anhalt.

Do, 04.12.2014, 21 Uhr - EGOTRONIC

EgotronicEGOTRONIC [Facebook] (Electropunk - Berlin) - Was wäre von der hiesigen Indieszene heute noch übrig ohne echte Gesichter wie EGOTRONIC-Mastermind TORSUN BURKHARDT? Ein Heer von Pop-Akademie Absolventen, konservativen Langweilern und Plansoll-Übererfüllern eifert den ästhetischen Blaupausen aus der Rebellionsphase der Elterngeneration nach und überschwemmt die zunehmend eingeschläferte Zielgruppe mit perfekt ausgeloteten Produkten, die natürlich wie nebenbei im WG-Zimmer zusammeneditiert wurden. Kein Wunder, dass es da wie eine Erlösung wirkt, wenn wenigstens Einer bereitwillig den Kasper macht, der das Scheitern, den Fehler und den Zufall als öffentlichen Lebensentwurf auf die große Bühne hebt. Der seit 13 Jahren am laufenden Meter austeilt - und genauso gut einstecken kann. Sich selbst in genuss- und schmerzvoll ausgelebtem Widerspruch von Exzess und Eskapismus versus politisches Rückgrat und unbeirrbares Sendungsbewusstsein an beiden Enden gleichzeitig anzündet. Für den Haltung kein schöner Hut ist, sondern immer noch ein 4-Letter word. Die Welt ist immer noch scheiße genug. Um das in Worte zu fassen wäre jede Metapher Verschwendung. Zuschreibungen wie "Drogenwrack", "Moralapostel", "plakativer Spinner" oder "Kulturlinker Hampelmann" gibt es dafür hundertfach gratis - nicht nur von Rechtsaußen.
Dass EGOTRONIC weniger einen ausgefuchsten Masterplan zur Empörung möglichst Vieler abarbeiten als vielmehr einfach das zu tun, was im nächsten Moment logisch, sinnlich und vielversprechend erscheint, lässt sie den Checkerästheten wie Gemütsbauern gleichermaßen suspekt erscheinen. EGOTRONIC war nie die Band, die sich selber auf einen Sockel gestellt hat. Eine erfrischende Eigenschaft in einer Szene, wo sich jeder wichtig macht. Kein Wunder also, dass es ihnen gelungen ist, über die Jahre eine so große und stetig wachsende Gefolgschaft zu etablieren. Erfreulich, dass es jetzt endlich weitergeht.
Frühjahr 2014: Mit EGOTRONICs sechstem Album plant Hamburgs Label für Axt-Einsatz AUDIOLITH die schnelle Rückeroberung aller sympathisierender Herzen abseits von Genre-Grenzen - der Rest der Republik soll sich "ficken". Raus aus dem Electro-Dancefloor-Strudel wollen auch EGOTRONIC, die schon zuvor auf dem 10-Jahre Jubiläumsalbum beherzt die Gitarren schreddeln ließen. "Mehr Punkrock wagen" ist kein verzweifelter Fluchtplan, sondern einfache Rückbesinnung auf die eigenen subkulturellen Wurzeln. Nachdem ENDI aufhörte, wurde EGOTRONIC in eine inzwischen live gut erprobte Viererbesetzung transformiert. Mit Schlagzeuger REUSCHI, Gitarrist CHRÜ, Elektroniker KILIAN und TORSUN neben dem Gesang auch am Bass geht das neue Album "Die Natur Ist Dein Feind" ins Gefecht. Die lästig-nerdigen 8-Bit-Nostalgiker sind schon vor mindestens drei Alben ausgestiegen, der Ruf ist so ruiniert und hervorragend wie nie zuvor, der Vereinnahmungskonflikt zwischen autonomem AZ-Publikum und feierwütigen Hipstern nach wie vor erfreulich ungeklärt. Jetzt gilt es, die brandneuen Songs der Berliner angemessen zu feiern oder zu verfluchen.

 

[nach oben]

NOVEMBER 2014

Mi, 26.11.2014, 21 Uhr - Gross Art IG präsentiert: FUZZ ORCHESTRA + SANZARU

Fuzz OrchestraFUZZ ORCHESTRA [Facebook] (Experimental, Heavy Rock, Psychedelic, Noize - Milano/IT) - Startend mit radikalen Improvisationen spielt sich das Trio bis in eingängigere harte Rockklänge. Spielereien mit Samples aus alten Filmen, Ausschnitten von Schallplatten, die eigens hierfür von ihrer Staubschicht befreit wurden, sowie zeitgeschichtlichen Sprechblasen der antifaschistischen "Resistenza" machen ihre Musik zu einem gelungenem Audio-Experiment.

SanzaruSANZARU (Stoner, Instrumental Desert Funk - Halle/Leipzig) - Wuchtiger Funk oder verspielter Stonerrock? Die Einflüsse, die SANZARU prägen, sind zu vielfältig um daraus eine klare Stilistik ableiten zu können. Stattdessen wählen die sie einen eigenen Weg, eine Reise von ruhig nach brachial, zwischen filigran und stampfend. Liquide Songstrukturen bieten den Raum sowohl für psychedelische Jamspielereien wie auch für hämmernde Rockparts. Der dynamische Mix aus treibenden Stoner-/Funk-Riffs und grooviger Rhythmusgruppe treibt sich selbst immer weiter in einen verträumten Flow, der die vielfältigen Inputs neu interpretiert und für bestehende Genre-Schubladen unbrauchbar macht.

Sa, 22.11.2014, 22 Uhr - Kinderhospiz Halle-BENEFIZ: FELIAS + ZOEs IDOL + FAKE BLANCHE

Kinderhospiz Halle-BENEFIZDas Kinderhospiz Halle der Björn-Schulz-Stiftung bietet ehrenamtliche ambulante Unterstützung für schwerst- und unheilbar kranke Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene sowie deren Familien. Der Eintritt kostet wie immer 5 € (Wer mehr spenden möchte, darf dies natürlich gerne tun).

FELIAS [Facebook] (Indie-Pop, Post-Rock - Halle, Leipzig, Torgau)

ZOEs IDOL [Facebook] (Rock'n'Metal'n'Roll - Halle)

FAKE BLANCHE [Facebook] (Krautrock - Halle)

Sa, 15.11.2014, 22 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD)

DEAF BLIND DUMB (DBD) - die Post Punk-, Goth Rock-, Death Rock-, (C)old & New Wave-, Minimal Synths-, Indie-Disse im VL mit den Resident-DJ's Falk & Larry.

Fr, 14.11.2014, 21 Uhr - BEATPOETEN + TIGER MAGIC + KITT WOLKENFLITZER

BEATPOETEN [Facebook] (Elektro-Punk-Kabarett-Spoken-Word-Hölderlin-Rave - Hannover)

TIGER MAGIC [Facebook] (Idol-Pop, Post-Punk, Screamo - Leipzig)

KITT WOLKENFLITZER [Facebook] (Möchtegernpunk - Oldenburg)

Sa, 08.11.2014, 22 Uhr - THE WORLD REGULATORS (TWR) + CANNON CLUB + SONIC MAN

THE WORLD REGULATORS (TWR) (Progressive, Rock - Halle)

CANNON CLUB (Alternative Rock, Blues - Halle)

SONIC MAN [Facebook] (Stoneblues - Mannheim)

Fr, 07.11.2014, 22 Uhr - NO EXIT + DIE UIUIUIS

NO EXIT (Punk - Berlin) sind aus der Punkszene wohl nicht mehr wegzudenken. Bereits in den 90er Jahren des vorigen Jahrhunderts beglückten sie das damalige Punkervolk mit ihren höchst pogotauglichen Hymnen, und wurden in einem Atemzug mit Bands wie FUCKIN FACES, FLUCHTWEG, KNOCHENFABRIK oder N.O.E. erwähnt. Eines ihrer bekanntesten und ältesten Lieder ist eine Hommage an einen in der Szene nicht ganz unbekannten Hamburger Fussballverein, welches auch im Stadion zwecks Anfeuerung gerne vom Publikum gesungen wird. Aber außer das Thema Fußball haben die Jungs noch viele andere Themen auf Lager, es geht um eigentlich alles, was Punk so beschäftigt. Die Palette reicht von politischen Songs z.B. Lieder über Spacken bei der Bundeswehr oder typische Kampflieder für die nächste Demo, bis zu weniger ernsten Liedern (wo beispielsweise mal musikalisch die Heimatstadt Berlin vorgestellt wird). Ihr Album "... aus Berlin" ist ein absoluter Meilenstein in der Punkrockgeschichte - sollte jeder daheim haben, der diesem Genre zugeneigt ist. NO EXIT sind seit Anfang der 1990er Jahre immer präsent, und das völlig zurecht! Nicht verpassen, wenn dieser Teil Berliner Punkgeschichte live in Halle ist!

DIE UIUIUIS (Female Punkrock - Leipzig) - vier Leipziger Mädels, die beschlossen haben, die Welt mit straighten Punkrock zu beglücken. DIE UIUIUIs machen Punkrock der richtig Spaß macht - schnell und geradlinig. Eine ausgewogene Mischung aus eigenen Liedern und dem Publikum bestimmt nicht unbekannte Coverversionen bringt das faulste Pogobeim zum tanzen. Als Sahnehäubchen darauf kann Vanessas tolle Stimme gesehen werden, die alles nur so wegsingt. Die Band ist noch relativ neu, doch merkt die Euch gleich mal vor: Von denen wird Punk noch mehr hören!!! Daher nicht verpassen, immerhin kann man dann in ferner Zukunft sagen: "Die hab ich schon damals live gesehen ...".

Do, 06.11.2014, 21 Uhr - KALIGOLA DISCO BAZAR

KALIGOLA DISCO BAZAR [Facebook] (Italo Balkan Beats, Electro Swing, Dub, Reggae, Drum'n'Bass - Rom/IT)

 

[nach oben]

OKTOBER 2014

So, 26.10.2014, 21 Uhr - TV SMITH & THE BORED TEENAGERS play THE ADVERTS + LOST SOUL

TV Smith & The Bored TeenagersTV SMITH [Facebook] & THE BORED TEENAGERS (Punkrock - UK, ES) play THE ADVERTS. TV SMITH - Singer, Songwriter und Gründungsmitglied der 1977er Punkband THE ADVERTS schnappte sich die Jungs von der spanischen Punkband THE BORED TEENAGERS und spielt mit ihnen die Songs der beiden THE ADVERTS-Alben "CROSSING THE RED SEA" und "CAST OF THOUSANDS" live. Dabei geben sie den 1977er-Sound so authentisch wie möglich wieder, ohne dabei wie eine Kopie zu wirken. Eine einmalige Möglichkeit, den Spirit von 1977 im Jahre 2014 zu erleben.

LOST SOUL [Facebook] (Acoustic Folk Punk - Berlin)

Sa, 18.10.2014, 22 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD) + MISTAKEN FOR DEAD (M4D)

Diesmal stehen die DJs der beiden Party-Reihen Deaf Blind Dumb (DBD) und MISTAKEN FOR DEAD (M4D) + Gast-DJ ENNO gemeinsam an den Reglern, um Euch mit den feinsten Sounds der Genres Post Punk, New & Dark Wave, Dark Ambient, Goth Rock, Cold Wave, Minimal Synths und Indie zu verwöhnen.

Fr, 17.10.2014, 22 Uhr - SKARBONE 14

Skarbone 14SKARBONE 14 [Facebook] (Ska, Rock, Fusion, Punk - Tournai/BE) - Seit 2001 bringt die Band Clubs, Bars und Festivals in ihrer belgischen Heimat und im Ausland in Wallung. Nach über 450 Konzerten zählt für die Jungs von SKARBONE 14 noch immer nur eines: auf der Bühne stehen und dem Publikum ordentlich einheizen! An der Seite von Bands wie BABYLON CIRCUS, FISHBONE, THE SKATALITES, NEW YORK SKA JAZZ ENSEMBLE, THE ROTTERDAM SKA JAZZ FOUNDATION, DISTEMPER und anderen haben SKARBONE 14 schnell gelernt, ihre Energie in pures Fiesta-Feeling zu verwandeln. Überall, wo man Spaß haben kann, findet man SKARBONE 14 mit ihrer guten Laune, Natürlichkeit und überbordenden Energie, aus der ihre erfrischende und mitreißende Musik entsteht: explosiver und kraftvoller Ska mit treibenden Rhythmen auf engagierte Texte, in denen sie kein Blatt vor den Mund nehmen. Bei ihren Live-Auftritten ist die Band vollends in ihrem Element, die Bühne ist für sie alles, denn hier findet sich die richtige Mischung aus Schweiß, Spirit, Pogo und Party.

Do, 16.10.2014, 21 Uhr - DISTEMPER

DistemperDISTEMPER [Facebook] (Ska, Punk, Happy HC - Moskau/RU) - Wenn die Musiker von Russlands Ska-Punk-Band Nr. 1 ihre Instrumente zücken, steht niemand mehr still. Und das aus gutem Grund: in 25 Jahren Bandgeschichte und auf 21 Alben, EPs usw. purer Ska-Wildheit entwickelte das Moskauer Sextett die perfekte Symbiose zwischen kräftigen, schnellen Punkrhythmen und tanzbaren Skaelementen. Mit ihren donnernden Punksalven, den scharf abgefeuerten Bläsereinsätzen und der russischen Reibeisenstimme von Sänger Dacent gehören sie definitiv mit zu den stärksten musikalischen Exportgütern aus dem Land der kalten Winter. Seit ihrem ersten Auftritt im Ausland 2002 sind DISTEMPER von den europäischen Bühnen nicht mehr wegzudenken. Die Live-Performance der routinierten und energiegeladenen Musiker ist ausschlaggebend für ihren Erfolg. Die oft respektvoll als die russischen MIGHTY MIGHTY BOSSTONES bezeichneten DISTEMPER verstehen es vom ersten bis zum letzten Takt das Publikum in ihren Bann zu ziehen und zum Ausrasten zu bringen. Und das Bandmaskottchen, der "Verrückte Hund", heizt der Partymeute Live zusätzlich noch ein. Und wer bei beliebten Bands wie LA VELA PUERCA und SKA-P trotz Sprachbarriere mitgrölen kann, der hat bei DISTEMPER die Chance seine Russischkenntnisse auf die Probe zu stellen.

Sa, 11.10.2014, 22 Uhr - SILVER WEDDING (SEREBRYANAYA SVADBA)

Silver Wedding (Serebryanaya Svadba)SILVER WEDDING (SEREBRYANAYA SVADBA) [Facebook] (Kabarett, Chanson, Folk, Latino, Dixieland - Minsk/BY) wurde 2005 gegründet und ist nicht nur eine Musikband - sie ist der reine Musikzirkus! Geige, Konzertina, Kontrabass, Banjo, Posaune, Waschbrett, Tuba und Trompete begleiten den Gesang und das Schauspiel der Solistin. Hinzu kommen die merkwürdigsten Inhalte der zahllosen mitgeführten Requisitenkoffer. Vor unseren Augen bereiten die Musiker einen überwältigenden, schillernden Cocktail aus einer guten Portion französischem Chanson und Bouffonerie, einigen Tropfen russischer Volksmusik, lateinamerikanischem Straßenzirkus und Kabarett-Dixieland der 20er Jahre.

Sa, 04.10.2014, 15 Uhr - ELIE WILL BADEN!- Barrierefrei-Soli

Los geht's ab 15 Uhr mit Flohmarkt, Pizza aus dem eigenen Ofen. Danach gibt's dann n bisschen Musik aus der Konserve, bevor es ab etwa 21 Uhr mit dem WarmUp für die MINI-PLAYBACK-SHOW los geht. Die AFTER-SHOW-DISSE bestreiten wir dann gemeinsam mit KATZENGOLD.
Und wozu das Ganze? Wir haben damit begonnen eine Wohneinheit rollstuhlgerecht umzubauen. Dieses kostet Geld, sehr viel Geld. Leider wurden bis jetzt einzelne Fördermittelanträge abgelehnt. Daher benötigen wir eure Unterstützung.

 

[nach oben]

SEPTEMBER 2014

Sa, 27.09.2014, 22 Uhr - THRASHBACK - The Good, The Bad And The Ugly!

THRASHBACK - The Good, The Bad And The Ugly! Classix aus allen Genres von den 70igern bis Jetze mit DJ GreenE (ex-Fornix/-FranckeClub, Tainted Lovesongs RG, UniTech - Halle, Regensburg)

Fr, 26.09.2014, 22 Uhr - MENIAK + GRUPPA KARL-MARX-STADT

MeniakMENIAK [Facebook] (Ska, Latin, Fusion - Chemnitz) - Zehn Musiker, elf Instrumente und ein Klangkosmos, der sich durch die Genres der Welt schlängelt. MENIAK [Facebook] hat seit der Bandgründung 2003 in Chemnitz musikalisch viel erlebt und gesehen. Vom klassischen Ska kommend, verarbeitet die Band mittlerweile Elemente aus Drum'n'Bass, Reggae, Klezmer oder Balkanbeats und hat sich vor allem ihren individuellen Zugang zur Musik Lateinamerikas erschlossen. Experimental Fusion - immer tanzbar und voller Lebensfreude.
Neben groovigem Bass, verspieltem Schlagzeug, einem fetten Bläsersatz und sensibel bis hart gesetzten Gitarren, zeichnet sich die Band durch auffallend ungewohnte Strukturen bei den verschiedenen Songs aus. MENIAK hat nie versucht etwas Bestimmtes zu machen, zu sein oder jemand Bestimmten zu erreichen, sie ist was sie ist - nicht auf der Suche, aber in Bewegung.

Gruppa Karl-Marx-StadtGRUPPA KARL-MARX-STADT [Facebook] (Russian-Ska-Latin-Chanson - Omsk/RU, Chemnitz) spielt einen Mix aus russischem Ska-Punk und Chanson gepaart mit Balkan und Odessa-Klezmer. Mit Kontrabass/Gitarre, Posaune/Bariton, Trompete und Schlagzeug bieten die vier Karl-Marx-Städter sowohl smoothe Latin-Rythmen als auch rasante Ska-Passagen.

Sa, 20.09.2014, 22 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD)

DEAF BLIND DUMB (DBD) - die Post Punk-, Goth Rock-, Death Rock-, (C)old & New Wave-, Minimal Synths-, Indie-Disse im VL mit den Resident-DJ's Falk & Larry.

Fr, 19.09.2014, 22 Uhr - 4 AXID BUTCHERS

4 Axid Butchers4 AXID BUTCHERS [Facebook] (Acid-Beat-Punk-Dub - Brescia/IT) sind ein 5-köpfiges Musikerkollektiv aus der der lombardischen Stadt Brescia. Die unterschiedlichen Einflüsse der Musiker führten zu einem Stil den man am Besten als SquatPunkDub beschreiben kann.
Seit 2004 stellen sie mit einer äußerst gewaltig nach vorne treibenden, enorm fiebrigen und spannungsgeladenen Mixtur aus den besten Zutaten von Punk, funkigen Discobeats, sowie einer dezenten Messerspitze feinem Dub, die im Stande ist eine gleichsam hypnotische, wie auch stets durch Mark und Tanzbein gehende Wirkung zu entfalten, ihr Können unter Beweis. Und das nicht nur in Italien sondern auf hunderten Bühnen in ganz Europa und sogar Südafrika!
Quasi nebenbei bauten sie in den Bergen um Brescia eine Künstlerkolonie auf, die mittlerweile in ganz Norditalien bekannt ist. Die Villa Gasuli, so der Name dieser Künstlerkolonie, ist auch der Namensgeber für ihr drittes Album das sie nun auch nördlich der Alpen präsentieren möchten.
Die Band begreift sich selbst als Gesamtkonzept und versucht weitgehend unabhängig ihren Weg zu gehen - von der Album-, über T-Shirt- zur Videoproduktion. Strictly D.I.Y.!!!
In den letzten Jahren widmeten sie sich auch neben ihrer künstlerischen Arbeit und dem Aufbau der Villa Gasuli den großen gesellschaftlichen und politischen Umwälzungen in Italien, weswegen sie nur selten auf Tour waren.
Also lasst euch das nicht entgehen!

Fr/Sa, 12./13.09.2014 - VL-noOPEN AIR

Nach mehreren Krisentreffen in den letzten Tagen müssen wir auf Grund unvorhersehbarer organisatorischer und technischer Probleme unser September-OPEN AIR leider absagen.
Trotzdem bieten wir euch einige Bands indoor zum kleinen Preis sowie einen Film inkl. anschließender Diskussion an.

Freitag 22 Uhr:
VARAN [Facebook] (Post-HC - Halle, Merseburg),
BLATOIDEA [Facebook] (Punk, HC-Punk - London/UK),
THE KADT [Facebook] (HC-Punk, Thrash - Croydon/UK).

Samstag, 18 Uhr, Infoladen - Film und Diskussion: "Long Distance Revolutionary - A Journey with Mumia Abu-Jamal"
Mumia: Long Distance Revolutionary erzählt die außergewöhnliche Geschichte des Journalisten und Revolutionärs Mumia Abu-Jamal, der seit über 3 Jahrzehnten für seine und die Freiheit aller anderen kämpft - aus einer 6 Quadratmeter großen Zelle.
Mehr Infos unter www.mumiafilm.de.

Samstag, 22 Uhr:
PALMERAS KANIBALES [Facebook] (Latin Ska, Fusion - Caracas/VEN).

Sa, 06.09.2014, 22 Uhr - SOUL GRIP + WELK + ZÄRSCHMÄTTÄRLING

SOUL GRIP (Dark/Doomy HC - Gent/BE)

WELK [Facebook] (Blackmetal, HC, Metalcore - Halle, Leipzig)

ZÄRSCHMÄTTÄRLING [Facebook] (Krach-, Crust-Punk - Leipzig, Wittenberg)

 

[nach oben]

AUGUST 2014

Fr, 08.08.2014, 22 Uhr - PESTPOCKEN + BARETTA LOVE

PESTPOCKEN [Facebook] (Punk - Gießen) - Nachdem Sie das letzte Mal krankheitsbedingt absagen mussten, kommen sie nun diesmal wirklich! Und somit kommt eine der derzeit wichtigsten und besten Punkbands Deutschlands endlich nach Halle. Die Gießener_innen bringen seit 1997 schnellen und straighten Punkrock, dazu gibt es eine weibliche oder männliche Rotzröhre, die alles nur so wegschreit. Im schweißtreibenden Tempo wird dabei gegen und für die ganze Welt gespielt. Schlagzeug und Gitarren werden derart bearbeitet, dass sich der Zuschauer von einer gewaltigen Soundlawine erfasst fühlt. Der Namen des aktuellen Albums "No Love for a Nation" zeigt deutlich die Richtung: kompromissloser Polit-Punk. So soll es auch sein. Pogofaktor: hoch!

BARETTA LOVE [Facebook] (Melodic Punkrock, Indierock - Berlin) haben sich schnellen Punkrock melodischer Art verschrieben. Live steht der Name BARETTA LOVE für laute, starke Shows, energiegeladen und schweißtreibend. Ihr aktuelles Album "Minimal Play" wurde auf Wanda Records veröffentlicht und das Vinyl stets in Reviews gelobt. Oft wird die Band mit THE CLASH, RANCID und SWINGIN' UTTERS verglichen.

Do, 07.08.2014, 19 Uhr, Infoladen - Filmreihe "AUSGEGRENZT" von no lager halle: "LEBEN VERBOTEN"

Mathias Fiedler & Astrid Nave | 2013 | 30 Minuten | Dt

Immer wiederkehrende Fernsehbilder von überfüllten Booten, irgendwo im Mittelmeer, auf dem Weg nach Europa, Berichte über Kämpfe und Hungerstreiks von Flüchtlingen, rassistische "Bürgerinitiativen", die gegen neu ankommende Asylsuchende hetzen, ... . Die Themen Migration, Flucht und Asyl sind in der öffentlichen Wahrnehmung und Diskussion derzeit so präsent wie seit den frühen 1990er Jahren nicht mehr. Aber wird die mediale Mainstreamberichterstattung den Menschen, die immer hinter den Berichten und Geschichten stehen, tatsächlich gerecht? Soll sie das überhaupt? Wir wollen euch dazu einladen, im kommenden Sommersemester einen anderen Blick auf das komplexe europäische Grenz- und Migrationsregime zu werfen. In der Reihe "AUSGEGRENZT" werden wir vier Dokumentarfilme zeigen, die jeweils einen konkreten Teilaspekt der Flüchtlingspolitik Europas bzw. Deutschlands beleuchten und unterschiedliche Einblicke in die direkten Auswirkungen für die Betroffenen ermöglichen.

Der Film "LEBEN VERBOTEN" zeigt das Leben von geflüchteten Menschen in Deutschland und verdeutlicht dabei, wie schwierig es manchmal ist, den Versuch zu starten, elementare Rechte in Deutschland durchzusetzen. Der Wunsch nach positiver Veränderung der eigenen Lebensperspektive führt die Geflüchteten auch nach Berlin in den Bundestag und ins Sozialministerium.

Im Anschluss an den Film besteht die Möglichkeit für Fragerunden und Diskussion, z. T. in Anwesenheit der FilmemacherInnen. Aktuelle Informationen zu den Terminen und Gästen werden rechtzeitig auf unserer Website veröffentlicht.

Eine Veranstaltung von no lager halle im Rahmen des Alternativen Vorlesungsverzeichnis (ALV).

Mo, 04.08.2014, 18 Uhr - SAFER SPACE STATION

Wir laden dich ein, gemeinsam mit uns einen neuen, angenehmen Raum zu erschaffen! Eine Sphäre frei von Mackertum, Diskriminierung, schiefen Blicken und dummen Kommentaren. Genug von dummen Sprüchen an der Bar und auf der Tanzfläche? Wir auch!

An diesem Abend gibts Worte & Musik, die nach Revolte, Freiheit und Sehnsucht schmecken. zum Lachen und Weinen, zum Brüllen und Schimpfen, zum Schreien und Tanzen! Mit KONNY (Liedermacher & Akustik-Punkrocker aus Berlin) + SUNNA HUYGEN (Kabarettistin der seltenen Art aus dem Wendland) + WOHIN MIT DEM WAHNSINN (ambitionierter Akustik-Rap aus Halle).

Das Programm startet 21:15 Uhr. Eintritt gegen Spende.

 

[nach oben]

JULI 2014

Do, 31.07.2014, 21 Uhr - GYPSY SKA ORQUESTA

Gypsy Ska OrquestaGYPSY SKA ORQUESTA [Facebook] (Latin Ska, Swing, Balkan, Klezmer - Caracas/VEN) spielt in Venezuela in Besetzungen von 5 - 9 Leuten auf der Bühne! Sie mischen karibische Salsa und Merengue Sounds, mit Balkan Klezmer Musik und verwenden zudem Einflüsse aus dem Ska und Swing. Mit diesem explosiven musikalischen Cocktail bringen sie die Menge zum Toben und Schwitzen! Im Sommer 2014 kommt die Band als Septett endlich und zum ersten Mal auch nach Europa auf Tour.

Do, 17.07.2014, 20 Uhr - DOMINO-VORTRÄGE: Levin Gonsior - "Künstlerische Avantgarde: Ende und Anfang einer Bewegung."

Die historische Avantgarde scheiterte an ihren eigenen Voraussetzungen. Seit der Romantik setzt nicht mehr die Gesellschaft die Maßstäbe für Kunst sondern der Künstler selbst und damit der Kunstmarkt, auf den er zweifelsohne angewiesen ist. Entgegen landläufiger Meinung, war damit die Avantgarde jedoch gerade in ihrer Reflexion der autonomen Kunst eben nicht selbstbewusst geworden oder gar zu sich selbst gekommen, sondern auf den Hund.
Zum Potential zukünftiger künstlerischer Avantgarde spricht Levin Gonsior.

Vortrag und Diskussion im Rahmen der offenen Reihe Domino-Vorträge.

Sa, 12.07.2014, 21 Uhr - Amnesty International Hochschulgruppe Halle & Roter Stern Halle e.V. präsentieren: KAPELLE BÖLLBERG + E.SKALATOR + MOSTRICH

KAPELLE BÖLLBERG [Facebook] (Saale-Reggae, Neustadt-Blues, Böllberg-Gipsy Tänze - Halle) vermittelt in erster Linie eine geballte Ladung Lebensfreude. In den Texten der halleschen Band schwingt dabei oft der raue Charme ihrer regionalen Mundart mit.

E.SKALATOR (Electronic, Jazz, Beats - Halle, Leipzig) steht für die Symbiose handgemachter Beats und Harmonien, welche ihren Background inspiriert von elektronischer Musik finden.

MOSTRICH [Facebook] (Punkrock - Halle) - Ihre Musik ist ein Potpourri punkiger, krachiger, auch mal melodischer Klänge mit Imbisscharme: Imbisspunk aus Halle!

Do, 10.07.2014, 21 Uhr - EAT ME FRESH + A NEW HOPE

EAT ME FRESH [Facebook] (HC - Mariánské Lázně/CZ, Bristol/UK)

A NEW HOPE [Facebook] (Melodic HC - Coswig)

Di, 08.07.2014, 20 Uhr - ARGIES Acoustic Show

Und weils so schön war, kommen die ARGIES [Facebook] (Combat Rock, Punk, Ska - Rosario, Santa Fe/AR) nochmal nach Halle. Diesmal allerdings unverstärkt, rein akustisch - das ist wahrlich ein Grund zur Freude. Das Ganze bei freien Eintritt (Spenden für die Band natürlich erwünscht) und bei Schönwetter auch unter freiem Himmel (ansonsten drinnen).

Mo, 07.07.2014, 18 Uhr - SAFER SPACE STATION

Wir laden dich ein, gemeinsam mit uns einen neuen, angenehmen Raum zu erschaffen! Eine Sphäre frei von Mackertum, Diskriminierung, schiefen Blicken und dummen Kommentaren. Genug von dummen Sprüchen an der Bar und auf der Tanzfläche? Wir auch!

Do, 03.07.2014, 21 Uhr - LA BOLONCHONA

La BolonchonaLA BOLONCHONA [Facebook] (Ska, Rock, Fusion - Cuernavaca/MEX) kommen das erste Mal nach Europa auf Tour. Die 6-köpfige Band ist in Mexico sehr bekannt und beliebt. Sie spielen einen Ska Cumbia Rock mexikanischer Prägung. Also mit vielen Harten Rock- und Punk-Riffs. Ein treibendes Schlagzeug und Bläsersatz sowie einprägsame Melodien zeichnen diese Band aus. Außerdem haben sie es geschafft einieg Anleihen der 2-Tone-Ära einzubinden. 3 Longplay Alben und mehr als 15 Samplerbeiträge sprechen für sich. Bloß nicht verpassen!

Do, 03.07.2014, 19 Uhr, Infoladen goes ZAZIE (Kl. Ulrichstr. 22) - Filmreihe "AUSGEGRENZT" von no lager halle: "ÖDLAND - DAMIT KEINER DAS SO MITBEMERKT"

DIE ZONE # Filmproduktion | 2013 | 79 Minuten | Dt, Arab, Kurd mit UT

Immer wiederkehrende Fernsehbilder von überfüllten Booten, irgendwo im Mittelmeer, auf dem Weg nach Europa, Berichte über Kämpfe und Hungerstreiks von Flüchtlingen, rassistische "Bürgerinitiativen", die gegen neu ankommende Asylsuchende hetzen, ... . Die Themen Migration, Flucht und Asyl sind in der öffentlichen Wahrnehmung und Diskussion derzeit so präsent wie seit den frühen 1990er Jahren nicht mehr. Aber wird die mediale Mainstreamberichterstattung den Menschen, die immer hinter den Berichten und Geschichten stehen, tatsächlich gerecht? Soll sie das überhaupt? Wir wollen euch dazu einladen, im kommenden Sommersemester einen anderen Blick auf das komplexe europäische Grenz- und Migrationsregime zu werfen. In der Reihe "AUSGEGRENZT" werden wir vier Dokumentarfilme zeigen, die jeweils einen konkreten Teilaspekt der Flüchtlingspolitik Europas bzw. Deutschlands beleuchten und unterschiedliche Einblicke in die direkten Auswirkungen für die Betroffenen ermöglichen.

Es sind Sommerferien. Inmitten von Wäldern und ein paar Schafweiden steht ein Wohnblock auf ehemaligem Kasernengelände der sowjetischen Armee. Hier wachsen Aya, Momo und Mustafa auf. Sie verbringen die Ferien zu Hause im Asylbewerberheim. Eine Geschichte von Kindheit, Heimat und der Suche nach Identität.

Im Anschluss an den Film besteht die Möglichkeit für Fragerunden und Diskussion, z. T. in Anwesenheit der FilmemacherInnen. Aktuelle Informationen zu den Terminen und Gästen werden rechtzeitig auf unserer Website veröffentlicht.

Eine Veranstaltung von no lager halle im Rahmen des Alternativen Vorlesungsverzeichnis (ALV).

 

[nach oben]

JUNI 2014

Sa, 28.06.2014, 22 Uhr - ARGIES + RAMPAGE KIDS + KAMI ADA

ARGIES [Facebook] (Punk, Ska - Rosario, Santa Fe/AR) wieder in Halle - das ist wahrlich ein Grund zur Freude. Diese sympathischen Punkrocker werden auch diesmal wieder alles nur so wegrocken. Punkrock mit Rock'n'Roll- und Ska-Einflüssen, dazu spanischer Gesang der Flair verbreitet - das ist das Erfolgsrezept. Eine Prise THE CLASH, eine Prise RANCID und noch eine Prise UK SUBS, aber 100% ARGIES. Euch erweitet eine schweißtreibende Show, mit südamerikanischen Temperament. Das erfreut jedes Tanzbein!

RAMPAGE KIDS [Facebook] (HC-Punk - Reutlingen) werden diesen Abend mit guten pogotauglichen HC-Punk eröffnen. Schnelle treibende Gitarren, ebenso das Schlagzeug. Die Texte sind durchaus politisch, man merkt, die Band hat was zu sagen. Freut Euch auf schnellen, hochklassigen Punk.

KAMI ADA (Anarcho-Punk, HC-Punk - Berlin) versprüht vor allem live eine ungeheure Energie. Die internationale Band (Mitglieder aus Kolumbien, Indonesien, Polen und Deutschland) aus Berlin spielen schnellen politischen HC-Punk, der immer auf den Punkt kommt. Die Sängerin bringt die ganze Wut über die Welt zum Ausdruck.

Do, 19.06.2014, 21 Uhr - BIG MANDRAKE

Big MandrakeBIG MANDRAKE [Facebook] (ehemals SIN SOSPECHAS - Latin Ska, Skapunk, Punk, Rock - Caracas/VEN) gehören seit über 20 Jahren zu den wegweisenden Ska-Bands in Venezuela. Ihre Offenheit gegenüber verschiedenen Musikstilen spiegelt sich auch in der Musik selbst wider. Neben Ska sind auch karibische Latino-Rhythmen, Punk- und Rockeinflüsse zu finden. Textlich geht es in ihren Stücken um Liebe und Parties, aber auch die Reflexion von gesellschaftlichen Zuständen. Bei BIG MANDRAKE wird jedes Konzert zu einer großen Party. Es darf getanzt werden.

Fr, 06.06.2014, 22 Uhr - UNITY DANCE

UNITY DANCE - Roots, Dub, Dubstep hosted by ELECTRIC WEED CREW (Bassline Miller, Sken, Split, Topshotta).

Do, 05.06.2014, 21 Uhr - BECKY LEE AND DRUNKFOOT

Becky Lee and DrunkfootBECKY LEE AND DRUNKFOOT [Facebook] (Wild Voodoo Rhythm One Woman Riot Blues & Trash'n'Roll Grrrl Band - Tempe/US) gehört zu den ganz wenigen One-Woman-Bands der Welt. In dieser Tradition schlägt und zupft sie mit Händen und Füssen was möglich ist, spielt gleichzeitig Gitarre, Kick Drum, Hi Hat, Snare und ein Floor Tom und bringt mit ihrem warmen Timbre so ziemlich alles zum Schmelzen. DRUNKFOOT ist ihr treuer, aber teils unzuverlässiger Begleiter am Schlagzeug, wie BECKY pfiffig bei ihren Konzerten erklärt.
BECKY LEE stammt ursprünglich aus der Wüste Arizonas, hat aber in ihrer Jugend auch einige Jahre in der Schweiz gelebt und da den Hauptteil ihrer Zeit in Squats herumgehangen und Konzerte gegeben. 2008 begleitete sie einige Shows der letzten Europatour der stilbildenden US Garage Rock Band THE SEEDS und sang mit SKY SAXON. Auf dem europäischen Kontinent hat sie inzwischen eine neue Heimat und mit JAY REATARD, REVEREND BEAT-MAN, SOPHIE HUNGER und den OBLIVIANS grandiose musikalische Wegbegleiter gefunden.
Mal gibt BECKY richtig Gas und haut auf den Putz, dann zeigt sie wieder ihre düstere, melancholische Seite. Ihre Songs bewegen sich irgendwo im Grenzbereich von Punk, Blues und Rock'n'Roll und kreisen thematisch eher um die dunklen Aspekte des Lebens: Betrug, Verlust, Tod und Begierde.

Do, 05.06.2014, 19 Uhr, Infoladen - Filmreihe "AUSGEGRENZT" von no lager halle: "THE LAND IN BETWEEN - IM LAND DAZWISCHEN"

Melanie Gärtner | 2012 | 58 Minuten | Dt

Immer wiederkehrende Fernsehbilder von überfüllten Booten, irgendwo im Mittelmeer, auf dem Weg nach Europa, Berichte über Kämpfe und Hungerstreiks von Flüchtlingen, rassistische "Bürgerinitiativen", die gegen neu ankommende Asylsuchende hetzen, ... . Die Themen Migration, Flucht und Asyl sind in der öffentlichen Wahrnehmung und Diskussion derzeit so präsent wie seit den frühen 1990er Jahren nicht mehr. Aber wird die mediale Mainstreamberichterstattung den Menschen, die immer hinter den Berichten und Geschichten stehen, tatsächlich gerecht? Soll sie das überhaupt? Wir wollen euch dazu einladen, im kommenden Sommersemester einen anderen Blick auf das komplexe europäische Grenz- und Migrationsregime zu werfen. In der Reihe "AUSGEGRENZT" werden wir vier Dokumentarfilme zeigen, die jeweils einen konkreten Teilaspekt der Flüchtlingspolitik Europas bzw. Deutschlands beleuchten und unterschiedliche Einblicke in die direkten Auswirkungen für die Betroffenen ermöglichen.

Der Film "THE LAND IN BETWEEN - IM LAND DAZWISCHEN" erzählt die Geschichte von Blade Cyrille (Kamerun), Sekou (Mali) und Babu (Indien). Auf ihrem Weg nach Europa finden sich die jungen Männer an einem Ort wieder, an dem sie weder vor können, noch zurück. In Ceuta, einer spanischen Exklave an der nordafrikanischen Küste, ist das Ziel so nah. Doch die Festung Europa macht die Schotten dicht.

Im Anschluss an den Film besteht die Möglichkeit für Fragerunden und Diskussion, z. T. in Anwesenheit der FilmemacherInnen. Aktuelle Informationen zu den Terminen und Gästen werden rechtzeitig auf unserer Website veröffentlicht.

Eine Veranstaltung von no lager halle im Rahmen des Alternativen Vorlesungsverzeichnis (ALV).

Mo, 02.06.2014, 18 Uhr - SAFER SPACE STATION

Wir laden dich ein, gemeinsam mit uns einen neuen, angenehmen Raum zu erschaffen! Eine Sphäre frei von Mackertum, Diskriminierung, schiefen Blicken und dummen Kommentaren. Genug von dummen Sprüchen an der Bar und auf der Tanzfläche? Wir auch!

So, 01.06.2014, 21 Uhr - LA MINOR

La MinorLA MINOR [Facebook] (Street Chanson & Gangster Swing - St. Petersburg/RU) - Mit sowjetischen Gangster-Chansons, kraftvollem russischen Folk und leidenschaftlich gespielten Klezmer-Melodien locken uns LA MINOR in die verruchte Unterwelt alter Zeiten. Enge Gassen, schummrige Kneipen und Krimi-Streifen aus den 30er Jahren inspirierten den Sänger Slava Shalygin und seine Musiker, die sich im Jahr 2000 zusammen fanden und schnell zur neuen Kultband des wilden St. Petersburger Untergrunds wurden. LA MINOR sorgen für die Renaissance einer fast vergessenen Musikrichtung: "Blatnjak", das sind derbe Ganoven-Lieder über Verbrecher, Knast, Alkohol, Drogen, über Liebe, Verrat und Tod. Sie wurden zu Sowjetzeiten im ganzen Land illegal komponiert und aufgenommen, gehört und gehandelt. Diese einzigartige musikalische Welt präsentieren sie mit authentischen Arrangements, musikalischer Brillianz und jeder Menge kriminellem Charme! Schon lange ist die Band mit dieser temporeichen und tanzbaren Melange auch in Westeuropa angekommen, und gehört damit zu den Lieblingsbands russophiler Fans.

 

[nach oben]

MAI 2014

Fr, 30.05.2014, 22 Uhr - ONE MINUTE SHIT + CRAZY TODAY + LABDAM

ONE MINUTE SHIT [Facebook] (Oldschool-HC - Leipzig).

CRAZY TODAY [Facebook] (HC, HC-Punk - Merseburg).

LABDAM [Facebook] (Oldschool-HC - Halle).

Fr/Sa/So, 23./24./25.05.2014 - VL-MAI-OPEN AIR

VL-Mai-OPEN AIRCocktails und andere Getränke, lecker veganes & vegetarisches Essen

Freitag ab 19 Uhr:
• 20:00 - KACKSCHLACHT [Facebook] (Deutsch-Punk - Braunschweig) - [Outdoor],
• 21:00 - DERBE LEBOWSKI [Facebook] (Punk, Powerviolence - Berlin) - [Outdoor],
• 21:55 - VIETSMORGEN [Facebook] (Ska, Punk - Teterow, Güstrow, Rostock) - [Outdoor],
• 23:30 - IVA NOVA [Facebook] (Folk, Punk, Jazz - St. Petersburg/RU) - [Outdoor],
• 1:00 - ALEX STECKEL (ak TANZPÄDAGOGIK) [Facebook] (Tech-House - Göttingen) - [Indoor],
• 4:00 - KOLLEKTIV SCHOTTERFLECHTE (Punk, HC, Powerviolence) - [Indoor].

Samstag ab 15 Uhr:
Kinderfest:

• Kistenklettern, Hüpfburg, Mal- und Bastelstraße, Kinderschminken, Jonglage, Kuchenbasar, Flohmarkt/Tauschbörse, Zirkuszelt, ... ,
• 18:00 - DIE GRÜNE GANS.

Samstag ab 18 Uhr:
• 18:00 - DIE GRÜNE GANS,
• 20:00 - IVAN IVANOVICH & THE KREML KRAUTS [Facebook] (Folk-Ska-Punk - Trier) - [Outdoor],
• 21:30 - E123 [Facebook] (Electropunk - Hamburg) - [Outdoor],
• 23:00 - GOMAD! & MONSTER [Facebook] (Rave'n'Roll, Live Electronic, Rock - Madrid/ES) - [Outdoor],
• 0:30 - MINI-PLAYBACK-SHOW - [Indoor],
• 0:45 - MARTIN KRONE (Acoustic-Folk-Punk - Halle) - [Open Stage/Zirkuszelt],
• 1:30 - BAND OF BEARS (Singer & Ghostwriter - Halle) - [Open Stage/Zirkuszelt],
• 2:00 - DJ JIMMY BONDANO aka DJ SCHULLE (Berlin) - [Indoor].

Soli-Sonntag (für politische Bildungsarbeit) 15 - 20 Uhr:
Chill-Out-Zone mit leichter Tanzmusik aus der Konserve:

MILA STERN [Facebook] (Minimal Techno, Deep House - Halle, Chalalit Family),
• DJ PARTIGIANO (Musica de la Resistancia, HipHop, Latin).

Wir fangen pünktlich an ... und HUNDE FEIERN wie immer ZU HAUSE!

Sa, 17.05.2014, 22 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD)

DEAF BLIND DUMB (DBD) - die Post Punk-, Goth Rock-, Death Rock-, (C)old & New Wave-, Minimal Synths-, Indie-Disse im VL mit den Resident-DJ's Falk & Larry.

Fr, 16.05.2014, 21 Uhr - RAK-HÖRSPIELTOUR - Audiovisueller Vortrag + Diskussion

RAK-HörspieltourDie ROTZFRECHE ASPHALTKULTUR (RAK) ist ein seit über 30 Jahren bestehender loser Zusammenschluss linker Straßenmusiker_innen und Kleinkünstler_innen. Sie ist ein Versuch von Selbstorganisation - irgendetwas zwischen Netzwerk, musikalischer Aktionsgruppe und Chaotenhaufen. Die Bands und "Künstler_innen" vereint ein anarchisches Lebensgefühl, die Sehnsucht nach Veränderung und der Kampf für eine bessere Welt. Viele von ihnen verstehen ihre Musik als Teil linker Bewegung, als Verweigerung oder einfach als Versuch, den Notausgang aus den bestehenden Verhältnissen zu finden.
Viele bekannte Bands sind durch die RAK entstanden oder wurden von ihr geprägt: KLAUS DER GEIGER, QUETSCHENPAUA, MILCH UND BLUT, REVOLTE SPRINGEN, um nur einige beim Namen zu nennen. Die Rotzfreche Asphaltkultur hat mehrere Generationen überdauert und ist auch nach über 30 Jahren immer noch bzw. wiederlebendig und aktiv.
Seit einer ganzen Weile beschäftigen wir uns damit, alte Aufnahmen und Geschichten von RAK-Bands zu sammeln, und so ist über die Jahre ein Archiv mit vielen Audio- und Videoschätzen herangewachsen. Viele der Beiträge sind einfach zu schön oder skurril, als dass wir sie in den Regalen verstauben lassen wollen.
Deshalb haben wir nun eine kleine Audiotour organisiert. Neben einigen Hintergrundinfos zur RAK und Thesen zur Wirkung von Straßenmusik haben wir ein abwechslungsreiches Potpourri gemixt aus einer Menge Songs und Geschichten von fast vergessenen Bands, musikalischen Entführungen, Live-Fernsehsendungen, künstlerischer Sabotage und öffentlicher Agitation. Aber auch viel Kurioses ist dabei, wie zum Beispiel ein Song, den die Kölner Polizei schrieb, aufnahm und Klaus dem Geiger auf Kassette zukommen ließ.
Aber das ganze soll nicht nur eine nostalgische Erinnerungsveranstaltung sein. Ihr seid herzlich eingeladen, mit uns zu diskutieren: Welche Möglichkeiten der politischen Intervention bietet Straßenmusik oder "Kunst" im öffentlichen Raum und wie haben sich die Bedingungen dafür in den letzten 30 Jahren verändert? Macht es überhaupt Sinn, Musik auf der Straße zu machen, oder wo sonst? Was kann Musik leisten, was Flugblätter nicht können? Wie ihr seht: viele Fragen. Lasst uns Antworten suchen. Kommt vorbei.
Mogli und Anke von Früchte des Zorns und von der Rotzfrechen Asphaltkultur.
Mehr Infos unter: www.rak-treffen.de.

Sa, 10.05.2014, 22 Uhr - TODESKOMMANDO ATOMSTURM + TAKE SHIT

TODESKOMMANDO ATOMSTURM [Facebook] (Punk - München) sind wohl einer der besten und angesagtesten Punkbands zur Zeit in diesem Lande. Und das vollkommen zurecht! Schneller, druckvoller, klischeeloser Punkrock trifft auf die rauhe Stimme von Sängerin Lea. Wenn man alles Schlechte auf dieser Welt mit Musik wegfegen könnte, dann würden dies bestimmt TODESKOMMANDO ATOMSTURM übernehmen. Die Texte sind nie direkt, und trotzdem voller Power und radikal. Die Musik treibt einem nur so vor sich hin. Euch erwartet ein tolles, enegiegaladenes Punkkonzert erster Klasse. Und übrigens auch extrem tanzbar. Lasst Euch das bloß nicht entegehen!

TAKE SHIT [Facebook] (Antifascist Punkrock - Stuttgart) besteht aus 60% thüringischen Migranten, und mancher glaubt auch ein bisschen "Ostpunk" aus deren Sound rauszuhören. Scheißegal, Hauptsache es geht ordentlich zur Sache. Schneller, rumpeliger Punkrock mit ein bisschen 80er- Einfluss wird jedes Tanzbein verwöhnen. Gesungen wird viel über Politik, aber auch über persönliche Alltagserlebnisse und alles was Spaß macht. Wer auf Punk der alten Schule steht, sollte das nicht verpassen!

Fr, 09.05.2014, 22 Uhr - PREGLOW + TRIEBLAUT

PREGLOW [Facebook] (Psychedelectronic - Dresden) besteht aus den 2 Musikern Denis Nareike (KIRCHENDIEBE, ehem. FACE-ABOUT-FACE) und Martin Grellmann (MARRACASH ORCHESTRA, ehem. FACE-ABOUT-FACE). Mit Instrumenten wie dem Korg MS20 und diversen Effekten für Gitarre und Synth erforscht die Band einen sehr intensiven und psychedelischen Klangkosmos. Musikalisch bewegt es sich zwischen Indie, Elektro, Noise und Psychedelic. PREGLOW waren im Januar im Goon Studio in Linz/Österreich (NI, TUMIDO) um das erste reguläre Vinyl-Album einzuspielen.

TRIEBLAUT [Facebook] (Bad Bass Grindboogie, Freaknoise, Jazz Hardcore - Dresden) mit Oliver Zorn (MAD MAN'S MILK, ROOT DAMAGE DISKO) an Bass und Vocals sowie Alwin Weber (STÖRENFRIED, CIRCUITCIRCLE) an den Drums, Electronics und Backvocals erzeugt einen groovigen, bleischweren & David Lynch düstren Freaknoise mit stets wandelbarem Gesang auf einem dunkelschwarzen und an Jazz & Hardcore erinnernden Brachial-Psycho-Expressionismus Sound. Der Gesang wechselt zwischen Deutsch, Englisch und Fantasie-Sprache.
Alle Songs der kurzweiligen Demo-CD umtreibt eine Dunkelheit die so richtig Spaß macht, ängstigt und absolut zum Tanzen zwingt, was auch Live bereits bestens beim Publikum ankommt. Wenn man noch keinen Höreindruck gewinnen konnte, kann man sie sich ganz gut als wütende und angezackte, grindcoreverwurzelte und furchtlose frühe, rohe Joy Division, gepaart mit mittleren EA80 sowie heftige Creeps On Candy ohne Gitarre vorstellen, die, ohne dass es danach klingt, mit digitalem Hardcore viel anzufangen wissen. Oder ganz prägnant und eigen wie das Duo selbst: It's a BAD BASS GRINDBOOGIE!

Fr, 02.05.2014, 22 Uhr - SAWTOOTH!

SAWTOOTH! - die Jungle-, Oldschool Drum'n'Bass-, Neurofunk-Disse im VL mit SCIRON (Drum'n'Bass - Halle), SMEEDY (Drum'n'Bass - Halle) und CURARE (Drum'n'Bass - Halle).

Do, 01.05.2014, 21 Uhr - FINDUS + NICOLAS STURM

FindusFINDUS [Facebook] (Post-Punk, AUDIOLITH - Hamburg) - Dynamische Gitarren im eleganten Wechselspiel treffen auf eine ausgesprochen durchtrainierte, weil endlos treibende Rhythmusfraktion. Über allem thront der markante Findus-Gesang: Gebrochen und kratzig, gleichzeitig warm und vertraut, immer direkt und oft auf den Punkt.
FINDUS verbinden die guten Elemente des Pop mit den schmutzigen Wurzeln des Punk. Man hört ihnen Hamburg an. Sie repräsentieren die Wut, das Glück, aber auch die Einsamkeit dieser Stadt. Der sympathische Fünfer klingt urban, rotzig und doch zu jeder Zeit irgendwie herzallerliebst.
Nach zweieinhalb Jahren auf nimmermüden, von so etwas wie jugendlicher Neugier geprägten Entdeckungsreisen, waren FINDUS als Support von TURBOSTAAT und KETTCAR, gemeinsam mit den Freunden LOVE A, FRAU POTZ oder HERRENMAGAZIN und auch allein in jedem zweiten Winkel der Republik - immer bemüht, norddeutsch-kühn die Haltung zu wahren.
Okay, nochmals in kurz: FINDUS sind laut, durchaus lustige Zeitgenossen, stets liebenswürdig-charmant und genauso wütend wie elegant. FINDUS klingen wie eine gesunde Mischung aus den STROKES und OMA HANS. FINDUS sind die Guten von Gestern, Heute und Morgen. Zu allererst vielleicht die Guten von Morgen ... .

NICOLAS STURM [Facebook] (Singer , Songwriter - Freiburg). Zu Beginn des Jahrtausends zog Nicolas Sturm nach Freiburg. Neben seiner Tätigkeit als Solokünstler ist er Gitarrist und Sänger bei der Punkband ALTE NEUE TRICKS.

Do, 01.05.2014, 19 Uhr, Infoladen - Filmreihe "AUSGEGRENZT" von no lager halle: "LAGERKOMPLEX"

kinoki now! | 2006 | 104 Minuten | Dt, Kurd, Türk, Russ, Frz mit dt UT

Immer wiederkehrende Fernsehbilder von überfüllten Booten, irgendwo im Mittelmeer, auf dem Weg nach Europa, Berichte über Kämpfe und Hungerstreiks von Flüchtlingen, rassistische "Bürgerinitiativen", die gegen neu ankommende Asylsuchende hetzen, ... . Die Themen Migration, Flucht und Asyl sind in der öffentlichen Wahrnehmung und Diskussion derzeit so präsent wie seit den frühen 1990er Jahren nicht mehr. Aber wird die mediale Mainstreamberichterstattung den Menschen, die immer hinter den Berichten und Geschichten stehen, tatsächlich gerecht? Soll sie das überhaupt? Wir wollen euch dazu einladen, im kommenden Sommersemester einen anderen Blick auf das komplexe europäische Grenz- und Migrationsregime zu werfen. In der Reihe "AUSGEGRENZT" werden wir vier Dokumentarfilme zeigen, die jeweils einen konkreten Teilaspekt der Flüchtlingspolitik Europas bzw. Deutschlands beleuchten und unterschiedliche Einblicke in die direkten Auswirkungen für die Betroffenen ermöglichen.

Der Film "LAGERKOMPLEX" zeigt eine innere Grenze: das Lager. In der scheinbar ländlichen Idylle des Osnabrücker Landes befindet sich im Ort Bramsche-Hesepe Deutschlands größtes Abschiebelager mit dem Schwerpunkt der sogenannten Freiwilligen Ausreise.

Im Anschluss an den Film besteht die Möglichkeit für Fragerunden und Diskussion, z. T. in Anwesenheit der FilmemacherInnen. Aktuelle Informationen zu den Terminen und Gästen werden rechtzeitig auf unserer Website veröffentlicht.

Eine Veranstaltung von no lager halle im Rahmen des Alternativen Vorlesungsverzeichnis (ALV).

 

[nach oben]

APRIL 2014

Fr, 25.04.2014, 18 Uhr, Infoladen - Infoveranstaltung: "FREIHEIT FÜR JOSEF!"

Bei den Protesten gegen den Akademikerball in Wien am 24. Januar wurden 14 Menschen verhaftet. Darunter befand sich auch Josef, welcher seitdem mit obskuren Begründungen in Untersuchungshaft gehalten wird. Ihm wird versuchte schwere Körperverletzung, schwere Sachbeschädigung und führende Teilnahme am Landfriedensbruch vorgeworfen. Also wird versucht alles was während der Proteste passiert ist Josef anzuhängen.
Die Infoveranstaltung widmet sich den Hintergründen des Falls, des Akademikerballs und seiner Geschichte sowie der Proteste dagegen. Darüber hinaus werden Wege der Solidarität aufgezeigt und idealerweise gleich praktisch umgesetzt.

Weitere Informationen findet ihr unter: soli2401.blogsport.eu.

Do, 24.04.2014, 21 Uhr - THE TRUTH

THE TRUTH [Facebook] (Gitarrist bei BARETTA LOVE, Singer/Songwriter, Acoustic Rock'n'Roll - Berlin)

Sa, 19.04.2014, 21 Uhr - AUSNAHMEZUSTAND + SPEIBSACKERL + E-620 + PUNK-O-MAT

Latti wird doch dieses Jahr schon tatsächlich 40... Zu diesem Anlass ist fette Party angesagt! Vier tolle Bands werden für die Livemusik an diesem Abend sorgen. AUSNAHMEZUSTAND [MySpace] (Punk - Weißpriach, Salzburg/A) aus Wien spielen guten, pogotauglichen Punk, mit politischen Texten. E-620 (HC-Punk - Halle) aus Halle haben nicht nur eine tolle Sängerin mit genialer Stimme, sondern rocken mit ihrem HC-Punk sowieso alles weg. SPEIBSACKERL [MySpace] (Punk - Kapellerfeld/A) aus Wien sind genau so, wie es der Name vermuten lässt. Und dann spielen auch noch PUNK-O-MAT [MySpace] (Karaoke-Punk - Düsseldorf) aus Düsseldorf - und da seit ihr und Eure Stimmbänder gefragt! Gitarre, Bass, Schlagzeug - UND DU! Die drei spielen live die Hits der Punkrockgeschichte und wer möchte, kommt auf die Bühne und singt ... oder versucht es zumindest! Zwischen den Bands und nach dem Konzert gibt es noch Musik aus der Konserve. Achtung: Das Konzert fängt diesmal wirklich pünktlich um 21:00 Uhr an! Wer zwischen 20:30 und 21:30 erscheint, bekommt am Eingang ein Freibier geschenkt - Na wenn das nichts ist.... Wir sehen uns!

Do, 17.04.2014, 21(!) Uhr - KAPUT KRAUTS + DAS FLUG + ATMEN, WEITER ...

Kaput Krauts + Das Flug + Atmen, Weiter ...KAPUT KRAUTS [Facebook] (AntiPunk - Ruhrgebiet, Berlin) - Aus latenter Unzufriedenheit resultiert ein generelles Dagegensein, ohne jetzt unbedingt wissen zu müssen, wofür man eigentlich ist. Ventilfunktion? Auf jeden!
KAPUT KRAUTS pendeln dabei zwischen Punkrock und Hardcore, zwischen Kindergartenhumor und politischem Anspruch, zwischen Ruhrgebiet und Berlin. 2003 aus Jugendzentrum-Allstar-Bands entstanden, ein paar Jahre im Keller gereift, wird nun in fachmännischer Handwerkskunst das Klischee der Klischeefreiheit bedient. Schublade? Aber Hallo!

DAS FLUG [Facebook] (Electropunkpop - Berlin) - Beim ersten Hören von DAS FLUG neigt man sehr schnell zum Aufreißen der typisch angesagten Electropunk-Schublade; was bei den knarzenden Bässen, dem Gepiepe ziemlich überforderter SID-Chips und immer nach vorn gehenden Beats gar nicht so weit hergeholt ist. Doch das Letzte, was DAS FLUG leiden kann, ist Stillstand! Und so ignoriert DAS FLUG - genervt vom Deutschlandhype, Leistungsterror und Arbeitswahn - gewandt die Grenzen des Electropunk-Genres, um sich ungeniert seinen eigenen Platz zu schaffen in der Welt des elektronischen Beatpunks.

ATMEN, WEITER ... (LeistungskursPunk - Landau).

Sa, 12.04.2014, 22 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD)

DEAF BLIND DUMB (DBD) - die Post Punk-, Goth Rock-, Death Rock-, (C)old & New Wave-, Minimal Synths-, Indie-Disse im VL mit den Resident-DJ's Falk & Larry.

Fr, 11.04.2014, 22 Uhr - MATE POWER

MATE POWER [Facebook] (Mestizo Ska - Frankfurt am Main) wurden 2006 gegründet. Nachdem sie bereits letztes Jahr im September zum OPEN AIR bei uns zu Gast waren, spielen sie diesmal auf der Innenbühne. MATE POWER spielt musikalisch eine Mischung von Ska über Rocksteady, Reggae, Cumbia bis hin zu Cuartetazo. Ihre Musik entstammt dabei sowohl ihren Ideen als auch verschiedenen Kulturen. Die Texte der Band versuchen die Situation für "Ausländer, Illegale und Legale" sowohl in Südamerika, als auch Europa darzustellen. Das Ganze verpackt in eine ausgesprochen lebensbejahende Musik. Es darf getanzt werden.

Fr, 04.04.2014, 22 Uhr - UNITY DANCE

UNITY DANCE - Roots, Dub, Dubstep hosted by ELECTRIC WEED CREW (Bassline Miller, Sken, Split, Topshotta).

Do, 03.04.2014, 21 Uhr - MARRACASH ORCHESTRA

Marracash OrchestraMARRACASH ORCHESTRA [Facebook] (Drum'n'Bass, Punk, Dub, Hip Hop - Dresden) zelebrieren eine unerhörte musikalische Bandbreite. Gnadenlos vermengt das Dresdner Sextett Dub, Punk, Drum 'n' Bass, Hip Hop und mehr zu einem äußerst opulenten Ohrenschmaus. Elektronische Beats, wuchtige Gitarren, Drums und Synthies formen einen Sound, der seinesgleichen sucht. Ihre trashige Bühnenshow sorgt dagegen für den nötigen Unernst. Dilettantisch und erfrischend anarchisch.
MARRACASH ORCHESTRA präsentieren ein phänomenal tanzbares Potpourri von grenzüberschreitender Vielfalt. Auf keinen Fall verpassen!

 

[nach oben]

MÄRZ 2014

Fr, 28.03.2014, 22 Uhr - REISEGRUPPE MORGENTHAU + KOMMANDO KRONSTADT + FROMAGE

REISEGRUPPE MORGENTHAU [Facebook] (HC-Punk - Berlin, Greifswald, Falkensee)

KOMMANDO KRONSTADT (Antifa-HC-Punk - Leipzig)

FROMAGE [Facebook] (Herzbuben-Assipunk - Torgau, Halle)

Sa, 22.03.2014, 22 Uhr - MURUROA ATTÄCK + PATSY STONE

MURUROA ATTÄCK [MySpace] (HC-Punk - Hannover). Diese Band aus Hannover ist nach Jahren endlich wieder Gast im VL, und auch diesmal wird die Band alles wegknüppeln, als gäb es kein Morgen! Schneller Punk garniert mit dem rauen Gesang von Sänger Holger - da freut sich das Pogobein. Und das Beste ist, dass nicht nur die Musik schön reinknallt, sondern die Band auch was zu sagen hat. Hier wird gegen alles Schlechte auf der Welt angesungen. Und das ist in Zeiten, wo sich einige andere Bands in der Szene textlich nur noch mit dem Zusichnehmen alkoholischer Substanzen beschäftigen verdammt wichtig. MURUROA ATTÄCK machen alles richtig. Und daher freuen wir uns auf ihren Besuch!

Patsy StonePATSY STONE (Punkrock - Berlin) - Hat diese sympathische Band schon immer coolen Punkrock abgeliefert, gibt es mit der jetzigen Besetzung noch ungeahnte musikalische Steigerungen. Gitarrist Wayne hat schon bei so Bands wie UKH oder UK SUBS gespielt, und ist auch für Hits von NEW MODEL ARMY verantwortlich. Dazu auch noch ein neuer, frischer Bassist, der ebenfalls frischen Wind in die Band bringt. Die Originalmitglieder Jörki und Patsy sorgen dafür, dass der typische PATSY STONE-Sound erhalten bleibt, was vor allem an der tollen, rauchigen Stimme von Patsy auszumachen ist. Wie immer so ein bisschen BAMBIX, nur schneller ... Wahnsinnsband! Nicht verpassen!

Do, 20.03.2014, 21 Uhr - DISCOBALLS

DiscoballsDISCOBALLS [Facebook] (Ska, Fusion - Prag/CZ) gegründet 2006, sind eine Prager Band deren Ska mit einem fetten Soulfeeling, punkiger Attitüde und einer schönen Prise Swing gewürzt wird. Ihr Stil wird unterstrichen durch einen knackigen Bläsersatz, einer Gitarre die sich nicht scheut zwischen Country und HC zu wandeln, einem groovigen Bass, fordernden Drums und einer wunderschönen Frauenstimme.

Sa, 15.03.2014, 21 Uhr - WIND UND FARBEN + HAVARII + LYGO + VAN URST

WIND UND FARBEN [Facebook] (Emo-Math-Punk - Neumünster, Kiel) gründeten sich im Winter 2010 in Neumünster, dem trostlosen Kern Schleswig-Holsteins, den man nur kennt, weil man entweder dort aufgewachsen ist oder auf der Durchfahrt - auf dem Weg irgendwo anders hin - ist. "Nein, wir geh'n hier niemals weg!"-Musik zwischen Kopf und Herz, zwischen Fern- und Heimweh, zwischen Fallen und Aufstehen, das sind WIND UND FARBEN.

HAVARII [Facebook] (Post-Punk - Hamburg) das ist melancholischer Post-Punk. Deutsche Texte über das alltägliche Leben, das Leben, die Lügen, die Angst. Das Gefühl von gemeinsamer Einsamkeit in dieser schnellen Welt. Die Gratwanderung zwischen Verzweiflung und Hoffnung, immer mit dem Blick nach vorn.

LYGO [Facebook] (Punk - Bonn)

VAN URST [Facebook] (Alternative, Post-Punk - Berlin) ist ein Projekt von Bandmitgliedern von FUTURE FLUXUS, JAGODA, ROTOR, SDNMT, KATE MOSH, REQUEST und anderen.

In Kooperation mit SCHAF.AUF.EISBERG-BOOKING [Facebook].

Sa, 08.03.2014, 22 Uhr - MISTAKEN FOR DEAD (M4D)

MISTAKEN FOR DEAD (M4D) laden zu einer neuen Runde gepflegt getanzter Subkultur ein - mit feinsten Sounds aus den Bereichen Goth Rock, Post Punk, Dark Wave, Cold Wave - aber auch anderen Tönen. Am Besten, ihr lasst Euch überraschen ... . Mit DJ Ralph und dem Deaf Blind Dumb (DBD)-Resident-DJ Larry.

Fr, 07.03.2014, 22 Uhr - SAWTOOTH!

SAWTOOTH! - die Jungle-, Oldschool Drum'n'Bass-, Neurofunk-Disse im VL.

Do, 06.03.2014, 21 Uhr - BASTARDS ON PARADE

Bastards On ParadeBASTARDS ON PARADE [Facebook] (Folk-Punk - A Coruña/ES) wurden 2008 gegründet. Die Idee war in der Musik ihre keltischen Wurzeln mit Punkrock zu verbinden. Heraus gekommen ist dabei eine äußerst explosive Folk-Punk-Mischung. Heute zählt BASTARDS ON PARADE zu den besten Bands Spaniens und gilt als eine der bekanntesten Folk-Punk-Bands Europas.

 

[nach oben]

FEBRUAR 2014

Do, 27.02.2014, 20 Uhr - DOMINO-VORTRÄGE: Benjamin Schilling - "Ende der Geschichte - Überlegungen zur materialistischen Geschichtsauffassung."

Die bürgerliche Gesellschaft stellt sich selbst als vergangenheits- und geschichtslose dar - als demokratisch-kapitalistisches "Ende der Geschichte", als befriedete "beste aller denkmöglichen Welten". Die Entstehungsgeschichte der bürgerlichen Gesellschaft muss hinter diesem Anspruch verschwinden, würde sich bei näherer historischer Betrachtung doch ergeben, dass "das Kapital von Kopf bis Zeh, aus allen Poren, blut- und schmutztriefend" (K. Marx) zur Welt gekommen ist - und sich diese Gewalt der "ursprünglichen Akkumulation" bis zum heutigen Tag in der kapitalistischen Ausbeutung fortsetzt. So erscheint die bürgerliche Geschichtsvergessenheit auf der einen Seite als notwendige Konsequenz aus der Kapitalverwertung.
Die andere Seite stellt die notwendig nationale Konstitution der globalen Kapitalverwertung dar. In der nationalen Mythenbildung wird Geschichte zum Steinbruch, aus dem die dem nationalen Selbstbild entsprechenden Brocken herausgebrochen und verwertet werden. Die nationale Geschichts- und Gedenkkultur erscheint somit immer als Ritual, in dem die kollektive Zusammengehörigkeit gestärkt wird.
So stehen sich Geschichtsvergessenheit und ritualisierte Gedenkkultur in der kapitalistischen Gesellschaft als zwei Seiten der gleichen Medaille gegenüber - als Zusammenspiel von kapitalistischer Verwertungslogik und nationalem Konkurrenzkampf. Eine materialistische Geschichtsauffassung müsste demgegenüber die Geschichte als "eine einzige Katastrophe" sehen und hätte daraus den Anspruch abzuleiten, "das Werk der Befreiung im Namen von Generationen Geschlagener zu Ende [zu] führen" (W. Benjamin).

Vortrag und Diskussion im Rahmen der offenen Reihe Domino-Vorträge.

Sa, 15.02.2014, 22 Uhr - 10 Jahre: DEAF BLIND DUMB (DBD)

DEAF BLIND DUMB (DBD) - die Post Punk-, Goth Rock-, Death Rock-, (C)old & New Wave-, Minimal Synths-, Indie-Disse im VL mit den Resident-DJ's Falk & Larry, Überraschungs-DJs und einigen mehr.

Fr, 14.02.2014, 22 Uhr - HOPES + FIVE MINUTE FALL

HOPES [Facebook] (Melodic-HC - Liberec/CZ)

FIVE MINUTE FALL [Facebook] (Melodic-HC, Postcore, Screamo - Salzburg/A)

Sa, 08.02.2014, 22 Uhr - GLOOMSTER + CONTIENDA LIBERTAD + KASPAR HAUSER

GLOOMSTER [Facebook] (Crusty HC-Punk - Eisenach) - Hauptsache stören und auffallen

CONTIENDA LIBERTAD [Facebook] (Antifascist HC-Punk - Plauen)

KASPAR HAUSER (HC-Trash-Punk - Eisenach) - ... halbgare Songs selbstverliebter Autisten.

Fr, 07.02.2014, 22 Uhr - UNITY DANCE

UNITY DANCE - Roots, Dub, Dubstep hosted by ELECTRIC WEED CREW (Bassline Miller, Sken, Split, Topshotta).

 

[nach oben]

JANUAR 2014

Do, 30.01.2014, 19:30 Uhr - DOMINO-VORTRÄGE: Levin Gonsior - "Ästhetik und Utopie - Zum Verhältnis von Kunst und Gesellschaft"

Das, was wir heute als Kunst bezeichnen, hat ihren Ursprung in gesellschaftlichem Denken und radikal subjektiven, ästhetischen Handeln. Seitdem der Mensch sich selbst als Teil eines übergeordneten Zusammenhangs, als Teil der Gesellschaft begreift, also seit er denkt, seitdem macht er Kunst.
Ursprünglich war Kunst eine Kulthandlung, die mannigfaltig verschiedene Formen annehmen konnte. Später schränkte sich ihr Begriff immer mehr ein. Aus kultischen Handlungen, wie Tanz, Musik, Rhetorik, Architektur usw. wurde hohes künstlerisches Handwerk bis sich schließlich in der Aufklärung die verschiedenen Künste sowie Kunsthandwerke zu einer einzigen Kunst, zu der "schönen Kunst", bestehend aus darstellender Kunst, Musik, Literatur und bildender Kunst, formiert haben.
Die philosophische Schule des deutschen Idealismus hat als Zeitgenosse der Aufklärung einen Kunstbegriff unterm Siegel der Romantik, der Inthronierung des Menschen als Herrscher über die Natur, unmittelbar legitimiert und verallgemeinern können. Die Unterscheidung zwischen bestimmter und unbestimmter Erfahrung wurde in Poesie aufgelöst und somit ein Bezug auf bloß persönlichen Geschmack in kunstbegriffliche Kategorien eingeführt. Ein wesentliches Element der Ästhetik, nämlich die Möglichkeit von Erfahrung von Utopie, eine Zugangsweise unreglementierter Erfahrung der Gesellschaft, wurde damit dem bürgerlichen Geist überantwortet und am Kunstwerk selbst unterdrückt.

Vortrag und Diskussion im Rahmen der offenen Reihe Domino-Vorträge.

Do, 16.01.2014, 20 Uhr - "Jung und Billig? Gegen Ausbeutung im Minijob" - Eine Kampagne der "Anarchosyndikalistischen Jugend" (ASJ) Berlin & Leipzig

Minijobs mit ihren flexiblen Arbeitszeiten und ihrem steuerfreien Lohn sind auf den ersten Blick attraktiv für alle, die sich neben Ausbildung oder Studium (aber leider auch neben Hartz IV und in zunehmendem Maße neben anderer Lohnarbeit) etwas dazu verdienen wollen. Tatsächlich nützen die niedrigen Löhne und Abgaben, die flexiblen Arbeitszeiten und das schnelle Hiring und Firing jedoch in erster Linie vor allem den Arbeitgeber_innen. Häufig unerfahrene Arbeitnehmer_innen und der ständige Wechsel der Belegschaft erschweren die Organisation der Minijobber_innen und das Einstehen für ihre Rechte dabei noch zusätzlich. Mit der "Jung und Billig"-Kampagne der ASJ wollen wir an diesem Zustand etwas ändern. In dem Vortrag soll die Kampagne mit ihren Anknüpfungspunkten, ihren Zielen und ihrer Entstehung und bisherigen Erfahrungen vorgestellt werden. Dieses soll jedoch eingebettet werden in einen kurzen theoretischen Überblick über Minijobs. Auch für eure und unsere eigenen Erfahrungsberichte in Sachen Minijobs und Organisation soll Zeit bleiben. (minijob.cc)

Die Veranstaltung wird organisiert von der Sektion Bildung der FAU-Halle.

Sa, 11.01.2014, 22 Uhr - TETRÊTE

TETRÊTE [Facebook] (Ska - Leipzig) - 11 Leipziger, mit Hang zum Skanken und Spaß am Ska. Und der ist nicht Schwarz-Weiß-kariert, sondern kunterbunt und unbeschreiblich. Selbst eingeschworene Rudeboys sind nicht sicher, in welche Schublade man TETRÊTE stecken soll. Zum Tanzen kriegen sie alle!
... vier Bläser, zwei Sängerinnen, zwei Gitarristen, ein Bassist, Akkordeon sowie Schlagzeuger bieten eine optische Explosion und ein Feuerwerk für die Ohren.

 

[nach oben]

DEZEMBER 2013

Fr, 27.12.2013, 22 Uhr - DROP IT SICK 8.0 - P0GMAN & CREW

P0GMAN (UK) is back in town. After christmas excess. Wir dürfen voller Vorfreude verkünden, dass wir keinen geringeren als P0GMAN in unsere wundervolle Stadt einfliegen lassen und so unser Jahr abschließen. Seid dabei - Peace 2013!
LINE-UP: P0GMAN (I.AM.Audio, STYX Rec - Wolverhampton/UK) + INSPEKTA BLAKK (Wasteman Records, DROP IT SICK - Halle) + RUS SILVER (DROP IT SICK - Halle) + SAM NOVI (DROP IT SICK, Neue Euphorie - Halle, Berlin) + CLEMO(NT) (DROP IT SICK - Halle).

Mi, 25.12.2013, 21 Uhr - WEIHNACHTSTRASH

WeihnachtstrashWenn's mal an Weihnachten wieder sowas von laaangweiiilig ist, haben wir genau das Richtige für euch. Wir spielen eure Musik, jedenfalls fast alles. Einzige Voraussetzung: ihr bringt Eure Lieblings-Vinyls mit. Und falls wer fragt, was Vinyls sind: das sind die flachen, runden, meist schwarzen Plastikscheiben mit den flachen Rillen drauf ... also so richtig Oldschool. Den Rest haben wir.

Sa, 21.12.2013, 22 Uhr - BIRTHDAY BASS Vol.2

Auf geht's in die 2. Runde! Diesmal feiern wir die 23. Umdrehung um die Sonne von RUS SILVER! Es gibt Kuchen (diesmal auch wirklich!), Pfeffi und wieder jede Menge blaue Flecken! Es wird schwierig, aber vielleicht schaffen wir es ja, die letzte BIRTHDAY BASS Party zu toppen! Eingeladen sind wieder einige der besten DJs, die Halles Bassmusikszene zu bieten hat.
LINE-UP: DUBSTEP - CLEMO(NT) (Drop It Sick - Halle) + HUBENSTOCKER (Drop It Sick, Neue Euphorie - Halle, Berlin) + RUS SILVER + INSPEKTA BLAKK und DRUM AND BASS - CONTRAX (Subincite/Broken Subz - Bernburg, Halle) + CURARE (EWC, Groundloop - Halle) + MISCHKA (Halle).

Fr, 20.12.2013, 22 Uhr - YELLOW SPOTS + PLATTENSPRUNG

Yellow SpotsYELLOW SPOTS [Facebook] (Psycho-Swing-A-Billy - Budapest/HU) bezeichnen sich selbst als "Groteske Big-Band". Sie kombinieren Neo-Swing, Neo-Rockabilly, Psychobilly, Punkrock und 2 Tone Ska zu einer einzigartigen Mischung. Bei uns sind sie als BRUTAL QUARTETT am Start und bringen uns ihre Titel in einer härteren Version zu Gehör.

PLATTENSPRUNG (Hardpop - Bitterfeld) - die einzigartige und kuriose Hartpop-Band aus BTF ist da.

Do, 19.12.2013, 19:30 Uhr - DOMINO-VORTRÄGE: "Geschlecht und kapitalistische Vergesellschaftung"

Seit Beginn der bürgerlich-kapitalistischen Gesellschaft haben Frauen das bürgerlich-universelle Gleichheitsversprechen eingefordert und wollten somit das realisiert haben, was das abstrakte Prinzip kapitalistischer Produktion in sich hielt und die bürgerliche Gesellschaft sich auf die Fahnen geschrieben hatte. Jedoch gelang ihnen dieses, im universellen Sinne, bis heute nicht, gleichwohl Veränderungen stattgefunden haben und die juristische Gleichstellung, in Deutschland, weitgehend sichergestellt wurde, zeigen sich auf der materiellen Ebene und in der alltäglichen Lebenspraxis Ungleichheit und Diskriminierung. Mit Gender-Mainstream und Gender-Studies wurde die feministische Strömung institutionell unmaterialistisch beerbt und die Erkenntnis, auch die kapitalistischen Produktionsverhältnisse in einen Zusammenhang mit den Geschlechterverhältnissen zu betrachten, durch den linguistic turn über Jahre entsorgt. Mit Quoten, Sprachregelungen und Geschlechtervervielfältigung versucht man den Phänomenen einer kapitalistisch-(nachbürgerlichen) Geschlechtervergesellschaftung gerecht zu werden, schafft es jedoch nicht und verstärkt teilweise dabei noch ideologisch die Ökonomisierung von gesellschaftlichen Bereichen. Möchte man die heutigen Geschlechterverhältnisse und die davon produzierten Ungleichheiten und Diskriminierungen verstehen, muss man diese auch immer wieder an eine materialistische Untersuchung der Gesellschaft koppeln. Produktionsverhältnisse und kulturelle Phänomene müssen zusammengedacht werden, um Unterdrückungs- und Ausgrenzungsvorgänge bekämpfen zu können. Der Gedanke an ihrer Beseitigung müsste die Gesellschaft grundsätzlich in Frage stellen und nicht nur ihre Sprache oder die Veränderung der Politik, hin zu einer formellen Gleichstellungspolitik, betreiben. Es ist die Frage zu stellen, warum heutzutage viel von Geschlechtergleichstellung geredet und dieser als gesellschaftlicher Konsens weitgehend betrachtet wird, aber von der Abschaffung des Kapitalismus in diesem Kontext nicht. In dem Vortrag sollen Überlegungen zum Zusammenhang von Geschlecht und kapitalistischer Vergesellschaftung referiert und diskutiert werden.

Vortrag und Diskussion im Rahmen der offenen Reihe Domino-Vorträge.

Sa, 14.12.2013, 22 Uhr - MISTAKEN FOR DEAD (M4D)

MISTAKEN FOR DEAD (M4D) laden zu unserem Vor-Weihnacht-Special - mit feinsten Sounds aus den Bereichen Goth Rock, Post Punk, Dark Wave, Cold Wave - und kleinen Überraschungen. Mit DJane Miss Antrophy, DJ Ralph und dem DEAF BLIND DUMB (DBD)-Resident-DJ Larry.

Fr, 13.12.2013, 22 Uhr - APOA + SIMPLISTIC

APOA [Facebook] (Instrumental Postrock, Postmetal - Dresden) gibt es seit mehreren Jahren. Ihre Musik ist geprägt durch griffige Melodien, schwebende Parts, harte Gitarrenriffs, Tempo, aber auch Soundexperimente; dabei alles nicht allzu selbstvergessen auswalzend, sondern immer ordentlich zur Sache kommend. Ihr bekommt schnelle Parts, ruhige/melodische aber auch harte Klänge um die Ohren gehaun. APOA ist keine Band, bei der man nach zwei Minuten weiß, in welche Schublade sie zu packen ist. Dabei bleibt es auch.

SIMPLISTIC [Facebook] (Alternative Rock, Postrock - Dresden). Eine Stimme, die unter die Haut geht, powervolle Schlagzeugbeats kombiniert mit innovativem Basspiel und melodiösen Gitarrenwänden - mehr braucht es nicht, um Musik zu machen, die das Leben schreibt. Mal melancholisch, meistens laut, aber immer ehrlich - das ist SIMPLISTIC. Auf unkonventionelle Art und Weise Töne zu Melodien und Melodien in Emotionen verwandeln.

Do, 12.12.2013, 19 Uhr - Buchvorstellung: "Schwarze Flamme"

Buchcover: Schwarze Flamme"Schwarze Flamme" ist eine Geschichte der Gegenmacht. Die Südafrikaner Lucien van der Walt und Michael Schmidt legen eine umfassende Systematik und internationale Geschichte des Anarchismus und eine Auseinandersetzung mit Kernfragen wie Organisierung, Strategie und Taktik vor. Ihre Definition des Anarchismus ist nicht unumstritten. Der Übersetzer Andreas Förster stellt das unlängst erschienene Buch vor und stellt sich der Diskussion.

Organisiert von der Anarchistischen Bibliothek Halle (abib) und der FAU-Halle. Gefödert durch die Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Sa, 07.12.2013, 22 Uhr - BURNING LADY + MÖPED

BURNING LADY [Facebook] (Punk - Lille/F) gründete sich 2008 in Lille und besteht aus der Sängerin Sophie, Bassist Alex, Gitarrist Mulder und Drummer Thomas. Die Band wurde mit ihrem Streetpunksound in der französischen Punkrockszene innerhalb kürzester Zeit zum absoluten Geheimtipp. Zudem verschafften ihnen ihre energiegeladenen und leidenschaftlichen Auftritte den Ruf einer sehr guten Liveband.

MÖPED [Facebook] (Power-Punk - Leipzig) - Es ist Punk? Hat es Power? Ist es Trash? Oder doch nur '77er Deutschpunk?
MÖPED spielt seit 2005 eben jene Musik und keiner ist sich so einig wie niemand. Beim Musikstil scheiden sich die Geister in den Schubladen.

Fr, 06.12.2013, 22 Uhr - UNITY DANCE

UNITY DANCE - Roots, Dub, Dubstep hosted by ELECTRIC WEED CREW (Bassline Miller, Sken, Split, Topshotta).

Do, 05.12.2013, 21 Uhr - MARTIN KRONE

Martin KroneMARTIN KRONE (Acoustic-Folk-Punk - Berlin) - Nach 10 Jahren als Bassist und Drummer verschiedener Punk- und Rock'n'Roll-Bands machte sich der Wahl-Berliner Martin Krone auf um die Kneipen und Clubs des Landes auf eigene Faust zu erobern. Inspiriert und stark beeinflusst von CHUCK RAGAN, FRANK TURNER und DAVE HAUSE sowie den alten Recken JOHNNY CASH und BILLY BRAGG bringt er seine Songs mit viel Herzblut und seiner rauen Stimme aufs Parkett. Nur mit seiner Gitarre bewaffnet bringt er seinen Acoustic-Folk-Punk den Menschen nah um die Musik mit allen zu teilen, die sich darin wiederfinden. Hier ist er!

 

[nach oben]

NOVEMBER 2013

Sa, 30.11.2013, 22 Uhr - MEERSCHWEINCHENMADNESZ - GOA!

Meerschweinchenmadnesz - GOA!GOA-Special hosted by DR. ESCHER [Facebook] (Psy - Halle) + MADAME CHLOCHARG (Leipzig, Freiburg) + TOBSEN (Leipzig) + DJ ABSHALOM [Facebook] (Halle). Es wird einen Chilloutbereich mit Früchten, Chai und Wasser gegen freie Spende geben.

Wieso Meerschweinchentag?
Meerschweinchen ziehen die Menschen schon seit Ewigkeiten in ihren Bann. Nicht nur als Haustier schaffen sie es die Herzen ihrer Halter zu gewinnen, auch ihre geheimnisvolle fast schon mystisch anmutende Art zieht uns in ihren Bann.
Wie kann man beispielsweise innerhalb weniger Tage Nahrungsmengen in Höhe des eigenen Körpergewichts vertilgen, ohne zuzunehmen?
Wie können sie mit ihrem superfeinen Gehör Quietschgeräusche im Hyperschallbereich abgeben, ohne selbst taub zu werden?
Wie kann man sich mit dem linken Fuß über den Rücken hinter dem rechten Ohr kratzen, ohne sich das Rückgrat zu brechen?
Fragen über Fragen, unerklärliche Phänomene, auf die die Menschheit vermutlich niemals Antworten finden wird. Fakt ist das Meerschweinchen uns Menschen in vielen Dingen weit überlegen sind. Laut renomierten Wissenschaftlern wie Bio-Physiker Dieter Broers (Bestsellerautor von: "Checkliste Energie - Sieben Strategien, wie Sie Burn-out und Energieverlust kosmisch-energetisch heilen" und "(R)Evolution 2012") wird sich das Erdmagnetfeld der Erde umkehren und einen Bewusstseinswandel bei Mensch und Tier auslösen. Laut aktuellen Turbulenzen im Erdinnernen lässt sich dieser "Turn" auf den 30. Nov. datieren.
Das Meerschweinchen hat in seiner langen Existenz schon viele solcher geodynamischen Veränderungen miterlebt. Damit einhergehende Massensterben konnte der putzige Nager nutzen um gewaltige evolutionäre Sprünge zu vollziehen und sich gegenüber dominierenden Rassen durchzusetzen. Die letzte sog. Polsprung passierte vor ca. 750.000 Jahren lange bevor die ersten menschlichen Vorfahren auf der Erde auftauchen. Wird die Menschheit diesen schadlos überstehen oder werden die Meerschweine jenen evolotionären Pradigmenwechsel erneut für sich bestimmen und ihre schon jetzt erstaunlichen Fähigkeiten ausbauen?

Do, 28.11.2013, 21 Uhr - SEREBRYANAYA SVADBA

Serebryanaya SvadbaSEREBRYANAYA SVADBA (Kabarett, Chanson, Folk, Latino, Dixieland - Minsk/BY) - Eine musikalische Landstreichertruppe zieht durch die Lande. Jedes Lied ist eine Geschichte, jeder Auftritt ein Theaterstück an sich. Die Kabarett-Band SEREBRYANAYA SVADBA ("Silberhochzeit") ist nicht nur eine Musikgruppe - sie ist der reine Musikzirkus! Geige, Konzertina, Kontrabass, Banjo, Posaune, Waschbrett, Tuba und Trompete begleiten den Gesang und das Schauspiel der Solistin Benka. Hinzu kommen die merkwürdigsten Inhalte der zahllosen mitgeführten Requisitenkoffer. Vor unseren Augen bereiten die Musiker einen überwältigenden, schillernden Cocktail aus einer guten Portion französischem Chanson und Bouffonerie, einigen Tropfen russischer Volksmusik, lateinamerikanischem Straßenzirkus, Puppentheater, Clownerie und Kabarett-Dixieland der 20-er Jahre. Sehnsüchtige oder lustige Texte auf Russisch werden von französischen oder auch deutschen Klassikern abgelöst. Ein Kritiker bezeichnete die Sängerin Benka als "neue Edith Piaf gemixt mit Nina Hagen", wobei die Piaf überwiegt.
SEREBRYANAYA SVADBA sind mittlerweile in Russland, Ukraine und Weißrussland so beliebt, dass sie locker ein paar Tausend Zuschauer zusammen bringen. Auch wenn in Deutschland die Zahlen etwas bescheidener ausfielen, kam es bei der letzten Tour regelmäßig zu ausverkauften und überfüllten Sälen und sogar zur "Zugabe" in Form von Extra-Konzerten.

Sa, 23.11.2013, 22 Uhr - NAYMEDICI

NaymediciNAYMEDICI [Facebook] (Fast Folk, Gypsy/Irish/Balkan - Manchester/UK) - Die englische und irische Musikszene feiert die Band seit mehreren Jahren für ihren frischen und unverbrauchten eigenen Sound. Mit viel Spaß und Spielfreude mitten ins Gesicht bzw. den Gehörgang! NAYMEDICI spielen Folk so wie er gespielt werden sollte, nämlich laut. Kombiniert mit Balkanmusikeinflüssen und Punk Guitars und Trashy Drums werden die Irischen Jigs und Reels zu einem unvergesslichen Erlebnis vermischt und mit viel Spaß und Spielfreude dargeboten. Heraus kommt dabei eine einzigartige Mischung aus THE POGUES, GOGOL BORDELLO und THE DUBLINERS. NAYMEDICI gelten daher als eine der vielversprechensten Bands dieses Genres und ihnen wird noch viel Potential zugesprochen. Bei Ihren Auftritten wird mitgegröhlt, getanzt, gesprungen und gehüpft was das Zeug bzw. die Achillesferse aushält. Die Musik verleitet einfach dazu, und die Songs haben catchy Refrains und Texte die man schnell versteht und sich schnell dazu verleitet fühlt mitzumachen und den Text so laut als möglich mit zu singen/gröhlen. Die Bandauftritte sind Party pur voller Passion und Schweiss vorgetragen!

Fr, 22.11.2013, 22 Uhr - GANKINO CIRCUS

Gankino CircusGANKINO CIRCUS [Facebook] (BalkanBeats, FrankenFolk - Dietenhofen) werfen so ziemlich alles in die Manege was sie zwischen die Finger kriegen: Balkan-Beats und Fränkische Volksmusik, Finnische Folklore, Clownerie mit Schlager-Attitüde und Punkrock, der nach Django Reinhardt klingt. Sie erzählen Geschichten über ihre fränkische Heimat Dietenhofen, über die Liebe und die großen Fragen des Lebens. Sie singen, trommeln, tanzen, lachen und musizieren; und all das oft so schnell und filigran, dass Auge und Ohr kaum folgen können. Ein Konzert mit GANKINO CIRCUS ist kein Konzert, es ist eine Vorstellung. Eine atemberaubende und wahnwitzige Reise durch die Welt der Musik und die Musik der Welt. Ekstase und Leidenschaft, virtuos und anarchisch.
Wo auch immer sie spielen - das Publikum tanzt, lacht und staunt. Dietenhofen sei Dank.

Sa, 16.11.2013, 22 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD)

DEAF BLIND DUMB (DBD) - die Post Punk-, Goth Rock-, Death Rock-, (C)old & New Wave-, Minimal Synths-, Indie-Disse im VL mit den Resident-DJ's Falk & Larry.

Fr, 15.11.2013, 21 Uhr - NO LAGER - SOLI

Benefizmodenschau & Versteigerung + BAND 1000 [Facebook] (Popfunk - Halle) + PAPA DULA BAND [Facebook] (Reggae - Halle) + DJ JIMMY BONDANO aka SCHULLE (Berlin).

Sa, 09.11.2013, 22 Uhr - BIRTHDAY BASS

Der allseits bekannte, charismatische und äußerst bärtige INSPEKTA BLAKK feiert einen schönen runden Geburtstag. Er wird zweiundzwanzig!
Da dachten sich ein paar Leute: Wir laden die Creme de la Creme der halleschen Bassmusikszene ein, um unter den Acts neue Freundschaften zu schließen, zusammen Musik zu spielen und dem DROP IT SICK - Begründer ein Ständchen zu singen.
LINE-UP: DUBSTEP - BASSLINE MILLER + TOPSHOTTA + SPLIT + CLEMO(NT) + INSPEKTA BLAKK + RUS SILVER und DRUM AND BASS - CONTRAX + DISCORD + STEREOKRAFT.

Fr, 08.11.2013, 22 Uhr - HERIDA PROFUNDA + GRIM + SOCIAL ENEMIES

HERIDA PROFUNDA [Facebook] (Crust-Punk - Gorzów Wielkopolski/PL).

GRIM [Facebook] (HC - BE).

SOCIAL ENEMIES (HC-Punk - Leipzig).

Mo, 04.11.2013, 19 Uhr - QUEER-BAR special: NoCompact

Infoabend mit Thea Wende und Ivonne Zschieck (NoCompact)
Anlässlich der "2. COMPACT-Konferenz für Souveränität" (Redner*innen u.a. Thilo Sarrazin, Eva Herman, Peter Scholl-Latour) am 23.11.13 in im Globana Trade Center in Schkeuditz informieren Thea und Ivo über geplante Gegenmaßnahmen des Protestbündnisses NoCompact. Es wird zahlreiche Möglichkeiten der Beteiligung vor Ort und in Leipzig geben. Unterstützung, Verbreitung und Mobilisierung sind ausdrücklich erwünscht.
Wer mehr über die Konferenz erfahren möchte, kann sich hier belesen.

Fr, 01.11.2013, 22 Uhr - THE HELLFREAKS + THE RETARDED RATS

The HellfreaksTHE HELLFREAKS [Facebook] (Horror Psychobilly - Budapest/HU). Im Februar 2009 war die Geburtsstunde von THE HELLFREAKS. Die Geschichte der Band begann jedoch bereits 2007, als die beiden Gründer in einer Surf-Psycho-Band namens LOS TIKI TORPEDOES spielten. Freaky Tiki war Gitarrist und Shakey Sue Drummerin. Nach vielen gemeinsamen Auftritten entschieden sich die beiden 2009, dass sie musikalisch eine härtere Gangart einlegen wollten. So formierten sich THE HELLFREAKS, die sich stilistisch zwischen Psychobilly, Horrorpunk und Metal verorten.

THE RETARDED RATS [Facebook] (Oldschool Psychobilly - Leipzig, Chemnitz) - In der brütenden Hitze des Sommers 2009 kamen 3 junge Psychobillies auf die Idee, dass es mal wieder Zeit für ein neues Musikprojekt sei. Wie der Zufall es wollte, trafen diese 3 in einer Leipziger Bar aufeinander. In wilden, alkoholisierten Wortgefechten wurde schnell klar, sie hatten dasselbe Ziel: die Welt mit gutem Psychobilly zu versorgen.

 

[nach oben]

OKTOBER 2013

Sa, 26.10.2013, 22 Uhr - O GRACEFUL MUSING'S BURDEN + BARREN SOIL

O GRACEFUL MUSING'S BURDEN [Facebook] (Ambient Postrock Cinema, Postmetal - Chemnitz, Leipzig) - "Vielsagende Tonkunst aus Post Rock, Ambient & Doom Metal : Reise durch Stimmungen, Befindlichkeiten und fliegende Gedanken : Verzweiflung und Hoffnung : Angst und Freude : durch die Aggregatzustände der menschlichen Seele." (Reviewauszüge)

BARREN SOIL [Facebook] (Postmetal - Glauchau) hüllen ihre Gedanken und Gefühle in ein dunkles, düsteres und rohes Soundgewand. Sie beschreiten dabei Pfade, die von Bands wie CULT OF LUNA, ROSETTA und MOUTH OF THE ARCHITECT angedeutet wurden und suchen einen Weg durch die Finsternis, geleitet vom Ziel der Seligkeit.

Fr, 25.10.2013, 22 Uhr - G.i.G. im Exil: THE FANCY DOLLS + THE TWITCHBLADES + NOT THE ONES

THE FANCY DOLLS (Punk'a'Billy - Goslar)

THE TWITCHBLADES [Facebook] (Power-Pop-Punk - Berlin)

NOT THE ONES (Power-Pop-Punk - Berlin, Potsdam)

Sa, 19.10.2013, 22 Uhr - MISTAKEN FOR DEAD (M4D)

MISTAKEN FOR DEAD (M4D) laden zu einer neuen Runde gepflegt getanzter Subkultur ein - mit feinsten Sounds aus den Bereichen Goth Rock, Post Punk, Dark Wave, Cold Wave - aber auch anderen Tönen. Am Besten, ihr lasst Euch überraschen ... . Mit DJ Ralph, dem Rip It Up-Resident-DJ Enno und dem DEAF BLIND DUMB (DBD)-Resident-DJ Larry.

Fr, 18.10.2013, 22 Uhr - SUGO + DJEVARA

SugoSUGO [Facebook] (Postrock, Phoner-Rock - Bremen) - Sphärische bis brachiale Gitarren, geschlagen, geliebt und gerissen; gepaart mit dem Charme eines silbersingenden Schlagzeugs und einem in den Abgründen murmelnden Bass. An diesem Klangwust versucht sich der Gesang, lakonisch wie manisch, kurzeitig orpheisch über der Musik schwebend.
SUGO ist eine noch nicht lang existierende Band aus Bremen, die im weitesten Sinne britisch anmutende Rockmusik mit englischen Texten macht. Zwei Stromgitarren, Bass und Schlagwerk und Gesang ist die nicht sonderlich ausgefallene aber nach wie vor effektive Besetzung. Es singt (und spielt) der Bassist aus dessen Feder auch sämtliche Songs und Texte stammen. Kennengelernt haben sich die Bandmitglieder während des Studiums an der Hochschule für Künste in Bremen.

DJEVARA [Facebook] (HC-Alternative Rock, Post-... - London/UK) - Poetische Texte gepaart mit progressivem Hardcore und einem ständigen Anspruch der Perfektion? Klingt nach einem unüberwindbaren Widerspruch. Wie DJEVARA über solche Hindernisse hinwegfegen, ist bemerkenswert. Verbindendes Element dabei: Sänger Bass mit irrer Bühnepräsenz und seinem charakteristischen Gesang. In ihrer Heimat ist die Band auch für ihr soziales Engagement, Unterstützung von Menschenrechten und dem Kampf gegen Armut bekannt. Die drei sind aktiv, wo es nur geht.

Do, 17.10.2013, 19:30 Uhr - DOMINO-VORTRÄGE: "Kulturindustrie und Streetart"

Das Kapitel "Kulturindustrie. Aufklärung als Massenbetrug" der 1944 erstveröffentlichten Dialektik der Aufklärung befasst sich mit der zeitgenössischen Produktion und Rezeption von Kulturgütern, bzw. genauer: mit den Bedingungen ebendieser Tätigkeiten. Obwohl, oder gerade weil der historische Kontext der Autoren für den Inhalt des Kulturindustriekapitels eine entscheidende Rolle spielt, sind Horkheimers und Adornos Thesen auch heute in der kritischen Auseinandersetzung mit Kunst und Kultur nicht wegzudenken.
Seit dem Zeitpunkt der Erstveröffentlichung der Dialektik der Aufklärung scheint sich vieles geändert zu haben. Den neuen Entwicklungen zum Trotz, lassen sich die im Kulturindustriekapitel angestellten Beobachtungen und Erklärungen für ebendiese herauslösen und können auf aktuelle Entwicklungen und Begebenheiten angewandt werden. Dieser Vortrag möchte diesen Versuch in Bezug auf die Praxis der Streetart angehen. Es stellt sich in diesem Zusammenhang die Frage, ob sie sich, der Kulturindustriethese entsprechend, der bestehenden Ordnung fügt und die Kulturindustrie auf diese Weise mitkonstituiert, oder ob sie den Mainstream in Frage stellt und es vermag, dialektisch auf die gesellschaftlichen Zwänge hinzuweisen.

Vortrag und Diskussion im Rahmen der offenen Reihe Domino-Vorträge.

Fr, 11.10.2013, 22 Uhr - THE REGULATORS

The RegulatorsTHE REGULATORS [Facebook] (Traditional Ska, RockSteady, Early Reggae - Amsterdam, The Haque/NL) wurden 1988 gegründet. Nach Auftritten auf dem Potsdamer Ska-Fest und dem This Is Ska Festival sind sie eine feste Ska-Größe in Europa.

Do, 10.10.2013, 21 Uhr - PETE ROSS & THE SAPPHIRE

Pete Ross & The SapphirePETE ROSS & THE SAPPHIRE [Facebook] (Blues-Folk-Rock - AUS/NZ). Psychedelische Blues-Gitarren-Riffs mitdem Charme eines Italo-Westerns - Manchmal nimmt das Leben Umwege, um zwei Menschen zueinanderzu bringen. Der Australier Pete Ross und die Neuseeländerin Susy Sapphire trafen sich 2009 in Mailand und sofort gingen sie eine musikalischePartnerschaft ein. Für "Midnight Show", Pete Ross' zweites Album steuerte Suzy Sapphire Bass und Vocals bei und war Co-Autorin der Songs. Album Nummer 3 "Rollin On Down The Lane" ist nun fertig und Miss Sapphires Name ist nun auch gleichberechtigt auf dem Cover zu lesen.
Die musikalische Welt der beiden bewegt sich zwischen Tom Waits, Townes Van Zandt und unüberhörbar Nick Cave. Seine rauchig knarzende Stimme, die tief düsteren Melodien und die zähen Balladen des Trios verschmelzen zum perfekten Sound für die morbiden Momente des Lebens.
Bass, Gitarre, Schlagzeug, mehr brauchen PETE ROSS & THE SAPPHIRE nicht, um schwerblütigen, staubtrockenen Desert-Rock auf die Bühne zu bringen. Genau so skelettiert wie das Bühnen-Line-Up sind die zu packenden Melodien der Band, kein Ton, kein Akkord zu viel. Auftritte aufFestivals in der ganzen Welt, z.B. beim SXSW in Austin/Texas 2010 sind der Lohn für jahrelange, ehrliche, schweißtreibende Saitenarbeit im Rock'n'Roll-Weinstock des Herrn. Live sind die 2 Ausnahmetalente energiegeladen, düster und melancholisch zugleich. Nicht verpassen!

Mo, 07.10.2013, 19 Uhr - QUEER-BAR special: "Noize, booze and revolution: Geschlechterverhältnisse in der DIY- Punkszene."

Ein Abend offen für alle Geschlechter.

Die Do-It-Yourself-Punkszene ist eine radikale zeitgenössische Synthese von Metal, Punk und Hardcore, die sich fernab ökonomischer Verwertung und massentauglicher Ästhetik versteht und untrennbar mit der linken Szene in Deutschland verbunden ist. Paradox anmutend fallen emanzipatorischer Impetus, der auch feministische Positionen beinhaltet, und eine von weißer Männlichkeit dominierte Struktur zusammen. Auf Grundlage einer ethnografischen Feldforschung und sozialwissenschaftlicher Beiträge wird beleuchtet, wie Geschlecht performativ hergestellt und männliche Dominanz in einer Egalität und Freiräume behauptenden Szene stabilisiert wird. Dabei finden historische und strukturell geschlechtsspezifische Zusammenhänge Beachtung. Die musikalischen Kämpfe sind, wie viele Kämpfe der linken Szene, in erster Linie von Männern und Männlichkeit dominierter Aktivismus, dessen Forderungen eher symbolische als reale Wirkung besitzen: gesamtgesellschaftliche Ungleichheiten werden fortschreitend reproduziert, die Benachteiligung von Frauen und die Verdrängung von Weiblichkeit an die Peripherien scheinen der Szene eingeschrieben.

Eine Veranstaltung im Rahmen des Q.! Mehr Infos unter kjupoint.wordpress.com und www.facebook.com/events/206198936214585.

Sa, 05.10.2013, 21 Uhr - RECORD RELEASE PARTY: LABDAM + ABJURED + PETE IS DRUNK + MILES & FEET

LABDAM [Facebook] (HC - Halle, Wolfen) feiern das Release ihrer EP "W.D.G.A.F.". Weiterhin sind ABJURED [Facebook] (Grindcore - Halle), PETE IS DRUNK [Facebook] (HC - Burg, Leipzig) und MILES & FEET (Melodic-HC, Punk - Leipzig) am Start. Zur After-Show-Party gibt's dann noch 90'er Jahre Disse auf die Ohren.

Fr, 04.10.2013, 22 Uhr - UNITY DANCE

UNITY DANCE - Roots, Dub, Dubstep hosted by ELECTRIC WEED CREW (Bassline Miller, Sken, Split, Topshotta).

Do, 03.10.2013, 21 Uhr - THE PSYCHONAUTS

The PsychonautsTHE PSYCHONAUTS [Facebook] bringen seit Herbst 2009 mit ihrem ureigenen "Hoochie Coochie Trash'a'Billy"-Sound jeden Saal zum beben. Ihre explosive Mischung aus 50's Rockabilly, 60's Garage Trash, 70's Punk und 80's Psychobilly klingt, also ob sie "from outer space" kommt. Tatsächlich aber kommen THE PSYCHONAUTS aus Basel (CH) und haben sich nach den Patienten des Basler LSD Entdeckers Albert Hofmann benannt.
Schon bald nach der Bandgründung spielte das Trio zusammen mit Psychobilly-Legenden wie DEMENTED ARE GO, MAD SIN, THE FRANTIC FLINTSTONES, THE KLINGONZ und vielen anderen.
Tremendous T. (Vox/Guitar), Weirdy Beardy (Upright Bass) und Oily (Drums) sind alle seit vielen Jahren in der Szene tätig und wissen was Sache ist.
Entsprechend überzeugend ist ihr Live Programm. Ab der ersten Sekunde lassen THE PSYCHONAUTS ihren groovy, gravy "Hoochie Coochie Trash'a'Billy Stomp" auf das Publikum los, frei nach dem Motto: "Wreck it and shake it up!"
Also wenn es heisst "Coming from outer space, THE PSYCHONAUTS are in town!" sollte man dies auf keinen Fall verpassen!

 

[nach oben]

SEPTEMBER 2013

Sa, 28.09.2013, 22 Uhr - MENIAK + CHEMNITZ CONNECTION

MeniakMENIAK [Facebook] (Ska, Latin, Fusion - Chemnitz) - Zehn Musiker, elf Instrumente und ein Klangkosmos, der sich durch die Genres der Welt schlängelt. MENIAK [Facebook] hat seit der Bandgründung 2003 in Chemnitz musikalisch viel erlebt und gesehen. Vom klassischen Ska kommend, verarbeitet die Band mittlerweile Elemente aus Drum'n'Bass, Reggae, Klezmer oder Balkanbeats und hat sich vor allem ihren individuellen Zugang zur Musik Lateinamerikas erschlossen. Experimental Fusion - immer tanzbar und voller Lebensfreude.
Neben groovigem Bass, verspieltem Schlagzeug, einem fetten Bläsersatz und sensibel bis hart gesetzten Gitarren, zeichnet sich die Band durch auffallend ungewohnte Strukturen bei den verschiedenen Songs aus. MENIAK hat nie versucht etwas Bestimmtes zu machen, zu sein oder jemand Bestimmten zu erreichen, sie ist was sie ist - nicht auf der Suche, aber in Bewegung.

CHEMNITZ CONNECTION [Facebook] (Beatbox, Didgeridoo - Chemnitz) love beatbox, love didgeridoo!

Fr, 27.09.2013, 22 Uhr - CANDELILLA + HARKE

HarkeCANDELILLA [Facebook] (Riot-Grrrl-Noise - München) - 2013 the year punk broke again? Eine ganze Reihe junger Bands benutzt wieder Gitarre, Schlagzeug, Bass. Alle irgendwie auf dem Weg nach oben oder zumindest in Richtung verdienter Wahrnehmung. CANDELILLA ordnen sich in diese Bewegung ein und doch stechen sie deutlich hervor: So noisig, aber doch eingängig, so schlau und doch rockig kam in diesem Land schon seit Ewigkeiten niemand mehr daher. Die vier Münchenerinnen agieren dabei auf "Heart Mutter" so dermaßen heutig, dass Simon Reynolds und seinen Jüngern die Spucke im schon leicht betagten Mund weg bleibt. Sonic Youth im Ohr, ein explosives Gemisch deutscher und englischsprachiger Versatzstücke im Kopf und eine zu verdauende Menge Wut im Bauch. Mit ihrem Sound haben CANDELILLA in Steve Albini, der spätestens seit seiner Arbeit mit den Pixies an Surfer Rosa zur Marke geworden ist, den perfekten Komplizen im Krach gefunden. Pixies, Helmet, PJ Harvey, Nirvana, Iggy & the Stooges: In diese Reihe passen CANDELILLA, wie die Faust aufs leicht grungig - blutunterlaufene Auge. Wären da nicht die kurzen, scharfen, deutschsprachigen Textfragmente - niemand würde auf die Idee kommen, die Vier kämen aus Deutschland, geschweige denn aus Bayern.

HarkeHARKE [Facebook] (Post-Punk - Würzburg) verbiegen die Telecaster-Gitarren, bis sie wieder Rund werden. Das ist was man als guten deutschsprachigen Post-Punk bezeichnen mag. Er kommt von Herzen und geht ins Bein. Mit scharfen, wachen Blicken beobachten sie die Welt, klingen dabei kantig und unbequem ohne dabei den Pop im Punk zu vergessen. Eine Mischung die man sich in ihrer Explosivität sicher nicht entgehen lassen sollte.

Do, 26.09.2013, 19:30 Uhr - DOMINO-VORTRÄGE: Benjamin Schilling - "Mit Sprachmagie gegen weiße Dominanz - Die Widersprüche der 'Critical Whiteness'"

Seitdem der "Aufstand der Anständigen" den ehemals linksradikalen Antirassismus als deutschen Grundkonsens ausgerufen hat, sind antirassistisch Engagierte auf der Suche nach einer Theorie, mit der sie sich vom staatsoffiziellen Antirassismus abgrenzen können. In der Critical Whiteness scheinen sie diese gefunden zu haben. Die Rede vom grundsätzlich "weißen" Rassismus und dem notwendigen Bruch mit der "weißen" Vorherrschaft dürfte genügen, jeden zivilgesellschaftlichen Anständigen vor den Kopf zu stoßen und damit dem eigenen Bedürfnis nach Radikalität genüge zu tun.
Dabei ist Critical Whiteness alles andere als eine radikale Kritik an der rassistischen Gesellschaft. Wie jede andere Form des postmodernen Sprachmagie-Idealismus ist sie grundlegend affirmativ, indem sie die auch dem Rassismus zu Grunde liegenden materiellen Verhältnisse außen vor lässt und den Rassismus ausschließlich im Bewusstsein der "Weißen" verortet. Die "radikale" Praxis erschöpft sich dementsprechend meist auch darin, "Rassenquoten" für Podiumsdiskussionen zu fordern und Triggerwarnungen wegen angeblich rassistischer Sprache auszusprechen.
Über Widersprüche und Sinnlosigkeiten von Critical Whiteness spricht Benjamin Schilling.

Vortrag und Diskussion im Rahmen der offenen Reihe Domino-Vorträge.

Sa, 21.09.2013, 22 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD)

DEAF BLIND DUMB (DBD) - die Post Punk-, Goth Rock-, Death Rock-, (C)old & New Wave-, Minimal Synths-, Indie-Disse im VL mit den Resident-DJ's Falk & Larry.

Sa, 21.09.2013, 16 Uhr, Infoladen - "PRESENTATION*: ORGANIZED ANARCHISM"

The "Anarchistische Bibliothek Halle (abib)" presents an English lesson about "Organized Anarchism". The presentation has three parts. The first point is a brief history of organized and non-organized anarchism in Russian Empire and at the first years of USSR. Than follows the Project of Organizational Platform of Global Union of Anarchists as a work on mistakes after the defeat of anarchist revolution. At the end there will be an introduction of succesfull emplementations of platformism in the anarchist organizations later in 20th century for example in the RKAS (Revolutionary Confederation of Anarcho-Syndikalists "N.I. Makhno") in Ukraine. The contributor has a lot of experience in this field.

*Der Vortrag ist in englischer Sprache, aber es wird eine deutsche Übersetzung geben, wenn es notwendig ist.

Weitere Informationen auch unter: Anarchistische Bibliothek Halle (abib).

Fr, 20.09.2013, 18 Uhr, Infoladen - "10 JAHRE AGENDA 2010 UND 'HARTZGESETZE'"

Vortrag und Diskussion von und mit arbeitermacht.de. Die ab 2003 von der damaligen SPD/Grünen-Regierung eingeführten Maßnahmen unter dem Titel "Agenda 2010" waren und sind der größte Angriff auf die sozialen Rechte seit 1990. Bei dieser Veranstaltung werden nicht nur Hintergründe und Auswirkungen der "Agenda 2010", sondern vor allem Erfahrungen und Perspektiven des Widerstands gegen Sozialabbau und Kapitalismus diskutiert. Die beiden Referenten der Gruppe Arbeitermacht aus Berlin sind langjährig gewerkschaftlich und politisch aktiv.

Fr/Sa, 13./14.09.2013 - VL-SEPTEMBER-OPEN AIR

VL-September-OPEN AIRLecker Getränke, Infoladen, lecker veganes & vegetarisches Essen

Freitag ab 20 Uhr:
SWEATSHOP BOYS [Facebook] (Power-Pop-Punk, Garage - Berlin/D, Tel Aviv/IL) - [Outdoor],
OX4 [Facebook] (Shoegaze, Noise Pop, Space- and Stoner-Rock - Jerusalem/IL) - [Outdoor],
ED SCHRADER'S MUSIC BEAT [Facebook] (Psycho-Post-Punk - Baltimore/US) - [Indoor],
KELLERASSELN [Facebook] (Punk - Erfurt) - [Outdoor],
STAER [Facebook] (Future Jazz Noise - Stavanger/NO) - [Indoor],
BIBER & EENOR [Facebook] (Techno, Techhouse - Halle) - [Indoor].

Samstag ab 15 Uhr:
Kinderfest:

• Kistenklettern, Hüpfburg, Mal- und Bastelstraße, Kinderschminken, Dosenwerfen, Jonglage, Kuchenbasar, Flohmarkt/Tauschbörse, Clownerie, ... ,
• DIE GRÜNE GANS.

Samstag ab 19 Uhr:
MATE POWER [Facebook] (Mestizo Ska - Frankfurt am Main) - [Outdoor],
ELECTRONIC SWING ORCHESTRA [Facebook] (Electro-Swing - Berlin) - [Outdoor],
TOKAMAK REAKTOR [Facebook] (Live Drum'n'Bass - Dresden) - [Outdoor],
• MINI-PLAYBACK-SHOW - [Indoor],
• DIE VERRÜCKTE RILLE (6ts Soul & Popcorn - Halle) - [Indoor].

Wir fangen pünktlich an ... und HUNDE FEIERN wie immer ZU HAUSE!

Fr, 06.09.2013, 22 Uhr - SAWTOOTH!

SAWTOOTH! - Jungle, Oldschool Drum'n'Bass, Neurofunk mit SCIRON (Drum'n'Bass - Halle), CURARE (Drum'n'Bass - Halle) und VOODOOLEKTRIK (Magdeburg).

Do, 05.09.2013, 21 Uhr - LA CALZADA DE LOS MUERTOS

LA CALZADA DE LOS MUERTOS [Facebook] (Mega-Ska-Fiesta-Hip Hop-Mariachi, Gipsy-Punk - Berlin/D, México City/MEX) - Seit 2004 existiert die von Mexikanern gegründete Berliner Ska Band. Mit mehr als 400 Konzerten in Deutschland, Österreich, Belgien, Tschechien, der Türkei und México zählen LA CALZADA DE LOS MUERTOS zu den erfahreneren und aktivsten Bands Berlins. Ihre Musik ist professionell - ihr Ziel ist es, aus Musik Lebensart zu machen. Ihr Musikstil ist World Music, Ska und Rock ... allerdings fließen auch Hip-Hop und Reggae-Elemente mit ein. Die Band arbeitet bisher mit Demos und selbst produziertem Musikmaterial.

 

[nach oben]

AUGUST 2013

Sa, 31.08.2013, 22 Uhr - PANOS

PanosPANOS [Facebook] (Freaky Funk'n'Roll, BalalaikaBigBang - Chemnitz) ist eine wilde Mischung aus russischen Balalaika-Linien, freakigem Slapbass, kräftigen Gitarrenriffs und schweißtreibenden Schlagzeugbeats. Dazu kommen russisch, deutsch und englisch gerappte Gesänge von jeder Seite.
Sibirischer Tiger findet endlich Karl Marx!
Katastrofje!

Mi, 28.08.2013, 21 Uhr - DEATH BY SNOO SNOO + REISEGRUPPE MORGENTHAU

DEATH BY SNOO SNOO [Facebook] (HC-Punk - Oulo/FIN)

REISEGRUPPE MORGENTHAU [Facebook] (HC-Punk - Berlin, Greifswald, Falkensee)

So, 11.08.2013, 21 Uhr - CAPITAN TIFUS

Capitan TifusCAPITAN TIFUS [Facebook] (Mestiza, Ska, Rock, Latino - AR), eine der vielversprechendsten Bands Argentiniens sind voller Energie, eine einzigartige Kombination aus Weltmusik, Ska, Rock, Balkan und Latin bildet ein explosives Potpourri aus must-dance-grooves, bei denen sich niemand auf den Stühlen halten kann.

Sa, 10.08.2013, 22 Uhr - SOLIPARTY FÜR OPFER VON POLIZEIGEWALT

AMEWU [Facebook] (Rap - Berlin) + SAYES (Hip Hop - Leipzig) + SPIEGELUNG (MC LATENT + DEVI DANU - Rap - Halle) + DJ PARTIGIANO (Cumbia, Rap - Halle).

Am 7. August 2012 wurden bei den gewaltfreien Protesten gegen die Kundgebung der NPD im Rahmen ihrer "Deutschland-Fahrt" mehrere Menschen in Halle durch unverhältnismäßige Polizeimaßnahmen verletzt. Einer der Betroffenen wurde so schwer verletzt, dass er trotz mehrerer Notoperationen bleibende Schäden davontrug.
Noch am selben Tag wurde Strafanzeige erstattet. Trotz mehrerer Augenzeug_innen, die bei der Polizei aussagten, wurde das Verfahren im März eingestellt. Diese Party ist dafür da die betroffene Person zu unterstützen, um einen Teil der Anwaltskosten decken zu können.

Fr, 02.08.2013, 22 Uhr - UNITY DANCE

UNITY DANCE - Roots, Dub, Dubstep hosted by ELECTRIC WEED CREW (Bassline Miller, Sken, Split, Topshotta).

 

[nach oben]

JULI 2013

Do, 25.07.2013, 19:30 Uhr - DOMINO-VORTRÄGE: Josef Swoboda (Berlin) - "Was fangen wir mit den Aufständen an?"

Zwar hat der moderne Kapitalismus auch in seinen wohlhabenden Zentren keineswegs den Frust, die Angst und die Langeweile zum Verschwinden gebracht. Er hat es aber durch verschiedene Integrationsmechanismen eine Zeit lang geschafft, solche Störfaktoren recht erfolgreich zu kanalisieren, sodass er sich als "klassenlose Klassengesellschaft" (Adorno) präsentieren konnte, in der selbst gelegentlich auftretende Interessenskonflikte zum reibungslosen Funktionieren des Ganzen beitragen.
Seit dem Beginn der derzeitigen Wirtschaftskrise bekommt diese Fassade jedoch deutliche Risse: immer häufiger wird die scheinbare Harmonie durch kollektive Wutausbrüche und plötzlich auftretende Unruhen verschiedener gesellschaftlicher Gruppen gestört. Während auf den Straßen von Athen oder Barcelona gewaltsame Auseinandersetzungen zwischen Ordnungskräften und Rebellierenden schon fast wieder zur Normalität geworden sind, bleibt es hierzulande noch weitgehend ruhig - was sich jedoch unter Umständen schnell ändern kann.
In einem Vortrag werden zunächst ein paar Beispiele solcher Aufstände der letzten Jahre in verschiedenen europäischen Ländern etwas genauer beleuchtet. Anschließend kann diskutiert werden, wie derartige Ereignisse einzuschätzen sind und eventuell auch, wie sich die kleinen Minderheiten, die an einer generellen Überwindung von Herrschaft und Ausbeutung interessiert sind, angesichts unruhiger werdenden Zeiten verhalten können.
Der Autor publizierte u.a. im "MAGAZIN".

Vortrag und Diskussion im Rahmen der offenen Reihe Domino-Vorträge.

Mi, 24.07.2013, 21 Uhr - BIG MANDRAKE

Big MandrakeBIG MANDRAKE [Facebook] (Latino, Ska, Skapunk - Caracas/VEN) gehören seit über 20 Jahren zu den wegweisenden Ska-Bands in Venezuela. Ihre Offenheit gegenüber verschiedenen Musikstilen spiegelt sich auch in der Musik selbst wider. Neben Ska sind auch karibische Latino-Rhythmen, Punk- und Rockeinflüsse zu finden. Textlich geht es in ihren Stücken um Liebe und Parties, aber auch die Reflexion von gesellschaftlichen Zuständen. Bei BIG MANDRAKE wird jedes Konzert zu einer großen Party. Es darf getanzt werden.

Sa, 20.07.2013, 22 Uhr - MISTAKEN FOR DEAD (M4D) - THE CURE special

MISTAKEN FOR DEAD (M4D) laden zu einem The-Cure-Special ein - natürlich nicht nur mit Musik von The Cure. Mit DJ Ralph, dem Rip It Up-Resident-DJ Enno und dem DEAF BLIND DUMB (DBD)-Resident-DJ Larry.

Fr, 19.07.2013, 22 Uhr - YOK + KONNY & ALEX

YOK (Pocketpunk an Quetsche und Ukulele - Berlin)

KONNY & ALEX (Liedermaching, Kleinkunstpunk - Berlin)

Fr, 12.07.2013, 22 Uhr - SAWTOOTH!

S.KR8 (Drum'n'Bass - Rostock) weiß wie man das Publikum mit treibenden, rollenden Beats zur Ekstase und in den Wahnsinn treibt. Auch er ist neben dem Auflegen in diversen musikalischen Projekten tätig, als Producer mit CLICKSANDERRORS eher gemütlich und zusammen mit Stefan Streck technoid-treibend in der KLANG-AG.

Weiterhin sind noch SMEEDY (Drum'n'Bass - Halle) und CURARE (Drum'n'Bass - Halle) mit am Start.

Mi, 03.07.2013, 21 Uhr - IVA NOVA

Iva NovaIVA NOVA [Facebook] (Ska, Punk, Folk - St. Petersburg/RU) holen sich ihre Inspiration in der slawischen Folklore, aber ihre Musik hat daneben auch einen absolut eigenen und wilden Touch. Ihr musikalischer Ausdruck ist mächtig energiegeladen, und temperamentvoll verspielt, weiblich und stolz. Die Songtexte sind neben Russisch auch in Ukrainisch, Bulgarisch, Georgisch oder in tatarischer Sprache geschrieben. Wenn die Akkordeonspielerin ihr Instrument nimmt, träumen wir sofort von den russischen Weiten. Aber wenn eine der Sängerinnen entfesselt ihre Gitarre spielt, bringt sie uns sofort zurück in die Stadt. Zu erwarten ist kein traditioneller russischer Folk, dafür rocken die vier experimentierfreudigen Damen eindeutig zu hemmungslos.
IVA NOVA wurden 2002 gegründet, brachte 2004 ihr erstes Album heraus und startete damit sofort eine beispielhafte internationale Live-Karriere. Seit dem touren die vier sympathischen Musikerinnen jedes Jahr durch etliche Clubs und Festivals in ganz Europa mit ihrer unverwechselbaren und packenden musikalischen Art: sie bedienen sich bei der Folklore ihrer Heimat, aber experimentieren zugleich mit allen erdenklichen anderen Styles, sodass auf ihren Liveshows zwischen gefühlvollen Songs und kraftvollem Punk alles möglich ist und die musikalische Anarchie ausbricht!

 

[nach oben]

JUNI 2013

Sa, 29.06.2013, 22 Uhr - ROTER STERN HALLE-Soli

Klabusterbären [Facebook] (Minimalistic Punk, Reggae - Alles andere ist nur Punk - Halle) + E-620 (HC, Punk - Halle).

Do, 27.06.2013, 19 Uhr - Dr. Peter Decker: "Arbeit und Reichtum im Kapitalismus"

Arbeit und Reichtum scheinen eine klare Beziehung zu haben: Die Arbeit schafft den Reichtum. Gerade in Deutschland, das besser als andere Länder durch die Weltwirtschaftskrise kommt, besteht man auf diesem Zusammenhang: Die Regierung ist stolz, die industrielle Arbeit weniger als anderswo durch "new economy" ersetzt zu haben: Dank eines hohen Beschäftigungsstands arbeiten heute mehr Deutsche mehr Stunden denn je - das bekommt dem Reichtum des Landes gut.
Andererseits schafft die Arbeit Reichtum offenbar nicht für diejenigen, die die Arbeit verrichten. Wer arbeitet wird nicht reich; und die Reichen, die immer reicher werden, arbeiten nicht. Nicht-Arbeit scheint reich zu machen, Arbeit nicht.
Von der Arbeit, die den Reichtum schafft, gibt es nie genug. Wachstum ist die Parole der Wirtschaft: Wenn immer mehr Leute immer länger arbeiten, wächst der Reichtum dieser Gesellschaft immer mehr. Unmöglich kann er der Reichtum der Arbeitenden sein: Was wäre das für ein Reichtum, der in dem Maß wächst, in dem ihm Zeit und Lebenskraft zum Opfer gebracht werden?
Merkwürdiger ist auch, dass dieser Reichtum sich durch Arbeit immer weiter steigern lässt. Erst einmal erzeugt Arbeit nämlich nützliche Dinge, und von denen - von Weizen, Betten, Autos usw. - gibt es irgendwann genug. Mehr Arbeit für noch mehr Produkt ist dann nur sinnloser Aufwand. Ginge es um die Herstellung der Lebensmittel im weitesten Sinn, dann wäre die Arbeit auch einmal erledigt - je produktiver, desto schneller. Und die Menschen könnten es ruhiger angehen lassen. Aber der Reichtum, um den es geht, besteht eben nicht im Umkreis der nützlichen Dinge, sondern in Geld. Nur vom Geld gibt's nie genug!
Von der Arbeit, die den Reichtum schafft, gibt es zugleich längst zu viel. In Südeuropa werden massenhaft Fabriken geschlossen und Arbeitskräfte entlassen; in der EU gibt es Arbeitslose wie nie zuvor. Ihre Arbeit bringt's nicht und wird nicht mehr gebraucht - und das nicht, weil es schon genug von allem gäbe und alle Menschen satt und zufrieden wären. Ihre Arbeit ist zu viel, weil sie für den Zweck nicht taugt, für den Arbeit in diesem System eben stattfindet: um Geld zu machen für Unternehmen, die "Arbeit geben". Diejenigen, die "Arbeit nehmen" müssen, können nicht leben, auch wenn die Autos, Schiffe und anderes, was die nun nicht mehr herstellen, gar nicht fehlen. Arbeitslose brauchen Arbeit, auch wenn niemand sagen kann, wofür ihre Arbeit gebraucht wird.
Die Arbeit, die im Kapitalismus verrichtet wird, findet nicht statt, um die Lebensmittel herzustellen, von denen die Gesellschaft lebt; aber ihre normalen Mitglieder können nur leben, wenn sie Arbeit, die dafür gar nicht da ist, verrichten. Der materielle Reproduktionsprozess der Gesellschaft - Produktion und Konsumtion der nützlichen Dinge - ist in diesem System einem ganz anderen Zweck dienstbar gemacht - mit allen Folgen für Arbeit und Leben und Existenzunsicherheit der meisten. Das, nur das ist der Grund, warum der Kapitalismus abgeschafft gehört.

Eine Veranstaltung im Rahmen des Alternativen Vorlesungsverzeichnis (ALV).

Fr, 21.06.2013, 22 Uhr - ILLBILLY HITEC FT. LONGFINGAH live

iLLBiLLY HiTEC ft. LongfingahILLBILLY HITEC FT. LONGFINGAH [Facebook] (Live Reggaetronics - Berlin) - Nur mit Schlagzeug und Computer ausgestattet, gründeten 2008 zwei Neuberliner Jungs die Band. Ihr clubbiger House- und Dancehallsound wird immer wieder mit wechselnden Gastsängern angereichert. Als ständiger Sänger ist mittlerweile LONGFINGAH mit am Start. Die Resonanz auf ihre erste EP "Bad Boys Bass" - einem Gemisch aus Break Beat, Dubstep und Jungle - war so gut, dass sie auf Festivals überall in Europa, als Support von PANTEON ROCOCO (Mexico) sowie etlichen Clubs spielten. Dicke, knarksende Sounds, wabernde Bässe auf spielfreudigen Livedrums, Ragga Voicing mit viel Melodie und Feuer ... jeder Floor wird zur Sauna, jedes Konzert ein Workout für Körper und Seele.. SHAKE IT!

Do, 20.06.2013, 21 Uhr - SKAMPIDA

SkampidaSKAMPIDA [Facebook] (Ska, Latino, Punk, Folk - Bogota/CO) wurde 1998 gegründet. Sie gilt als eine der erfolgreichsten Bands Kolumbiens und spielte in ihren weit über 1.500 Konzerten schon mit Bands wie THE SKATALITES, MOLOTOV, DEAD KENNEDYS, VOODOO GLOW SKULLS, KING DJANGO, ALICIA KEYS, MANU CHAO und GOGOL BORDELLO zusammen. SKAMPIDA spielt eine innovative und abwechslungsreiche Mischung aus kolumbianischen Ska/Reggae, Folk und urbanen Sounds (Hip Hop, Punk, Cumbia und Champeta) mit Einflüssen aus Klezmer und Drum & Bass. Sie selbst nennen ihren einzigartigen Stil Skampida-Style und das ist wahrlich nicht übertrieben. So finden sich Titel wieder, die musikalisch an eine Mischung aus klassischen Latino-Ska, Psycho-Roots, Klezmer-House, Power-Ska, Ragga-Punk, Merengue-Core, Polka-Billy und Disco-Folk erinnern. The Party goes on!

Sa, 08.06.2013, 22 Uhr - PAPA DULA & BAND + THE MAHUGANG + DJ HANSI

PAPA DULA & BAND [Facebook] (Reggae - Halle) + THE MAHUGANG [Facebook] (Afro-Beat & Welt Musik - Halle) + DJ HANSI.

Fr, 07.06.2013, 22 Uhr - FLYNOTES

FLYNOTES [Facebook] (Instrumental Rock, Postrock - St. Petersburg/RU)

Do, 06.06.2013, 20 Uhr - DOMINO-VORTRÄGE: Franz Hahn - "Die Denkbarkeit des Kommunismus. Über die Schwierigkeiten bei der Verwirklichung einer eigentlich bitter nötigen Sache."

"Tatsache ist, dass wir in diesem Augenblick nicht wissen, ob ein 'Verein freier Menschen' - Marxens Umschreibung was der Kommunismus wäre - möglich oder der Kapitalismus unvermeidlich wäre", heisst es. Niemand wird heute mehr sagen wollen, der Übergang zum Kommunismus wäre unausweichlich - es steht viel eher in Frage, ob er überhaupt möglich wäre. In der Tat scheint ja alles da zu sein, was nach Marx die Voraussetzungen für den Übergang wäre: insbesondere ein riesiger Maschinenpark, in dem aber alle Teile miteinander auf falsche Weise verschränkt sind; und eine ungeheure Menge von Loahnabhängigen, die aber nach wenig anderem fragen als nach Lohn. Ausgerechnet diese müssten sich nun daran machen, diesen Maschinenpark für sinnvolle Zwecke umzugestalten, und zwar, ohne dass die allgemeine Versorgung zusammenbricht. Über die Schwierigkeiten beim Versuch, eine allgemeine menschliche Emanzipation unter heutigen Umständen ernsthaft ins Auge fassen zu wollen, wird Franz Hahn sprechen.

Vortrag und Diskussion im Rahmen der offenen Reihe Domino-Vorträge.

Do, 06.06.2013, 19 Uhr, Infoladen - Infoveranstaltung zum AntifaCamp Weimar/Buchenwald

In diesem Jahr wird vom 27.07.-04.08. das 25. AntifaCamp Weimar/Buchenwald stattfinden. Unter dem Motto "Erinnern heißt Handeln" arbeiten wir während der Campwoche an verschiedenen Arbeitsprojekten auf der Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers Buchenwald. Zu diesen Projekten zählen zum Beispiel Ausgrabungsarbeiten, Reinigungs- und Pflegearbeiten, sowie die Möglichkeit, im Archiv der Gedenkstätte zu forschen. In den Vorträgen und Workshops wird es dieses Jahr hauptsächlich um die Perspektiven linksradikalen Gedenkens im Gegensatz zu staatlich gelenkter Erinnerungskultur gehen. Dabei ist uns auch die Kommunikation mit Zeitzeugen besonders wichtig. Bei der Infoveranstaltung könnt ihr mehr über das Camp, die Arbeitsprojekte und Veranstaltungen erfahren. Im Anschluss soll natürlich auch Zeit für Fragen, Kritik und Anregungen eurerseits sein.
Also kommt vorbei - wir würden uns freuen euch zu sehen, der Vorbereitungskreis des AntifaCamp Weimar/Buchenwald.

Sa, 01.06.2013, 22 Uhr - UNITY DANCE

UNITY DANCE - Roots, Dub, Dubstep hosted by ELECTRIC WEED CREW (Bassline Miller, Cue, Sken, Split, Topshotta).

 

[nach oben]

MAI 2013

Fr, 31.05.2013, 22 Uhr - ARGIES + PATSY STONE

ArgiesARGIES [Facebook] (Punk, Ska - Rosario, Santa Fe/AR) Mit den ARGIES kommt eine der besten und bekanntesten Punkbands Südamerikas ins VL. 1984 im Großraum Buenos Aires geründet, gelten sie in Argentinien längst als Kult. Harter Punkrock-Sound gepaart mit melodischen, spanischen Gesang, der nur so ins Ohr geht. Dazu sehr einprägsame Chöre und Melodien. Die Texte sind stets sozialkritisch und setzten sich mit den politischen und gesellschaftlichen Verhältnissen in Lateinamerika auseinander. Das Ganze ist auch noch extrem tanzbar! In Argentinien haben sie DIE TOTEN HOSEN auf Tour begleitet. Ansonsten haben sie schon mit unzähligen, bekannten Punkbands zusammen gespielt. Eine Liste würde hier den Rahmen sprengen. Auf jeden Fall sollte mensch diese von südamerikanischen Temperament geprägte Show nicht verpassen. Pogo On!

Patsy StonePATSY STONE (Punk'n'Roll - Berlin) - Sehr feine Punkband aus Berlin. Man nehme eine große Portion BAMBIX und eine etwas kleinere Portion CUT MY SKIN, und schon hat man fast alle Zutaten für PATSY STONE auch schon zusammen. Toller, treibender Punkrock, so richtig schön geradlinig, wie es sich gehört! Dazu Patsys toller Gesang, der einfach nur umwerfend ist. Tolle Band an einem tollen Konzertabend!

So, 26.05.2013, 21 Uhr - A BLURRED VIEW

A Blurred ViewA BLURRED VIEW [Facebook] (Progressive Grunge - Nürnberg) - Jakob und Stefan, die Musiker der Band haben eine lange musikalische Vorgeschichte. Schon seit mehr als 8 Jahren proben die beiden schon zusammen. Anfangs noch in ihrer Heimatstadt Hersbruck und nun in Nürnberg. Die Band hat sich im Laufe der Jahre entwickelt und es gab viele Veränderungen. Anfangs hat der melodische und raue Sound viele an den Stil der 90er-Jahre Grunge-Bands wie NIRVANA oder PEARL JAM erinnert. Im Laufe der Zeit hat sich die Darstellung jedoch gewandelt und es kamen Einflüsse von aktuellen alternativen Musikrichtungen hinzu, z.B. duch Bands wie THE NATIONAL, COLD WAR KIDS, KARATE oder JOHN FRUSCIANTE. Wenn die Gruppe nach der Musikrichtung gefragt wird, verwenden sie deshalb auch gerne das Wort "Progressive-Grunge".
Nach dem Aussteigen mehrerer Bassisten haben sich Jakob und Stefan im Frühling 2012 entschieden, das Arrangement auf 2 Musiker zu reduzieren und allein mit Gitarre, Gesang und Drums ein neues Set auszuarbeiten. Man hört deutlich, dass sie sich gut kennen und durch ihr jahrelanges Zusammenspiel gut aufeinander abgestimmt sind. Der Sound ist transparent, die Betonungen definiert und man kann die Leidenschaft erkennen, die sie in Ihre musikalische Arbeit stecken.

Fr, 24.05.2013, 22 Uhr - NH3 (ex-AMMONIAKA)

NH3NH3 [Facebook] (Antifascist Skacore, Ska, Punk - Pesaro, Rimini/IT) ursprünglich 2002 als AMMONIAKA gegründet, nannte sich die Band 2011 in NH3 um. Der Umbennennung mit klaren Bezug auf die chemische Formel für Ammoniak ging ein längerer Prozess voraus, in dem die Musik aggressiver und die Texte politisch eindeutiger wurden, mit dem Ziel, dass die Leute nicht nur zur Musik tanzten und Spaß hatten, sondern auch anfingen zu reflektieren und sich inhaltlich zu verhalten. Ihre Vorbilder bringt die Band klar auf den Punkt: REEL BIG FISH, MAD CADDIES, LESS THAN JAKE, PERSIANA JONES, SHANDON, TALCO. Hier wird gerock und auch geskankt was das Zeug hält. Party Ska und Punk Rock ein Klasse Mix! Die Band ist in Italien bereits recht erfolgreich und gilt in Deutschland NOCH als Geheimtip. Besonders sympathisch macht die Band auch ihr klares Statement gegen Rechts!

Fr, 17.05.2013, 19 Uhr - Rolf Röhrig: "Wohnungsnot und Mietpreisexplosion. Die Wohnungsfrage im Kapitalismus."

In sogenannten Ballungsgebieten steigen die Mietpreise unaufhörlich. An die vierzig Prozent des Nettolohns muss ein Einkommensbezieher mittlerweile für eine Behausung weg zahlen. Die Tageszeitungen rechnen vor, dass selbst das extreme Schicksal der Obdachlosigkeit nicht verschwunden ist, sondern in Deutschland die neue Höchstmarke von einer Viertelmillion erreicht hat. Andererseits stehen diese Zahlen, hinter denen sich "menschliche Schicksale" verbergen, für einen in der Marktwirtschaft absolut erfreulichen Umstand: Sie zeugen nämlich davon, dass die Eigentümer von Boden und Mietshaus ein blendendes Geschäft machen, wenn sie über ein Drittel des Einkommens der arbeitenden Bevölkerung in ihre Kassen lenken, Tendenz steigend. Ein schönes Plus, das auch der Staat gern in das Wachstum seines Standortes einrechnet.
- Ein Stück Boden braucht jeder. Industrielle benötigen ihn als Standort für eine Fabrik, Private als Unterlage für eine Behausung. Merkwürdig ist die Verteilung der Erdoberfläche in einem modernen Staat: Viele haben nichts, einige wenig, einige wenige ganz viel davon.
- Wie machen Grundeigentümer aus einem bloßen Flecken Erde Geld? Produktionskosten fallen dafür ja nicht an, und Pacht oder einen Grundstückspreis erzielt auch das gänzlich unbebaute Gelände.
- Wie vollzieht sich die Preisbildung für dieses Gut? Die Erfahrung lehrt so viel: Schöne Lagen sind für den gewöhnlichen Wohnungssuchenden meistens nicht bezahlbar, bezahlbare Lagen selten schön. In guten Vierteln mit pittoresker Bausubstanz machen sich Banken, Verwaltungen und Kommerz breit. Der Rest bevölkert Wohnblocks, am Ende gar in Problemvierteln.
- Der Sozialstaat anerkennt die allgemeine Notlage, die die Grundeigentümer damit unter der arbeitenden Bevölkerung anrichten. Mit Gesetzen zur Mietpreissteigerung - "Kappungsgrenze", "Vergleichsmiete" - verhindert er keine Erhöhung der Mieten, sondern er dosiert ihren Anstieg und weist ihm einen rechtskonformen Weg. Und bevor der Staat seinen Grundeigentümern angesichts mangelhafter Zahlungsfähigkeit der proletarischen Kundschaft einen Einnahmeverzicht zumutet, springt er selbst mit Wohngeld und anderen Mietzuschüssen ein.
So ist die elementare Frage nach einem Dach über dem Kopf auch nach 150 Jahren kapitalistischen Wachstums nicht erledigt. Im Gegenteil, das pure Wohnen wird für viele zu einem kaum mehr bezahlbaren Luxus. Warum ist das so?

Eine Veranstaltung im Rahmen des Alternativen Vorlesungsverzeichnis (ALV).

Do, 16.05.2013, 21 Uhr - THE BURNING HELL + JAKE NICOLL

The Burning HellTHE BURNING HELL [Facebook] (Indie-Folk - St. John's/CA) ist ein Musik-Kollektiv um den Songwriter MATHIAS KOM aus Neufundland. KOMs Texte über politische Konferenzen, Haustiere und Zeitmaschinen sind hintersinnig, ironisch und geschichtsträchtig. Dazu spielt seine immer wechselnde Band mit Ukulele und Klarinette teils hyperaktiven Calypso-Klezmer-Folk, teils lupenreinen Americana á la BILL CALLAHAN - also in bester kanadischer Indie-Tradition von JULIE DOIRON, DAN MANGAN oder GEOFF BERNER, mit denen die Band in Kanada schon oft getourt ist.

JAKE NICOLL (Schießbude - St. John's/CA) - Schlagzeuger von THE BURNING HELL supportet sich selbst und die Band.

Sa, 11.05.2013, 22 Uhr - JET8 + OVERWEIGHT

JET8 [Facebook] (Brass-Punk - Prag/CZ)

OVERWEIGHT [Facebook] (Skapunk - Eppegem/BE)

Do, 09.05.2013, 19:45 Uhr - DOMINO-VORTRÄGE: Danyal - "Die suspendierte Gattung - Zur Kritik des deutsch-europäischen Migrationsregimes"

Es ist nicht das "Andersartige" an den Geflüchteten, das den Hass der nationalisierten Arbeitskraftvehikel provoziert, es ist vielmehr die ihnen von den ökonomischen Naturgesetzen eingebrannte Nähe zu dem als unwert stigmatisierten Leben: Die Geflüchteten sind ihnen die bösen Propheten der eigenen Austauschbarkeit vor dem Kapital.
Im Moment der wilden Migration haben sich die Flüchtigen an der Gewalt des Souveräns versündigt - sie fallen in Ungnade eines ungnädigen Kollektivs, weil sie sich nicht allein seinem politökonomischen Kalkül unterworfen haben. Dass sie den zu Deutschen oder Griechen konvertierten Menschen an die Idee der solidarischen Gattung zu erinnern wagen, ist die größte Provokation, die von ihnen ausgeht. Sie brüskieren die Subjekte, die selbst nur ihr Existenzrecht beziehen, indem sie dem Kapitalzweck in Gänze unterworfen und dem Staat bis in den Tod ergeben sind.
Der Geflüchtete ist allein dadurch anrüchig, weil er sich der Prozedur aus Reglementierung, Kalkulation und Selektion durch die Apparate zu entziehen wagt; er ist allein durch seine Flucht verdächtigt, seinem eigenen Zwangskollektiv abtrünnig zu sein, um das fremde zu schröpfen. Mit dem Kalkül, dass der drohende Tod sie hinhalte, zwingt das europäische Migrationsregime die Flüchtigen auf die riskantesten Routen.
Danyal lebt in Hamburg und ist Autor des Blogs "Cosmoproletarian Solidarity".

Vortrag und Diskussion im Rahmen der offenen Reihe Domino-Vorträge und des Alternativen Vorlesungsverzeichnis (ALV).

Fr/Sa/So, 03./04./05.05.2013 - VL-MAI-OPEN AIR

VL-Mai-OPEN AIRCocktails, Infoladen, lecker veganes & vegetarisches Essen

Freitag ab 19 Uhr:
FROM THIS DAY ON [Facebook] (HC - Berlin) - [Outdoor],
RANTANPLAN [Facebook] (Skapunk - Hamburg) - [Outdoor],
LA MINOR [MySpace] (Gangster-Chanson, Klezmer-Swing - St. Petersburg/RU) - [Outdoor],
KOMMANDO ZURUECK [Facebook] (Electropunk - Münster) - [Indoor],
• DJ PARTIGIANO (Musica de la Resistancia, HipHop, Latin) + DJ RUMPELBUDE (Punk, HC) - [Indoor],
ME VS. SCIENCE [Facebook] (Singer, Songwriter) - [Open-Stage - Outdoor],
EINMANNJAN (Singer, Songwriter - Münster) - [Open-Stage - Outdoor],
• [Open-Stage - Outdoor].

Samstag 15 - 19 Uhr:
Kinderfest:

• Kistenklettern, Hüpfburg, Mal- und Bastelstraße, Kinderschminken, Dosenwerfen, Jonglage, Töpferstraße, Messer- und Scherenschleiferei, Kuchenbasar, Flohmarkt/Tauschbörse, ...
• [Open-Stage - Outdoor],
FAU HALLE: "Die Basisgewerkschaft FAU-Halle stellt sich vor!" - [Infoladen],
FIGURENTHEATER MÄRCHENTEPPICH - "Däumelinchen" - [Open-Stage - Outdoor],
• SISTERS AND BROTHERS (Acoustic-Cover-Pop) - [Open-Stage - Outdoor],
AKTIONSTHEATER HALLE - "WORK!" - ein Forum­­theaterstück zum Thema Arbeit und Leistungsdruck - [Open-Stage - Outdoor].

Samstag ab ca. 20 Uhr:
MARRACASH ORCHESTRA [Facebook] (Drum'n'Bass, Punk, Dub, Hip Hop - Dresden) - [Outdoor],
• FEUERSHOW - [Outdoor],
EGOTRONIC [Facebook] (Electropunk - Berlin) - [Outdoor],
• MINI-PLAYBACK-SHOW - [Indoor],
• THE LISAS (Trashcore) - [Indoor],
BIBER & EENOR [Facebook] (Techno, Tech-House - Halle) - [Indoor],
• JAN - [Open-Stage - Outdoor],
• TORALF AND BAND - [Open-Stage - Outdoor],
• BAND OF BEARS - [Open-Stage - Outdoor].

Sonntag 15 - 20 Uhr:
Chill-Out-Zone mit leichter Tanzmusik aus der Konserve:

• SWISH (Chilled Raps) - [Outdoor],
E. MUZOLÉ (Techhouse - Bratislava, Berlin) - [Outdoor],
FUNKOWSKI (Chaise, Infusion Theatre - Halle) - [Outdoor].

Wir fangen pünktlich an ... und HUNDE FEIERN wie immer ZU HAUSE!

 

[nach oben]

APRIL 2013

Fr, 26.04.2013, 22 Uhr - E-EGAL + KILLER JILLER + PEPPONE

E-EGAL [MySpace] (Frustpunk - Braunschweig) - 2004 von zwei Abendschule-Schwänzern beim im Park abhängen ins Leben gerufene Band - In keine Schublade zu packen - mal Ska einschlägig, mal ne gehörige Portion D-Punk, mal einfach nur irre und dann doch nicht so leicht ins Ohr gehend - garniert mit viel Selbstzerstörung, Frustration und Rauschzuständen. Und dann auch noch politisch! Geht nicht?
Und wie!

KILLER JILLER (Kindercore - Berlin) ist eine frischgebackene 5-köpfige D-Core Gang aus den Überbleibseln von FETZEN. Total sauer und auf den Punkt. Kennt noch keine Sau - noch.

PEPPONE [Facebook] (Beatboxpunk - Magdeburg, Potsdam) - 3 Mann und kein Gewehr. Auch kein Schlagzeug. Stattdessen Gitarre, Bass, Drum­com­puter, Heimorgel und ein paar neck­ische Spielereien. Leichte Einflüsse von Bands wie den BOXHAMSTERS sind unverkennbar.

Sa, 20.04.2013, 22 Uhr - THE WIND-UP ROBOTS KILLED MY CAT + PAPER PLANES

The Wind-Up Robots Killed My CatTHE WIND-UP ROBOTS KILLED MY CAT [Facebook] (Instr. Postrock - Würzburg) - Vier Herren versinken im Sound ihrer Instrumente. Statt großer Posen entstehen hier Klangberge zwischen Schlagzeug, Gitarre, Bass und Elektronik. Die unterschiedliche musikalische Sozialisation der Würzburger Band schafft keinen Genreclash, sondern lässt Neues entstehen. Auf so etwas wie Postrock kann man sich einigen. THE WIND-UP ROBOTS KILLED MY CAT schaffen Musik, die zurückhaltend wie aufbrausend sein kann. Gitarren lassen die Wall of Sound mächtig empor steigen und im Gewitter wieder untergehen. Da haben welche gelernt: Bei Briten wie MOGWAI, bei Isländern, Schweden und alternden US-Amerikanern. Hinter und über der Band treiben und zappeln die Visuals zur Elektronik und Streichern. Der Beweis ist da. Die Roboter können mehr.

Paper PlanesPAPER PLANES [Facebook] (Postrock - Frankfurt) ist ein handgemachter 4-Teiler aus dem Frankfurter Raum. Großzügig geschnitten, anschmiegsam und luftig. Während Einzelteile schon 2008 zu einander fanden, wurde das Gesamtwerk Anfang 2010 zusammengesetzt. Auf dem gut sortierten Flohmarkt, irgendwo zwischen instrumentellen Indie und poppigen Postrock zu finden. Ob zur luxuriösen Dinner-Party im kleinen Kreis der 50 engsten Freunde oder bei einer Ein-Mann Expedition in das arktische Polarmeer, PAPER PLANES sorgt für die nötige Wärme, Gelassenheit und ein Wohlgefühl der besonderen Art.

Fr, 19.04.2013, 22 Uhr - 70 JAHRE BICYCLE DAY! - GOA

70 Jahre Bicycle Day! - GOAGOA-Special hosted by SUBSTAN [Facebook] (Psy, Subraumrec. - Bautzen) + MADAME CHLOCHARG (Leipzig, Freiburg) + DR. ESCHER [Facebook] (Psy, Halle) + KUOLEMAKÄRPÄNEN (Proggy - Berlin). Deco by NINGURA und RAFIKI. Es wird einen Chilloutbereich mit Früchten, Chai und Wasser gegen freie Spende geben.

Do, 18.04.2013, 19 Uhr - "Ungarn - Im Schatten von Viktor Orban"

Viktor Orban ist der Vorsitzende der Fidesz-Partei und derzeitiger Ministerpräsident von Ungarn. In der medialen Berichterstattung gilt er derzeit als Stellvertreter der ungarischen Zustände, die sich immer mehr zuspitzen. Der Versuch der Rückgewinnung des Gebietes von Groß-Ungarn sei ein Unternehmen von wenigen Verwirrten, an deren Spitze Viktor Orban steht, lautet der einheitliche Tenor in den hiesigen Medien. Doch die Realität sieht ein wenig anders aus. Im Parlament sollen Menschen mit jüdischer Abstammung gezählt werden, da sie "ein nationales Sicherheitsrisiko für Ungarn darstellen". Wenn Sinti und Roma nicht zur Zwangsarbeit antreten, werden ihnen für 3 Jahre die Sozialleistungen gestrichen. Schon im zweiten Weltkrieg schlossen sich die Ungarn mit den Deutschen zusammen, um ihr Land zurück zu erobern. Heute wählen die Menschen aus Ungarn die Fidesz-Partei mit einer 2/3 Mehrheit, wobei ein großer Teil des anderen Drittels Stimmen auf die nationalistische Jobbik Partei entfallen. Nationalistische Milizen terrorisieren Dörfer, die auch von Sinti und Roma bewohnt werden und erhalten dabei eine breite Zustimmung von der Bevölkerung. So ist es auch nicht verwunderlich, dass sich ein Jobbik-Abgeordneter sein Genom untersuchen ließ mit dem Ergebnis: "Keine Spur von jüdischen oder Roma-Genen". Auch die Verehrung des antisemitischen Hitler-Verbündeten Miklo''s Horthy ist keine Seltenheit. Ganz im Gegenteil, denn in einigen Städten werden Plätze nach ihm benannt und Denkmäler errichtet. Einleitend mit einem kurzen geschichtlichen Abriss will der Vortrag auf die derzeitige Situation in Ungarn aufmerksam machen. Der Fokus steht dabei auf der antisemitische und antiziganistische Grundstimmung im Land und soll mit dem Viktor Orban Phänomen aufräumen. Der Vortrag wird von visuellen Ausschnitten begleitet.

Eine Veranstaltung der Assoziation "Gesellschaftskritische Odyssee" (GekO).

Do, 11.04.2013, 20 Uhr - Luis Ernesto Schmidt: "Der Prozess der Unidad Popular: Reform, Revolution, Transformation?"

Die Zeit der Unidad Popular in Chile, von 1970 bis 1973, weckt noch heute reges Interesse und übt geradezu Faszination auf viele fortschrittlich gesinnte Menschen aus. Der Versuch, grundlegende gesellschaftliche Veränderungen auf friedlichen, gewaltlosen Wege zu erreichen war sehr wahrscheinlich einmalig in der modernen Geschichte.
War dies überhaupt möglich? Welche Positionen vertraten die verschiedenen Kräfte der linken Regierung? Welche Positionen vertraten die gegnerischen und die feindlichen politischen Kräfte und welche Strategien und Taktiken verfolgten diese, um die Regierung zu schwächen und letztlich zu stürzen? Wie beurteilten die Gewerkschaften und soziale Bewegungen die neue Regierung? Welche politischen Konzeptionen verteidigten die Kräfte der linken Opposition zur Regierung Allende? Welche Kräfte verursachten letztendlich den Sturz der Unidad Popular und wäre es möglich gewesen, den Putsch zu verhindern? Welche Ähnlichkeiten und welche Unterschiede bestanden bzw. bestehen zwischen dem Prozess der Unidad Popular und heutigen Prozessen sozialer Veränderung in Lateinamerika, wie z.B. der Bolivarischen Revolution in Venezuela?

Diese und andere wichtige Fragen behandelt der Vortrag von Luis Ernesto Schmidt. Luis Ernesto Schmidt, geb. 1974, lebte zwanzig Jahre in Chile, zwischen 1983 und 2003 und kennt die Geschichte des Landes aus lebendigen eigenen Interesse und zum kleinen Teil Erfahrung. 2011 Abschluss als Magister Artium in Geschichte und Ethnologie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Fr, 05.04.2013, 22 Uhr - SAWTOOTH!

SAWTOOTH! - Jungle, Oldschool Drum'n'Bass, Neurofunk mit DJ COSTA, DJ DISCORD und CURARE.

Do, 04.04.2013, 21 Uhr - MUD + VIBRATACORE + LABDAM

MUD (HC - Teramo/IT) und VIBRATACORE (HC - Teramo/IT) sind seit etlichen Jahren in der Underground-HC-Szene Italiens unterwegs und nun bei uns zu Gast.

Als Support sind LABDAM [Facebook] (HC - Halle, Wolfen) eingesprungen. WE ARE THE DAMNED haben leider ihre Tour vollständig abgesagt.

 

[nach oben]

MÄRZ 2013

Sa, 30.03.2013, 22 Uhr - MISTAKEN FOR DEAD (MFD)

MISTAKEN FOR DEAD (MFD) - eure Goth Rock-, Post Punk-, Old School Dark Wave-, Death Rock-, Elektro-Disse mit DJane Miss Antrophy, DJ Ralph, dem DEAF BLIND DUMB (DBD)-Resident-DJ Larry.

Fr, 29.03.2013, 23 Uhr - THE CHANCERS

THE CHANCERS [Facebook] (2Tone Ska - Prag/CZ) - wurden im Sommer 1998 in Prag gegründet. Ihre Ideen und ihren unvergleichlichen Musikstil fanden sie auf ihren Touren quer durch Europa. Dort teilten sie sich die Bühnen mit Szenegrößen des klassischen 2Tone-Ska wie THE SELECTER und BAD MANNERS aber auch moderneren Ska-Bands wie THE BIG, MARK FOGGO, SKARFACE, RUDE & VISSER aka MR. REVIEW, DR. RING-DING, SKUNK, THE HOTKNIVES und vielen mehr. Nachdem sie das letzte Mal zu unserem Mai-OPEN AIR 2009 bei uns zu Gast waren, freuen wir uns THE CHANCERS wieder hier begrüßen zu dürfen. Es darf getanzt werden.

Sa, 23.03.2013, 22 Uhr - ALARMSIGNAL + JOHNNIE ROOK + DYNAMO FRÜCHTEBONUS

ALARMSIGNAL (Punk - Celle) - Mit neuer Scheibe im Gepäck (CD & Vinyl) kommen nach zweijähriger Abstinenz endlich wieder diese sympathischen Jungs aus Celle nach Halle. Es wird wieder Pogopunk vom Feinsten geboten - extrem tanzbar, und mit gnadenlosen politischen Texten. Alle vier wechseln sich ab, um ihre Wut gegen die herrschenden Zustände ins Mikro zu schreien, begleitet von schnellen, manchmal auch ein bisschen melodischen Punkrock. Wer auf guten Polit-Punk steht, für den ist das Konzert genau das Richtige!

JOHNNIE ROOK [Facebook] (Punk'n'Roll - Berlin) - Mit ihrem unverkennbaren Mix aus Punkrock und melodiösem Hardcore sorgt die Berliner Punkrockband JOHNNIE ROOK stets für kraftvolle Songs mit Ohrwurmcharakter. Neben dem Songwriting ist die Band für ihre energiegeladene Liveperformance und den ausdrucksstarken weiblichen Hauptgesang bekannt. JOHNNIE ROOK, das bedeutet Leidenschaft. Da werden CD- Taschen aus Filz selbstgebastelt, Videodrehs bei 36° durchgeführt und 120 km mit dem Rad zum Konzert gefahren. DIY, Schweiß, mitsingen und mitfühlen ist bei den fünf Berlinern, die 4 Studioalben und 2 Split LPs rausgebracht haben, ein Muss. Man könnte auch Rock'n'Roll Lifestyle dazu sagen. Nein besser: Punkrock.

DYNAMO FRÜCHTEBONUS (Punkrock - Wien/AT) - Nach ein paar ruhigeren Jahren startet diese seit den frühen 1990er-Jahren existierende Punkband aus Wien jetzt wieder voll durch! Gut durchdachte, geniale Textkompositionen werden mit melodischen Punkrock gemischt. Diese Band hat übrigens schon mal im VL gerockt, und zwar beim allerersten Konzi im Gebäude in der Ludwigstraße. Und genauso wie damals, werden sie auch diesmal wieder das Publikum begeistern. Das schreit ja quasi nur so nach Revival und Erinnerungsaustausch ... .

Sa, 16.03.2013, 22 Uhr - LAUT&LEISE + DAILY DISCO + DJ PULQUE

DAILY DISCO [Facebook] (Tech-House, Deep, Minimal - Siersleben) - Als DJ, Producer, Event Manager, Talent Scout und Gründer von BOTY Rec. und der Community krach-machen.de zeigt Marcel aka Daily Disco seine tiefe Verbundenheit zur Musik. In den letzten Jahren sammelte er Unmengen an Erfahrung in der Musikszene - Er gründete Clubs, stämmte bekannte Projekte aus dem Boden, produzierte Titel wie Ententeich (Platz 23 djshop.de Techhouse-Charts), Berry White (Platz 25 Techhouse-Charts aber konzentrierte sich dabei stehts auf seine Leidenschaft, das DJing. Er geht damit um wie die wenigsten. Ein Style irgendwo zwischen House, Tech-House, Minimal, Deep mit einigen Rock N Roll -Elementen zeigen seinen breiten Musikgeschmack.

LAUT&LEISE [Facebook] (Minimal, Tech-House - Halle, Dresden) - Seit mehreren Jahren perfektionieren die Zwei ihren Style zwischen fruchtig frischen Tech House Tracks und treibenden Minimal Beats. Es macht einen Heidenspaß ihnen beim Rumwerkeln zuzuschauen. Der Tribe scheint beiden im Blut zu liegen und barrierefrei in ihren Sets zu verschmelzen.
Taucht ein und hebt die Hände in die Luft - LAUT&LEISE sind am Werk!

DJ PULQUE (Ton Aus Strom - Halle) spielte auf fast jeder einzelnen der unzähligen Parties, die in Halle unter dem Namen Ton Aus Strom stattfanden. PULQUE ist seit 1998, und somit von Anfang an, einer der wichtigsten Bestandteile sowohl auf der Bühne als auch im organisatorischen Hintergrund seiner eigenen Veranstaltungsreihe. Mit mehr als 16 Jahren Erfahrung an den Plattentellern zählt er durchaus zur alten Schule.

Fr, 15.03.2013, 22 Uhr - APOA + NIWOHATE

APOA [Facebook] ("Instrumental" Postrock, Postmetal - Dresden) gibt es seit mehreren Jahren. Ihre Musik ist geprägt durch griffige Melodien, schwebende Parts, harte Gitarrenriffs, Tempo, aber auch Soundexperimente; dabei alles nicht allzu selbstvergessen auswalzend, sondern immer ordentlich zur Sache kommend. Sie sind keine Band, bei der man nach zwei Minuten weiß, in welche Schublade sie zu packen ist. Dabei bleibt es auch.

NIWOHATE [Facebook] (Postrock, Postmetal, Ambient, Minimalistisch, Shoegaze - Halle) - Wo verschwimmen die Grenzen zwischen dilletantischem Instrumentaldahingeplänkel und ausdifferenzierter Progressivfrickelei? Nur so viel: WIR wissen's auch nicht! Was "WIR" aber wissen (oder es zumindest vorgeben) ist, dass Musik eine Kunstform ist. NIWOHATE machen entweder schöne Musik, die Bilder in des Hörers Kopf zu erzeugen wissen, bei der man auch mal mit geschlossenen Augen vor der Bühne stehen und die Atmosphäre genießen kann ODER NIWOHATE betreiben schlicht und ergreifend NERDSport! Wir wären mit beidem zufrieden.

Do, 14.03.2013, 19 Uhr - Bernd Langer: "Antifaschistische Aktion - Geschichte einer antikapitalistischen Bewegung."

Antifaschistische Aktion. Geschichte einer antikapitalistischen Bewegung.Antifaschismus wurde in Deutschland Anfang der 1920er Jahre als polemischer Kampfbegriff durch die KPD eingeführt. Verstanden wurde darunter Antikapitalismus. Erst Anfang der 1930er Jahre rückte der Kampf gegen die Nazis mehr und mehr in den Fokus. Mit der Gründung der Antifaschistischen Aktion 1932 erfuhr diese Entwicklung ihren Höhepunkt.
In der BRD griffen kommunistische Gruppen das Emblem der Antifaschistischen Aktion in den 1970er Jahren wieder auf. Später, von Autonomen übernommen und neu gestaltet, wurden die Doppelfahnen zum Symbol der heutigen Antifa. Undogmatisch, radikal und systemkritisch ist Antifaschismus also von jeher viel mehr als nur ein Kampf gegen Nazis. Es ist die Geschichte einer antikapitalistischen Strategie, die sich in eine Bewegung wandelte.
Bernd Langer, in den 1980er Jahren beteiligt am Aufbau der ersten autonomen Antifa-Strukturen und der kulturpolitischen Initiative Kunst und Kampf (KuK), politischer Aktivist und Autor diverser Bücher, setzt sich seit Jahren mit den revolutionären Bewegungen in Deutschland auseinander.

Die Veranstaltung wird durch die Rosa-Luxemburg-Stiftung gefördert.

Fr, 08.03.2013, 22 Uhr - SKARBONE 14

Skarbone 14SKARBONE 14 [Facebook] (Ska, Rock, Fusion, Punk - Tournai/BE) - Seit 2001 bringt die Band Clubs, Bars und Festivals in ihrer belgischen Heimat und im Ausland in Wallung. Nach über 400 Konzerten zählt für die Jungs von SKARBONE 14 noch immer nur eines: auf der Bühne stehen und dem Publikum ordentlich einheizen! An der Seite von Bands wie BABYLON CIRCUS, FISHBONE, THE SKATALITES, NEW YORK SKA JAZZ ENSEMBLE, THE ROTTERDAM SKA JAZZ FOUNDATION, DISTEMPER und anderen haben SKARBONE 14 schnell gelernt, ihre Energie in pures Fiesta-Feeling zu verwandeln. Überall, wo man Spaß haben kann, findet man SKARBONE 14 mit ihrer guten Laune, Natürlichkeit und überbordenden Energie, aus der ihre erfrischende und mitreißende Musik entsteht: explosiver und kraftvoller Ska mit treibenden Rhythmen auf engagierte Texte, in denen sie kein Blatt vor den Mund nehmen. Bei ihren Live-Auftritten ist die Band vollends in ihrem Element, die Bühne ist für sie alles, denn hier findet sich die richtige Mischung aus Schweiß, Spirit, Pogo und Party.

Do, 07.03.2013, 19:30 Uhr - DOMINO-VORTRÄGE: "Reproduktion von Identität im Kapitalismus - Ein psychoanalytischer Ansatz."

In der Zeit des Homo-Konsumens und der Allgegenwärtigkeit des Kapitalismus stellt sich die Frage, inwieweit jene Verhältnisse aufrecht erhalten und reproduziert werden. Karl Marx hat mit seiner Analyse einen Überblick geschaffen, welche Auswirkung die kapitalistische Produktion inne hat und welche Auswirkung sie auf das Individuum bereit hält. Neben der Ausbeutung und der Unterdrückung des Individuums, die als Folge des Kapitalismus zu begreifen sind, hoffte Marx auf eine bis dato ausgebliebene Revolution des Proletariats, die in der Verelendung seinen Ursprung finden sollte. Mit dem Ausbleiben der Revolution war klar, dass für die Ursache jenes Zustandes noch andere Mechanismen mitwirken mussten. Im Gegensatz zu Marx, der den Kapitalismus als Untersuchungsgegenstand hatte, nahm Sigmund Freud in seiner Psychoanalyse die menschliche Psyche zum Mittelpunkt seiner Untersuchungen. Er versuchte den Prozess und die Auswirkung der menschlichen Psyche zu erklären und versetzte der Menschheit eine der drei großen Kränkungen. Mit seiner Psychoanalyse stellte er fest, das der Mensch ebenfalls in seinem eigenen Seelenhaushalt unterdrückt ist und sich selbst einschränkt. Anhand der Reproduktion von Identität will der Vortrag versuchen, die Relevanz der Psychoanalyse für eine Gesellschaftskritik zu diskutieren.

Vortrag und Diskussion im Rahmen der offenen Reihe Domino-Vorträge.

Fr, 01.03.2013, 22 Uhr - UNITY DANCE

UNITY DANCE - Roots, Dub, Dubstep hosted by ELECTRIC WEED CREW (Bassline Miller, Sken, Split, Topshotta).

 

[nach oben]

FEBRUAR 2013

Sa, 23.02.2013, 22 Uhr - Sternkracher: STERNGUCKER + S.KR8 + COSTA + CURARE

STERNGUCKER (Drum'n'Bass - Rostock, Leipzig). Seit 1997 tourt Stefan Streck als STERNGUCKER mit fettesten Drum and Bass im Gepäck durch das Land. Seine Sets sind energiegeladen, ausdrucksstark, mitreißend und nie monoton. Streck selbst: "Angefangen hat alles auf der Stubnitz. Die Party hieß "Heizhouse" und im Vorschiff lief Techno. Unten war eher zum Abhängen und ein Engländer mit 'nem übergroßen Strohhut hat so coolen Jungle gespielt. Das war ansteckend und hat mich abhängig gemacht." So hat es nicht lang gedauert und er gründete die mittlerweile nicht mehr aktive Drum and Bass-Crew BOOKHORST-BASSBOMBUNIT welche u.a. die legenderen "Fully-Loaded-Parties" auf der Stubnitz veranstalteten. Mittlerweile wohnt der vielseitige Exil-Rostocker in Leipzig und hat sich auch über die Grenzen Mecklenburg-Vorpommerns u.a. mit dem Live-Projekt MICRONAUT und der Band MICROSTERN einen Namen machen können.

S.KR8 (Drum'n'Bass - Rostock) weiß wie man das Publikum mit treibenden, rollenden Beats zur Ekstase und in den Wahnsinn treibt. Auch er ist neben dem Auflegen in diversen musikalischen Projekten tätig, als Producer mit CLICKSANDERRORS eher gemütlich und zusammen mit Stefan Streck technoid-treibend in der KLANG-AG.

COSTA (Drum'n'Bass - Halle) + Resident-DJ CURARE (Drum'n'Bass - Halle) unterstützen die Beiden mit Oldschool-Jungle und Neurofunk.

Sa, 16.02.2013, 22 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD) - Geburtstagsparty

DEAF BLIND DUMB (DBD) - die Post Punk-, Goth Rock-, Death Rock-, (C)old & New Wave-, Minimal Synths-, Indie-Disse im VL geht ins 9. Jahr mit Überraschungsgästen und den Resident-DJ's Falk & Larry.

Do, 14.02.2013, 21 Uhr - CARRY-ALL

Carry-AllCARRY-ALL [Facebook] (Ska, Punk - Udine/IT) - wurden 2002 in der norditalienischen Provinz gegründet. Nach längerer kreativer Pause werden CARRY-ALL ab 2013 ihr neues Album "Drink It Yourself" präsentieren. Mit diesem Album knüpfen sie nahtlos an den Vorgänger "emotivhate" mit ihrer Mischung aus Punk, Ska und fetten Bläsersätzen an. Das Album wird europaweit digital released. Wer also eine "richtige" CD haben will, muss zu den Konzerten kommen!
Schon mit dem Vorgänger "emotivhate" (Rockhit Rec.) waren sie seit 2009 regelmäßig in Clubs und auf Festivals unterwegs, wie z.B. dem Tells Bells Festival, Kaffrock oder Crusaders Festival.
Die 7 Jungs aus Udine präsentieren seit 2002 ihre überzeugende Mischung aus Punk, Ska und fluffigen Gesangslinien mit einer Frische, Leichtigkeit und Spielfreude, die man von der anderen Seite des großen Teichs lange nicht gehört hat. CARRY-ALL kümmern sich nicht um Trend-Regeln, sondern zelebrieren mit Leidenschaft die Musik, die sie lieben. Das hört und spürt man in jedem Ton und es zaubert einem unweigerlich ein fettes Grinsen ins Gesicht.

Sa, 02.02.2013, 22 Uhr - VOLXVERÄTZUNG + E-620

VOLXVERÄTZUNG (Polit-HC-Punk - Rosenheim) werden unsere Ohren mit schnellen HC-Punk verwöhnen, der nur so in den Arsch tritt. Dazu gibt es deutschsprachige Texte, die schön erfrischend durchdacht und niemals dumpf sind. Diese Band hat was zu sagen. Musikalisch geht es in Richtung RAWSIDE, RECHARGE und BAFFDECKS. Wir freuen uns VOLXVERÄTZUNG mit ihrer energiegeladenen Show bei uns begrüßen zu dürfen!

E-620 (HC, Punk - Merseburg) spielen schnellen, heftigen HC-Punk mit toller Frauenstimme und guten politischen Texten.

Fr, 01.02.2013, 22 Uhr - BOOM SALUTE 7inch edition

An alle SAWTOOTH-Heads,
leider findet am Fr, den 01.02.2013 keine SAWTOOTH statt, dafür findet für alle Drum'n'Bass-Liebenden am 23.02.2013 der Sternkracher mit S.KR8, STERNGUCKER, COSTE und CURARE statt.
Am 01.02.2013 gibts stattdessen im VL endlich wieder Reggae-Vibes für die Fans karibischer Offbeats. Hotstepper Sound greift dafür ausnahmsweise tief in die verstaubten Boxen und wird euch quer durch die Galaxy jamaikanischer Musik beamen. Ab 22:00 Uhr öffnen sich die Türen für die Early Birds, die dann natürlich auch in den Genuss von Roots und Lovers at its best kommen.
Mehr Infos gibts unter: Hotstepper Sound.

 

[nach oben]

JANUAR 2013

Do, 31.01.2013, 19 Uhr - Freerk Huisken: "Der demokratische Schoß ist fruchtbar. Das Elend der Kritik am Neofaschismus"

Demokraten aus Politik und Öffentlichkeit können Rechtsextremismus und (Neo-)Faschismus nicht kritisieren. Wie sollten sie auch den Nationalismus deutscher Bürger angreifen, wenn diese patriotische Gesinnung für sie doch eine zentrale Produktivkraft ihrer demokratischen Herrschaft darstellt. Dafür grenzen sie den (Neo-)Faschismus nur aus, kriminalisieren ihn und erörtern erneut das Parteienverbot. Sie veröffentlichen Steckbriefe von den Funktionären und enttarnen Neonazis an ihrer Kleidung, ihren Codes und ihrer Musik. Also ob Bürger nur wissen müssten, wie neue Faschisten aussehen und sich kleiden, um sich von ihnen abzuwenden. Man findet sie zudem ungebildet, dumm, dumpf und versoffen - viel zu sehr unter Niveau, als dass es ihre Parolen verdienten, als politisches Programm ernst genommen zu werden. Das rächt sich.
Mit Kritik lässt sich so etwas nicht verwechseln. Und die bei deutschen Bürgern verbreitete Ausländerfeindlichkeit wird dadurch nun wirklich nicht ausgeräumt. Umgekehrt, die wird von hiesigen Ausländerpolitik angeleitet und benutzt: Wenn sie regelmäßig verkündet, dass "das Boot voll" ist, wenn sie "Kinder statt Inder" fordert, wenn sie zwischen "Ausländern, die uns nützen, und solchen, die uns ausnützen", unterscheidet und Moslems des Terrorismus verdächtigt, dann bereitet demokratische Politik selbst das Fundament für rechtsextreme Gesinnung.
Mit der immer wieder beschworenen geistigen Auseinandersetzung mit alten und neuen Nazis hat das nichts zu tun; schon gar nichts trägt das zur Klärung der Frage bei, warum deutscher Patriotismus zu Morden an Ausländern führt, wie sie die "Zwickauer Nazi-Zelle" verübt hat.
Auch die linke Antifa tut sich schwer mit der Kritik am Neo-Faschismus und Rechtsextremismus. Besonders dann, wenn neue Faschisten eine Kritik am Kapitalismus vortragen, fällt vielen Antifaschisten oft nur ein, dass sich hier "Wölfe" mit "Schafspelzen" verkleidet hätten. Das ist schlecht. Und wenn nach der Aufdeckung des NSU Teile der Antifa den neuen Aufschwung des bürgerlichen Antifaschismus der regierenden Demokraten begrüßen, ihn für überfällig erklären, ebenfalls für ein NPD-Verbot plädieren und sich gar als die effektiveren Verfassungsschützer anbieten, weil sie ja nicht auf dem "rechten Auge blind" wären, dann offenbaren sie sich einmal mehr als die Saubermänner der Nation, die die Demokratie von "braunen Flecken" reinwaschen wollen.

Eine Veranstaltung im Rahmen des Alternativen Vorlesungsverzeichnis (ALV).

Sa, 26.01.2013, 21 Uhr - WTF goes VL: SS20 + SAD NEUTRINO BITCHES + KOMMANDO KRONSTADT + HENRY FONDA + AFTERLIFE KIDS

SS20 [Facebook] (HC, Punk - Hammerstadt, Nünchritz)

KOMMANDO KRONSTADT (Antifa-HC-Punk - Leipzig)

HENRY FONDA [Facebook] (Powerviolence - Berlin)

AFTERLIFE KIDS [Facebook] (HC, Screamo - Berlin).

Fr, 25.01.2013, 20 Uhr - DANKSAGUNGSPARTY

Anlässlich seiner Wahl in den Ausländerbeirat der Stadt Halle (Saale) gibt Alpha Barry eine kleine Danksagungsparty mit Musik aus der Konserve und Informationen zur Situation von Migrantinnen und Migranten in der Stadt Halle.

Sa, 19.01.2013, 22 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD)

DEAF BLIND DUMB (DBD) - die Post Punk-, Goth Rock-, Death Rock-, (C)old & New Wave-, Minimal Synths-, Indie-Disse im VL mit den Resident DJ's Falk & Larry.

 

[nach oben]

DEZEMBER 2012

Di, 25.12.2012, 21 Uhr - WEIHNACHTSTRASH

WeihnachtstrashWenn's mal an Weihnachten wieder sowas von laaangweiiilig ist, haben wir genau das Richtige für euch. Wir spielen eure Musik, jedenfalls fast alles. Einzige Voraussetzung: ihr bringt Eure Lieblings-Vinyls mit. Und falls wer fragt, was Vinyls sind: das sind die flachen, runden, meist schwarzen Plastikscheiben mit den flachen Rillen drauf ... also so richtig Oldschool. Den Rest haben wir.

Fr, 21.12.2012, 22 Uhr - COSMIC TRANSITION - GOA

Cosmic Transition - GOAGOA-Special im VL hosted by MADAME CHLOCHARG (Leipzig, Freiburg), DJ ABSHALOM (Halle, Leipzig), DR. ESCHER (Halle, Konstanz) und TOBSEN (Leipzig). Live-Sets by OLI3N (Leipzig, Freiburg) und CLEAFLAND PROJECT [MySpace] (Reutlingen). Deco und Feuershow by NINGURA, DR. ESCHER & FRIENDS.

Sa, 15.12.2012, 22 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD) + MISTAKEN FOR DEAD (MFD)

DEAF BLIND DUMB (DBD) + Mistaken For Dead (MFD) - die Post Punk-, Goth Rock-, Death Rock-, (C)old & New Wave-, Minimal Synths-, Indie-Disse im VL mit den Resident DJ's MISS ANTROPHY, BIGO, FALK, LARRY & RALPH.

Sa, 08.12.2012, 22 Uhr - NEONSCHWARZ

NeonschwarzNEONSCHWARZ (Audiolith - Marie Curry, Captain Gips & Johnny Mauser (HipHop, Rap - Hamburg) - Captain Gips & Johnny Mauser - das ist true love, eine Liebesgeschichte der Hamburger Rap-Szene, vier Fäuste für ein HipHop Hallelujah! Zwei Haudegen mit Herz und Hirn, die mit Vorliebe linke Haken verteilen und Rap mit Aussage wieder nach vorne bringen.
2009 lernten sich die beiden zwischen Spraydosen und Schablonen kennen und trennen sich seitdem nur noch, wenn einer Cuba Libre holt. Sie ergänzen sich perfekt: Mauser, der Studentenrapper und bunte Hund der Antifa und der Captain, Freund der Hängematte und Feind deutscher Arbeitsmoral, der als "Bettman" die Menschheit zu horizontaler Solidarität auffordert.
Jenseits vom Stammtischgeleier finden sie passende Worte zu unpassenden Zuständen, rappen über Themen wie städtische Freiräume, gesellschaftliche Fesselspiele, Bildung, Überwachung und Flüchtlingspolitik. 2010 erschien mit "Neonschwarz" ihr erstes gemeinsames Album, das ihnen gleich einen Sitzplatz auf dem Index und eine Doppelseite in der Hamburger Morgenpost einbrachte. Grund: ein paar Zeilen aus "Flora bleibt", ihrer Hymne an das dauerbedrohte Kulturbollwerk Rote Flora.
NEONSCHWARZ heißt seit 2012 auch das gemeinsame Projekt mit der Hamburger Sängerin Marie Curry. 2010 landeten Gips, Curry & Mauser mit "On a journey" einen Sommerhit, der zum YouTube-Blockbuster avancierte. Seitdem warten ganze Scharen auf weiteren funkelnden Stoff von Marie Curry, die es immer wieder schafft, Rapsongs zu Dauerurlaubern im Ohr zu verwandeln. 2012 heckt sie bestimmt noch weitere Streiche aus - ob mit NEONSCHWARZ oder auf Solopfaden.
Von Kiel bis Bern kennt das neonschwarze Dreigestirn wohl jedes autonome Jugendzentrum von innen, hat in Clubs, auf Fusion Hangars und als Vorband von Frittenbude für Begeisterung gesorgt.
Beim Hamburger Superlabel Audiolith haben die drei einen vertrauensvollen Patenonkel gefunden und sind dort in bester Gesellschaft von Bands wie Egotronic, Frittenbude und Supershirt. Bisher erschienen unter Audiolith-Flagge die Captain Gips Singles "Was ihr liebt" und "Bettman" sowie das Johnny Mauser Album "Die Sendung mit dem Mauser" als Vinyl. Jetzt folgen die Doppelsingle "Heben ab , On a journey" sowie die EP "Unter'm Asphalt der Strand".

Fr, 07.12.2012, 22 Uhr - UNITY DANCE

UNITY DANCE - Roots, Dub, Dubstep hosted by ELECTRIC WEED CREW (Bassline Miller, Sken, Split, Topshotta), DECENT und KOALÁ.

Do, 06.12.2012, 22 Uhr - HEITER BIS WOLKIG (HBW)

Heiter bis Wolkig (HbW)HEITER BIS WOLKIG (HBW) [Facebook] (Punk-Kabarett - Köln) schlagen zurück! Parallel zur Veröffentlichung der neuen 4-track-Mini-CD "POP MA$$AKKER" von HEITER BIS WOLKIG (HBW) als limitierte Sonderauflage in einer nummerierten und signierten Fuck Pop!-Wundertüte gehen die Gründungsmitglieder Marco und Micha ab dem 01.11.12 als Punk-Kabarett-Duo für ausgewählte Club-Shows auf Pop Ma$$Akker Preview Tour!
Die vier Urmitglieder lernten sich 1982 im Schultheater kennen und gründeten 1986 zusammen mit sechs anderen das Musik-Kabarett HEITER BIS WOLKIG (HBW). Mit wechselnder Besetzung führten sie mehrere Stücke auf und gingen damit auf Tournee. Ihr erstes Demotape, das 1990 erschien, verkaufte sich dann über zweitausendmal, die Single "Hey Rote Zora", eine Adaption der Titelmelodie der Pippi-Langstrumpf-Serie, wurde ein ähnlicher Erfolg und ist bis heute eines der beliebtesten Stücke HEITER BIS WOLKIGs (HBWs). 1992 unterschrieben sie ihren ersten Plattenvertrag beim Weserlabel. Im selben Jahr erschien ihre Single "Ganz in Schwarz", eine Persiflage von Roy Blacks bekanntem Schlager "Ganz in Weiß", bei der sich ein Polizist in ein autonomes Punkermädchen verliebt. Ihr erstes Album "Musikka Lustikka", das im Jahr 1993 erschien, konnte sich innerhalb eines Jahres 11.000 Mal verkaufen. Das Lied "Killer Clowns" ist eine Anspielung auf den bekannteren Song der Abstürzenden Brieftauben "Das Grauen kehrt zurück". Danach wurde es ruhiger um die Band. Seit Anfang 2012 treten die beiden Gründungsmitglieder Marco und Micha wieder mit einem Punk-Kabarettprogramm auf.

Sa, 01.12.2012, 22 Uhr - LAUT&LEISE + FROMHEART

Laut&Leise + FromheartFROMHEART [Facebook] (Electro, Nu Rave, Indie Dance, Fidget - Edderitz) - Welchen Musikgeschmack traut man einem Landei zu? Zwischen Bauernhof und Ackerland wuchs ein Neudenker auf, der gegen den Strom schwimmend sich selbst ständig neu erfand. Die Rede ist von FROMHEART, einem 22 Jahre altem Jüngling, der nach und nach die städtischen Clubs erobert. Dabei wählt er stets die aktuellsten Releases passend zur Stimmung des Partyvolkes und weiß auch den letzten Elektroliebling zu überzeugen. Dabei nimmt er seine Zuhörer auf eine Reise zu neuartigen Musikgenres mit. Kein Set gleicht dem anderem, unbekannte Musikperlen sind stets in seinen Mixes vertreten. Sein Style wurde von verschiedenen Vorbildern beeinflusst, darunter sind Boys Noize, Mr. Oizo und Siriusmo sehr stark vertreten.

LAUT&LEISE [Facebook] (Minimal, Tech-House - Halle, Dresden) - Seit mehreren Jahren perfektionieren die Zwei ihren Style zwischen fruchtig frischen Tech House Tracks und treibenden Minimal Beats. Es macht einen Heidenspaß ihnen beim Rumwerkeln zuzuschauen. Der Tribe scheint beiden im Blut zu liegen und barrierefrei in ihren Sets zu verschmelzen.
Taucht ein und hebt die Hände in die Luft - LAUT&LEISE sind am Werk!

 

[nach oben]

NOVEMBER 2012

Fr, 30.11.2012, 22 Uhr - SPIDER CREW + ISOLATED + FACEPUNCH + SICK TIMES

SPIDER CREW [Facebook] (Oldschool-HC - Wien/AT)

ISOLATED [MySpace] (HC, Punk - Quedlinburg)

FACEPUNCH (Oldschool-HC - Lauchhammer)

SICK TIMES (Oldschool-HC, Punk - Leisnig)

Mi, 28.11.2012, 21 Uhr - IVA NOVA

Iva NovaIVA NOVA [Facebook] (Ska, Punk, Folk - St. Petersburg/RU) wurden 2002 gegründet und legen bei uns auf ihrer 10-jährigen Jubiläumstour einen Zwischenstopp ein. In den Zeiten, wo alle Tuten und Blasen einer nach dem anderen ihre karpatischen Wurzeln entdecken, spielen die vier jungen Frauen aus St. Petersburg energiegeladene tanzbare osteuropäische Musik und passen dennoch gar nicht in die Russen-Polka-Unza-Ska-Schublade. Viel mehr beweisen sie die unglaubliche Tatsache, dass die Punk-Attitüde der russischen traditionellen Tanzmusik entspringt, Akkordeon keinen Halt vor Rocksolos machen muss und dass man (frau) unglaublich sexy sein kann.

Sa, 24.11.2012, 22 Uhr - Instandsetzungssoli: GELD ODER FLUT - LAUBSÄGENMASSAKER III + DJ's

Wir haben n Dachschaden. Geld ran, sonst fluten wir. ... Mal im Ernst. Wir haben einige größere Schäden am Hausdach. Um das Haus längerfristig erhalten zu können, sind mehrere kostenintensive Reparaturen notwendig. Dieses können wir leider nicht alleine stemmen. Daher brauchen wir auch eure Kohle. Dafür bekommt ihr u.a. LAUBSÄGENMASSAKER III [MySpace] (Electropunk, Erfurt), MAX MIDAS vs. TZENAR (Hardtek - Leipzig) und FELIX & OE (Techno, House - Leipzig) auf die Ohren. Also kommt vorbei und unterstützt uns.

Fr, 23.11.2012, 22 Uhr - GANKINO CIRCUS

Gankino CircusGANKINO CIRCUS [Facebook] (BalkanBeats, FrankenFolk - Dietenhofen) - ist eine Vier-Mann-Kapelle aus Franken, die sich der Tradition des musikalischen Wanderzirkus verpflichtet fühlt. Ein Konzert von GANKINO CIRCUS ist kein Konzert, es ist eine Vorstellung, eine wahnwitzige Reise durch die Musik der Welt und die Welt der Musik. Osteuropa, Franken, finnischer Folk und Punkrock, der nach DJANGO REINHARDT klingt. GANKINO CIRCUS hat sich sein Publikum, sein Repertoire und seine schrägen Geschichten auf den Straßen Europas erspielt, irgendwo zwischen Belgrad, Montpellier und Gunzenhausen.

Sa, 17.11.2012, 19 Uhr - Infoveranstaltung & Benefizparty von no lager halle

Solidarität muß praktisch werden Solidarität muß praktisch werden

Infoveranstaltung ab 19 Uhr mit
[no lager halle]
Zur Lebenssituation von Flüchtlingen und über Antira-Arbeit in Sachsen-Anhalt.

Modenschau
ab 20 Uhr mit Versteigerung der Outfits

Konzert ab 22 Uhr mit FAKE EMPIRE (Post-Punk-Destruction - Hannover) und PAPA DULA & BAND (Reggae, Dub - Halle, Leipzig).
Anschließend Disko mit DR. ESCHER (Goa, Trance - Halle).

Fr, 16.11.2012, 22 Uhr - NEPOMUK

NepomukNEPOMUK [Facebook] (Akustik - Dortmund, Attendorn) ist eine sich erweiternde Gemeinschaft aus Musikern, die Ihre Stile und Stereotypen hinter sich lassen und sich an persönliches, musikalisches Neuland wagen. Dabei gibt es kaum Grenzen, die nicht überschritten werden. Jedoch ist die Richtung klar. Akustischer Gitarrenpop mit deutsch/englischen Texten, einer Spur Melancholie und dem Wind im Gesicht. Ehrlich, energiegeladen und nicht immer ganz ernst gemeint entwickelt sich eine Konzertatmosphäre in der man sich treiben lassen kann und in der man sich immer irgendwie wiederfindet.

Sa, 10.11.2012, 22 Uhr - RUT RANDALE + WONACH WIR SUCHEN

Rut RandaleRUT RANDALE (Electropunk-Polit-Performance - Berlin) - Zwei unverbesserliche Chaoten, haben RUT RANDALE im Juni 2008 ins Leben gerufen. Der Einfachheit halber, da es nur eines Keyboards und eines Computers bedarf, machen sie elektronische Musik, obwohl sie sonst eigentlich eher wenig Bezug zu dieser Musik haben. So wohnt in ihren Herzen an und für sich der Punk. Punk heisst für sie aber auch, sich nicht zu verschließen. Es ist ihr Motor, immer weiter nach Wegen zu suchen, um das, was ihnen Spaß macht, einfach zu tun, und darüber hinaus eine Form zu finden, das auszudrücken, was ihnen nicht passt und was sie bewegt. Der stetige Versuch, trotz des oft verzweifelten Kampfes gegen all die Scheiße aus Systemfehlern nicht zu resignieren, sondern weiter zu machen und sich nicht ins stille Kämmerlein zu verziehen. Sie werden weiter hoffen und kämpfen, dass es ein besseres Leben geben wird.

Wonach Wir SuchenWONACH WIR SUCHEN (Akustik-Punk - Leipzig) - Auf der Suche nach Menschen, Hoffnung, Gefühlen und irgendwann sich selbst fanden sie sich! So entstand die unvollkommene Schönheit die sie lieben! So entstanden sie! Zwei Akustikhanseln, die lieben was sie machen. Anfangs nur als Straßenmusikprojekt gedacht wurde bald mehr daraus. Es folgten kleinere und größere Auftritte, Tonstudiobesuche, Festivals und mittlerweile auch eine Tour quer durch Deutschland. Das wichtigste aber ist und bleibt die Musik und das Treffen neuer Menschen!

Fr, 09.11.2012, 22 Uhr - CUT MY SKIN + PATSY STONE

Cut My SkinCUT MY SKIN [MySpace] - ... every scar did make me stronger!!! (Punkrock - Berlin) - Die Spielfreude und der Ideenreichtum ließen CUT MY SKIN in kürzester Zeit zusammenwachsen und es entstanden eine Menge Songs. Musikalisch liegt ihr Schwerpunkt bei PUNK mit Hardcore, Ska, Reggae Einflüssen. Soziale Ungerechtigkeit, Schmerz, Gewalt, nicht klarkommen mit der Gesellschaft, Weltsituation, Wut, persönlichen Frust und Erfahrungen verarbeiten, nicht anpassen - weiterkämpfen sind einige Inhalte ihrer Texte.

Patsy StonePATSY STONE (Punk'n'Roll - Berlin) - spielen Punk'n'Roll mit kräftigen südamerikanischen Einschlag, da ihr Gittarist aus Buenos Aires kommt. Sie machen schon seit Jahren Musik und haben unzählige Auftritte hinter sich. Mit ihrer Energie und dem weiblichen Gesang begeisterten sie bis jetzt jeden. Ob als Headliner oder Support sind sie für jede Punkparty ein Gewinn.

Do, 08.11.2012, 20 Uhr - FRONTFEST - Antifaschismus in Abendgarderobe

Die Front Deutscher Äpfel wird 8 - wir können jetzt schon Kaugummiautomaten plündern, bis 1000 zählen und Pfandflaschen sammeln! Somit - ein Anlass zu feiern, den wir nicht mal im Traum ungenutzt verstreichen lassen würden. Wir, die einzig wahre nationale Kraft, blicken zurück ins Glas um in glorreicher Vergangenheit zu schwelgen, mit kräftigem Palinka der Ungarischen Knoblauchfront ewige Solidarität zuzuprosten und die kommenden 992 Jahre Frontregime zu feiern.
Zur Feier der Feier werden Funktionäre der Ungarischen Knoblauchfront aus den Tiefen dieses Volkes im Osten anreisen und "Auf eine Zigarette mit Alf Thum", dem Heiligen Führer, einen eigentümlichen Blick auf das Vergangene, die Situation in Ungarn und kommende Kooperationen werfen. Zugunsten des Solidarfonds "Einheitsfront Europa" (EfEu) werden Apfelkorn und Knoblauchbrot gereicht. Abendgarderobe ist gewünscht.

Sa, 03.11.2012, 22 Uhr - THE LOMBEGO SURFERS + POLAR FOR THE MASSES

The Lombego SurfersTHE LOMBEGO SURFERS [Facebook] (Surf'n'Roll out of the Voodoo Garage, Basel/CH) - Trends spülen viele Rockbands nur ans Land, um sie mit der nächsten Welle zu ertränken. Nicht so THE LOMBEGO SURFERS. Bald 20 Jahre reiten die drei Recken aus Boston und Basel mittlerweile durch Europa. Strömungen lassen sie kalt. Sie folgen nur den Freibeuterflaggen, die ihnen Dirk Bonsma auf die Knochen zeichnet. Wo sie anlegen, lockt zwar meist kein Gold. Ein Fass Rum, Whisky oder Bier reicht dem Trio jedoch zum Anzetteln einer deftigen Surf'n'Roll-Meuterei. Zu schweisstreibend, rau und dreckig? Go eat shit and die!
Mit Gitarre, Bass und Schlagzeug entern sie Stadt um Land, weshalb ihnen die Presse unlängst den Titel "The Gods of the Underground" verlieh. Gerade in Zeiten wo andere Kultbands wie DEAD MOON die Segel streichen, gewinnt die Mission der LOMBEGO SURFERS an Wichtigkeit. Denn, wer außer den STOOGES soll den Jungspunden heute zeigen, was Sache ist? Keep it real and stripped down to the bones! Auf das ihnen die Voodoo-Götter des Rock'n'Roll gnädig bleiben.

Polar For The MassesPOLAR FOR THE MASSES [Facebook] (Alternative Rock - Vicenza/IT) lädt ein zur Monotonie. Nun klingt das zwar langweilig, ist es aber nicht! Denn die Musik schafft es, sich von einfachen und Bass getränkten Beats in wahre Klangwelten zu verändern. So, dass es der Zuhörer kaum mitbekommt. Plötzlich kocht die Suppe, dabei wurde die Hitze gar nicht erhöht. POLAR FOR THE MASSES ist Alternativ-Rock, ist Industrial-Rock, ist Punk-Rock. Ist vor allem düster, schmeckt aber bitter-süss!

Fr, 02.11.2012, 22 Uhr - SAWTOOTH!

SAWTOOTH! - Jungle, Oldschool Drum'n'Bass, Neurofunk mit KJUBI (Querbass 95,9 FM - Halle), COSTA (Halle) und CURARE (Halle).

 

[nach oben]

OKTOBER 2012

Fr, 26.10.2012, 22 Uhr - CLASSLESS KULLA & ISTARI LASTERFAHRER + CURARE

CLASSLESS KULLA [Facebook] & ISTARI LASTERFAHRER [Facebook] (Breakcore - Berlin, Hamburg) - Was soll man sagen? Kommunistische Basspredigten & irgendwann tanzen immer alle.

Im Anschluss gibt es dann noch DJ-Sets von DANIEL KULLA (Breakcore - Berlin) und CURARE (Dubstep, Drum'n'Bass - Halle).

Do, 25.10.2012, 21 Uhr - THE INCREDIBLE HERRENGEDECK

The Incredible HerrengedeckTHE INCREDIBLE HERRENGEDECK [Facebook] (Chanson-Punk - Berlin) - Mit Klavier, Gitarre und Kontrabass pöbeln sich die drei Berliner durch den Abend und tischen ihrem Publikum Chanson-Punk vom Feinsten auf. Sie singen von Sex, Drugs und der leidigen Partypflicht, spielen belanglose Schlager, revolutionäre Arbeiterlieder oder mal eben den "Soundtrack zum Untergang der Welt". Oft Politisch, manchmal stumpf, meistens ziemlich clever und immer komisch. Und warum der Name? Ist doch klar: Mit diesen drei Herren ist jede Bühne einfach unglaublich gut gedeckt!

Do, 25.10.2012, 19 Uhr, Infoladen - National befreite Zonen - neonazistische Strategie oder realer Irrsinn?

Vortrag zur Kampagne: "National befreite Zonen aufmischen"

Mit der Strategie "National befreite Zonen" zu erkämpfen oder "Die Städte vom Land aus zu erobern" versuchen Neonazis sich Hegemonieräume zu erkämpfen in denen sie bestimmte öffentliche Räume besetzen und als Souverän agieren können. Räume, an denen sie bestimmen können "wer drinnen und wer draußen" ist. Als die "afrikanische Gemeinde in Berlin" zur Fußball-WM 2006 eine Karte mit "No-Go-Areas" herausgab und damit einen Skandal auslöste, entbrannte die öffentliche Debatte darum wie erfolgreich Neonazis ihre Strategien der "national befreiten Zonen" umgesetzt hatten.
Der Vortrag soll das Konzept der "national befreiten Zone" vorstellen und am Beispiel des Burgenlandkreises aufzeigen, wie Neonazis dort versuchen es sukzessive umzusetzen.

So, 21.10.2012, 21 Uhr - DIRTY EAST GODVERDOMME + CALVARIA FUCK FEVER

DIRTY EAST GODVERDOMME [Facebook] (90er Metalcore, HC, Thrash - Domburg, Dedemsvaart, Zwolle/NL)

CALVARIA FUCK FEVER [Facebook] (2-Step, HC - Querfurt)

In eigener Sache:
Nach einzelnen Hinweisen und Eigenrecherchen stellten wir (Kellnerstraße e.V./VL) fest, das die ursprünglich vorgesehene Band KICKBACK (Oldschool-HC - Paris/F) nach außen hin extrem gewaltverherrlichend und sexistisch auftritt. Da für uns hier eindeutig eine Grenze überschritten wurde, die nicht mal die geringsten Minimalansprüche erfüllt, die wir sowohl an unsere Gäste als auch an die bei uns auftretenden Bands anlegen, haben wir uns entschieden KICKBACK wieder auszuladen.

Sa, 20.10.2012, 22 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD)

DEAF BLIND DUMB (DBD) - die Post Punk-, Goth Rock-, Death Rock-, (C)old & New Wave-, Minimal Synths-, Indie-Disse im VL mit den Resident DJ's Bigo, Falk & Larry.

Fr, 19.10.2012, 22 Uhr - KREISSÄGE + BEATGEMEINSCHAFT

KreissägeKREISSÄGE [Facebook] (RockRainer) (Electropunk - Berlin) klingen genau so, wie man es von ihrem Namen erwartet: Treibend, laut, basslastig, elektronisch und voller existenziellem Geschrei. Diese exzessive, tanzbare Klangwelt wird allerdings immer wieder um zerbrechlich-schwebenden Gesang und abstrakte Rap-Texte erweitert und bildet dadurch eine neue und innovative, rotzig-poetische Facette im weiten Universum der elektronischen Musik.
Die KREISSÄGE [Facebook] ist ein Kollektiv von Leuten, die an diesem ambitionierten Konzept mitarbeiten und das sich um die beiden Front-Sägen K. und S. von KREISSÄGE gruppiert. Und diese wollen nicht weniger, als den Soundtrack zum Selbstverlust einer Generation zu produzieren.
"Alles, was da ist muss kaputt gehen!"

BEATGEMEINSCHAFT [Facebook] (ETM D'n'B Dubstep - Halle). Als Support ist die BEATGEMEINSCHAFT mit am Start. 2 BeatArbeiter performen live eigene Produktionen, komplettiert durch Saxo Improvisation.

Sa, 13.10.2012, 22 Uhr - MENIAK + PAZIFESTO

MeniakMENIAK [Facebook] (Ska, Latin, Fusion - Chemnitz) - Zehn Musiker, elf Instrumente und ein Klangkosmos, der sich durch die Genres der Welt schlängelt. MENIAK hat seit der Bandgründung 2003 in Chemnitz musikalisch viel erlebt und gesehen. Vom klassischen Ska kommend, verarbeitet die Band mittlerweile Elemente aus Drum'n'Bass, Reggae, Klezmer oder Balkanbeats und hat sich vor allem ihren individuellen Zugang zur Musik Lateinamerikas erschlossen. Experimental Fusion - immer tanzbar und voller Lebensfreude.
Neben groovigem Bass, verspieltem Schlagzeug, einem fetten Bläsersatz und sensibel bis hart gesetzten Gitarren, zeichnet sich die Band durch auffallend ungewohnte Strukturen bei den verschiedenen Songs aus. MENIAK hat nie versucht etwas Bestimmtes zu machen, zu sein oder jemand Bestimmten zu erreichen, sie ist was sie ist - nicht auf der Suche, aber in Bewegung.

PazifestoPAZIFESTO (Ska, Punk, Patchanka, Rock - Berlin, Potsdam) wollen die Energie des Punks, den Groove des Ska, die Weltoffenheit der Patchanka und die eingängigen Melodien des Rocks verbinden. Ihre musikalischen Vorbilder reichen von deutschen Bands wie DIE ÄRZTE oder DIE WOHLSTANDSKINDER über amerikanische Bands wie STREETLIGHT MANIFESTO oder BLINK 182 bis zu lateinamerikanischen Bands wie PANTEON ROCOCO oder LA VELA PUERCA. Textlich geht es bei den sechs Jungs sowohl um Persönliches als auch Gesellschaftskritisches. Auf ihren Konzerten wollen sie jedoch vor Allem mit den Leuten einen schönen Abend verbringen und die Menschen zusammen bringen! Ganz wie in einem Song der Ska-Punk Band OPERATION IVY heißt es also "There's nothing wrong with another Unity-Song!"

Fr, 12.10.2012, 22 Uhr - THE PSYCHONAUTS + A PONY NAMED OLGA

The PsychonautsTHE PSYCHONAUTS bringen seit Herbst 2009 mit ihrem ureigenen "Hoochie Coochie Trash'a'Billy"-Sound jeden Saal zum beben. Ihre explosive Mischung aus 50's Rockabilly, 60's Garage Trash, 70's Punk und 80's Psychobilly klingt, also ob sie "from outer space" kommt. Tatsächlich aber kommen THE PSYCHONAUTS aus Basel (CH) und haben sich nach den Patienten des Basler LSD Entdeckers Albert Hofmann benannt.
Schon bald nach der Bandgründung spielte das Trio zusammen mit Psychobilly-Legenden wie DEMENTED ARE GO, MAD SIN, THE FRANTIC FLINTSTONES, THE KLINGONZ und vielen anderen.
Tremendous T. (Vox/Guitar), Weirdy Beardy (Upright Bass) und Oily (Drums) sind alle seit vielen Jahren in der Szene tätig und wissen was Sache ist.
Entsprechend überzeugend ist ihr Live Programm. Ab der ersten Sekunde lassen THE PSYCHONAUTS ihren groovy, gravy "Hoochie Coochie Trash'a'Billy Stomp" auf das Publikum los, frei nach dem Motto: "Wreck it and shake it up!"
Also wenn es heisst "Coming from outer space, THE PSYCHONAUTS are in town!" sollte man dies auf keinen Fall verpassen!

A Pony Named OlgaA PONY NAMED OLGA [MySpace] (Texasgarageskabillypunk, Selbstmitleid - Berlin) - gegründet 2004 - mögen es durchgeknallt. Das Trio Terrible gießt sich den Hochprozentigen ohne Umwege direkt in den Hals und sattelt den Gaul zum schrägen Höllenritt durch Country und Rockabilly. Getrieben von simplen, aber schneidigen Rhythmen galoppiert die dengelnde Surf-Gitarre voran und hinterlässt eine Spur aus Staub, Schweiß und Spaghetti. A PONY NAMED OLGA eilt ein exzellenter Ruf als Live-Band voraus, der es ihnen mittlerweile erlaubt, deutschlandweit vor vollen Hütten zu rocken. Deshalb auf keinen Fall verpassen.

Fr, 12.10.2012, 19 Uhr - ANARCHOSYNDIKALISMUS ALS ANDERE GEWERKSCHAFTSPRAXIS

Vortrag mit Thomas von der FAU Thüringen

Beim Begriff Gewerkschaft denkt mensch in Bezug auf Deutschland zumeist an Wörter wie Sozialpartnerschaft und Standortlogik; beim Begriff Anarchismus hingegen an organisations­feindliche autonome Chaot_innen. Dass beides auch zusammen geht, bzw. beides zusammen auch anders möglich ist, erscheint verwunderlich, dies verbirgt sich aber hinter dem Begriff des Anarchosyndikalismus als eine gewerkschaftliche und darüber hinaus zielende politische Theorie und Praxis.
Die anarcho-syndikalistischen Ideen haben auch in Deutschland eine lange Geschichte, welche sich meist im Schatten größerer autoritärer und zentralistischer Organisationen abgespielt hat. Die gegenwärtigen, überall auf dem Globus entstehenden dezentralen und hierarchiefreien Protestbewegungen beweisen aber, dass jene Ideen des Anarchosyndikalismus nicht auf die "Müllhalde der Geschichte" gehören, sondern in die sozialen Kämpfe hereingetragen werden müssen. Denn entgegen diesen, oft eher unbewusst anarchistisch organisierten, Protestbewegungen haben die Anarchosyndikalist_innen klare Ziele und Positionen und verharrten nicht in einer diffusen, oft ins Reaktionäre gleitenden, Empörung.
In inter- und antinationalen gewerkschaftlichen und politischen Kämpfen setzen sich Anarchosyndikalist_innen für direkte Verbesserungen im alltäglichen Leben ein. Dies wird von ihnen unter "Direkter Aktion" verstanden, wobei die Perspektive immer über diese einzelnen Verbesserungen hinaus verweist. Um diese Perspektive, welche sich auch schon in den anarcho-syndikalistischen Organisationsprinzipien wie auch Kämpfen zeigt, wird sich der Vortrag drehen. Konkret werden diese Prinzipien und Ideen anhand der Freien Arbeiter_innen Union (FAU) dargestellt und damit eine "andere Gewerkschaftspraxis" als Alternative zum Stellvertretermodell der reformistischen und zentralistischen deutschen Gewerkschaften.

Do, 11.10.2012, 21 Uhr - DISTANCE + STRENGTH

DISTANCE [MySpace] (Oldschool-HC - Hradubice/CZ)

STRENGTH [Facebook] (HC - Recklinghausen)

Fr, 05.10.2012, 22 Uhr - UNITY DANCE

UNITY DANCE - die Roots-, Dub-, Dubstep-Disse im VL mit ELECTRIC WEED CREW (Bassline Miller, Sken, Split, Topshotta).

Do, 04.10.2012, 21 Uhr - KARIKATURA

KarikaturaKARIKATURA [Facebook] (Gipsy, Latin, Reggae - Brooklyn/US) ist ein 6-köpfige Indie-Weltmusik Band aus Brooklyn. Stark von den Klängen der lateinamerikanischen, osteuropäischen und jamaikanischen Traditionen geprägt, schmiedet KARIKATURA einen Soundtrack zu Geschichten basierend auf ihren weltweiten Reiseerfahrungen. Infektiöse Horn-Melodien schweben über souligen Vocals, während der grundsolide Rhythmus den Körper in Bewegung setzt. Sie bringen mit Stolz ihren einzigartigen Stil und rockige Energie in eine riesige Setting-Palette, so spielen sie in Jazz-Bistros in Manhattan, tschechischen Punk-Rock-Clubs oder in Konzertsälen auf der ganzen Welt.

Mi, 03.10.2012, 21 Uhr - HELGA BLOHM DYNASTIE + DOMO ARIGATO MR. ROBOTO

Helga Blohm DynastieHELGA BLOHM DYNASTIE [MySpace] (Alternative, Indie, Psychedelic - Berlin) - Die Band mit dem seltsamen Namen um die zwei Gitarristen Tobias Werner (ex-Ambush) und Oli Röhrig (ex-Not The Same) ist seit mehr als einer Dekade auf dem Weg jenseits der Trendautobahn unterwegs. Nenn es Psycho-Country, Punk-Blues oder Super verbleit, wir lieben diese Band und wissen doch nicht immer genau, warum. Es ist einfach das Gefühl, etwas ganz besonderem Beizuwohnen oder einfach Sympathie.
Zwei dürre Gestalten am Bühnenrand, mitunter sitzend wie Bluesrentner im Mississippidelta, umzingelt vom seltsam minimalistischen Schlagzeugsound und dem Wimmern des Theremins, spielen Musik, für die die richtigen Drogen erst noch erfunden werden müssen. Obwohl es manchmal nicht so scheint: diese Jungs wissen, was sie tun. Alles ist genauso, wie es sein soll.
Im zehnten Jahr ihres Bestehens präsentieren die Berliner ihr 5. Album "Basilisk". Aufgenommen im bandeigenen Studio, komplett finanziert durch Freunde und Bekannte, wird ein neues Kapitel in der Bandgeschichte aufgeschlagen:
Weil der langjährige Drummer Uwe Gerstenberger aus familiären Gründen eine Auszeit genommen hat, wurde die Band kurzerhand durch den Dresdener Garda-Schlagzeuger Ronny Wunderwald ergänzt sowie durch Stefan Hauser am Theremin vervollständigt. Die nächste Europatour steht bereits in den Startlöchern. Komm und erleb' die DYNASTIE.

Als Support sind DOMO ARIGATO MR. ROBOTO [Facebook] (Analog, Ambient, Spacerock - Berlin) am Start.

 

[nach oben]

SEPTEMBER 2012

Fr, 28.09.2012, 22 Uhr - MINNI THE MOOCHER + RAFIKI

Minni the MoocherMINNI THE MOOCHER [Facebook] (Ska, SkaPunk - Berlin) ist eine der bekanntesten und vielseitigsten Ska-Punk Bands Berlins. Gegründet im Sommer 2001 sind sie nicht nur in der Hauptstadt eine etablierte Größe, sondern bringen Clubs in ganz Deutschland zum beben. Ihre Songs sind genauso abwechslungs- wie einfallsreich. Ihr Stil ist gekennzeichnet durch eine vielseitige Mischung aus Elementen des Ska, des Punk, und dem markanten Einsatz von ins Ohr gehenden Bläser-Lines. Ihre lebensnahen Texte berühren den Zuhörer und treffen den Zeitgeist. Ihre mitreißende Mischung aus Musik und Show verbinden sich zu einem unvergesslichen Event.
In immer wieder sich verändernden Bandbesetzungen rockten sie in vielen Clubs und auf Festivals. So standen sie mit Ska-Größen wie MAD CADDIES, THE SELECTER, DALLAX, SKAOS, ALPHA BOY SCHOOL, RUDE & VISSER, THE CHANCERS, THE RIFFS, YEBO oder STINGERS ATX auf der Bühne.

RafikiRAFIKI [Facebook] (SkaPunk - Ostheim) gründete sich 2002 und verschrieb sich dem deutschsprachigen Ska-Punk. Rhythmische Off-Beat-Passagen mit eingängigen Bläserthemen ergänzen sich perfekt mit melodischen Punksequenzen. Inhaltlich wird der Bogen von sozialen Problemen über das leidige Thema der Liebe bis hin zum unbeschwerten Partyleben geschlagen.
RAFIKI ist abwechslungsreich, ehrlich und authentisch.
Mit ihrer energiegeladenen Bühnenshow war die Band bereits im Vorprogramm von den MAD CADDIES, TALCO, PANTEON ROCOCO, RANTANPLAN, ITCHY POOPZKID und RAGE zu sehen.

Sa, 22.09.2012, 22 Uhr - SPEICHELBROISS + THERAPIE ZWECKLOS

SpeichelbroissSPEICHELBROISS (Punkrock - Weiden) - Schnelle Punkrockmelodien, die nur so ins Ohr gehen, dazu deutschsprachige Texte, welche durchaus politisch sind - das sind die SPEICHELBROISS aus Weiden! Die Band wurde 1994 gegründet, und hat seitdem hunderte (Punkrock-)Locations im In- und Ausland (z.B. in England, Italien, Finnland, Kroatien, Tschechien, Ungarn usw.) unsicher gemacht - wo SPEICHELBROISS spielen ist Punkparty angesagt! Allerdings stinkt der Band auch ganz vieles gewaltig, und das wird in den Songs auch sehr deutlich rüber gebracht. Der Band ist es auch ganz wichtig, gegen die neuerdings starken unpolitischen Tendenzen in der Punkszene anzukämpfen. Wer astreinen Punkrock mag, mit guten radikalen und ehrlichen Texten, ist bei dem Konzert genau richtig. Mitgrölfaktor und Pogo inbegriffen.

Therapie ZwecklosTHERAPIE ZWECKLOS (Polit-Punk - Freiberg) - Bei dieser Kombo sind Mitglieder der kultigen Ex-DDR-Punk-Band ATONAL, sowie der nicht weniger kultigen VERSAUTEN STIEFKINDER untergekommen. Musikalisch wird da weiter gemacht, wo die VERSAUTEN STIEFKINDER einst aufgehört haben: Schneller, lauter Punkrock, der alles nur so wegfegt, mit politischen Texten und rauen Gesang. Hier wird im schweißtreibenden Tempo gegen alles Schlechte auf der Welt angesungen und -gespielt. Einfach nur brachial und geil. Auf keinen Fall verpassen!

Fr, 21.09.2012, 22 Uhr - THE HIGH HATS

THE HIGH HATS [Facebook] (Pop-Punk - Borås, Gothenburg/SE) zählen zu den bekanntesten schwedischen Rockbands. Musikalisch bieten sie einen perfekten Mix zwischen THE RAMONES und den BEACH BOYS.

Fr/Sa/So, 14./15./16.09.2012 - VL-SEPTEMBER-OPEN AIR

VL-OpenAirLecker Getränke, Infoladen, lecker veganes & vegetarisches Essen, Grill

Freitag ab 20 Uhr:
PYRO ONE (Conscious-Rap - Berlin),
REFPOLK [Facebook] & DJ KAIKANI (von SCHLAGZEILN, Rap - Berlin),
ILLBILLY HITEC FT. LONGFINGAH (Live-Elektronik, Dub - Berlin),
DACHGESCHOSS (SEELENSAUNA).

VL-OpenAirSamstag ab 15 Uhr:
Kinderfest:

• Kistenklettern, Hüpfburg, Zirkusspaß mit Paolo Dersconte, Geschichtenerzähler, Flohmarkt, ...
Samstag ab 19 Uhr:
ZWEIFEL [MySpace] (Akustik-Punk - Leipzig),
WONACH WIR SUCHEN (Akustik-Punk - Leipzig),
GLEICHLAUFSCHWANKUNG [Facebook] (FunPunk oder so ähnlich - D),
• Feuer-Show,
HOG HOGGIDY HOG [Facebook] (SkaPunk, Pork Rock - Kapstadt/ZA),
• BURLESQUE-SHOW,
• DJ COSTA.

Sonntag 15 - 20 Uhr:
Chill-Out-Zone mit leichter Tanzmusik aus der Konserve:

MILA STERN [Facebook] (Minimal Techno - Tel Aviv/IL, Halle),
• LEA LEGRAND (Elektro-Glitzer-Clash - Halle),
KOMMANDO KAUZ (Minimal, Electroswing, Techhouse - Halle),
T-RADE (Drum'n'Base - Dresden),
• SWISH (Rap, Hip Hop - D).

Wir fangen pünktlich an ... und HUNDE FEIERN wie immer ZU HAUSE!

Sa, 08.09.2012, 21 Uhr - Haltlos Of Death: THE WRECK KINGS + REVEREND ELVIS AND THE UNDEAD SYNCOPATORS + DRILL STAR AUTOPSY + SCANDALOUS DEED

... it's the 2. season of "CELEBRATIN' LIFE ANCHORLESS" mit:

THE WRECK KINGS [Facebook] (Psychobilly - Münster)

REVEREND ELVIS AND THE UNDEAD SYNCOPATORS (Death-Country, Psychobilly - Chemnitz)

DRILL STAR AUTOPSY (Metalcore - Eisleben)

SCANDALOUS DEED (Punk - Leipzig)

Fr, 07.09.2012, 22 Uhr - SAWTOOTH!

SAWTOOTH! - die Jungle-, Oldschool Drum'n'Bass-, Neurofunk-Disse im VL.

 

[nach oben]

AUGUST 2012

Mi, 22.08.2012, 18 Uhr - 20 Jahre Rostock-Lichtenhagen - Ein trauriges Jubiläum.
Wir erinnern an die Pogrome von 1992.

Vor 20 Jahren gab es im Stadtteil Rostock-Lichtenhagen tagelange Angriffe auf die Zentrale Aufnahmestelle für Asylsuchende und ein benachbartes Wohnhaus von Vietnamesischen Vertragsarbeiter_innen. Angeführt von mehreren hundert Rassist_innen und bejubelt von tausenden Anwohner_innen endeten die Angriffe in einem Brandanschlag auf das Wohnhaus dessen ca. 100 Bewohner_innen sich in letzter Sekunde auf das Dach eines angrenzenden Gebäudes retten konnten.
Anlässlich dieses traurigen Jahrestages möchten wir mit dem Film "The Truth Lies in Rostock", der die Ereignisse chronologisch aufbereitet und im Gespräch mit einem Zeitzeugen an die Geschehnisse erinnern.

Sa, 11.08.2012, 22 Uhr - MISTAKEN FOR DEAD

MISTAKEN FOR DEAD - eure Goth Rock-, Post Punk-, Old School Dark Wave-, Death Rock-, Elektro-Disse mit DJANE MISS ANTROPHY, DJ RALPH, dem DEAF BLIND DUMB (DBD)-Resident-DJ LARRY und Special-Guest-DJANE MADLYN VANITY.

Do, 09.08.2012, 21 Uhr - VENDETTA + RALPH MACCHIO

VendettaVENDETTA (HC - Sao Paulo/BR) - gegründet 2004, ist eine YouthCrew-sXe-Band. Seit ihrer Gründung haben sie 2 CDs heraus gegeben und unzählige Shows in Brasilien, Chile und Argentinien gespielt. Ihre Texte verknüpft mit einem perfekten Mix aus traditionellen 1980er YouthCrew-Style und modernen Hardcore-Elementen bilden ein äußerst explosives musikalisches Gemisch. Nun kommen sie über den großen Teich zu uns.

Ralph MacchioRALPH MACCHIO (HC - Sao Paulo/BR) - gegründet 2008, ist eine schwergewichtige Hardcore-Band, u. a. mit Mitgliedern von VENDETTA. Auch sie spielten bereits unzählige Shows in Brasilien und Chile, um nun über den großen Teich zu uns zu kommen. Die jahrelangen Aktivitäten innerhalb der HC-Szene und die Erfahrenheit der Bandmitglieder hört mensch auch am reifen Sound ihrer ersten CD. Ihre Musik versucht alle Einflüsse der Bandmitglieder zu bündeln. Dabei kommt gut gespielter, agressiver HC/HC-Punk mit harten Riffs und wütenden Texten heraus.

Fr, 03.08.2012, 22 Uhr - UNITY DANCE

UNITY DANCE - die Roots-, Dub-, Dubstep-Disse im VL mit ELECTRIC WEED CREW (Bassline Miller, Sken, Split, CUE, Topshotta).

Do, 02.08.2012, 21 Uhr - BRUTAL POLKA

Brutal PolkaBRUTAL POLKA [Facebook] (HC, Pop-Punk, Trash - Tel Aviv/IL) ist eine vierköpfige, im Jahre 2000 in Israel gegründete Punkrockband, welche sich hochgradig virtuos darauf versteht, die unterschiedlichsten Einflüsse von traditioneller Volks- und Weltmusik mit einem soliden Fundament aus Hardcore, Punk und Metal zu kreuzen, was sich über die Jahre ein ums andere Mal in geradezu wahnwitzig-bizarren, schwer beschreiblich grandiosen Liveshows widerspiegelt! Nachdem man sich jedenfalls während der Anfangsjahre in so gut wie jeder relevanten Bar, jedem Club und jedem besetzten Haus des Nahen Ostens quasi den Arsch abspielte, schien 2005 die Zeit endlich reif auch Europa, mit der Debüt-LP "A Tribute To Mainstream" im Gepäck, an diesem einzigartigem Hybriden aus verschachtelten Melodieböden, schizophrenen Harmonien und herzhaft beknacktem Humor teilhaben zu lassen.
Die musikalischen Einflüsse sind dabei derart mannigfaltiger Natur (einmal von Punkrock, über Country, zu Pianoballaden und wieder zurück), dass es schon eines sehr geräumigen Apothekerschrankes bedürfte, um BRUTAL POLKA auch wirklich in sämtliche in Frage kommenden Schubladen zu verräumen: Sie selbst pflegen sich demzufolge auch als "Gore-Metal-Boogie-Bluegrass-Techno-Death-Jive-Gospel-Waltz-Fast Bossa-Band" zu bezeichnen. ...

 

[nach oben]

JULI 2012

Do, 26.07.2012, 21 Uhr - BIRDEATSBABY

BirdeatsbabyBIRDEATSBABY [Facebook] (Alt-classical Prog-Punk - Brighton/UK) ist eine wahrlich ungewöhnliche Band, die in keinen gängigen Musiktrend passen wollen. Mit ihrem "Dark Cabaret" Rock-Sound, mit schnellem und komplexen Schlagzeug, Klavier, Bass und Violine und fesselnd eingängigen Refrains hören sie sich wie BIRDEATSBABY an! Es gibt einfach keine andere Band mit der sie vergleichbar wären! Wenn man Vergleiche heran ziehen möchte, dann kann man vielleicht sagen, dass der hyperaktive Nik Cave auf den leicht depressiven Freddie Mercury trifft. Es ist wie Twin Peaks auf Schnupftabak! BIRDEATSBABY ist Burlesque-Freak-Pop mit klassischen Einflüssen und ein fettes Brett Prog-Punk! BIRDEATSBABY hat das Potenzial einer jener Kultbands zu werden von denen in 20 Jahren alle erzählen.

Fr, 20.07.2012, 22 Uhr - THE KOFFIN KATS + BAD STUFF

The Koffin KatsTHE KOFFIN KATS (Psychobilly - Detroit/US) - Die 2003 in Detroit gegründete Band hat bisher insgesamt 4 Alben veröffentlicht. Dabei wurde die Gruppe von verschiedenen Künstlern und Bands wie beispielsweise THE CRAMPS, MISFITS und NEKROMANTIX beeinflusst. Der Musikstil von THE KOFFIN KATS erinnert an ähnliche Psychobilly-Bands, wie HELLBILLYS, TIGER ARMY oder BATMOBILE.

BAD STUFF (Punk'n'Roll - Lommatzsch) - gegründet 2006, spielten bereits zahlreiche Auftritte. Aufgrund des Ausstiegs ihres Bassisten mussten sie zwischenzeitlich leider eine Zwangspause einlegen. Nun sind sie wieder mit neuen Liedern und neuer Energie zurück.

Do, 19.07.2012, 21 Uhr - BIG MANDRAKE

Big MandrakeBIG MANDRAKE [Facebook] (vormals SIN SOSPECHAS, Ska, SkaPunk, Caracas, VE) gehören seit über 20 Jahren zu den wegweisenden Ska-Bands in Venezuela. Ihre Offenheit gegenüber verschiedenen Musikstilen spiegelt sich auch in der Musik selbst wider. Neben Ska sind auch karibische Latino-Rhythmen, Punk- und Rockeinflüsse zu finden. Textlich geht es in ihren Stücken um Liebe und Parties, aber auch die Reflexion von gesellschaftlichen Zuständen. Bei BIG MANDRAKE wird jedes Konzert zu einer großen Party. Es darf getanzt werden.

Sa, 14.07.2012, 22 Uhr - ANTISPIELISMUS + SPONTAN ZÄFALL

AntispielismusANTISPIELISMUS [MySpace] (Ska, Punk, Reggae - Rostock) - Wie schreibt man eigentlich Ska?
Ssss... ssaaaa... öööö. Ach was. ANTISPIELISMUS, genau so schreibt man Ska. Man nehme 9 Rostocker Teilzeit-Alkoholiker, naja eigentlich ist es nur der eine, aber alle sind sie fanatisch, sympathisch hanseatisch, mindestens so schief gewickelt wie der Turm von Pisa und als Band so heavy wie Forrest Gump beim Tischtennis, nur dass sie die Pralinen sind. Mit diversen Zupf-, Schlag- und Blasinstrumenten lassen sie sich auch in Sachen Reggae und Punkrock nicht die Butter vom Brot nehmen. Der Blödsinn, der dabei rauskommt, kann sich allemal sehen lassen.

Als Support spielen SPONTAN ZÄFALL aus Rostock Fünf-Minuten-Punk, der auch manchmal nicht wie Punkrock klingt.

Do, 12.07.2012, 20 Uhr, Infoladen - Film und Vortrag zum Thema Intersex

Die Katze wäre eher ein Vogel (Melanie Jilg | 55 min.)
Vier intersexuelle Menschen erzählen von ihren Erfahrungen, Gedanken und Gefühlen.

Was bedeutet die Infragestellung des Geschlechts, einer der wichtigsten Identitätsgrundlagen in unserer Kultur; sie erzählen von Fremdheit im eigenen Körper und Fremdheit in der Gesellschaft, die damit einhergehende Tabuisierung und zwanghafte Anpassung an die heterosexuelle Norm durch schwerwiegende Eingriffe in die (körperliche) Integrität eines Menschen; keine Möglichkeit sich auszudrücken, weil man schnell an Sprach- und Wissensbarrieren stößt und gleichzeitig die Sehnsucht nach Wahrnehmung und Anerkennung.

Im Anschluss:
Intersex - nach der Stellungnahme des Deutschen Ethikrates "Intersexualität" ist weiteres Streiten notwendig mit Heinz-Jürgen Voß

[... mehr]

Fr, 06.07.2012, 22 Uhr - SAWTOOTH!

SAWTOOTH! - die Jungle-, Oldschool Drum'n'Bass-, Neurofunk-Disse im VL hosted by ELECTRIC WEED CREW.

Do, 05.07.2012, 21 Uhr - CAPITAN TIFUS

Capitan TifusCAPITAN TIFUS [Facebook] (Mestiza, Ska, Rock, Latino - AR), eine der vielversprechendsten Bands Argentiniens, bringen im Frühjahr 2012 ihr neues Album "E Viva!" raus. Das nehmen sie als Anlass für eine Welttournee durch Europa, Russland, Asien und Japan.
Die Konzerte von CAPITAN TIFUS sind voller Energie, eine einzigartige Kombination aus Weltmusik, Ska, Rock, Balkan und Latin bildet ein explosives Potpourri aus must-dance-grooves, bei denen sich niemand auf den Stühlen halten kann.

Do, 05.07.2012, 19 Uhr, Infoladen - "Unter Deutschen. Sozialer Frieden und nationale Burgfriedenspolitik in Deutschland."
Vortrag von Holger Marcks

Deutschland klopft sich auf die Schulter. Die Auswirkungen der Wirtschaftskrise waren hier bisher kaum spürbar. Während in anderen Ländern die sozialen Kämpfe anwuchsen, gilt die Bundesrepublik als Hort des sozialen Friedens. Möglich gemacht wurde dies durch einen international fast beispiellosen Pakt zwischen Arbeitgebern und Gewerkschaften. Letztere erklärten sich zum Verzicht bereit, im Interesse des "Standorts Deutschland". Dieser konnte so seine aggressive Exportpolitik fortsetzen, die auf niedrigen Löhnen und geringen Streikzahlen basiert - auf Kosten anderer Länder, die im Wettbewerb mit Deutschland nicht mithalten können. Nicht ohne Grund wird die deutsche Wirtschaftspolitik international als egoistisch, ja sogar "nationalistisch" kritisiert. ...

[... mehr]

 

[nach oben]

JUNI 2012

Fr, 29.06.2012, 22 Uhr - ARGIES + DIE DORKS

ArgiesARGIES [Facebook] (Punkrock, Ska - Rosario, Santa Fe/AR) Mit den ARGIES kommt eine der besten und bekanntesten Punkbands Südamerikas ins VL. 1984 im Großraum Buenos Aires geründet, gelten sie in Argentinien längst als Kult. Harter Punkrock-Sound gepaart mit melodischen, spanischen Gesang, der nur so ins Ohr geht. Dazu sehr einprägsame Chöre und Melodien. Die Texte sind stets sozialkritisch und setzten sich mit den politischen und gesellschaftlichen Verhältnissen in Lateinamerika auseinander. Das Ganze ist auch noch extrem tanzbar! In Argentinien haben sie DIE TOTEN HOSEN auf Tour begleitet. Ansonsten haben sie schon mit unzähligen, bekannten Punkbands zusammen gespielt. Eine Liste würde hier den Rahmen sprengen. Auf jeden Fall sollte mensch diese von südamerikanischen Temperament geprägte Show nicht verpassen. Pogo On!

Die DorksDIE DORKS [Facebook] (Punk - Marktl am Inn) werden uns mit ihrem schnellen, rauen Deutschpunk nur so wegfegen. Einfach genial ist die etwas rauchige Stimme von Sängerin Lizal, welche die ganze Welt wegrotzen zu scheint. In den Texten geht es um die alltäglichen Dinge die Punk so im Alltag beschäftigt. Der Song "Punk ist, was Du daraus machst" könnte die neue Szene-Hymne werden. Ihr Zuhause ist die Papstgemeinde Marktl am Inn, und da das die ideale Umgebung zum Provozieren ist, haben sie das zu ihrem Lieblingshobby erkoren. Die Dorks rocken Ratzi und auch jeden anderen A**** weg!

Mi, 27.06.2012, 21 Uhr - BAMWISE

BamwiseBAMWISE [Facebook] (Electronic Dub, Reggae - Zagreb/HR) - Die sechs Musiker_innen und ein_e Videokünstler_in fanden sich um gemeinsam elektronische Dubmusik zu machen. Obwohl diese Idee schon länger bestand, gründete sich die Band erst 2008. Ihre Musik ist beeinflusst vom jamaikanischen Dub und Reggae, aber wesentlich modernisiert durch die Kombination mit Elementen der modernen elektronischen Musik. Wir dürfen gespannt sein.

Fr, 22.06.2012, 22 Uhr - GUT UND GÜNSTIG + DJ CPT. HEARTBOP

22 Jahr und fast kein Haar:
Es fordern auf zum Tanz GUT UND GÜNSTIG (Rockabilly, Ska).
Danach Disse mit CPT. HEARTBOP (Wild Rock'n'Roll, Raw Rockabilly, Crazy Rhythm'n'Blues & Sweet Soul - Halle).

Do, 21.06.2012, 20 Uhr, Infoladen - "Kein Geschlecht oder viele. Warum es biologisch Frau und Mann nicht gibt."
Buchvorstellung und Vortrag mit Heinz-Jürgen Voß

"Ist es ein Junge oder ein Mädchen?" ist nach der Geburt die erste Frage, die immer wieder gestellt wird. Können die Eltern darauf keine Antwort geben, so herrscht betretenes Schweigen, wird das Thema gewechselt. Das Kind beginnt erst so richtig in unserer Gesellschaft zu existieren, wenn es mit einem von zwei Geschlechtern aufwarten kann - ein Zustand nachdem Justiz, Medizin und "gesellschaftliche Moral" einem jeden Menschen trachten. ...

[... mehr]

Sa, 09.06.2012, 22 Uhr - MISTAKEN FOR DEAD

MISTAKEN FOR DEAD - eure Goth Rock-, Post Punk-, Old School Dark Wave-, Death Rock-, Elektro-Disse mit DJANE MISS ANTROPHY, DJ RALPH und dem DEAF BLIND DUMB (DBD)-Resident-DJ LARRY.

Do, 07.06.2012, 21 Uhr - PALMERAS KANIBALES

Palmeras KanibalesPALMERAS KANIBALES [Facebook] (Latin Ska - Caracas/VE) sind seit 1992 im Geschäft. Bei ihnen herrschen die klassischen jamaikanischen und karibischen Elemente des Ska und Reggae vor. Aber auch andere klassische Stilelemente wie Calypso, Cumbia, Indio Folklore werden vermischt mit modernen Parts aus Punk Rock, HipHop und Metal. Die meisten Latino Ska & Reggae-Bands sind alles andere als puristisch. Sie vermischen diese Elemente was das Zeug hält. Ihre Musik ist mitreissend und faszinierend. Das Ergebnis daraus ist in der Regel eine wild tanzende Masse vor der Bühne. Wer ausgelassen feiern und abtanzen will, kommt mit der Musik der PALMERAS KANIBALES bestens auf seine Kosten.

Sa, 02.06.2012, 20 Uhr - KüfA-Soli-Party #3

KüfA-Soli-Party #3Die KüfA-Soli-Party geht in die 3. Runde. Live gibt es Unterhaltung mit dem ELECTRONIC SWING ORCHESTRA [Facebook] (Electro-Swing - Berlin). Danach legen dann noch PARTIGIANO (Musica de la Resistancia), DR. ESCHER (Goa - Halle) und DJ DACHGESCHOSS (Ak Tanzpädagogik - Techno, Prog, Dubstep) auf. Essen zur Unterstützung kann gern mitgebracht werden. Stampfen, Mampfen, Klampfen!

Fr, 01.06.2012, 22 Uhr - UNITY DANCE

UNITY DANCE - die Roots-, Dub-, Dubstep-Disse im VL mit ELECTRIC WEED CREW (Bassline Miller, Sken, Split, CUE, Topshotta).

 

[nach oben]

MAI 2012

Sa, 26.05.2012, 22 Uhr - ASTEROID + FAKE BLANCHE

ASTEROID [MySpace] (Psychedelic Rock - Örebro/SE) haben durch ihre Veröffentlichungen der letzten Jahre zunehmend mehr Fans in ganz Europe und den USA für sich gewonnen. Neben mehreren Europa Tourneen (u.a. mit Graveyard), Konzerten in Schweden, Finnland, Dänemark und England mit Bands wie WITCHCRAFT, MY SLEEPING KARMA & ABRAMIS BRAMA spielten sie auch schon auf bekannten Festivals wie beispielsweise dem "Stoned From The Underground".
Durch die Split-CD mit BLOWBACK aus dem Jahr 2006 und den ersten beiden Langspielern 2007 & 2010 (FuzzoramaRecords) sind sie mittlerweile wohl bekannt dafür, dass "Stoner-Genre" mit vielen neuen Ideen und ihrem einfallsreichen Mix aus 70er Rock-Blues und Schwedischem Folk zu bereichern.
2011 fand ASTEROID mit Henrik Jansson einen neuen Schlagzeuger. Nachdem sie ein paar Konzerte in Schweden gespielt haben, sind sie im Moment mit den Aufnahmen zur lange erwarteten neuen 7''-Single und dem Songwriting für das neue Album beschäftigt. Veröffentlicht wird das neue Album über SmallStone Records aus Amerika und einen Teil der neuen Songs gibt's dann unter anderem auf dem Desertfest London im April sowie auf dem ersten Teil der Europa-Tour zu hören!

FAKE BLANCHE (Psychedelic Rock - Halle) sind in Halle mal wieder als Support mit dabei.

Fr, 25.05.2012, 22 Uhr - THE PEACOCKS + RICKETY KIDS

The PeacocksTHE PEACOCKS [MySpace] (Rockabilly - Zürich/CH) gibt's schon ewig. 17 Jahre oder so. Sie sind toll. Und sehen gut aus. Sie lieben was sie tun. Fast immer. Den Konzertbesucher_innen geht's genauso. Sie rocken und rollen, kämpfen und leiden, lachen und weinen. Auto fahren sie auch und das nicht zu knapp. Den Erdball bestimmt schon ein Dutzend Mal umrundet. Belgien, Deutschland, Dänemark, England, Frankreich, Italien, Japan, Kanada, Österreich, Spanien, Tschechien, Slowenien, Ungarn, Finnland, Schweden, Norwegen, Holland und die USA wurden betourt. Macht rund 400 Shows (so heißt das) in den letzten drei Jahren. Begeisterung allenthalben. Tausende Platten verkauft und Tausende Bands an die Wand gerockt. BAD RELIGION, NO MEANS NO, RANCID, SNUFF, NO FX, SLACKERS, TOASTERS, DEMENTED ARE GO ... . Aber immer noch hungrig. Trotz Rückenschmerzen, weil Fussböden Scheiße sind zum Pennen, zuviel Kaffee und Zigaretten. Pleite sind sie auch ständig. Doch die nächste Platte wird bestimmt großartig. Punk, Rockabilly, tolle Songs, coole Rhythmen, Pop aber geil. Es geht vorwärts.

RICKETY KIDS (Weird Rock'n'Roll, Psychobilly - Leipzig) bestreiten als Support die Aufwärmrunde.

Mi, 23.05.2012, 21 Uhr - KARL HLAMKIN & OGNEOPASNORKESTR

Karl Hlamkin & OgneOpasnOrkestrKARL HLAMKIN & OGNEOPASNORKESTR (Russen-Brass & Balkan-Rumba - Moskau/RU) - bezeichnen ihren Stil als "hyperpositive Musik - zusammengemischt aus Straßensongs, zeitgenössischem Kabarett und energiegeladenen Moldawischen-, Klezmer-, Latino-Rhytmen und Klängen". Hinzu kommt eine exzellente Besetzung: ehemalige Musiker von russischen Kult-Bands "Leningrad", "Messer für Frau Müller" und "Verbotene Trommler" + eine mehrköpfige - Brass-Sektion".

Sa, 19.05.2012, 21:30 Uhr - BASSLiNE Vol. 3

Es ist mal wieder soweit. BASSLiNE startet in die 3. Runde - hoffentlich auch dieses mal mit euch!

Fr, 18.05.2012, 22 Uhr - SONIC VORTEX - GOA

SONIC VORTEX - GOA-specialGoa-Special im VL hosted by MADAM CHLOCHARG (Leipzig), DJ ABSHALOM (Halle), DR. ESCHER (Halle) und TOBSEN (Leipzig). Deco hosted by NINGURA & FRIENDS.

Do, 17.05.2012, 20:30 Uhr - LA MINOR + Dokumentarfilm: "Kein Vertrauen. Keine Angst. Um nichts bitten."

Dokumentarfilm: Kein Vertrauen. Keine Angst. Um nichts bitten.Gegen 20:30 Uhr startet der Abend mit dem Dokumentarfilm: "Kein Vertrauen. Keine Angst. Um nichts bitten." (Peter Rippl, D/RU 2012, 82 min)
Seit über 100 Jahren singt man in Russland Gangsterlieder - Blatnjak genannt.
Die Lieder der Diebe und Gauner, die Lieder aus den Straf- und Arbeitslagern wurden schnell Teil der sowjetischen Underground-Kultur. Illegal aufgenommen, kopiert und gehandelt verbreiteten sie sich millionenfach in der gesamten Sowjetunion.
"Blatnjak sind aus der Seele gequetschte Hinterhoflieder", erklärt uns Punk-Ikone Sergej Shnurov. Lieder über Verbrecher, Knast, Alkohol, Drogen, über die Liebe, den Verrat und den Tod, vor allem aber über die Verlust der Freiheit. Lieder des Volkes, die die schwierige Lebenssituation in der Sowjetunion widerspiegeln. Oft traurig, voller Verzweiflung, aber auch laut, anarchistisch und geprägt von innerer Emigration.
Peter Rippls Musikfilm zeigt eine nach dem Untergang der Sowjetunion verschwundene Welt.

La MinorIm Anschluss spielt dann LA MINOR [MySpace] (Street Chanson & Gangster Swing - St.Petersburg/RU) zum Tanze auf.
Die Gaunerchansonniers und Halunkenjazzer von LA MINOR spielen auf eine moderne Art und Weise alte sowjetische Ganovenlieder der 30-50er Jahre. Der so genannte "russische Chanson", der auf den Straßen der russischen Städte aus unzähligen Lautsprechern ertönt, bekommt bei LA MINOR einen neuen, anspruchsvoll-wilden, postmodernen Klang. Das Ganze mit dem Kleinkriminellencharme der St. Petersburger Vororte ... .

Fr/Sa/So, 04./05./06.05.2012 - VL-OPEN AIR

Cocktails, Infoladen, lecker veganes & vegetarisches Essen, Grill

VL-OpenAirFreitag ab 20 Uhr:
RASTA KNAST [MySpace] (Punk - Celle)
FEINE SAHNE FISCHFILET [Facebook] (Punk, Skapunk - Rostock)
• und im Anschluss DJ.

Samstag ab 15 Uhr:
Kinderfest:

Kistenklettern, Hüpfburg, Theater/Clownerie, Flohmarkt, Kinderbaustelle, Kinderschminken, Töpfern, ..., Kaffee & Kuchen, Saftbar, ...
Samstag ab 20 Uhr:
GIPSY.CZ [Facebook] (Romano HipHop - Prag/CZ)
THE HEADLESS HORSEMEN [Facebook] (Hard Rockin' Psycho Boogie - Halle)
DER TÄUBLING (Tourette Rap - Leipzig)
• und im Anschluss DJ.

Sonntag 14 - 20 Uhr:
• Chill-Out-Zone mit leichter Tanzmusik aus der Konserve.

Wir fangen pünktlich an ... und HUNDE FEIERN wie immer ZU HAUSE!

 

[nach oben]

APRIL 2012

Sa, 28.04.2012, 17 Uhr, Infoladen - Filme zum Workers Memorial Day

Weltweit sterben jährlich über 2 Millionen Menschen bei Arbeitsunfällen. Dazu kommen mehrere hundert Millionen, die verletzt werden oder an physischen und psychischen Leiden erkranken - alles zum Zweck der Gewinnmaximierung. Dabei gibt es im globalen Vergleich zweifellos gravierende Unterschiede. Es ist offensichtlich, dass die Produktionskosten in manchen Ländern auf Kosten der Sicherheit der Arbeiter_innen gesenkt werden, sodass es beispielsweise in Bangladesch zu tödlichen Bränden in Textilfabriken kommt. Doch auch hierzulande sind gerade prekär Beschäftige massiven psychischen Belastungen und schlechten Arbeitsbedingungen ausgesetzt.
Zu diesem Anlass zeigen wir am Samstag (28.4.) zwei Filme. Einer über die Arbeitsbedingungen bei Foxconn, einem Zulieferer für z.B. Apple, die seit einer Serie von Selbstmorden auch mediale Aufmerksamkeit erlangten. Der andere Film ist über den Umgang von ALDI mit Beschäftigten, die sich organisieren und Betriebsräte aufbauen wollten.

Fr, 27.04.2012, 21 Uhr - ANNISOKAY + ALL YOU CAN EAT + BREAKDOWNS AT TIFFANYS + BEYOND THE SETTING SUN

Annisokay + All You Can Eat + Breakdowns At Tiffanys + Beyond The Setting SunANNISOKAY (HC - Halle)

ALL YOU CAN EAT (Melodic-HC - Dessau) + BREAKDOWNS AT TIFFANYS [Facebook] (Metal, HC - Krefeld)

BEYOND THE SETTING SUN (Metal, HC - Leipzig, Döbeln).

Sa, 21.04.2012, 22 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD)

DEAF BLIND DUMB (DBD) - die Post Punk-, Goth Rock-, Death Rock-, (C)old & New Wave-, Minimal Synths-, Indie-Disse im VL mit den Resident DJ's BIGO, FALK & LARRY.

Fr, 20.04.2012, 22 Uhr - THE C-TYPES + THE RUSTY ROBOTS

THE C-TYPES (Tango, Rock'n'Roll, Trash - Frankfurt/Main) - Dusch! Dusch! Bang! ... mit einem Tangotrash-Spektakel der anderen Art spielen THE C-TYPES den Teufel an die Wand. "Devil on 45" titelt nicht von ungefähr das im Februar 2011 auf dem Frankfurter Kultlabel Hazelwood Vinyl Plastics (MARDI GRAS BB, THE GREAT BERTHOLINIS, KING KHAN, THE AUDIENCE, THE MISERABLE RICH, ...) erscheinende Langspieldebüt des infernalen Quartetts, das zur Hälfte aus Banden-Mitgliedern der notorischen MARDI GRAS BB besteht. Ein kurzes Nicken und schon knattert das Schlagwerk los, verbeißt sich ins Twang der Gitarren, untermauert vom fundamentalen Groove, der keine Gefangenen macht. Spektakel, Spektakel, Spektakel!!! Irgendwo im Pentagramm zwischen DICK DALE, bekifften B-52's, hungrigen RAMONES, darbendem JONATHAN RICHMAN und REVEREND BEAT-MAN, dort, wo der blanke Wahnsinn wohnt, wirbeln THE C-TYPES den Staub auf, der sich in die Hirnrinden frisst. Wer da nicht zuckt, ist tot oder taub. Wahrscheinlich beides!

Als Support sind THE RUSTY ROBOTS (Psychobilly - Goslar) mit am Start. Dieses Mal allerdings in Originalbesetzung.

Do, 19.04.2012, 20 Uhr - SCHERBEkontraBASS 4 Radio Corax

SCHERBEkontraBASSSCHERBEkontraBASS (Akustik-Kleinkunst-Punk - Berlin, Halle) - spielen Rio Reiser und TonSteineScherben
Befragte man einige beliebige Stars aus der Riege deutschsprachiger RockmusikerInnen wie etwa Ulla, Gröni, Jan Plewka oder auch beliebige Rapper oder Teeniestars, wer wohl "der Meister" sei, würde sich die ganze Reihe (bis auf Udo und den Kunze wahrscheinlich) sehr tief verneigen und "Rio" sagen. Klar, dass Rio als Songtexter eigentlich in den Kanon der deutschsprachigen Literatur gehört und die Scherben als Erfinder der Rockmusik mit unpeinlichen deutschen Texten in den Pantheon des Rock. Songs wie "Der Traum ist aus" oder "Keine Macht für Niemand" als Schulstoff! "Durch die Wüste" aus allen Radiokanälen!"
Die Realität ist umgekehrt: Deutschland wehrt sich mit dem Mittel der Zensur, die Musik ist bis auf drei Titel auf der schwarzen Liste und TonSteineScherbens "Schwarze" steht mitnichten im "Rolling Stone" als "bestes deutschprachiges Album".
Drauf geschissen. Marius del Mestre und Akki Schulz rackern sich seit bald 3 Jahren mit Gitarre, Kontrabass und ihren Stimmen durch Kneipen, Punkerclubs und Kleinkunstszene. Vielleicht gehen ja Heute 'paar Leute wegen Rio zum ersten Mal ins VL?
Mit freiwilliger Zwangsspende für RADIO CORAX!

Sa, 14.04.2012, 21:30 Uhr - RAGGABUND + SELECTA MAKOYA

RaggabundRAGGABUND [MySpace] (Dancehall, Reggae - München) - Zusammen bündeln die beiden Brüder EL CRIMINAL & DON CARAMELLOW ihre Energien und bieten Dancehall, Reggae vom aller Feinsten, fahren dabei mit den verschiedensten Stilen in Deutsch, Spanisch und Englisch auf und wissen durch ihre Vielfalt von Gitarrenakustik über Accapella-Scratches bis hin zu harten Raggamuffin-BeatBox-Exzessen zu bestechen und zu begeistern. Das Münchener Künstlerkollektiv RAGGABUND hat sich zusammengetan um heimischen Reggae und Dancehall auf das nächste Level zu heben. Live sind RAGGABUND selbstverständlich ebenso schon seit vielen Jahren in der Clubszene präsent und wurden nicht von ungefähr bereits zweimal von SEED als Support auf Tour eingeladen und mitgenommen, sie konnten ihr Können auch bei Auftritten mit Szene Cracks wie SEAN PAUL, FETTES BROT, SHAGGY, CURSE oder GENTLEMAN eindrucksvoll unter Beweis stellen. Mit über 1,5 Millionen Klicks auf YouTube sind RAGGABUND mehr als nur ein Insider Tipp! Auf der Tour präsentieren sie brandneues Material aus ihrem neuen Album "E2Radiobox".

Unterstützt werden die 3 von SELECTA MAKOYA (Lick Quarters - Halle), der für gute Laune und tanzbare Musik bei der After-Show-Party sorgt.

Fr, 13.04.2012, 21:30 Uhr - ISOLATED + SYMPATHY FOR THE DEVIL + NEW HATE RISING

ISOLATED (HC - Quedlinburg) wurden 1993 gegründet. Die Musik ist beeinflusst von Hardcore, Punk und ganz viel Spaß. Sie spielten schon viele Gigs und Touren in ganz Europa mit Bands wie SICK OF IT ALL, AGNOSTIC FRONT, MADBALL und vielen mehr. Die Jungs versprühen auf der Bühne viel Spiel- und Lebensfreude und lieben das was sie tun.

SYMPATHY FOR THE DEVIL (Metal, HC - Leipzig) steht für modernen Metal und einen Sound, der durch melodische und brachiale Metalteile geprägt ist, in jedem Moment erhaben und bereit zu malträtierenden Double-Bass Attacken, gespickt mit Gitarrensolos und vorangetrieben durch einen ultra-aggressiven Gesang/Shouting. Zu diesem bandtypischen Sound und Gesamtkonstrukt kommt es, da alle Mitglieder der Band am Songwriting beteiligt sind und jeder seine eigenen musikalischen Einflüsse und Vorlieben einbringt, die von Independent-Rock über Death-, Doom- und Black Metal zu Nu-Metal und Hardcore reichen.

NEW HATE RISING (HC, Metal'n'Punk - Stendal) ist eine weitere Band der deutschen Hardcoreszene, die nichts macht, was nicht schon andere Bands vor ihnen getan haben. Doch die unbändige Leidenschaft und das Herzblut ihrer Musik, hebt NEW HATE RISING aus dem Gro der Hardcore-Musik hervor.

Sa, 07.04.2012, 21:30 Uhr - NoLager-Benefiz
Antirassistisch - Solidarisch - Aktiv für die Rechte von Flüchtlingen!

Zuerst gibts Live-Musik mit der KAPELLE BÖLLBERG (Saale Reggae, Neustadt Blues, Böllberg Gipsy Tänze - Halle).
CPT. HEARTBOP (Wild Rock'n'Roll, Raw Rockabilly, Crazy Rhythm'n'Blues & Sweet Soul - Halle) legt dann im Anschluss noch auf.
Die Einnahmen kommen der NoLager Gruppe Halle zu Gute, die sich für MigrantInnen und deren Rechte einsetzen.

Fr, 06.04.2012, 21:30 Uhr - UNITY DANCE

UNITY DANCE - die Roots-, Dub-, Dubstep-Disse im VL hosted by ELECTRIC WEED CREW (Bassline Miller, Sken, Split, CUE, Topshotta).

Do, 05.04.2012, 21:30 Uhr - GOLDEN ERA

Wer auf dopen HipHop der alten Schule steht oder zu Dub-Sounds ausrasten will sollte am 05.04.zu uns ins VL kommen. DJ Pint wird ab 22 Uhr die Gehörgänge mit HipHop aus einer leider längst vergangen Era verwöhnen und InspektaBlakk (Dubstep, Drum'n'Bass) gibt euch hinterher die Möglichkeit, ordentlich am Teller zu drehen.

 

[nach oben]

MÄRZ 2012

Sa, 31.03.2012, 21:30 Uhr - Mistaken For Dead (Cure-Special)

MISTAKEN FOR DEAD, die Goth Rock-, Post Punk-, Death Rock-, Elektro-Disse mit DJ ENNO (Rip It Up-Resident-DJ), DJ RALPH und dem DEAF BLIND DUMB (DBD)-Resident-DJ LARRY im VL.

Fr, 30.03.2012, 21:30 Uhr - BONSAI KITTEN + LOADED DIZE

Bonsai KittenBONSAI KITTEN [Facebook] (Killbilly, Psychobilly, Punk - Berlin) - Ihr selbstgebrannter Musikstil ist geschmackvoller Rock'n'Roll mit einer süßen Prise Psychobilly und herbem Punkrock im Abgang, der einem nur so auf der Zunge zergeht. Der Stil aus "Zuckerbrot und Peitsche" spiegelt sich auch in den Bühnen-Outfits von Sängerin Tiger Lilly Marleen wider. Auf "Done With Hell" präsentiert sie die 10 abwechslungsreichen, rotzigen Songs mit einer ebenso reizvoll dunklen wie kraftvollen Stimme, die auch Punk-A-Billy Ikone Köfte DeVille von MAD SIN zu einem bekennenden Fan und Duettpartner im Titeltrack der neuen Scheibe macht. Dass Tiger Lilly Marleen, Hajo-Sun, Alexx DeLarge und Krczycz von BONSAI KITTEN nicht erst seit gestern Musik machen, sondern mindestens schon seit 2007, als ihr Debut-Album auf dem japanischen Label "On The Hill Records" erschien, hört man auf der zweiten Platte sehr deutlich heraus. Auf ihrer "Done With Hell"-Tour bieten sie eine energiereiche Bühnenshow mit Songs, die zum Tanzen, Wrecken, Pogen und Mitsingen einladen.

Loaded DiZeLOADED DIZE [Facebook] (Rockabilly, Punk - Hoyerswerda) könnte man auch als Synonym für feinsten Rock'n'Roll verstehen. Die vier Rocker lassen es auf der Bühne so richtig krachen. Im November 2007 gegründet, machen sie seit Ende 2008 die Bühnen unsicher. Mit Einflüssen aus Rock'n'Roll, Punk, Metal und Psychobilly spricht die Band auch Leute aus unterschiedlichen Szenen an. Die Jungs haben alle jahrelange Bühnenerfahrung mit anderen Bands gesammelt. Mittlerweile haben die Jungs schon so einige Städte gerockt und sich die Bühne mit Szenegrößen wie z.B. den PEACOCKS, AL AND THE BLACK CATS, BONSAI KITTEN oder den SEWER RATS geteilt.

Sa, 24.03.2012, 20 Uhr - Soli: "aufMUCKEn gegen Rechts!"

Die Aktion Ladenschluss lädt zur Abschlussveranstaltung der Aktionswoche "Respekt - eine Woche für mehr Vielfalt" ein. Ab 20 Uhr gibt es KüfA - Küche für Alle, leckeres veganes Essen zum Mitmachen, Mitessen, selber Kochen und gemeinsam Genießen. Ab 22 Uhr sorgen Bands und DJ's für die feierliche Stimmung. SMART ATTITUDE (Punkrock - Halle), MOTHERCAKE (Rock - Halle), RONNY PASCHLEK (Minimal Electro - Halle) und EXTENNISSPIELER aka TANZPÄDAGOGIK (Techhouse - Halle).

Fr, 23.03.2012, 22 Uhr - CAPTAIN CAPA + FUZZ GALAXY BUZZ + RAVEFFECT

Captain CapaCAPTAIN CAPA [Facebook] (Electro, Indie, Techno - Bad Frankenhausen), das sind Hannes Naumann und Maik Biermann. Als Sandkastenfreunde schlagen sie sich seit jeher durch die Abenteuer der Thüringer Waldprovinz. Gemeinsam werden die Buddys aus dem beschaulichen Kurort "Bad Frankenhausen" zwischen Videospiel und Garagenpunk groß, bevor sie sich später zusammen in elektronische Gefilde wagen und eine Liebe für große Melodien auf knackigen Beats entwickeln.
Dass Großstadt-Trouble und Hochhaus-Skyline nicht zwingend nötig sind, um sich selbst an elektronischer Popmusik zu vergreifen, beweisen die zwei als sie 2007 ihre Ersparnisse in Sequencer und Synthesizer stecken und eine EP zusammenschustern, die arglos zwischen Sci-Fi-Techno und Emo-Pop umhergeistert. Von dort an geht es dann aufwärts.
Auch wenn die große, weite Welt aus Captain Capas Strophen tropft und die Refrains verdächtig nach Stadtluft riechen, gewohnt wird immer noch in Bad Frankenhausen, unter dem schiefsten Kirchturm der Welt, im buntesten Haus des Landes. Scheiß auf Skyline!

Fuzz Galaxy BuzzFUZZ GALAXY BUZZ [Facebook] (Electro, Rummelbeats - Halle, Bad Frankenhausen) - Nachdem sich Götz Erdmann in seiner Jugend an der Bassgitarre durch die gähnende Lehre der Thüringer Provinz geschlagen hat um in der warmen Obhut einer Garagenpunkband erwachsen zu werden, verschlug es den Kleinstadtchaoten irgendwann in elektronische Gewässer. Innerhalb von zwei Jahren bespielte er an den Turntables jede Milchkanne der Region mit knarzigen Elektrobeats und sollte damit auf lange Zeit der einzige bleiben, der den treibenden, zerfrickelten Technosound Frankreichs im Norden der ostdeutschen Mischwälder nicht verpennt hat.
Von den Gelfrisur-DJs genervt, mit denen er sich an den Wochenenden die Pulte teilen muss, stößt "DJ FUZZ GALAXY BUZZ" aber schnell an die Grenzen des Plattenspielers, streicht sich das große D und J aus dem Namen und beginnt, auf den Trampelpfaden der Musikproduktion herumzustapfen. Lo-Fi as fuck und im DIY Sturzflug schmeißt sich der vom Heißhunger Geplagte an den Laptop und prügelt sich durch das Wirrwarr von Beats, Bässen und Hooklines. Seitdem ist der Elektrogolem nicht zu bremsen. Er schustert vertrackte Remixe und hart ballernde Eigenkreationen am Fließband, immer auf der Suche nach der Hookline, die sich unbemerkt zwischen Bierzelt und Raveclub schummelt. Mit Gewalt auf den Dancefloor und nie wieder runter.

Im Anschluss gibts dann noch n bisschen Mucke mit RAVEFFECT auf die Ohren und in die Beine.

Do, 15.03.2012, 15/17 Uhr - Anna und Arthur Wochen: Rote Hilfe Infocafé

Anna und Arthur-Wochen: Rote Hilfe InfocaféIm Infoladen Glimpflich stehen ab 15 Uhr Kaffee, Tee und veganer Kuchen bereit. Es gibt linke Zeitschriften und Zeitungen, sowie natürlich auch Bücher, die ausgeliehen werden können. Hier habt ihr die Gelegenheit die Ortsgruppe Halle der Rote Hilfe in entspanner Atmosphäre kennen zu lernen.
Später, ab 17.00 Uhr stellt dann die Rote Hilfe Halle sich und ihre Arbeit in einem kleinen Vortrag vor.
Weitere Informationen findet ihr unter rotehilfehalle.blogsport.de.
[Anna und Arthur Wochen]

Di, 13.03.2012, 18 Uhr - Anna und Arthur Wochen: Das Verfahren gegen Sonja und Christian

Anna und Arthur-Wochen: Das Verfahren gegen Sonja und ChristianInfoveranstaltung zu Sonja und Christian, die aus der lin­ken Bewegung der 60er und 70er Jahre stammen. Sie engagierten sich schon damals militant gegen Knast, Repression, Rassismus und Atomkonzerne. Seit September 2011 sitzt Sonja in U-Haft und im Frühjahr 2012 soll ihnen nun der Prozess gemacht werden. Vorgeworfen wird ihnen die angebliche Beteiligung an den Aktionen der Revolutionären Zellen.
Beide verweigern jegliche Aussage und Zusammenarbeit mit den Behörden, ohne Wenn und Aber.
Weitere Informationen zum Verfahren findet ihr unter verdammtlangquer.0rg.
[Anna und Arthur Wochen]

Sa, 10.03.2012, 21:30 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD) presents: CEREMONY + THE LOST RIVERS

CEREMONY (Ex-Skywave, Shoegaze, PostPunk - Virginia/US)

THE LOST RIVERS [Facebook] (Shoegaze, PostPunk - Stuttgart).

Im Anschluss geht es mit DEAF BLIND DUMB (DBD) - der Post Punk-, Goth Rock-, Death Rock-, (C)old & New Wave-, Minimal Synths-, Indie-Disse im VL mit den Resident DJ's BIGO, FALK & LARRY weiter.

Fr, 09.03.2012, 22 Uhr - THE OFFENDERS + MÖPED

The OffendersTHE OFFENDERS [Facebook] - die sensationellen Ska-Rocker machen bei uns Station. Gegründet 2005 in Italien, aktuell in Berlin wohnend, wurden in der Underground-Szene mit ihrem Hit "Hooligan Reggae" bekannt. THE OFFENDERS sind heute eine der energiegeladensten und kraftvollsten Bands in der Ska-, Skapunk-Szene. Sie spielen eine einzigartige Mischung aus 2 Tone Ska und Mod 79, aus Rocksteady und Rockabilly und hymnenartige Titel mit melodischen Gesang. Dieses machte sie auch zu einer, europaweit, bei den DJs viel gespielten Band.
In den Jahren ihres Bestehens tourten THE OFFENDERS durch ganz Europa und ließen dabei auch weltweit bekannte Festivals nicht aus, wie THIS IS SKA, FORCE ATTACK, MIGHTY SOUND, RUDEBOYS UNITY, DYNAMITE, ... um nur einige zu nennen. Dieses trug zum soliden Ruf der Band und dem Aufbau einer europaweiten Fanbasis bei. Und das war erst der Anfang.

MÖPED [Facebook] (Leipzig) - Es ist Punk? Hat es Power? Ist es Trash? Oder doch nur '77er Deutschpunk?
MÖPED spielt seit 2005 eben jene Musik und keiner ist sich so einig wie niemand. Beim Musikstil scheiden sich die Geister in den Schubladen.

Do, 08.03.2012, 20 Uhr - Anna und Arthur Wochen: Der Spitzelskandal von Heidelberg

Anna und Arthur-Wochen: Der Spitzelskandal von HeidelbergIn Heidelberg war von November 2009 bis Dezember 2010 der Polizist Simon Bromma unter dem Decknamen "Simon Brenner" als verdeckter Ermittler im Einsatz. In dieser Zeit spähte er alles aus, was er der linken und/oder politisch aktiven studentischen Szene zurechnen konnte, führte Akten und gab mehrmals pro Woche Berichte an seine Vorgesetzten weiter. Es sprechen Gäste aus Heidelberg.
[Anna und Arthur Wochen]

Di, 06.03.2012, 18:30 Uhr - Anna und Arthur Wochen: Sicherungsverwahrung

Am 04. Mai 2011 entschied das Bundesverfassungsgericht, dass die zur Zeit geltenden Bestimmungen über die Sicherungsverwahrung allesamt gegen das Grundgesetz der BRD verstoßen. Bis 2013 muss nun eine gesetzliche Neuregelung verabschiedet werden. In der aktuellen Diskussion um eine verfassungskonforme Unterbringung wird Halle als Topanwärter für einen Sicherungsverwahrungstrakt gehändelt.
[Anna und Arthur Wochen]

So, 04.03.2012, 20 Uhr - Anna und Arthur Wochen: Computersicherheit

Anna und Arthur-Wochen: ComputersicherheitFast jede_r ist in den Weiten des Internets unterwegs, es werden zahlreiche Informationen verschickt und empfangen. Häufig ist es nicht nachzuvollziehen, wer was wie mitlesen kann. Hier soll aufgezeigt werden ob und wie die Kommunikation sicher(er) gestaltet werden kann und wie das Verschlüsseln von Rechnern, Festplatten und Mails funktioniert.
[Anna und Arthur Wochen]

Sa, 03.03.2012, 22 Uhr - ZÉRO TALENT + SKA-ALLÜREN

Zéro TalentZÉRO TALENT [Facebook] (Ska, Punk - Thann/F) wurden im Jahre 1998 gegründet. Die 6 Elsässer spielen eine energiegeladene Mischung aus Ska, Punk und Reggae. Die vorwärtstreibende, dynamische und ausgesprochen lebensfreudige Musik von ZÉRO TALENT lässt niemanden gleichgültig. Sie teilten sich bei ihren weit über 200 Konzerten auch die großen Bühnen Europas, u.a. mit Bands wie den MAD CADDIES und THE TOASTERS.

Ska-AllürenSKA-ALLÜREN [MySpace] (Ska, Punk - Darmstadt) - Im Sommer 2002 wurden die heutigen SKA-ALLÜREN indirekt zunächst in Form eines Ska-Jam-Projektes gegründet. Jedoch verschwand der ursprüngliche Projektcharakter schnell zu Gunsten der Idee, eine echte Ska-Punk-Band aus den bislang unregelmäßigen Jam-Sesssions entstehen zu lassen, sodass im Jahr 2004 die SKA-ALLÜREN erstmals komplett waren. Neben einigen internen Line-Up-Wechseln hinterließ insbesondere der tragische Unfalltod von Jörn Christian Bohl im Jahr 2005 eine große Lücke, die mit dem neuen Schlagzeuger Christian Hendann Anfang 2006 glücklicherweise geschlossen werden konnte. Dennoch ereilten die SKA-ALLÜREN einen weiteren Schicksalsschlag. Trompeterin Christine Wolf kam in Folge eines tragischen Verkehrsunfalls im Februar 2006 ums Leben. Nach einigen Überlegungen, aber auch der Gewissheit darüber, dass keiner der Verstorbenen einem Aufgeben der Band zugestimmt hätte, wurde der Neubeginn fortgesetzt. Die SKA-ALLÜREN werden auch nicht selten als "8-Köpfiges-Ska-Punk-Monster aus der Unterwelt von Darmstadt" betitelt.

Fr, 02.03.2012, 21:30 Uhr - Sawtooth

SAWTOOTH - die Jungle-, Oldschool Drum'n'Bass-, Neurofunk-Disse im VL hosted by ELECTRIC WEED CREW.

 

[nach oben]

FEBRUAR 2012

Sa, 25.02.2012, 22 Uhr - THE TAZMANIAN DEVILS + REVEREND ELVIS AND THE UNDEAD SYNCOPATORS + THE RUSTY ROBOTS

The Tazmanian DevilsTHE TAZMANIAN DEVILS (Psychobilly - Leipzig) sind eine seit 2003 bestehende deutsche Oldschool Psychobillyband, bestehend aus David (Slapbass), Salmi (Gitarre) und Laura (Schlagzeug). Aushängeschild der Band ist die konsequente Berufung auf die subkulturellen Wurzeln des Psychobilly, was sich u.a. in der traditionellen Spielart, einhergehend mit dem dafür typischen "80's-Neo-Rockabilly-Sound" und der sich ausschließlich auf Schallplatten konzentrierenden Tonträgerproduktion widerspiegelt. Durch den 50er-Jahre Trash Rockabilly- und 80s-Psychobilly geprägten Stil heben sie sich von den meisten heutigen Bands des Psychobilly ab.

Als Support sind REVEREND ELVIS AND THE UNDEAD SYNCOPATORS (Death-Country, Psychobilly - Chemnitz) und THE RUSTY ROBOTS (Psychobilly - Goslar) mit am Start.

Fr, 24.02.2012, 22 Uhr - BASSLiNE Vol. 2

Es ist wieder soweit. BASSLiNE startet in die 2. Runde - hoffentlich auch dieses mal mit euch! Es gibt Dubstep, Drum'n'Base, Minimal und Hip Hop auf die Ohren, u.a. mit SAM NOVI (Schumann Crew), STEREOKRAFT (Schumann Crew) und PINT.

Do, 23.02.2012, 20 Uhr - Figurentheater Märchenteppich: Russischer Abend

Die Sehnsucht nach dem Spiel der Balalaika. Genießt/en Sie einen Abend mit Musik, Puppenspiel und Erzählungen rund um die Seele Russlands. Das Figurentheater Märchenteppich spielt Lieder und Geschichten aus den Weiten Russlands.

Sa, 18.02.2012, 22 Uhr - FUZZ GALAXY BUZZ + PSYCHO & PLASTIC + MUSTAGE + RONNY PASCHLEK

Fuzz Galaxy BuzzFUZZ GALAXY BUZZ [Facebook] (Electro, Rummelbeats, AUDIOLITH Rec. - Halle) - Nachdem sich Götz Erdmann in seiner Jugend an der Bassgitarre durch die gähnende Lehre der Thüringer Provinz geschlagen hat um in der warmen Obhut einer Garagenpunkband erwachsen zu werden, verschlug es den Kleinstadtchaoten irgendwann in elektronische Gewässer. Innerhalb von zwei Jahren bespielte er an den Turntables jede Milchkanne der Region mit knarzigen Elektrobeats und sollte damit auf lange Zeit der einzige bleiben, der den treibenden, zerfrickelten Technosound Frankreichs im Norden der ostdeutschen Mischwälder nicht verpennt hat.
Von den Gelfrisur-DJs genervt, mit denen er sich an den Wochenenden die Pulte teilen muss, stößt "DJ Fuzz Galaxy Buzz" aber schnell an die Grenzen des Plattenspielers, streicht sich das große D und J aus dem Namen und beginnt, auf den Trampelpfaden der Musikproduktion herumzustapfen. Lo-Fi as fuck und im DIY Sturzflug schmeißt sich der vom Heißhunger Geplagte an den Laptop und prügelt sich durch das Wirrwarr von Beats, Bässen und Hooklines. Seitdem ist der Elektrogolem nicht zu bremsen. Er schustert vertrackte Remixe und hart ballernde Eigenkreationen am Fließband, immer auf der Suche nach der Hookline, die sich unbemerkt zwischen Bierzelt und Raveclub schummelt. Mit Gewalt auf den Dancefloor und nie wieder runter.

Psycho & PlasticPSYCHO & PLASTIC [Facebook] (Live Electro-Acid-Rock-Step - Berlin) sind PSYCHONAUTILUS und THE PLASTIC BAGS. Vor nicht allzu langer Zeit galt Clubkultur noch als Experimentierfeld und versprach einen musikalisch und sozial freien Raum. Doch konträr zur allgemein postulierten anything goes Mentalität wurden mittlerweile längst allerorts Grenzzäune aus Dogmen und Genres errichtet. Das Duo PSYCHO & PLASTIC entzieht sich diesen mit einer geballten Wucht aus Beats, Gitarren und Stimme.
Hier ist der unerhörte Sound, den die stromlinienförmige Eventkultur vermissen lässt! You freed your ass in the club, now it's time to tear down the walls in your mind! Jeder Vibe kommt ihnen gelegen, wenn er dazu geeignet ist, die wilde Energie ihrer live Shows zu transportieren - großer Clubsound, dicke Dubstep-Bässe, Old- und Preschool Beats, zisselige Electronica oder psychedelisch-rockige Gitarren, die Krautrock und David Gilmour atmen. Verspielt und geradlinig, tanzbar und verkopft, analog und digital, instrumental und bilingual.

MustageMUSTAGE [Facebook] (Electro, Electropunk - Berlin) erschaffen von und bestehend aus drei Musikern - McMopete, Doctore Lex Müller und Commander Flux. Seit dem Sommer 2010 basteln sie in ihrer Werkstatt an einprägsamen Melodien, tanzbaren Beats und Sounds, die einfach Spaß machen. Gepaart mit kreativen Texten, die mal zum Schmunzeln und mal zum Nachdenken anregen über das Leben in Berlin und bis ins Weltall darüber hinaus, sind ihre Songs ein echtes Ereignis.
Ihre Live-Performance mit bizarren Bühnenoutfits, gestutzten Schnurrbärten, extravaganten Tanzeinlagen und jeder Menge Seifenblasen sucht noch immer Ihresgleichen und macht jedes MUSTAGE-Konzert zu einer auditiven und visuellen Explosion, bei der keiner mehr seine Füße still halten kann.
MUSTAGE ist kultivierter Blödsinn auf allerhöchstem Niveau! Elektronisch, humoristisch, unkonventionell, extraterrestrisch, ansteckend.

Im Anschluss gibt es dann noch ne Runde Minimal-Elektro mit RONNY PASCHLEK auf die Ohren.

Do, 16.02.2012, 21 Uhr - ANTITÜDE (KONNY + LUI (REVOLTE SPRINGEN))

KonnyKONNY (Liedermaching, Kleinkunstpunk - Berlin) ist zusammen mit Lui von REVOLTE SPRINGEN unterwegs und spielt sowohl sein Solo-Programm, als auch Stücke gemeinsam mit LUI als ANTITÜDE. KONNY ist Geschichtenerzähler. Keiner von denen, mit Weisheitsfalten, Lesebrille und nem fast zu gütigem Gesichtsausdruck. Das seltsame dabei ist: Er erzählt trotzdem interessante Geschichten. In seinen Liedern geht es um Feuertänzer, die Revolution machen, um Ansammlungen von Menschen, die aufeinander gestapelt wurden, um Häuserkämpfe, Spielplätze aus Beton und Stahl, um Tuch oder Buch. Und damit geht er/gehen beide dann auf die Bühne, in die Fußgängerzone, oder in die S-Bahn.

Sa, 11.02.2012, 21:30 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD) presents: TWISTED NERVE + JOY/DISASTER

Twisted NerveTWISTED NERVE (Gothic, PostPunk - Edinburgh/UK) wurde bereits Ende der 1970er Jahre gegründet. Damals noch mit sehr punkigem Sound, entwickelte sich ihr Stil hin zu erstklassigem Post-Punk mit treibenden, alles durchdringenden E-Basslinien. Sperrigkeit sucht man bei den vier Schotten vergeblich, viel eher werden Rock, Punk und Gothrockeinflüsse zu einer ganz eigenen Mischung vereint, die - verbunden mit Sänger Craigs kräftiger Stimme - nicht nur überall heraus zu hören, sondern auch absolut tanzbar ist.
Live sind TWISTED NERVE einfach nur eines: absolut sehenswert! Sich die Seele aus dem Leib zu spielen, gehört bei den Scotsmen zum guten Ton und ihre Energie überträgt sich innerhalb kurzer Zeit auf das gesamte Publikum. Kein Wunder also, dass ihre Fancrew mit jedem Gig größer und größer wird. Wer einmal die Gelegenheit bekommen sollte, TWISTED NERVE live zu sehen, sollte sich diese Chance nicht entgehen lassen.

Joy/DisasterJOY/DISASTER (Wave, PostPunk, Melodic Punk - Nancy/F) existiert seit 2005 und wurde in der internationalen Underground-Szene mit vier Alben bekannt. Ihre musikalischen Wurzeln liegen im Stoner Rock und PostPunk gepaart mit testosteronstrotzenden Bassklängen, nicht aufhaltbaren Gitarrenmelodien und einer starken Stimme immer am Rande des Abgrunds. Sie haben in ganz Europa rund 200 Konzerte gespielt und legten weltweit in der Underground-Szene als DJs auf. Im Jahr 2010 änderte sich das LineUp der Band, noch stärker miteinander verbunden, um den besten Sound aller Zeiten zu verbreiten.

Im Anschluss geht es mit DEAF BLIND DUMB (DBD) - der Post Punk-, Goth Rock-, Death Rock-, (C)old & New Wave-, Minimal Synths-, Indie-Disse im VL und den Resident DJ's BIGO, FALK & LARRY weiter.

Fr, 03.02.2012, 21:30 Uhr - UNITY DANCE

UNITY DANCE - die Roots-, Dub-, Dubstep-Disse im VL hosted by ELECTRIC WEED CREW (Bassline Miller, Sken, Split, CUE, Topshotta).

Do, 02.02.2012, 21 Uhr - UNPLUGGED: KOMMANDO ELEFANT

KOMMANDO ELEFANT [Facebook] (Indie, Elektro-Folk, Pop - Wien/AT) lässt ihre Synthies und Beats daheim und präsentieren ihre Songs pur und reduziert. In Österreich hat die Band schon so einiges mit ihren zwei veröffentlichten Alben erlebt, u.a. als Support für WIR SIND HELDEN, JENNIFER ROSTOCK, GET WELL SOON und JUPITER JONES. Des Weiteren hat die Band bereits Dutzende Shows in Deutschland gespielt u.a. mit den LEMONHEADS und STEREO TOTAL. 2012 erscheint das dritte Album von KOMMANDO ELEFANT und die Jungs zieht es wieder auf die Bühne - diesmal in reduzierter AKUSTISCHER Form - für ein sprichwörtliches Butterbrot.
Zwei Wiener, zwei Gitarren und das Herz auf der Zunge.

 

[nach oben]

JANUAR 2012

Sa, 28.01.2012, 21 Uhr - ROTE-HILFE-BENEFIZ: LAUBSÄGENMASSAKER III + D.N.A. + LEA LEGRAND & DJ STU

Rote-Hilfe-Benefiz: Laubsägenmassaker III + D.N.A. + Lea Legrand & DJ StuAntirepressionsarbeit ist bekanntermaßen nicht nur zeit- sondern auch kostenintensiv, deshalb kommt zur Soliparty und lauscht den punkigen Klängen von D.N.A. (Punkrock - Merseburg) und LAUBSÄGENMASSAKER III [MySpace] (Electropunk - Erfurt). Im Anschluss glitzern LEA LEGRAND (Elektro-Glitzer-Clash - Halle) & DJ STU (Disko - Elektro) mit Musik aus der Konserve mit euch.
Die Einnahmen kommen der Soli- und Antirepressionsarbeit der Roten Hilfe Leipzig und Halle zugute.

Sa, 14.01.2012, 21:30 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD)

DEAF BLIND DUMB (DBD) - die Post Punk-, Goth Rock-, Death Rock-, (C)old & New Wave-, Minimal Synths-, Indie-Disse im VL mit den Resident DJ's BIGO, FALK & LARRY.

Fr, 13.01.2012, 19 Uhr, Infoladen - Buchvorstellung: Michael Seidman - Gegen die Arbeit. Über die Arbeiterkämpfe in Barcelona und Paris 1936-38

Die spanische Revolution 1936 und die Fabrikbesetzungen im Frankreich der Volksfront-Regierung bilden noch immer wichtige Bezugspunkte für antikapitalistische und soziale Bewegungen gleichermaßen. Michael Seidmans materialreiche historische Studie zeigt, dass in beiden Ländern, unter unterschiedlichen Bedingungen radikale Praktiken der Arbeitsverweigerung anhielten, ja sogar aufblühten. Revolution hieß für die Arbeiter und Arbeiterinnen in Barcelona und Paris nicht mehr, sondern weniger arbeiten.
Zwangsläufig konzentriert sich Seidman dabei auf den Kern der spanischen Revolution, nämlich die Abläufe in den Betrieben. Damit hebt sich sein Werk ab von der teils romantischen Literatur zum spanischen Bürgerkrieg. Außerdem bietet Seidman eine umfassende Darstellung der französischen Fabrikbesetzungen, über die es in deutscher Sprache bisher nur spärliche Veröffentlichungen gibt. Mit seiner Forschung füllt Seidman eine bisher kaum wahrgenommene Lücke in der Geschichtsschreibung der Arbeiterbewegung.
Die Aufhebung der Lohnarbeit rückt durch diese Studie wieder ins Blickfeld der Gesellschaftsutopie. Das Buch veranschaulicht, dass sich aktuelle, keineswegs nur linksradikale Diskussionen zur Kritik der wachstums- und profitorientierten Wirtschaft und des produktivistischen "Arbeitsfetischismus" auf eine untergründig verlaufende, proletarische Verweigerungstradition beziehen können.
Der Seidman-Übersetzer Andreas Förster wird die Studie vorstellen und zur Diskussion stellen. Denn unumstritten ist das Buch nicht: Einigen erscheint seine Intention als "Schlag ins Gesicht", andere sehen es als "nüchterne, faire Untersuchung" im Sinne der Global Labour History. Manchen bereitet es Kopfzerbrechen, ob denn eine Befreiung vom Kapitalismus überhaupt möglich sei; und wieder andere sehen sich in ihrer Kritik der Gewerkschaften an sich bestätigt. Von akademischem Interesse sind zudem die aufgeworfenen Fragen der Repräsentativität von Massenorganisationen und des produktivistischen Grundverständnisses der sozialistischen Arbeiterbewegung.

Sa, 07.01.2012, 22 Uhr - FOOSE + PUNISHABLE ACT + NORTH SHORE

Foose + Punishable Act + North ShoreFOOSE (HC - Cleveland/US) ist die neue Band von Don Foose von den legendären SPUDMONSTERS, außerdem sind ex-Mitglieder von legendären Cleveland Bands wie FACE VALUE und RUN DEVIL RUN mit von der Party. Wir sind gespannt.

PUNISHABLE ACT [Facebook] (HC - Berlin) - Obwohl sich der Name PUNISHABLE ACT erst seit 1993 in den Köpfen der Hardcore-Fans festsetzt, ist die Band in ihren Grundzügen eigentlich schon seit 1985 aktiv. PUNISHABLE ACT nennen fünf Kids aus Ostberlin ihre Band in der sie den alten New York Hardcore-Helden wie AGNOSTIC FRONT, SICK OF IT ALL oder den CRO-MAGS nacheifern. Ähnlich wie bei den Vorbildern aus den USA, stammen die Jungs aus sozialen Brennpunkten und halten die Ideale des Hardcores einheitlich in Ehren. Nach mehreren Jahren Pause, dürfen wir PUNISHABLE ACT mal wieder bei uns begrüßen.

NORTH SHORE (HC - Leisnig) gesellen sich als Dritte im Bunde zu dieser illustren Runde.

 

[nach oben]

DEZEMBER 2011

So, 25.12.2011, 22 Uhr - WEIHNACHTSCHOR-BOWL: RISK IT + 5 POUNDS A HEAD

Weihnachtschor-BOWL: Risk It + The Detectors + 5 Pounds A HeadWeihnachts-Chor-Bowl mit RISK IT [Facebook] (HC - Dresden) und 5 POUNDS A HEAD (HC - Roßleben).

Sa, 17.12.2011, 21:30 Uhr - MISTAKEN FOR DEAD

Goth Rock, Post Punk, Death Rock, Elektro mit DJane Miss Antrophy, DJ Ralph und dem DEAF BLIND DUMB (DBD)-Resident-DJ Larry.

Fr, 16.12.2011, 22 Uhr - FOR WILD DANCERS ONLY: MENIAK + PANOS

MeniakMeniak (Ska, Fusion, Latin - Chemnitz) - Zehn Musiker, elf Instrumente und ein Klangkosmos, der sich durch die Genres der Welt schlängelt. MENIAK hat seit der Bandgründung 2003 in Chemnitz musikalisch viel erlebt und gesehen. Vom klassischen Ska kommend, verarbeitet die Band mittlerweile Elemente aus Drum'n'Bass, Reggae, Klezmer oder Balkanbeats und hat sich vor allem ihren individuellen Zugang zur Musik Lateinamerikas erschlossen. Experimental Fusion - immer tanzbar und voller Lebensfreude.
Neben groovigem Bass, verspieltem Schlagzeug, einem fetten Bläsersatz und sensibel bis hart gesetzten Gitarren, zeichnet sich die Band durch auffallend ungewohnte Strukturen bei den verschiedenen Songs aus. MENIAK hat nie versucht etwas Bestimmtes zu machen, zu sein oder jemand Bestimmten zu erreichen, sie ist was sie ist - nicht auf der Suche, aber in Bewegung.

PanosPANOS (Freaky Funk'n'Roll, BalalaikaBigBang - Chemnitz)
Du willst einen außergewöhnlichen Abend?
Du willst eine Party wie von einem anderen Strern?
Du willst etwas, das es noch nicht gab?
Dann willst du PANOS!!!
Mit einem Bass, einer Balalaika, einer Gitarre und einem Schlagzeug produzieren PANOS einen BalalaikaBigBang-Sound, der durch Darbietungen des Showgirls "paNanny" abgerundet wird, mit dem sie das Publikum zum explodieren bringen! Freaky Funk-Folk-Comedy - Lass dich überraschen!

Fr, 09.12.2011, 20 Uhr - KÜFA-SOLI-PARTY #2

KüfA-Soli-Party #2Am 9.12. steigt der "New Kitchen Rave #2" der "Küche für Alle" im VL. Die KüfA tischt einmal in der Woche lekker royales, veganes Essen gegen Spende auf. Mit den Einnahmen soll eine neue Küche finanziert werden. Auflegen werden RED HUSK [MySpace] (Drum'n'Bass, Querbass - Leipzig) und RATERZ (Goa - Berlin). Als Livemusik gibt es Unterhaltung mit den HERZBUBEN (Akustisch, Punk - Merseburg, Krumpa). Abgerundet wird die Party von einem Buffet, Cocktails, bunter Deko und und und.
Also kommt vorbei und raved mit uns! Stampfen, Mampfen, Klampfen!

Do, 08.12.2011, 20 Uhr - Buchvorstellung im Infoladen: "Krisenlabor Griechenland"
Ein Modell für die Reorganisation Europas unter deutscher Führung?
Buchvorstellung mit dem Autor Detlef Hartmann

Europa befindet sich auf dem Weg in eine neue Epoche. Nach der vorläufigen "Rettung" Irlands steht die "zweite Halbzeit der Euro-Krise" erst bevor. Es geht nicht um die Beendigung, sondern um die Nutzung der Krise. Exemplarische Bedeutung kommt dabei den Auseinandersetzungen um die griechische Schuldenkrise zu. Die griechische Gesellschaft dient den EU-Strategen unter der Hegemonie der Merkel-Regierung - mit Hilfe des IWF - als Labor für die Reorganisation des Großraums Europa. Ein "Labor" für eine Schockpolitik, die auf die Transformation der übrigen europäischen Länder, vor allem des Südgürtels, zielt und als Blaupause für die osteuropäischen Länder dient.
Der Autor Detlef Hartmann beschäftigt sich in dem im Januar 2011 bei Assoziation A erschienenen Band insbesondere mit der Entwicklung der kapitalistischen Strategien in den Krisen der Gegenwart. Er begreift sie als Ausdruck einer epochalen Offensive des globalen Kapitals, um das kapitalistische Kommando über die Wertschöpfungsprozesse zu reorganisieren. Über eine Politik der Verelendung, wie sie aktuell in Form von "Sparhaushalten" umgesetzt wird, soll ein neues, auf Informations- und Kommunikationstechnologien basierendes Regime durchgesetzt und die Bereitschaft der Menschen hergestellt werden, sich diesem neuen Regime zu unterwerfen. Die sozialen Auseinandersetzungen in Griechenland haben deshalb exemplarischen Charakter für die Zukunft eines maßgeblich von Deutschland aggressiv neu geordneten Europas.
Hartmann, Detlef und Malatimas, John: Krisenlabor Griechenland: Finanzmärkte, Kämpfe und die Neuordnung Europas. Assoziation A, 2011, 136 Seiten.

Di, 06.12.2011, 19 Uhr - Infoladen-Filmabend: "Schrei im Dezember"

Kostas Kolimenus, 2008, 48 min, griechisch mit deutschen Untertiteln
Athen, am Abend des 6. Dezember 2008: Ein Beamter einer Sondereinheit der griechischen politischen Polizei erschießt den 15-jährigen Schüler Alexandros Grigoropoulos. Zwanzig unabhängige ZeugInnenaussagen belegen, dass es keinen Grund für die Schüsse gab. Und dass Alexandros nicht, wie von der Staatsanwaltschaft behauptet, von einem Querschläger getroffen wurde, sondern von einem gezielten Schuss aus knapp zwanzig Meter Entfernung. Stunden später sind bereits Zehntausende auf der Straße und protestieren gegen die Polizeiwillkür. Die Straßenkämpfe in der griechischen Hauptstadt dauern bis zum Jahreswechsel.
Zum dritten Jahrestag des tödlichen Polizei-Schusses auf Alexandros Grigoropoulos wird im Infoladen die Dokumentation von Kostas Kolimenos über die Hintergründe und den Verlauf der militanten Protestaktionen danach gezeigt. Klar wird dabei, dass die vom Staat ausgehende Gewalt erst jene Gegengewalt herstellt, die dann wiederum unter Berufung auf die Wiederherstellung des gesellschaftlichen Gemeinwohls militärisch niedergeschlagen werden kann.

Sa, 03.12.2011, 22 Uhr - SUPERSHIRT + JOHNNY MAUSER & CAPTAIN GIPS FEAT. MARIE CURRY

SupershirtSUPERSHIRT [MySpace] (Electro, Pop - Berlin, Rostock) - sind nach dem Release Ihres Hit-Albums "8000 Mark" und der Über-Hit-Single "8000 Mark" zum Dreiergespann herangewachsen. Timo Katze verstärkt Tim Brenner und Faxe System seit Anfang 2010 an der sechssaitigen Axt. Auf ihrer nicht enden wollenden 8000 Mark-Tour haben sie inzwischen 100 Konzerte gespielt. Mit einem per Post an Audiolith versandten Rambomesser wollten sie einst den Chef erpressen. Doch der greise Zausel Lewerenz verstand alles falsch, freute sich über das "Geschenk" und nahm die Jungs in die Familie auf.

Als Support rocken JOHNNY MAUSER [MySpace] & CAPTAIN GIPS [MySpace] FEAT. MARIE CURRY (Hip Hop - Hamburg) den Saal.

Fr, 02.12.2011, 21:30 Uhr - UNITY DANCE

UNITY DANCE - die Roots-, Dub-, Dubstep-Disse im VL mit ELECTRIC WEED CREW (Bassline Miller, Sken, Split, CUE, Topshotta).

 

[nach oben]

NOVEMBER 2011

Sa, 26.11.2011, 18:30 Uhr - MOB-BENEFIZ MIT VORTRAG UND BLONK + THE SLEEPER + PAAN

Die Mobile Beratung für Opfer rechter Gewalt stellt sich und ihre Arbeit vor. Dabei soll es um die Frage der Spezifik von rechter Gewalt gehen. Nicht nur rassistische und antisemitische Gewalttaten fallen darunter, sondern u.a. auch solche, die aus sozialchauvinistischen oder homophoben Motiven begannen werden. Die Perspektive der Betroffenen, die als tatsächliche oder vermeintliche Vertreter_innen einer bestimmten Gruppe angegriffen werden, soll in den Mittelpunkt gestellt werden. Außerdem werden bei dem Vortrag konkrete Hinweise gegeben, was nach einem rechten rechten Angriff zu beachten ist und wie Betroffene unterstützt werden können.
Danach gibt es mit BLONK [MySpace] (Metalcore - Dessau), THE SLEEPER (Metal, HC, Post - Leipzig) und PAAN (Screamo - Salzwedel) mal wieder Musik der härteren Gangart. Alle Gewinne des Abends gehen zu Gunsten der Mobilen Beratung für die Opfer rechter Gewalt.
[www.mobile-opferberatung.de]

Fr, 25.11.2011, 22 Uhr - DISTEMPER

DistemperDISTEMPER [Facebook] (Ska, Punk, Happy-HC - Moskau/RU) - Wenn die Musiker von Russlands Ska-Punk-Band Nr. 1 ihre Instrumente zücken, steht niemand mehr still. Und das aus gutem Grund: in 22 Jahren Bandgeschichte und auf 15 Alben purer Ska-Wildheit entwickelte das Moskauer Quintett die perfekte Symbiose zwischen kräftigen, schnellen Punkrhythmen und tanzbaren Skaelementen. Mit ihren donnernden Punksalven, den scharf abgefeuerten Bläsereinsätzen und der russischen Reibeisenstimme von Sänger Dacent gehören sie definitiv mit zu den stärksten musikalischen Exportgütern aus dem Land der kalten Winter. Seit ihrem ersten Auftritt im Ausland 2002 sind DISTEMPER von den europäischen Bühnen nicht mehr wegzudenken. Die Live-Performance der routinierten und energiegeladenen Musiker ist ausschlaggebend für ihren Erfolg. Die oft respektvoll als die russischen MIGHTY MIGHTY BOSSTONES bezeichneten DISTEMPER verstehen es vom ersten bis zum letzten Takt das Publikum in ihren Bann zu ziehen und zum Ausrasten zu bringen. Und das Bandmaskottchen, der "Verrückte Hund", heizt der Partymeute Live zusätzlich noch ein. Und wer bei beliebten Bands wie LA VELA PUERCA und SKA-P trotz Sprachbarriere mitgrölen kann, der hat bei DISTEMPER die Chance seine Russischkenntnisse auf die Probe zu stellen.

Fr, 18.11.2011, 18:30 Uhr - NOLAGER-BENEFIZ: VORTRAG, BENEFIZMODENSCHAU, OH JA + BUTZA + DJ

NoLager-BenefizSolidarität muss praktisch bleiben!
Benefizmodenschau und Soliparty von & mit no lager halle

18:30 Uhr - Infoveranstaltung im Infoladen zu der Arbeit von no lager halle und zum Lager Möhlau mit VertreterInnen von no lager halle und der Flüchtlingsinitiative Möhlau

20:00 Uhr - Benefizmodenschau mit Versteigerung begehrter Outfits

21:30 Uhr - Konzert mit der OH JA Jam Band (Fusion, Reggae, Ska - Halle) und BUTZA [Facebook] (Funkbluesjazzrock - Halle). Danach HEARTBOP (Wild Rock'n'Roll, Raw Rockabilly, Crazy Rhythm'n'Blues & Sweet Soul - Halle).

Sa, 12.11.2011, 22 Uhr - SIXTH JUNE + DEAF BLIND DUMB (DBD)

SIXTH JUNE (Electronic Dark Pop, Belgrad, Berlin)

Im Anschluss geht die DEAF BLIND DUMB (DBD) - die Grufti-Disse im VL mit den Resident DJ's Bigo, Falk & Larry weiter.

Do, 10.11.2011, 20 Uhr - Infoladen-Filmabend: "Babylon System"

2010, 52 min, deutsch
Im Kino Babylon Mitte, dem senatsgeförderten Kommunalkino mit dem "Links"-Image, haben sich die Beschäftigten gemeinsam mit der FAU (Freie Arbeiterinnen und Arbeiter Union) organisiert. "Babylon System" dokumentiert den Kampf gegen außertarifliche prekäre Arbeit. Dabei stoßen nicht nur Belegschaft und Kinoleitung aneinander, sondern auch verschiedene gewerkschaftliche Strategien. Der Film blickt hinter die Kulissen des Arbeitskampfes und analysiert ein Paradebeispiel zunehmender Prekarisierung im Kulturbetrieb.

So, 06.11.2011, 21 Uhr - FOR WILD DANCERS ONLY: GANKINO CIRCUS

Gankino CircusGANKINO CIRCUS [MySpace] (BalkanBeats, FrankenFolk - Dietenhofen) - ist eine Vier-Mann-Kapelle aus Franken, die sich der Tradition des musikalischen Wanderzirkus verpflichtet fühlt. Ein Konzert von GANKINO CIRCUS ist kein Konzert, es ist eine Vorstellung, eine wahnwitzige Reise durch die Musik der Welt und die Welt der Musik. Osteuropa, Franken, Französische Musette und Punkrock, der nach DJANGO REINHARDT klingt. GANKINO CIRCUS hat sich sein Publikum, sein Repertoire und seine schrägen Geschichten auf den Straßen Europas erspielt, irgendwo zwischen Belgrad, Montpellier und Gunzenhausen.

Sa, 05.11.2011, 22 Uhr - Urban Arts: P:HON + NIWOHATE

P:HONP:HON (Ambient, Experimental - Dresden) lässt sich Zeit in ihrer Musik: epische Vollkost statt radiotauglicher 3-Minuten-Terrine, psychedelisch, energiegeladen und voller Schönheit - mal instrumental, mal mit Stimme, sphärisch und druckvoll. Oder wie ein Konzertbesucher sagte: Klingt wie erfahrene Musiker, die bewusst einfache, aber tiefe Musik machen.

NIWOHATE (Ambient, Minimalistisch, Shoegaze - Halle) - Wo verschwimmen die Grenzen zwischen dilletantischem Instrumentaldahingeplänkel und ausdifferenzierter Progressivfrickelei? Nur so viel: WIR wissen's auch nicht! Was "WIR" aber wissen (oder es zumindest vorgeben) ist, dass Musik eine Kunstform ist. NIWOHATE machen entweder schöne Musik, die Bilder in des Hörers Kopf zu erzeugen wissen, bei der man auch mal mit geschlossenen Augen vor der Bühne stehen und die Atmosphäre genießen kann ODER NIWOHATE betreiben schlicht und ergreifend NERDSport! Wir wären mit beidem zufrieden.

Fr, 04.11.2011, 21:30 Uhr - SAWTOOTH

SAWTOOTH - die Drum'n'Bass-, Jungle-Disse im VL mit COSTA (Oldschool Jungle - Halle), STERNGUCKER (Drum'n'Base - Leipzig), CUE (NeuroFunk - Halle).

 

[nach oben]

OKTOBER 2011

So, 30.10.2011, 21 Uhr - TEQUILA GIRLS

Tequila GirlsTEQUILA GIRLS [MySpace] (Folk-Ska-Punk - Stockholm/SE) wurden 1990 gegründet. Sie spielen eine Mischung aus Folk, Punk, Country und Ska und brachten bis heute 10 Alben heraus. In ihrer jetzigen Zusammensetzung spielt die Band seit 1999, wurde jedoch 2004 vom Quintett zum Quartett.

Sa, 29.10.2011, 22 Uhr - FOR WILD DANCERS ONLY: DRÉ IMBIčZ

Dré ImbičzDRÉ IMBIčZ [MySpace] (Hitpolka, Trash - Armerika) - zelebrieren eine sehr feierbare Mischung aus stampfender Polka und virtuosem Punk. Neben eigenen Songs und Traditionals verunglimpfen sie außerdem Charthits der letzten 42 Jahre, die die meisten von uns noch im Ohr haben dürften. Mit enormer Geschwindigkeit geben die fünf Armerikaner die Songs in ihrer Landessprache Seriam-Bechtalon zum Besten. Die formidabel gekleideten Herren mit den schäbigen Anzügen und kräftigen Schnurrbärten bieten einen Grauen erregenden Anblick. Bei diesem Trash bleibt kein Tanzbein unbewegt und erst recht kein Auge trocken. Und spätestens zur Zugabe grölt jeder im Publikum die einschlägigen Ohrwürmer mit.

Fr, 21.10.2011, 22 Uhr - UNPLUGGED: GUM BLEED

Gum BleedGUM BLEED [MySpace] (StreetPunk - Beijing/CHN) gegründet im Sommer 2006, konnten sich - als eine der besten chinesischen Punkbands - mittlerweile auch international einen Ruf in der Szene erspielen. In ihrer Musik kommen sowohl Elemente verschiedener Punkstile, aber auch Trash und Anleihen aus der traditionellen chinesischen Musik vor. Sie nehmen den aktuellen Zeitgeist und die Spiegelbilder der (fern-)östlichen Jugend vor dem Hintergrund der Globalisierung auf und verpacken das Ganze in traditionellen Punkrock. Dieser dient dabei auch als Waffe, um Ansichten und Meinungen mit einer starken Stimme zu verbreiten. Mittlerweile das zweite Mal bei uns.
Diesmal allerdings AKUSTISCH.

Sa, 15.10.2011, 21:30 Uhr - UNITY DANCE

UNITY DANCE - die Dubstep-Disse im VL mit Electric Weed Crew (Bassline Miller, Sken, Split, Cue, Topshotta).

Fr, 14.10.2011, 22 Uhr - THE LOMBEGO SURFERS + THE SEWER RATS

The Lombego SurfersTHE LOMBEGO SURFERS [MySpace] (Surf'n'Roll out of the Voodoo Garage - Basel/CH) - Trends spülen viele Rockbands nur ans Land, um sie mit der nächsten Welle zu ertränken. Nicht so die LOMBEGO SURFERS. Bald 20 Jahre reiten die drei Recken aus Boston und Basel mittlerweile durch Europa. Strömungen lassen sie kalt. Sie folgen nur den Freibeuterflaggen, die ihnen Dirk Bonsma auf die Knochen zeichnet. Wo sie anlegen, lockt zwar meist kein Gold. Ein Fass Rum, Whisky oder Bier reicht dem Trio jedoch zum Anzetteln einer deftigen Surf'n'Roll-Meuterei. Zu schweisstreibend, rau und dreckig? Go eat shit and die!
Mit Gitarre, Bass und Schlagzeug entern sie Stadt um Land, weshalb ihnen die Presse unlängst den Titel "The Gods of the Underground" verlieh. Gerade in Zeiten wo andere Kultbands wie DEAD MOON die Segel streichen, gewinnt die Mission der LOMBEGO SURFERS an Wichtigkeit. Denn, wer außer den STOOGES soll den Jungspunden heute zeigen, was Sache ist? Keep it real and stripped down to the bones! Auf das ihnen die Voodoo-Götter des Rock'n'Roll gnädig bleiben.

The Sewer RatsTHE SEWER RATS [MySpace] (Punk'a'Billy - Köln) - Wer in den letzten 4 Jahren Konzerte besucht, Fanzines gelesen und Underground-Radio gehört hat, der kennt THE SEWER RATS aus Köln, die von Tollenträgern und Rockabellas, Billy-Punks und Skateboardkids gleichsam geliebt werden und längst eine feste Größe der deutschen Punk-Rock und Rock'n'Roll Szene geworden sind. Die Band mit Kontrabass, entsprechendem Rockabilly-Flair und Punk-Attitüde, versteht es catchy Mitgröl-Punk-Rock in der Tradition von RANCID zu schmieden, etwas Outlaw Feeling á la SOCIAL DISTORTION hinzuzufügen und das ganze mit der Coolness der STRAY CATS und BLONDIE zu würzen, ohne dabei die allmächtigen CLASH zu vergessen. Dabei haben Chris, Puck, Jetson und Dan ein unschlagbares Ass im Lederjackenärmel: wirklich gute Songs! Die Lyrics sind meist sehr persönlich und handeln von Freundschaft, Liebe, Hass und Loyalität, oder erzählen einfach die Geschichten, die man on the road erlebt hat. Jung, talentiert und bis an die Zähne mit Motivation bewaffnet machen die Jungs wovon alle immer nur reden: Rocken. Auf endlosen Touren sich den Arsch abgespielt und mit Bands wie MAD SIN, THE BONES und den PEACOCKS die Bühnen in ganz Europa zu Schutt und Asche gerockt. Eine Live-Show der THE SEWER RATS ist kein Ponyhof. Eher ein Affenhaus mit Triple-Espresso-Flatrate. Auf und vor der Bühne geht's zur Sache und tanzende Mädels, grölende Greaser und glückliche Punk-Rocker feiern zusammen eine Party, die JOE STRUMMER stolz und GENE VINCENT betrunken gemacht hätte.

Di, 11.10.2011, 20 Uhr - Que(e)r einsteigen

Für alle, die schon immer mal wissen wollten, was es mit queer theory so auf sich hat oder die bereits Einblick in die Thematik hatten und ihre Grundkenntnisse auffrischen wollen, statten die Organisator_innen von que(e)r_einsteigen uns einen Besuch ab - im Gepäck einen im Wintersemester 2009/2010 gehaltenen Vortrag. Nach dem gemeinsamen Lauschen dieses in die queer theory einführenden Vortrags von Prof. Dr. Castro Varela, könnt ihr anschließend mit ihnen ins Gespräch kommen. Thematische Vorkenntnisse braucht ihr dafür nicht zwingend mitzubringen.

Sa, 08.10.2011, 22 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD)

DEAF BLIND DUMB (DBD) - die Grufti-Disse im VL mit Special Guest DJ BIT79 (Afterhours, E-40°, Dresden) und den Resident DJ's Bigo, Falk & Larry.

Fr, 07.10.2011, 22 Uhr - URBAN ARTS: EXCESSIVE VISAGE + HELLKAMP

Excessive VisageEXCESSIVE VISAGE [MySpace] (Dub, Jazz, Rock - Dresden, mit Mitgliedern von P:HON) drehen sich im Kreis. Einander zu- und abgewandt, nach innen und außen schauend. Der Drang vorwärts zu gehen und gleichzeitig rückwärts zu denken. Die Patina erhalten. Sie versuchen einen Organismus heraufzubeschwören. Sie suchen den Trüffel des Moments.

HellkampHELLKAMP (Alternative, Independent) - In einer Großstadt findet man viel Hektik, aber auch Oasen mitten im Gewimmel. HELLKAMP fangen diese Stimmung mit einer rastlosen Mischung aus Groove, alternativem Hip-Hop, Rock, Jazz, Blues und Singer/Songwriter-Momenten ein. Die vier jungen Musiker um Sänger und Gitarrist Kai Gutzeit stammen aus Hamburg und Dresden. Gitarren, Bass, Schlagzeug und Gesang werden bei HELLKAMP zu einer urbanen, tanzbaren und originellen Einheit, die ganz und gar nicht nach dem Geisterbahnhof in der Hansestadt klingt, der der Band ihren Namen gab.

 

[nach oben]

SEPTEMBER 2011

Do, 29.09.2011, 21 Uhr - DEAD MAN + FAKE BLANCHE

Dead Man [MySpace] (Psychedelic Folk Rock - Örebro/SE) wurden im Jahre 2002 gegründet. Als eine der herausragenden Psychedelic-Folkrock-Bands Schwedens haben sie ihre Wurzeln in der Band Norrsken, die auch die Wiege internationaler Größen wie Graveyard oder Witchcraft war.
Nachdem sich die Band nach zwei gefeierten Alben und diversen Tourneen durch Europa und Nordamerika voerst aufgelöst hatte, wurde 2010 die Wiedervereinigung in neuer Besetzung beschlossen und nach einem gefeierten Auftritt auf dem Blue Soul-Fesival in Würzburg auch eine Tour durch Europa ins Auge gefasst. Diese führt sie am 29.09. auch nach Halle ins VL.

Unterstützt werden sie an diesem Abend von FAKE BLANCHE, einer jungen Psychedelic Rock-Band aus Halle.

Sa, 24.09.2011, 22 Uhr - DISCO MONIQUE + KRITIKRAVE

Disco MoniqueDISCO MONIQUE (Maximal Electro Rock, Electro-Punk - Heidelberg) - Das Konzept ist einfach:
Zwei Rocker, ein Computer - keine Regeln.
Moe und Nick nehmen ihren Studiocomputer mit auf die Bühne und machen sich so die Vorzüge moderner Studiotechnik auch live zunutze. Sie jagen ihre Stimmen durch Oszillatoren, mischen Gitarren- und Synthiesignale oder ersetzen die Bassdrum durch eine Technokick und erzeugen so Klangwände wie man sie in dieser Form noch nicht gehört hat.

Do, 22.09.2011, 21 Uhr - REIHE UNPLUGGED: DAISY UND DIE FRITTENBUDE

Daisy Und Die FrittenbudeDAISY UND DIE FRITTENBUDE (Punk'n'Roll - Chemnitz) wurde Mitte 2008 gegründet. DAISY UND DIE FRITTENBUDE sind die Sache die du brauchst, dass was dir zum Glücklichsein fehlt, mit der du aufstehen solltest, den Tag verbringst und mit der du dich Nachts in den Schlaf träumst. Sie sind das was dich agressiv macht wenn du Nazis siehst, Sie sind das was dir den Mut gibt deinen Chef anzuschnauzen. Sie sind das was in deinem Player laufen sollte wenn du mit deiner Freundin oder Freund schläfst. Sie sind deine Droge. Diesmal UNPLUGGED bei uns.

Sa, 17.09.2011, 22 Uhr - DIE SCHWARZEN SCHAFE + AUSNAHMEZUSTAND

DIE SCHWARZEN SCHAFE [MySpace] (Punk) - 25 Jahre und kein bisschen leise - Dies trifft auf jeden Fall auf diese inzwischen zur Kult gewordenen Deutsch-Punkband aus Düsseldorf zu. Schnelle, harte Punkrockmusik trifft auf extrem geniale und radikale Texte, und dass alles nach dem DIY-Prinzip - ja, dass sind DIE SCHWARZEN SCHAFE wie mensch sie seit den Anfangstagen liebt! Die Lieder sind stets gesellschaftskritisch, oft politisch, manchmal radikal oder auch mal gefühlsvoll - jeder Song (da sind in den letzten 25 Jahren doch einige entstanden) ist auf jeden Fall eine Größe für sich! Die bekanntesten davon sind wohl "Walter", wo die Band sehr feinfühlig das Thema Tod bearbeitet, oder "So lange schon dabei", da werden in fast schon resignierender Weise einige üble Erlebnisse in den letzten 25 Jahren Punkrock besungen, sowie auch "Die Weber" von Heinrich Heine. "Neue Rituale" regt zum Überdenken gewisser üblichen Handlungsweisen der Linken an, und richtet sich auch gegen Szenespaltereien.
Auch der Spaß soll nicht zu kurz kommen, die Musik ist auf jeden Fall extrem pogofreundlich, und die Refains haben einen hohen Mitgrölfaktor. Die LP/CD "Auf der Suche nach dem Licht" ist eine der besten Punkrock-Scheiben der letzten Jahre, und darf in keiner punkrockgeneigten Platten- bzw. CD-Sammlung fehlen!
Jetzt kommt diese geniale Punkrock-Band mit ihrer tollen Live-Konzerten (und neuer LP/CD im Gepäck) nach 25 Jahren endlich zum ersten Mal nach Halle. Also, nicht verpassen!!!

AUSNAHMEZUSTAND [MySpace] (Punk - A) - DIY ist auch diesen drei Jungs aus Wien wichtig. Hier wird knallharter Deutschpunk geboten, mit guten politischen Texten. Die Jungs haben was zu sagen, und es ihnen auch wichtig, dass die Message ankommt. Ansonsten kommt auch hier Fun und Biergenuß nicht zu kurz, und fürs Pogobein gäbe es sowieso keine bessere Band. Wer so Bands wie SCHUND, SLIME, VERSAUTE STIEFKINDER und ALARMSIGNAL liebt, wird auch mit dieser Band seine Freude haben.
Übrigens sind AUSNAHMEZUSTAND genauso wie DIE SCHWARZEN SCHAFE zum ersten Mal in Halle.

Sa, 10.09.2011 - KINDERFEST + DIE TORNADOS + THE BOOZE BROTHERS

Kinderfest15 Uhr - Kinderfest
• Töpfern, Hüpfburg, Kinderschminken u.a.
• am Abend gibt es dann einen "Coktailstand im Grünen".

21 Uhr - Celebratin' Life Anchorless: DIE TORNADOS + THE BOOZE BROTHERS
DIE TORNADOS [MySpace] (Ska, Surf - Leipzig) - Ende 1995 gegründet haben sich DIE TORNADOS schnell zum angesagtesten Ska-Act in Mitteldeutschland entwickelt.
Zu den Einflüssen der Band gehören neben den Vorbildern des Ska-Mikrokosmos vor allem der Surf und Rock & Roll der 50er und 60er Jahre.
Unzählige Auftritte mit vielen internationalen Größen der Skaszene wie den SLACKERS, MARK FOGGO, DESMOND DEKKER, den HOTKNIVES, den BUTLERS, SKARFACE, INTENSIFIED oder dem NEW YORK-SKA-JAZZ-ENSEMBLE, anlässlich diverser Tanzveranstaltungen, bei antifaschistischen Soli-Konzerten sowie Blitztouren durch Spanien, Deutschland, Österreich, Slowenien, Serbien, Italien, der Schweiz und Tschechien festigten den Status der TORNADOS als unkomplizierte Tanzformation. Daneben zeichnet sich die Band vor allem durch ihre Spielfreude aus. In den 15 Jahren ihres Bestehens haben sie es auf mehr als 500 Auftritte gebracht, angefangen vom ländlichen Jugendclub über Kneipenfeste bis hin zu OPEN AIRs in jeder Größenordnung und renommierten Ska-Festivals.

THE BOOZE BROTHERS [MySpace] (Punkabilly - Heinsberg) - Gegründet 2005, spielten THE BOOZE BROTHERS über 100 Konzerte/Festivals und 3 Touren in Deutschland, Holland, Belgien, Österreich und der Schweiz. Sie brachten 2 Alben heraus: "Casual Irony" (Demo/2006) und "Rock'n'Roll Mutiny" (Wolverine Records/2009).
Die Band teilte unter anderem mit THE BONES, MAD SIN, THE CREEPSHOW, PEACOCKS, CHIP HANNA, 999, VIBRATORS, AL & THE BLACK CATS, THE GENERATORS, FAR FROM FINISHED, THE KNOCKOUTS die Bühne.

Jörg Sundermeier: Der letzte linke Student kämpft weiterFr, 09.09.2011, 21 Uhr - Der letzte linke Student auf Lesereise + TAPETE & CRYING WÖLF

Der letzte linke Student kämpft weiter (Alibri Verlag) - eine szenische Lesung mit Jörg Sundermeier.
Der letzte linke Student kämpft weiter: Gegen Kapital und Imperialismus. Gegen Sexismus und Faschismus. Und noch immer tappt er in Fallen, die ihm sein unbändiger Aktivismus und seine immense Eitelkeit stellen. Mit viel Ironie führt uns Jörg Sundermeier im Denken und Handeln des letzten linken Studenten Kurzschlüsse und Fehlleistungen der Linken vor Augen. Dabei bleibt kein Auge trocken.
Die Kolumne "Der letzte linke Student" erscheint regelmäßig in der Wochenzeitung Jungle World.

Tapete + Crying WölfTAPETE [MySpace] (Rap, Alternative, Punk - Berlin) rappt und singt in erster Linie auf seine selbstproduzierten qualitativ äußerst hochwertigen Instrumentals, die osteuropäische Folklore-, Elektro- und Jazzelemente vereinen. Live ist er mit Crying Wölf unterwegs, dessen Chaos Country Stimme dem Rap, Chanson, Punk-Style die letzte Würze verleiht. Nach über 300 gemeinsamen Auftritten sind TAPETE & CRYING WÖLF mittlerweile ein eingespieltes, von den Regeln des "Marktes", unabhängiges Team, die alles geben und locker mal drei Stunden wild auf der Bühne performen, bis auch die letzten, extatisch, in die politische Notwendigkeit eintauchen. TAPETE performt auch am Piano und unterbricht das Klavierspiel gerne mal zur Klärung des Sachverhalts für das Publikum. Frei nach dem Motto "No risk - no fun." werden hier Klischees gesprengt oder gegebenenfalls auf die nächste Ebene getragen, damit sie um so tiefer fallen.
CRYING WÖLF (Chaos Country - Berlin) kommt ursprünglich aus dem Rheinland. Da der WÖLF nie eine Leitwölfin oder einen Leitwolf akzeptierte und auch selbst nie leiten wollte, ist er soetwas wie ein Barde geworden. Der Wedding ist jetzt sein Revier. Im Laufe der Zeit lernte der WÖLF den vielseitigen Rapper, Produzenten und Musiker TAPETE kennen. Dieser produzierte Ende Dezember 2008 die erste EP von CRYING WÖLF. TAPETER und der WÖLF vollendeten weiterhin eine gemeinsame EP und konnten mit dem Song "Brustmuskeldance" einen Hit in den mazedonischen und usbekischen Charts landen. Unterstützt wurden die beiden in dem Song von der Berliner Ausnahmerapperin SOOKEE. Der WÖLF mag keinen Faschismus, Rassismus, Sexismus und Krieg (und auch nicht den Mehrwert), deshalb macht er mehr Musik.

Sa, 03.09.2011, 22 Uhr - MISTAKEN FOR DEAD

Goth Rock, Post Punk, Death Rock, Elektro mit DJ Ralph und den DEAF BLIND DUMB (DBD)-Resident-DJ's Falk & Larry.

 

[nach oben]

AUGUST 2011

Di, 23.08.2011, 21 Uhr - HOG HOGGIDY HOG

Hog Hoggidy HogHOG HOGGIDY HOG [MySpace] (SkaPunk - Kapstadt/ZA) - Die 1995 gegründete Band vereinigt Ska, Punk, Trash mit einer Prise traditionellen afrikanischen Sound. Sogar Jazz und ein wenig Doo-Wop vereint sich mit der Grundstimmung Ska. Südafrikas populärste SkaPunk Band versorgt euch mit einem unvergleichbaren Sound und einer guten Dosis Rock'n'Roll-Attitüde.

Fr, 12.08.2011, 20 Uhr - ANY PORT IN THE STORM + TURNING COLD + STUMBLING PINS + THE D.UBES

ANY PORT IN THE STORM (HC - Kiel)

TURNING COLD (HC, Punk - Zürich/CH)

STUMBLING PINS [MySpace] (24/43 Street-Punk - Kiel)

THE D.UBES (HC, Punk, Trash - Halle)

Mi, 03.08.2011, 21 Uhr - SWORN ENEMY + MOS EISLEY

Sworn EnemySWORN ENEMY (HC, Metal - New York/US) wurde 1997 gegründet. Die Musik integriert Einflüsse verschiedener Metal-Genre. Sworn Enemy spielen Hardcore der 90er Jahre, vereint mit Thrash-Metal-Elementen. Sie sehen sich selbst als von alten New York-Hardcore-Bands wie CRO-MAGS und AGNOSTIC FRONT beeinflusst. Außerdem sind Metal-Bands wie SLAYER, ANTHRAX und METALLICA wichtige Einflüsse.

MOS EISLEY (Downtempo, Metal - Halle) - Wenn sich eine Band nach dem berühmten Raumhafen auf dem Wüstenplaneten Tatooine im Outer Rim benennt, dann darf man wohl nichts anderes erwarten als total spacige Musik. Weit gefehlt! MOS EISLEY aus Halle, ballern dem Zuhörer eine volle Breitseite fetter Riffs entgegen, wobei großer Wert auf Groove gelegt wird, trotzdem aber hier und da das eine oder andere knifflige Break auszumachen ist, ohne dabei gleich den Vogel abzuschießen. Welchen Vogel? Der Star wars!

 

[nach oben]

JULI 2011

Do, 28.07.2011, 21 Uhr - BIG MANDRAKE + M*E*S

Big MandrakeBIG MANDRAKE [MySpace] (ex-SIN SOSPECHAS, SkaPunk - Caracas/VE) - Nachdem SIN SOSPECHAS bereits zwei Mal bei uns zum Tanze aufgespielt haben, gibt es nun mit BIG MANDRAKE ein Nachfolgeprojekt. Für alle Party- und Tanzwütigen ein absolutes Muss.

M*E*S [MySpace] (Mise*En*Scene, Ska, Punk - BE) - wurden bereits 1995 gegründet. Im Laufe ihrer Geschichte spielten sie weit über 500 Konzerte weltweit. Hierbei spielten sie mit Szenegrößen wie GASLIGHT ANTHEM, ANTI-FLAG, AGAINST ME, CONFLICT, LAGWAGON, SLACKERS, CASUALTIES, THE ADICTS, JAYA THE CAT, THE DAMNED, INNER TERRESTRIALS etc.

Di, 26.07.2011, 21 Uhr - THE KOFFIN KATS

The Koffin KatsTHE KOFFIN KATS [MySpace] (Psychobilly - Detroit/US) - Die 2003 in Detroit gegründete Band hat bisher insgesamt 4 Alben veröffentlicht. Dabei wurde die Gruppe von verschiedenen Künstlern und Bands wie beispielsweise THE CRAMPS, MISFITS und NEKROMANTIX beeinflusst. Der Musikstil von THE KOFFIN KATS erinnert an ähnliche Psychbilly-Bands, wie HELLBILLYS, TIGER ARMY oder BATMOBILE.

Do, 21.07.2011, 21 Uhr - THE DISPLAY TEAM + BABIROUSSA

The Display TeamTHE DISPLAY TEAM [MySpace] (Progressive, SkaPunk, Experimental - London/UK) früher auch als MUMRAH bekannt, wurde im Jahr 2000 gegründet. Der Sechsteiler nahm sich die besten Stückchen von MADNESS, MAD CADDIES, FRANK ZAPPA und den BEACH BOYS und tat unaussprechliche Dinge mit diesen. Das Ergebnis ist ein schwerer, aber herrlich melodischer, weder optimistischer noch pessimistischer extremer Schlag ins Gehirn. Um einen Begriff zu verwenden, der einst die Underground-Helden CARDIACS beschrieb - THE DISPLAY TEAM spielen stilistisch, was locker Pronk genannt werden könnte: progressive Punk. Weitere Worte gibt es einfach nicht mehr zu verlieren ... einfach Kult.

BabiroussaBABIROUSSA [MySpace] (Ska, Reggae, Rocksteady, Rock - Clisson/FR) - spielt eine aufrichtige und offenherzige Musik, Mischungen aus verrücktem Ska, Rock'n'Roll und Reggae. Die aus Clisson stammende Band ist immer bereit neue Leute zu treffen und ihre Musik mit diesen zu teilen. Bei ihren Konzerten mischen sie lebensbejahende Musik mit dazugehörigen Texten, deren Energie automatisch gute Laune verbreitet. Die seit 2005 existierende Band spielte bereits mit Bands wie LES CAMÉLÉONS, LA JAM, MA VALISE, KIEMSA, LES FILS DE TEUPUH, JAYA THE CAT, SANTA MACAIRO ORCHESTRA, OUTRAGE, P.O.BOX, STROLLAD, KHAMS, CONDKOI sowie auf diversen Festivals.

Sa, 16.07.2011, 20 Uhr - KÜFA-SOLI-PARTY

KüfA-Soli-PartyAm 16.7. steigt der "New Kitchen Rave" der "Küche für Alle" im VL. Die KüfA tischt einmal in der Woche lekker royales, veganes Essen gegen Spende auf. Mit den Einnahmen soll eine neue Küche finanziert werden. Auflegen werden DR. ESCHER (Goa), RED HUSK [MySpace] (Drum'n'Bass) und ein Elektro DJ und als Livemusik gibt es Unterhaltung mit KARL HEINZ FEUERMELDER UND DIE DURCHGEKNALLTEN BRANDSTIFTER_INNEN (Akustik Punk). Abgerundet wird die Party von einem Buffet, VJ, bunter Deko und und und.
Also kommt vorbei und ravt mit uns! Stampfen, Mampfen, Klampfen!

Fr, 15.07.2011, 22 Uhr - CUT MY SKIN + R15

Cut My SkinCUT MY SKIN [MySpace] - ... every scar did make me stronger!!! (Punkrock - Berlin) - Die Spielfreude und der Ideenreichtum ließen CUT MY SKIN in kürzester Zeit zusammenwachsen und es entstanden eine Menge Songs. Musikalisch liegt ihr Schwerpunkt bei PUNK mit Hardcore, Ska, Reggae Einflüssen. Soziale Ungerechtigkeit, Schmerz, Gewalt, nicht klarkommen mit der Gesellschaft, Weltsituation, Wut, persönlichen Frust und Erfahrungen verarbeiten, nicht anpassen - weiterkämpfen sind einige Inhalte ihrer Texte.

R15 (kurz für Rispe 15) [MySpace] (MetalPunk - Leipzig, Halle) - Alles begann mit ein paar Bierchen, drei Freunden und dem Willen, Musik zu machen. Das war im Winter 2004. Jetzt, gut 6 Jahre später, sind sie R15 (kurz für Rispe 15). Sie machen eine Mischung aus Metal und Punk mit Rockeinflüssen. Was das ist wissen sie selbst nicht so genau, aber es rockt und macht Spaß! Und das ist ja bekanntlich die Hauptsache beim Musizieren.

Do, 14.07.2011, 20:30 Uhr - Infoladen-Film & Diskussionsabend:
Das Atommoratorium ist zu Ende - Perspektiven!

Atomausstieg• "Freie Energie für ALLE"
• "Neue Energie in Bürgerhand" 2010, 30 min
Ein Film über Potentiale und Chancen erneuerbarer Energien für Komunen - Drei Kommunen: Zschadraß (Sachsen), Wildpoldsried (Bayern) und Dardesheim (Sachsen-Anhalt)

Do, 07.07.2011, 21 Uhr - DREADNUT INC.

Dreadnut Inc.DREADNUT INC. [MySpace] (Reggae, Funk, HipHop, Ska - Münster) - Neben nem dicken Beat und fetten Bläsern liefern DREADNUT INC. vor allem eine unglaubliche Spielfreude und Überzeugungskraft. Klar, dass das am Besten mit Offbeats funktioniert. Ohne Umschweife bauen die acht Musiker das in ihre Musik ein, was sie selbst am dicksten abfeiern und teilen dies vorzugsweise Live. Ob Reggae, Funk, Hip Hop oder Ska ist eigentlich nur Nebensache. Hauptsache es hebt einen aus den Schuhen. Seit mehreren Jahren beweisen die Münsteraner, dass es auch ohne Plattendeal geht und kurven mit ihrem alten Setrabus quer durch Deutschland. Auf ihrem Weg haben sie eine Menge Freunde gefunden, mit denen sie die Vorliebe für ausgelassene Tanzattacken auf der Bühne teilen. So spielten sie u.a. mit dem BERLIN BOOM ORCHESTRA und bringen regelmäßig alles in Bewegung, was ihnen über den Weg läuft.

Do, 07.07.2011, 19 Uhr - Warum die Atomenergie die Entwicklung von alternativen Energien verhindert - zum Potential alternativer Energien, jetzt und in Zukunft.

Hörsaal 1 der Theologie in den Franckeschen Stiftungen (gegenüber vom Spielehaus)

Vortrag von Dipl.-Physiker Reiner Nebelung, ein Vertreter Zukunftswerkstatt Jena

Die Kernkraft stellt nicht nur wegen der Sicherheitsproblematik keine Lösung bei der Bewältigung des Klimawandels dar, sondern sie hemmt auch den Ausbau der erneuerbaren Energien. Der Vortrag umfasst daher folgenden Themen:
- Wie die Laufzeitverlängerung den Ausbau der alternativen Energien behindert.
- Notwendige Schritte zur Umstrukturierung des Energiesystems (Netzsysteme, Speichertechnik, usw.)
- Potential der erneuerbaren Energie - Szenario eines Umbaus

Fr, 01.07.2011, 19 Uhr - Soli: "Thor Steinar braucht keiner!"
Workshop: "Die Neuen Nazis und ihre Kleider!" + SCHÖNE JUGEND + AMMONIA + DJ

Soli: Thor Steinar braucht keiner!Die Veranstaltung startet um 19 Uhr mit einem Workshop zum Thema "Die Neuen Nazis und ihre Kleider!"
Die Aktionsgruppe "Kein Thor Steinar Laden in Halle!" will mit der Veranstaltung darauf hinweisen, dass der "Oseberg"-Laden auf dem Oberen Boulevard noch immer existiert und immer noch ein beliebter Treffpunkt für die Rechte Szene in und um Halle ist. Mit dem Workshop soll gezeigt werden, wie man die modernen Nazis erkennt, welche Symbole dahinter stehen, was sie bedeuten und über die aktuelle Lage informieren.
Im Anschluss gibt es ab ca. 21 Uhr 2 Bands sowie einen DJ.

SCHÖNE JUGEND (ex-SEKUNDENSCHLAF - Halle) verkörpern in ihrer Musik Einflüsse von Schlager über Rock bis hinzu Electro sowie einen Touch "Hamburger Schule". Sie treten am liebsten Live auf und betören ihr Publikum mit gekonnten verbalen Ergüssen.

AMMONIA (Hameln) spielen Musik die sich zwischen Hardcore und Punk einordnen lässt.

 

[nach oben]

JUNI 2011

Do, 30.06.2011, 20:30 Uhr - Infoladen-Film & Diskussionsabend:
Das "Atommoratorium" ist zu Ende

AtomausstiegFilme & Diskussion zu kommenden Aktionen, Blockaden, dem Atomausstieg ...

Der "Ausstieg" aus der Atomwirtschaft soll nicht 2014 oder 2017 stattfinden, wie problemlos möglich, sondern erst 2020. Nur "die Linke" will diesem "Atomausstieg" nicht zu stimmen.
Während 2010 Photovoltaik-Anlagen mit einer Leistung von 7.400 MW (Megawatt) installiert wurden, werden (wenn die Entwicklung so weiter geht) 2011 nur Photovoltaik-Anlagen mit einer Leistung von 2800 MW ans Netz gehen. In den drei Monaten März, April und Mai 2011 wurden nur 700 MW starke (Photovoltaik) Anlagen installiert. Die Photovoltaik-Anlagen stapeln sich in den Lagerhallen der ProduzentInnen, der Markt ist zusammengebrochen [telepolis].

Verursacht wurde dies von der Schwarz-Gelben Koalition mit ihren Kürzungen in der Vergütung des Erneuerbaren-Energie-Gesetzes (EEG). Die Investitionsunsicherheit hat den Ausbau der Photovoltaik in der BRD gestoppt. Der Ausstieg aus Atom- und CO2-Energie wird erfolgreich verhindert. Letztes Jahr wurde in der BRD soviel CO2 ausgestoßen wie noch nie, die BRD verschlimmert die Klimakatastrophe.

FILME:
Uranium - is it a country : Eine Spurensuche nach der Herkunft von Atomstrom, 2009, 53 Min [link]
Auf Augenhöhe : Ein Kurzfilm über Uranabbau und Umweltrassismus, 2010, 11 min [link]
& ein Film über Leiharbeit in der Atomwirtschaft

Sa, 25.06.2011, 22 Uhr - ARGIES + BUNKAANGST

ArgiesARGIES [MySpace] (Punkrock, Ska - Rosario, Santa Fe/AR) Mit den ARGIES kommt eine der besten und bekanntesten Punkbands Südamerikas ins VL. 1984 im Großraum Buenos Aires geründet, gelten sie in Argentinien längst als Kult. Harter Punkrock-Sound gepaart mit melodischen, spanischen Gesang, der nur so ins Ohr geht. Dazu sehr einprägsame Chöre und Melodien. Die Texte sind stets sozialkritisch und setzten sich mit den politischen und gesellschaftlichen Verhältnissen in Lateinamerika auseinander. Das Ganze ist auch noch extrem tanzbar! In Argentinien haben sie DIE TOTEN HOSEN auf Tour begleitet. Ansonsten haben sie schon mit unzähligen, bekannten Punkbands zusammen gespielt. Eine Liste würde hier den Rahmen sprengen. Auf jeden Fall sollte mensch diese von südamerikanischen Temperament geprägte Show nicht verpassen. Pogo On!

BunkaangstBUNKAANGST [MySpace] (Punk - Göttingen) - Diese relative neue aus Göttingen stammende Band haben sich melancholischen Punk mit deutschspachigen Texten verschrieben. Und sie können damit auch vollkommen überzeugen! Die Texte sind wirklich sehr gut durchdacht und auf einem hohen Niveau. Dazu gefühlvoll gespielte Punkmusik, teilweise auch mit Ska-Einflüssen. Fans von EA80, DACKELBLUT, BUT ALIVE oder FEHLFARBEN kommen hier voll auf ihre Kosten.

Fr, 24.06.2011, 21:30 Uhr - REIHE UNPLUGGED: MIKE STOUT + THOMAS RISCHE

Mike StoutMIKE STOUT (US) ist ein Singer , Songwriter und Gewerkschaftsführer mit sozialem Bewusstsein. Mit seinen rockfetzigen Stücken bringt er die Leute dazu, sich für ihre Belange zu engagieren. Er singt aber auch wunderschöne Balladen, die den Vorkämpfern der Arbeiterklasse gewidmet sind. Er war bereits vor Tausenden von Zuschauern am Brandenburger Tor und auf dem Pfingstjugendtreffen in Gelsenkirchen zu sehen, tausende seiner 12 CDs sind bereits in Deutschland verkauft.
Während der Schließung der Stahlwerke 1987 in Pittsburgh veranstaltete Mike als Gewerkschaftsführer ein gigantisches Benefizkonzert, um Geld für die Arbeiter zu sammeln und gewann damit die Aufmerksamkeit von CBS, NBC, AP & Co. Als Grievance Chairman (Beschwerdeführer) erstritt er 10 Mio. Dollar an ausstehenden Gehältern, Übergangszahlungen und Pensionen. Dann eröffnete Mike einen Printshop für die Gewerkschaft, der den Angestellten selber gehört und den er bis heute betreibt.
Bei jedem Auftritt singt Mike seine Botschaft für mehr Solidarität, um die Ungerechtigkeiten zu überwinden.

THOMAS RISCHE (Singer, Songwriter, Latin) spielt seit vielen Jahren auf internationalem Niveau und ist ein Virtuose der lateinamerikanischen Gitarrenmusik. Im Bereich der Rock- und Folkmusik hat er langjährige Erfahrung als Live- und Studiomusiker. Wie immer bei Mike Stouts Deutschlandtourneen wird er auch in diesem Jahr seine Konzerte sowohl mit der Gitarre als auch mit Percussion bereichern.

Mi, 22.06.2011, 21 Uhr - KUMBIA QUEERS + DJane im Rahmen der Queer Movie Nights
der Weiberwirtschaft unterstützt vom Dornrosa e.V. und Radio Corax

Kumbia QueersKUMBIA QUEERS [MySpace] (Cumbia, Tropi-Punk) - Sechs erfahrene Musikerinnen aus Argentinien und Mexiko, von der aktuellen Punkrockszene gelangweilt, beschließen eines Tages in Buenos Aires, etwas ganz anderes zu machen: Cumbia. Was aus einer Bierlaune heraus beginnt, führt im Sommer 2007 zur Gründung der KUMBIA QUEERS.
Sie gehen die Cumbia noch mal anders an. Sie machen es queer. Überkommene Bezeichnungen ignorieren sie, ihren Stil nennen die Frauen "1000 Prozent Tropipunk".
Zunächst wussten sie nicht so genau, wie Cumbia "geht". Sie probierten herum, die Ideen für das neue Genre sprudelten, und so nahmen sie ihre erste CD in Rekordzeit auf. Auf der CD "Kumbia Nena!" (2007) sind viele Coverversionen in puckerndem Rhythmus hören, Titel von Madonna, Nancy Sinatra, The Cure, den Ramones etc. Aus Madonnas "La Isla bonita" wird "La Isla con chicas", die "Insel voller Mädchen", ein absolutes Lesbenparadies!
Sängerin Ali Gua Gua über die Ideen der Band: "Am Anfang haben wir gesagt, wir wollen Lieder von Mädchen für Mädchen machen, jetzt machen wir Lieder von Mädchen für Männer ... Nein Quatsch! Aber wenn bei den Punkrockgruppen der ewig zornige ­Jugendliche das Modell ist, so ist es bei uns eher umgekehrt: Uns geht es um die Freude, den Spaß, die Sinnlichkeit."
Ihr Mix aus Punk, Cumbia und Queerness ist in Lateinamerika - und weltweit - ziemlich einzigartig. In Argentinien, Chile und Mexiko haben sie bereits ihre feste Fangemeinde. 2010 sind die KUMBIA QUEERS durch Mexiko getourt und haben auf dem größten Festival in Mexiko Stadt, dem "Vive-Latino", gespielt. Mit ihrer gewitzten Mischung sind die sechs Frauen schon weit herumgekommen. Kein Konzertort gleicht dem anderen - sei es der zentrale Platz Zócalo in Mexiko-Stadt, ein Altenheim in Chile oder ein Frauengefängnis in Buenos Aires.
Im Juli stellten sie auf ihrer ersten Europa-Tournee ihre neue CD vor und infizierten nun auch Europa mit dem Tropi Punk Virus: "La gran estafa del Tropi-Punk", eine Anlehnung auf Spanisch an "The great Rock'n'Roll Swindle". Bescheidenheit? So ein Quatsch. Brauchen sie auch nicht.

Anschließend versüßt euch noch eine DJane mit Balkan-Beats den Abend.

Do, 16.06.2011 - 20:30 Uhr Infoladen-Filmabend
"Flüchtlinge in Osteuropa - Festung EU-Ost"
im Rahmen der Queer-Movie-Nights der Weiberwirtschaft

Migrationsmanagment und WiderstandFehlende Unterkünfte für tschetschenische Flüchtlingwe in Lublin (PL)
Kurzdoku, eng Ut, 8 Min, 2008, Kanak B
Einige Flüchtlinge in Lublin müssen in Zelten im Park leben, weil nicht genug Wohnraum in Flüchtlingsunterkünften zur Verfügung steht. Sie können allerdings auch nicht in andere Länder der Europäischen Union weiterreisen, da sie über das Dublin II Abkommen sofort wieder nach Polen abgeschoben werden würden.

Outside of Europe - kurzdoku, eng, 25 Min, 2008, Kanak B
Eine kritische Kurzdoku über die auschliessende Praxis der EU Migrationspolitik und wie die Verantwortlichkeit dafür in die Peripherie verlagert wird. Die Ukraine ist ein Beispiel dafür. Der Film führt in das Mukachevo-Abschiebelager für Frauen-Flüchtlinge und in das Pavshino-Abschiebelager.

Security, Justice, Freedom - kurzdoku, dt, 25 Min, 2008, Filmgruppe "Grenzräume Europas"
Eine Dokumentation über die technische Seite der Flüchtlingsabwehr in Osteuropa und das Denken, das der Abschottungspolitik zu Grunde liegt.

Sa, 11.06.2011, 21 Uhr - UNHANDLED EXCEPTION + THE LINES WE CROSS + PHIBIAS

Benefiz mit UNHANDLED EXCEPTION (Death Metal, Downtempo, Grindcore - Halle)

THE LINES WE CROSS (2-Step, HC - Leipzig)

PHIBIAS (HC, Metal - Merseburg)

Der Erlös geht an den Betroffenen eines Brandanschlages, siehe BGR Weißenfels.

Do, 09.06.2011, 19 Uhr - "Über die Möglichkeiten von BürgerInnen zur Beteiligung an gemeinsamen Energieprojekten" - Vortrag von Dipl.-Ingenieur Bernhard Herrmann

Hörsaal 1 der Theologie in den Franckeschen Stiftungen (gegenüber vom Spielehaus)

Die Energiewende weg von fossil-atomaren, hin zu erneuerbaren Ressourcen wird wesentliche Veränderungen in technischer, struktureller und gesellschaftlicher Hinsicht mit sich bringen. Auf der Grundlage des EEG sind in den letzten 10 Jahren starke Fortschritte beim Einsatz der Erneuerbaren Energien zur Stromerzeugung erreicht worden.
In den Folgejahren wird es zur Fortsetzung und Verbreiterung dieses Prozesses darauf ankommen, die Akzeptanz der weiteren Anpassungsprozesse, wie den Ausbau der Netze, der Stromspeicherung sowie flexibler Erzeugungs- und Verbrauchsmanagements zu schaffen und langfristig zu sichern. Hierbei sind die Menschen mehr als bisher persönlich einzubeziehen, mitzunehmen bei der Lösung dieser spannenden Zukunftsherausforderung. Wie dies auf der Grundlage einer weit stärker dezentralisierten Stromerzeugung und Energieversorgung gelingen kann, dazu beabsichtigt der Vortrag einen ersten Eindruck zu vermitteln.
Bernhard Herrmann ist der Geschäftsführer der Bürgersolaranlage Chemnitz. [anti-atom-initiative halle]

Di, 07.06.2011, 20 Uhr - Buchvorstellung im Infoladen
"Staudamm oder Leben! - Indien: Der Widerstand an der Narmada"

Staudamm oder Leben! - Indien: Der Widerstand an der NarmadaMehr als 80 Millionen Menschen sind in den letzten fünf Jahrzehnten weltweit durch den Bau großer Staudämme zwangsumgesiedelt worden. Für die indigenen Bevölkerungen sind die Folgen besonders verheerend. Sie werden von ihrem Land vertrieben und ihre traditionelle Lebensweise wird zerstört. Sie müssen dafür kämpfen, völlig unzureichende Landkompensationen oder Entschädigungen zu erhalten. Häufig landen sie in den Slums der Großstädte.

Der Widerstand gegen Staudämme braucht unsere Solidarität, denn die Planungen für weitere industrielle Großprojekte im Namen einer fragwürdigen Entwicklungsideologie sind ungebrochen. Das zeigt sich besonders in Indien, das zum Global Player des Industriekapitalismus aufsteigen will. Am Beispiel der Bewegung zur Rettung der Narmada (NBA), einer der wichtigsten ökologischen Widerstandsbewegungen der letzten Jahrzehnte in Indien, zeigt das Buch, wie der globale Kapitalismus Kämpfe um das Wasser, die Energiegewinnung und industrielle Großmachtambitionen verursacht.

[... mehr]

Sa, 04.06.2011, 21:30 Uhr - CAPTAIN CAPA + PETULA + CANDELILLA

CANDELILLA [BandCamp] (Theaterdisko, Stolpern, Experimental - München) sind Theaterdisko und kunstvolles Gewitter, das seine Musik zwischen Sonic Youth und Cpt. Kirk fallen und sie dort zappeln und bewegen lässt.

PETULA [BandCamp] (Loop Folk, Elektro - Berlin) ist Loopgestückel mit sieben Beinen in der Konfusion, einem Bein im Hit und weiteren Gliedmaßen an den Looppedalen.

Zusammen sind sie zu fünft und, na klar, durch und durch umwerfend.

Abrunden werden den Abend CAPTAIN CAPA [MySpace] (Electro, Indie, Techno) - "Eighties-Pop, Technobeats, Videospiele und Emo-Quatsch. Man erahnt die Vorbilder von CAPTAIN CAPA und man kann sich denken, womit die Jungs aufgewachsen sind. Hier werden große Melodien angepackt, auf hämmernde Elektrobeats gekleistert und mit einer gehörigen Portion Teenage-Angst besungen. Die Bässe knarzen, das Klangspiel flennt und irgendwo brettert ein 90er Jahre Synthie um die Ecke, um sich von Chiptune-Klängen und Space-Effekten kaputtschlagen zu lassen. Hin und wieder zieht dann ein fieser Gitarrenschauer über das Spektakel. Über all dem geistert stets ein Gesang, der an frühen amerikanischen Emo oder Poppiges von der Insel erinnert." Tight.

Fr, 03.06.2011, 22 Uhr - MESSER CHUPS + DJ

Messer ChupsMESSER CHUPS [MySpace] (Surf, Rock'n'Roll, Elektronik - St. Petersburg/RU) wurde 1998 als Nebenprojekt von Oleg Gitarkin von der Band MESSER FÜR FRAU MÜLLER gegründet. Gitarkin spielt hier Bass und Keyboard und programmiert alle Samples. Inzwischen das Hauptprojekt von Gitarkin, haben MESSER CHUPS bereits mehrere Alben veröffentlicht und sind regelmäßig in Westeuropa auf Tour. Bei MESSER CHUPS lebt Gitarkin sein Faible für B-Movies aus. Surf-Beats, sowjetische Analog-Syntheziser und russischer Gesang machen MESSER CHUPS zu einer Art Addams Family der russischen Electronic-Szene.

Im Anschluss gibts dann noch ein bisschen Musik aus der Konserve auf die Ohren bzw. in die Beine.

 

[nach oben]

MAI 2011

Sa, 28.05.2011, 21:30 Uhr - ALARMSIGNAL + MURUROA ATTÄCK

ALARMSIGNAL wurden im Jahre 2001 in Celle gegründet. Die Band spielt Deutschpunk der härteren und schnelleren Gangart, der von melodischen und mitgröhlkompatiblen Refrains getragen wird. In den Texten setzt man sich überwiegend kritisch, stellenweise auch ironisch, mit politischen Umständen, dem Staat und der Gesellschaft auseinander. Grob zusammengefasst, ist der Schrei nach einer gerechteren und besseren Welt die Grundaussage der meisten Zeilen. ALARMSIGNAL haben in den letzten Jahren etliche Konzerte in Deutschland, aber auch in Österreich und der Schweiz gespielt. Von großen Festivals über Festivaltourneen, bis hin zu Solikonzerten für Tierrechte, gefährdete Szenetreffs oder Gefangene, war fast alles dabei.

MURUROA ATTÄCK [MySpace] wurde im Oktober 1995 gegründet. Stilistisch ließ und lässt sich MURUROA ATTÄCK nur grob als Hardcore/Punk mit zynischen, deutschen Texten einordnen. Jede weitere Schublade erscheint irgendwie zu eng - aber das sieht vermutlich jeder anders. Spürbar ist: Der 82'er Punk der Anfangstage ist mit der Zeit härter geworden. Doch ob die Betitelung nun Deutschpunk, Crustpunk, Punkrock, HC-Punk oder sonstwie lautet spielt keine Rolle - MURUROA bleibt der Abwechslung treu und bietet von kurzen, schnellen Punkbrettern bis hin zu melodischen Midtemposongs mit Trompeteneinsatz alles, was selbst gefällt. MURUROA ATTÄCK ist 110 % DIY, also: Hobby, Einstellung und Idealismus. Niemand verdient an der Band und keiner will auf diesem Wege hoch hinaus oder was in dieser Richtung. Es gibt viele Sachen, die MURUROA macht, solange es aus Spass an der Sache geschieht. Es gibt genausoviele Dinge, die für MURUROA nicht in Frage kommen. Nicht weniger wichtig ist die klare und konsequente Abgrenzung zum rechten (und rechtsoffenen!) Sumpf.

Fr, 27.05.2011, 21:30 Uhr - THE ENTRANCE BAND + FAKE BLANCHE

THE ENTRANCE BAND [MySpace] (Psychedelic-Rock - Los Angeles/US)

FAKE BLANCHE (Progressive, Psychedelic-Rock - Halle)

Do, 26.05.2011, 20:30 Uhr - GUTS PIE EARSHOT + L.N/A

Guts Pie EarshotGUTS PIE EARSHOT [MySpace] (Experimental, Drum & Bass, Punk, ... - Berlin, Münster) - 1993 als Quintett gegründet und ursprünglich aus der Punkszene stammend, sprengen die beiden Musiker mittlerweile alle Konventionen mit ihrer atemberaubenden Mischung aus Break-Beats, verzerrtem Cello und jener rohen Energie aus ihren Anfangstagen.
Die größte Leistung, die das Duo auf seinen schweißtreibenden Konzerten vollbringt, dürfte die sein, Hardcore-und Metal-Fans ebenso begeistern zu können wie Drum'n'Bass- oder Techno-Anhänger. Hier vermengen sich Pop, Pogo und Party, Aggression und Antrieb, Rebellion und Rave. Das Duo webt einen dichten Teppich aus Breakbeat-Patterns, Punksongs, Streicher-Stakkati, orientalischen Melodien und Techno Attacken - und erschafft damit eine Musik, die spielend die Grenzen zwischen Punk, Elektronik, Drum'n'Bass und Rock aufhebt ohne damit auch nur in die Nähe peinlicher "Rock meets Classic"-Acts zu kommen. Dass GUTS PIE EARSHOT trotz minimalistischer Besetzung gänzlich auf elektronische Stützen wie Sampler oder Laptop verzichten, ist bewundernswert und kaum zu glauben, hört man sich ihre dichten und hypnotischen Klangwelten an, die man sonst nur aus der Elektronik kennt.
Das Konzept ihrer Konzerte und der Aufbau ihrer Stücke hebt die klassischen Grenzen zwischen Live-Konzert und Party aus den Angeln und erinnert an die DJ Party-Kultur. Und so kann man sich treiben lassen wie auf einer Techno Party, Pogen, wie auf einem Punk-Konzert oder aber fasziniert zusehen, wie der Cellist seinem Instrument gleichermassen diese luftigen wie dröhnigen Klangfarben zu entlocken weiß, während der Schlagzeuger am Rande des Menschenmöglichen explodierende Breakbeats in rasenden Geschwindigkeiten herbeiprügelt.
Ungestüm sind sie geblieben - explodierende Punkbeats und Metal-Anleihen wechseln sich ab mit Trance, Orientpop und Breakbeats. Dabei haben sich GUTS PIE EARSHOT ihre politischen PunkRoots und ihre EmoPower aus den alten Tagen bewahrt. Und die Kraft, mit der das Duo seinem Publikum Soundwände um die Ohren und in die Tanzbeine schmettert. Klangwände, die aus dem effektvoll verfremdeten Cello und dem virtuosen Schlagzeug gewoben werden. Klangwände der Unterlassung, die je nach Song charakterisierbar sind als "Punk ohne Gitarre", "Drum'n'Bass ohne Bass" und "Techno ohne Technik".
Dass der musikalische Coctail nicht beliebig erscheint, sondern grenzsprengend und in allen Bereichen authentisch und homogen wirkt, ist das vielleicht Faszinierendste an diesem Konzept. Und so trifft man GUTS PIE EARSHOT gleichermaßen auf DIY-Punk-, Metal-, Techno-, Jazz- und Wagenburg-Festivals an.
Neun Alben und mehr als 600 Hundert Konzerte in ganz Europa haben GUTS PIE EARSHOT nun schon zu verzeichnen. In der AZ- und JuZ-Szene schon lange eine Legende, diese Band, die dem Punk/HC in den 90ern ein neues Gesicht gegeben hat. Sie haben eine vielschichtige Konsens-Fanbase geschaffen wie sonst nur wenige Bands und zählen zu einer der innovativsten Bands der alternativen Musikszene Deutschlands.

Als Support wird euch L.N/A (Breakcore, Live-Elektronik, Techno - Berlin, Zürich/CH) zum Tanzen bringen.

Sa, 21.05.2011, 21:30 Uhr - THE RATTLESNAKE ORCHESTRA + THE WHISKA'S + TED ADRETT & CPT. HEARTBOP

The Rattlesnake OrchestraTHE RATTLESNAKE ORCHESTRA [MySpace] (Buenos Aires, Mainz) spielt música mestiza! So wird Musik bezeichnet, in der sich Musikstile aus Lateinamerika wie Salsa, Rumba und Cumbia mit verschiedenen Einflüssen aus der Pop- und Rockszene vermischen, vor allem mit Ska, Rap, Reggae und Punkrock. Nach durchzechter Nacht wurde es etwa so umschrieben: MANU CHAO hätte von dieser Kapelle geklaut, wenn es ihre spanischen Songs vor "King of Bongo" schon gegeben hätte. THE CAT EMPIRE wollten schon immer mal auf ein Konzert von THE RATTLESNAKE ORCHESTRA. Die Jungs vom BLUMENTOPF stylen wie Jonas. Die SAÏAN SUPA CREW ist stinkeneidisch auf den Hit-Track "Yussuf Maria Sanchez". TRYO schwärmen seit Kindesbeinen von den französischen Hochgeschwindigkeits-Chansons "Mal à la tête" und "Ioeeh". Die MIGHTY MIGHTY BOSSTONES fragen sich ständig, warum sie nicht auch diese verdammt heißen Bläser-Grooves spielen. Música mestiza steht auf der Fahne von THE RATTLESNAKE ORCHESTRA: tanzbar, anfassbar, trinkbar ... und sonderbar.
THE RATTLESNAKE ORCHESTRA gehört zu den festen Größen der Mainzer Musikszene und hat sich durch jährliche Touren u.a. im Rhein-Main-Gebiet, in den deutschen Osten oder nach Frankreich (RamTamTam-Tour 2008) auch überregional und international Freunde gemacht. Die Show ist ein einmaliges - gleichermaßen raues wie zerbrechliches - Kleinod der Bühnenkunst. Das Debütalbum "Cartonne Express" wird im Sommer 2011 erscheinen. THE RATTLESNAKE ORCHESTRA findet sich mittlerweile zum dritten Male bei uns ein. Hier bleibt niemand ruhig auf der Tanzfläche stehen.

Als Support werden euch THE WHISKA'S (Reggae, Rock, Ska - Rostock) zum Tanzen bringen.

Im Anschluss legen dann noch TED ADRETT & CPT. HEARTBOP Ska, Soul und Rhythm'n'Blues aus den 50er bis 70er Jahren auf.

Fr, 20.05.2011, 20:00 Uhr - DANCE DANCE DANCE FOR THE RAVEN RADIO

Dance For The Raven RadioEin perfekter Tag:
Aufwachen. Noch mal umdrehen. Ausmüden. Aufstehen. Zähneputzen. Radiohören. Kaffeetrinken. Sonnegenießen. Eisessen. Schuheanziehen. Rausgehen. Ausgehen. Tombolen. Rocken. Klezmern. Glitzerclashen. Deeptechnoen. Minimalen. Rabenfüttern. Wann? Wo? Wie? Warum?
Raben haben auch im Frühling Hunger. Weil das Coraxfutter arg rationiert wird, bitten wir um eure Mithilfe. Füttern ist hier ganz ausdrücklich gewünscht. Dafür legt Dr. ROCK eine Livesendung aufs Parkett und THE CRASHING DREAMS [MySpace] (Leipzig) Indipendent-Punk. Dank der BELLA BASTA KAPELLA (Balkan-Weltfolkswing - Halle) könnt ihr balkanisiert swingen. Schlussendlich glitzert LEA LEGRAND mit euch. ALPHABETON wird an deepem Techno schrauben. MILA STERN bastelt an feinstofflichem Minimal. Außerdem gibt's nen Haufen Firlefanz und bunte Getränke. Also: Dance Dance Dance For The Raven Radio!

Fr, 13.05.2011, 21:30 Uhr - DEAF BLIND DUMB: VELVET CONDOM + BLOODYGRAVE & DIE LUST

Deaf Blind Dumb: Velvet Condom + Bloodygrave & die LustVELVET CONDOM (Electro, Shoegaze, Pop - Berlin) - Die 2005 in Straßburg (FR) gegründete Synth Pop, Post Punk Band hat in den vergangenen Jahren beachtliche Erfolge erzielt. Alice Von (Vocals, Gitarre, Keyboards) und Oberst Panizza (Programming, Keyboards) haben mit Songs wie "Kalter Lippenstift" oder "Never Ever" nicht nur Tanzflächenknaller geschrieben, sondern glänzten ebenso durch grandiose live Performances.
Die 2006 erschiene Debüt EP lief in ganz Europa in einschlägigen Discos und Clubs.
2008 zog es VELVET CONDOM nach Berlin. Mit ihren ersten Album Safe & Elegant tourten Sie durch Europa und spielten Shows in London, Paris, München, Athen, Bucharrest, Luxemburg, Berlin, Warsaw, Brüssel, ... . Ebenso beachtlich sind ihre Kooperationen. Sie spielten als Support für Bands wie VIVE LA FETE, FEHLFARBEN, NO MORE, LESBIANS ON ECSTASY, JAD WIO, THE WEEGS, FLIEHENDE STÜRME, ... .
Live sind VELVET CONDOM ein absolutes Muss! Sind Sie auf CD doch recht Synth Pop lastig klingen VELVET CONDOM live rau und mixen Synth Pop mit Post Punk, Indie und Shoegaze!
Ganz abgesehen davon sind die zwei Jungs schlichtweg coole Typen! Wir freuen uns auf die zwei Wahlberliner und Sie freuen sich auf EUCH!

Als Support geben sich BLOODYGRAVE & DIE LUST (Experimental, Minimalistisch, New Wave - Berlin) die Ehre. Die Minimal Synth Newcomer haben 2010 so einige Feuerproben bestanden und spielten unzählige Gigs quer durch Deutschland. Freut euch auf feinsten Minimal Wave.

Nach dem Konzert geht DEAF BLIND DUMB (DBD) - die Grufti-Disse im VL mit Special Guest DJ Ringo (Shockwave) und den Resident DJ's Bigo, Falk & Larry weiter.

Fr/Sa, 06./07.05.2011 - VL-OpenAir

VL-OpenAirCocktails, Infoladen, lecker veganes & vegetarisches Essen, Grill

Freitag ab 18 Uhr:
• Film: "Ich war neunzehn" (DEFA, 1967, 115 min)
Freitag ab 20 Uhr:
BAMBIX [MySpace] (Pop-Punk - Nijmegen/NL)
JOHNNIE ROOK [MySpace] (Rock'n'Roll Punk - Berlin)
• und im Anschluss DJs: "That Rockin' Livingroom - a weird Rhythm'n'Mambo-Attack by JEROME PIVA & CPT. HEARTBOP"

Samstag ab 15 Uhr:
Kinderfest

Samstag ab 19 Uhr:
PIAZUMANJU [MySpace] (Gyps'n'Roll - Hamburg)
SEXTO SOL [MySpace] (Latin-Ska - Kiel)
ROCKRAINER [MySpace] (80er Disco-Trash, Synthiepop, HipHop, Elektro - Freiburg, Berlin)
• und im Anschluss DJ RONNY PASCHLEK (Minimal, Electro - Halle)

Do, 05.05.2011, 18 Uhr "Endlagerung - Strahlende Aussichten?"
Vortrag von Gerhard Förster (BI Lüchow-Dannenberg)

Hörsaal 1 der Theologie in den Franckeschen Stiftungen (gegenüber vom Spielehaus)

Weltweit existiert für die Endlagerung nuklearer Abfälle keine Lösung. Ein Endlager muss für mehrere 10.000 Jahre sicher sein, so lang, wie die radioaktiven Abfälle weiter strahlen. In der Bundesrepublik gab es mit der 1977 politisch motivierten Standortentscheidung für Gorleben als Endlager eine Entscheidung für einen Salzstock als Einlagerungsort. Erfahrungen mit Salzstöcken als Endlager für radioaktive Abfälle bestehen seit 30 Jahren. Spätestens seitdem in das Versuchsendlager Asse II permanent Lauge eintritt und in Morsleben neben Zuflüssen auch Einsturzgefahr besteht, ist das Festhalten an Gorleben mehr als fraglich.

Der Referent Gerhard Förster wird in seinem Vortrag auf die weltweite Suche nach geeigneten Endlagern, die Erfahrungen der Einlagerung in Salzstöcken und natürlich die Geschichte und Planungen des Endlagers in Gorleben sowie Lösungsansätze eingehen. Gerhard Förster ist Mitglied der [BI Lüchow-Dannenberg].
[anti-atom-initiative halle]

 

[nach oben]

APRIL 2011

So, 17.04.2011, 20:30 Uhr - ZWEI TAGE : OHNE SCHNUPFTABAK + FORMER CELL MATES

Zwei Tage : Ohne SchnupftabakZWEI TAGE : OHNE SCHNUPFTABAK (Punk-Rock - Regensburg) haben sich so enorm weiterentwickelt, dass man fast das Gefühl bekommt, es handelt sich hier um eine neue Band. Es bleibt bei deutschsprachigem Punk-Rock der DACKELBLUTschule, erinnert aber mehr und mehr an die "catchy" Zeiten der GOLDENEN ZITRONEN.

FORMER CELL MATES (Melancholic Punk-Rock, Sunderland, Durham/UK), u.a. mit David Burdon (Ex-LEATHERFACE Basser) bieten leicht melancholischen Nordengland Punk-Rock der feinsten Sorte.

Sa, 16.04.2011, 21:30 Uhr - PAPER PLANES + NIWOHATE

PAPER PLANES [MySpace] (Experimental, Indie - Frankfurt/Main) ist ein handgemachter 4-Teiler aus dem Frankfurter Raum. Großzügig geschnitten, anschmiegsam und luftig. Während Einzelteile schon 2008 zu einander fanden, wurde das Gesamtwerk Anfang 2010 zusammengesetzt. Auf dem gut sortierten Flohmarkt, irgendwo zwischen instrumentellen Indie und poppigen Postrock zu finden. Ob zur luxuriösen Dinner-Party im kleinen Kreis der 50 engsten Freunde oder bei einer Ein-Mann Expedition in das arktische Polarmeer, PAPER PLANES sorgt für die nötige Wärme, Gelassenheit und ein Wohlgefühl der besonderen Art.

NIWOHATE (Ambient, Minimalistisch, Shoegaze - Halle) - Wo verschwimmen die Grenzen zwischen dilletantischem Instrumentaldahingeplänkel und ausdifferenzierter Progressivfrickelei? Nur so viel: WIR wissen's auch nicht! Was "WIR" aber wissen (oder es zumindest vorgeben) ist, dass Musik eine Kunstform ist. NIWOHATE machen entweder schöne Musik, die Bilder in des Hörers Kopf zu erzeugen wissen, bei der man auch mal mit geschlossenen Augen vor der Bühne stehen und die Atmosphäre genießen kann ODER NIWOHATE betreiben schlicht und ergreifend NERDSport! Wir wären mit beidem zufrieden.

Do, 14.04.2011, 20:30 Uhr - Infoladen-Filmabend:
"Europa als Fata Morgana und Festung"

Fata Morgana und FestungDer "Arabische Frühling" in Lybien, Jemen, Bahrain und Syrien wird blutig unterdrückt, die Militärdiktatur in Ägypten, die Mubarak ablöste, verbietet das Streikrecht. Wie versuchen MigrantInnen aus der Subsahara, durch die Staaten Nordafrikas in die Festung Europa zu gelangen?
Da die nordafrikanischen Diktaturen nicht wie ein Kartenhaus in sich zusammenfallen, sind die Abschottungsverträge mit der EU weiter in Kraft. Die Lager an der südlichen Mittelmeerküste, in denen MigrantInnen nur auf Grund ihrer Flucht, festgehalten und gefoltert werden, bleiben in Betrieb. Die Festung Europa verliert keine ihrer südlichen Pufferstaaten und neu gerissenen Löcher in der Abschottung, wie Tunesien, werden eilig verriegelt.

Wir zeigen Filme, die MigrantInnen auf ihrem Weg durch die Sahara begleiten oder von MigrantInnen über ihre eigenen Fluchterfahrungen und -wege in die Festung Europa gedreht wurden.

Fr, 08.04.2011, 20 Uhr - Rote-Hilfe-Benefiz: EN POGUE + PREPARED TO DIE + DJ RONNY PASCHLEK

Rote-Hilfe-Benefiz mit EN POGUE (Folk, Punk - Halle) + PREPARED TO DIE (HC - Halle) + DJ RONNY PASCHLEK (Minimal, Elektro - Halle)

Linke Politik ist immer ein Ziel staatlicher Repression. In den letzten Monaten war dies besonders im Rahmen der antifaschistischen Proteste in Dresden, den Aktionen zum Castortransport und regional auch rund um den Landtags-Wahlkampf zu spüren. Auch wenn es einzelne betrifft, gemeint sind wir alle.
Prozesse und Gerichtsverfahren kosten Geld, also:
Kommt, feiert und lasst uns gemeinsam die Kosten tragen!

[Rote Hilfe e.V. - OG Halle (Saale)]

Do, 07.04.2011, 20:30 Uhr - THE 20BELOWS + ZATOPEKS

THE 20BELOWS (Melodic Punk-Rock - Copenhagen/DK)

ZATOPEKS [MySpace] (Pop-Punk, Melodic Punk-Rock - London/UK)

Do, 07.04.2011, 18 Uhr, Atomkraft - Risiken und Nebenwirkungen
Vortrag von Dipl.-Physiker Ulrich Uffrecht

Hörsaal 1 der Theologie in den Franckeschen Stiftungen (gegenüber vom Spielehaus)
[anti-atom-initiative halle]

Sa, 02.04.2011, 21:30 Uhr - DBD presents: ULTERIOR + THE LOST RIVERS

ULTERIOR [MySpace] (Dark Noise Rock 'n' Roll - London/UK) - 2006 von den Brüdern Paul und Benn McGregor sowie Gitarrist Paul Simmons in London gegründet, mixen ULTERIOR erfolgreich Stile von SUICIDE, ALICE IN CHAINS, THE SISTERS OF MERCY und SONIC YOUTH. Heraus kommt eine verstörende, doch tanzbare, wohl einmalige Electronic Noise - GothRock - Punk Mischung. Schon die erste Single "Weapons" erregte Aufsehen in der Londoner Underground-Szene. ULTERIOR tourten u.a. mit THE HORRORS, THE MARCH VIOLETS, UK DECAY und THE SISTERS OF MERCY. Mit den Singles "Sister Speed", "Aporia" und "Sex War Sex Cars Sex" schufen sie gleich 3 Tanzflächenknaller die, die DJ Playlisten aller guten Indie Parties bereicherten. Ende März erscheint das langerwartete 1. Album "Wild In Wildlife".
Sie kommen für eine exklusive Clubtour nach Deutschland. Grund genug für die Jungs, ihr versprochenes Konzert für Halle nachzuholen.

Support: THE LOST RIVERS (Psychedelic Noise Pop, Shoegaze).

Im Anschluss geht DEAF BLIND DUMB (DBD) - die Grufti-Disco im VL mit den Resident DJ's Bigo, Falk, Larry & Special Guest DJ Ian P. Christ (DEATH # DISCO | Remembrance Daze, Berlin) weiter.

Fr, 01.04.2011, 21 Uhr - BADTASTE- & KARAOKE-PARTY

Schrei so laut du kannst. Wir werden dich nicht hindern. KARAOKE ... Nacht der Nächte der Nächte der Nächte der Nächte.

 

[nach oben]

MÄRZ 2011

Mo, 28.03.2011, 20 Uhr - Es gilt die Tat! 90 Jahre mitteldeutscher Aufstand
Vortrag mit Bernd Langer

Es gilt die Tat! 90 Jahre mitteldeutscher AufstandIm März 1921 kam es im Industriegebiet um Halle/Merseburg und dem Mansfelder Land (heute Sachsen-Anhalt mit angrenzenden Gebieten Thüringens und Sachsens) zum letzten großen bewaffneten Aufstand in Deutschland. In der DDR galt dieses Ereignis als bedeutende historische Tat, freilich nur in der sehr eigenwilligen Interpretation der SED. Heute hingegen kommt der Aufstand in der Geschichtsschreibung kaum noch vor - was politisch erklärbar ist, liegt dieses linksradikale Ereignis doch quer zu vielen gesellschaftlichen Entwicklungen. Es geht um Gestalten wie Max Hoelz oder Karl Plättner, die erklärte Feinde des Kapitalismus waren und nicht von Parteilinken vereinnahmt werden können.

Bernd Langer forscht bereits seit Jahren zu den Ereignissen dieser Zeit und hat es sich zum 90. Jahrestag des Mitteldeutschen Aufstandes zur Aufgabe gemacht, dessen Hintergründe zu erhellen und seine Protagonisten vorzustellen.

[Kunst und Kampf] [FAU Halle]

Fr, 18.03.2011, 21:30 Uhr - STRENGTH APPROACH + GROWING MOVEMENT

STRENGTH APPROACH (HC - Rom/IT)

GROWING MOVEMENT (HC - Regensburg)

Fr, 18.03.2011, 19 Uhr - Infoladen-Vortrag "Kommunikation mit Gefangenen"

am Aktionstag für die Freiheit der politischen Gefangenen
Jede fortschrittliche politische Bewegung, die gegen die herrschenden Zustände kämpfte, wird über kurz oder lang mit den Repressionsorganen des Staates konfrontiert. Einzelne werden herausgerissen und hinter Gittern isoliert.
Niemand wird allein gelassen!

Do, 17.03.2011, 20:30 Uhr - ANTILOPEN + FORM + ILLOYAL & BASS DEAPH

AntilopenSie sind die Jungs von der ANTILOPEN [MySpace] Gang (Rap, HipHop), sie haben alle abgehängt. Sogar sich selbst. Nachdem die angeblich einzige Rapcrew der Welt, ANTI-ALLES-AKTION, Anfang 2009 das Zeitliche gesegnet hatte, dauerte es nicht lange, bis sich einige der ehemaligen Mitglieder unter einem neuen, noch viel dümmeren Namen zusammenfanden: ANTILOPEN ward geboren. ANTILOPEN besteht aus DANGER DAN, KOLJAH, NMZS und PANIK PANZER. Die Devise lautet: Es gibt keine Devise. Alle weiteren Releases besagter Künstler repräsentieren nun also ANTILOPEN - bis zur nächsten Spaltung.
Weiter mit am Start FORM [MySpace] (HipHop - Forche, Mainz) und ILLOYAL & BASS DEAPH [MySpace] (Rap - Köln).

Sa, 12.03.2011, 21:30 Uhr - RIP IT UP

Post-Punk und Indie-Tunes mit den DJ's BIGO (Deaf Blind Dumb, Schockkultur, Halle) und ENNO (Nightfalls Dance, Radio Corax: Schwarzbrot, Halle) und Special Guest DJ MZWO (Halle).

Fr, 11.03.2011, 20 Uhr - Chiapas-Vortrag im Infoladen
Bericht über die Europäische Solidaritätsbrigade im zapatistischen Aufstandsgebiet

Europäische Solidaritätsbrigade im zapatistischen Aufstandsgebiet Im Juli 2010 reiste eine Solidaritätsbrigade europäischer Kollektive nach Chiapas, Mexiko, um die fünf rebellischen Zonen der zapatistischen Befreiungsbewegung zu besuchen. Seit Mitte des Jahres 2009 häufen sich die Meldungen der zapatistischen Räte der Guten Regierung und verschiedener Menschenrechtsorganisationen über die Repression seitens des mexikanischen Staates, die Vertreibungen ganzer Gemeinden, die Militärpräsenz, das Einsetzen paramilitärischer Gruppen, körperliche Übergriffe bis hin zu Morden, Drohungen oder die Durchsetzung von Regierungsprogrammen zur Spaltung der indigenen Gemeinden umfasst. Die Strategien der Aufstandsbekämpfung gegen die autonomen Strukturen sind vielfältig. Ein Ziel der Brigade bestand daher in der Dokumentation der aktuellen Menschenrechtsverletzungen, die sich nicht nur auf zapatistischem Gebiet zutragen.

[... mehr]

 

[nach oben]

FEBRUAR 2011

Sa, 26.02.2011, 17 Uhr - Skatturnier

Anmeldung 17:00-17:45 Uhr, Start 18:00 Uhr

Fr, 25.02.2011, 21 Uhr - BERLIN BOOM ORCHESTRA + DUBSTAIRZ

Berlin Boom OrchestraBERLIN BOOM ORCHESTRA [MySpace] (Ska, Reggae, Dancehall - Berlin) - Der Sommer in Berlin klingt oft nach Kingston, Jamaica. Den Sound dafür liefert das BERLIN BOOM ORCHESTRA auch im Winter. Die neun Members der Band spielen einen urbanen Reggae, Dancehall & Ska wie er sein muss: Mit Bläsern, Orgel & Sonnenbrille. Ein unverwechselbarer Gesang prägt die deutschsprachigen Songs.
Geschmeidige Basslinien und präzise, passionierte Schlagzeug- und Percussionrhythmen vermischen sich mit eingängigen Harmonien und Melodien. Fetzige Bläsersätze kreieren einen unverwechselbaren Sound, mitreißend und absolut tanzbar. Und auch für das Herz ist etwas dabei: Soli zum Dahinschmelzen und Texte, die vielen Menschen aus der Seele sprechen: "Ich warte nicht auf das schöne Leben, das ich vielleicht haben werde, ich nehm's jetzt mit vollen Händen, denn ich folge nicht der Herde ...".
Das BERLIN BOOM ORCHESTRA begeisterte schnell die Berliner Ska- und Reggae-Szene und streckte die Fühler auch in die restliche Republik aus. Egal, ob kleiner Club oder riesiges Festival - wenn einer BUMMS! macht, dann das BERLIN BOOM ORCHESTRA! Mensch darf also gespannt sein!

Als Support geben euch DUBSTAIRZ (Dub, LICK QUARTERS Side Project - Halle) Original-Dub zum Besten.

Mi, 23.02.2011, 20 Uhr - STROM UND WASSER + ELEKTRO-GLITZER-CLASH-DISKO MIT DEN DJANES UND DJS PACO RABBANE UND PJ SIRUP

Strom & WasserDer moralische Triathlon Teil 3: "Die Tour der 1000 Brücken":
7000 KM mit dem Rad durch Deutschland gegen Diskriminierung und Ausgrenzung. 70 Konzerte für eine menschliche Flüchtlingspolitik.

Vor dem Konzert in Halle (Saale) lädt der Musiker Heinz Ratz und die BewohnerInnen des Lagers Möhlau um 12:30 zu einem Pressegespräch am 23.2.2011 im Lager Möhlau ein. [Pressemitteilung] der Flüchtlingsinitiative Möhlau, Runder Tisch Möhlau & no lager halle.

960 km Laufen, 850 km Schwimmen und 7000 km Radfahren - der "moralische Triathlon" des Liedermachers Heinz Ratz geht in die dritte und entscheidende Etappe.
Was zunächst nach einem sportlichen Rekordversuch der Superlative klingt, hat einen durchaus ernsten und politischen Hintergrund: denn Ratz läuft und schwimmt und radelt nicht nur, er gibt während seiner Touren jeden Abend Konzerte, sammelt Spenden und thematisiert Wahrheiten, die gerne hinter die blankpolierten Fassaden der Gesellschaft weggedrückt werden. Ob es Obdachlosigkeit, Artenschutz oder wie jetzt: einen menschlichen und gerechten Umgang mit Flüchtlingen betrifft: die allabendlichen Konzerte und der sportliche Rahmen dienen in jedem Fall einem Aufrütteln, Stellungnehmen und einer konkreten Unterstützung für Natur und Mensch ... .

Deshalb ist Heinz Ratz auch mit seiner Band STROM & WASSER [MySpace] unterwegs. Wohl keine andere Band kann derzeit einen solchen Cocktail anbieten: Punksamba & Skawalzer, Tangorock & Polka, Latingrooves im 7/8-Takt, Gute Laune und trotzdem politisch, abgedrehte Geschichten und trotzdem Jazz - und trotzdem Rock - und trotzdem Liedermacher: mit ihrem neuen Album "Mondpunk" präsentieren die versierten Musiker rund um den Bassisten und Frontmann Heinz Ratz einen berauschenden und faszinierenden Stilmix. Das ist Anarchie von ihrer schönsten Seite: lebendig, fröhlich und völlig kompromisslos ... und natürlich alles für einen guten Zweck.

[1000bruecken.de]

Sa, 19.02.2011, 21 Uhr - P.O. BOX + DAISY UND DIE FRITTENBUDE

P.O. BoxP.O. BOX [MySpace] (SkaPunk) - kommen aus Nancy (FR) und touren bereits seit 2001 durch ganz Europa. Fest in der französischen Punkszene verwurzelt, transportiert die Band politische und persönliche (englische!) Texte in einem tanzbaren Gute-Laune Mix aus Ska und Punk, ohne jedoch in typisches "ich geh im Sommer mitm Skateboard durch die Stadt"-Geschrabbel zu verfallen. Für Fans von ANTI-FLAG, MAD CADDIES oder LESS THAN JAKE ein Muss, mit denen man übrigens auch schon diverse Mal die Bühne teilte! 2007 sorgte die Band mit ihren Debüt-Album für Aufsehen in der Szene, sodass der Name P.O. BOX plötzlich in aller Munde war. Mit der Veröffentlichung ihres 2010er Albums "In Between The Lines" konnte die Band wieder viele neue Fans dazugewinnen und spielte neben einer ausführlichen Deutschlandtour u.a. auch ihre erste Japan Tour. Nach dem Motto "Stillstand ist der Tod" wird die Band auch 2011 wieder jede Möglichkeit nutzen, um ihre Livequalitäten unter Beweis zu stellen.

DAISY UND DIE FRITTENBUDE (Punk'n'Roll - Chemnitz) wurde Mitte 2008 gegründet und besteht zur Zeit zu 0,25% aus ex-Missing-Brains-, -Marry Fools-, -B.S.E.-Bandmitglied (Rico - Gesang, Gitarre), aus 0,25% Talent (Felix - Hintergrundgesang, Gitarre), 0,25% Hüftschwung (Lenni - Stottern/Bass) und 0,25% Wahnsinn (Aik - Schlagzeug/Gesang). Total undenkbar das Ganze. Die restlichen 99% bestehen aus purem Fritt-n-Roll. Die Eckpfeiler des Rock-n-Roll wurden lange genug von drittklassigen Schülerbands ausgehöhlt. DAISY UND DIE FRITTENBUDE füllt die übriggebliebenen Worthülsen mit neuen Inhalten.

Fr, 18.02.2011, 21 Uhr - MOLOTOV COCKTAIL + E-620

MOLOTOV COCKTAIL [MySpace] - Old School Hardcore-Punk from New York City, D.I.Y. since 1991.

E-620 (HC, Punk - Merseburg, Leipzig)

Sa, 12.02.2011, 21 Uhr - JOY/DISASTER + DEAF BLIND DUMB

Joy/DisasterJOY/DISASTER (Wave, PostPunk, Melodic Punk - FR) existiert seit 2005 und wurde in der internationalen Underground-Szene mit drei Alben bekannt. Ihre musikalischen Wurzeln liegen im Stoner Rock und PostPunk gepaart mit testosteronstrotzenden Bassklängen, nicht aufhaltbaren Gitarrenmelodien und einer starken Stimme immer am Rande des Abgrunds. Sie haben in ganz Europa rund 200 Konzerte gespielt und legten weltweit in der Underground-Szene als DJs auf. Im Jahr 2010 änderte sich das LineUp der Band, noch stärker miteinander verbunden, um den besten Sound aller Zeiten zu verbreiten. JOY/DISASTER wird im Februar 2011 mit einer neuen EP starten und durch einige Konzerte in ganz Europa auch eine Vorschau auf das kommende vierte Album, welches im September 2011 erscheinen soll, geben.

Im Anschluss geht es mit DEAF BLIND DUMB (DBD) - der Grufti-Disco im VL mit den DJ's Bigo, Falk & Larry weiter.

Fr, 04.02.2011, 20 Uhr - BENEFIZ MIT CONTIENDA LIBERTAD + CLOWN BRIGADE + MILA STERN + RONNY PASCHLEK

Benefiz mit Contienda Libertad + Clown Brigade + D.N.A. + Mila Stern + Ronny PaschlekBenefiz für ein alternatives Hausprojekt in Merseburg mit CONTIENDA LIBERTAD (HC-Punk - Plauen) + CLOWN BRIGADE (Punk - Merseburg) + D.N.A.
Zur After-Show-Party gibts dann Minimal von MILA STERN und RONNY PASCHLEK auf die Ohren und in die Beine.

 

[nach oben]

JANUAR 2011

Sa, 29.01.2011, 21 Uhr - THE HOWLING WOLFMEN + THE RETARDED RATS

THE HOWLING WOLFMEN (Psychobilly, Rockabilly - Dresden) - sind drei Jungs aus Dresden, denen es gefällt, guten rockigen Psychobilly zu spielen und den verrückten Sound lebendig zu halten. Am Meisten von den großen Stücken der 80er und 50er Jahre beeinflusst, begannen sie 2006 zusammen zu spielen und hatten ihren ersten Gig im März 2007. Zu dieser Zeit waren sie 4 Mitglieder in der Band, aber der Gitarrist entschloss sich die Band zu Beginn des Jahres 2009 zu verlassen. Danach pausierten sie für ein Jahr, wo sie eine Menge neuer Lieder schrieben. Seit Frühjahr 2010 sind sie wieder auf der Bühne und freuen sich auf neue Konzerte und ihr erstes Album, das auf Razmataz Records erscheinen wird. Bis jetzt teilten sie die Bühne mit Bands wie THE METEORS, FRANTIC FLINTSTONES AKTIE, DEMENTED ARE GO, DIE TAZMANIAN DEVILS und viele anderen.

THE RETARDED RATS (Psychobilly - Leipzig) - In der brütenden Hitze des Sommers 2009 kamen 3 junge Psychobillies auf die Idee, dass es mal wieder Zeit für ein neues Musikprojekt sei. Wie der Zufall es wollte, trafen diese 3 in einer Leipziger Bar aufeinander. In wilden, alkoholisierten Wortgefechten wurde schnell klar, sie hatten dasselbe Ziel: die Welt mit gutem Psychobilly zu versorgen. Im Oktober 2010 wurden das Ratzmataz-Records-Studio gestürmt... Fazit: die "Rubber Room Demo(n)s".

Perspektiven autonomer PolitikDi, 25.01.2011, 20 Uhr Buchvorstellung im Infoladen
"Perspektiven autonomer Politik"

In diesem Buch sind an die 50 Beiträge vereint, die sich mit der Geschichte, vor allem aber mit der Gegenwart und Zukunft der autonomen Bewegung auseinandersetzen. Der Textsammlung liegt die Überzeugung zugrunde, dass die autonome Bewegung nicht nur ein bedeutendes Kapitel in der neueren Geschichte linksradikalen Widerstands in Europa darstellt, sondern dass sie einen Rahmen geschaffen hat, der auch zukünftig das Schaffen und Verteidigen gegenkultureller Räume ebenso ermöglichen und stärken kann wie den Kampf gegen Herrschaft, Unterdrückung und Ausbeutung.

[... mehr]

Sa, 22.01.2011, 22 Uhr - DEAF BLIND DUMB

DEAF BLIND DUMB (DBD) - die Grufti-Disse im VL mit Guest DJ Monsieur Guillotine (Archivnacht Potsdam) und den Resident DJ's Bigo, Falk & Larry.

Sa, 15.01.2011, 22 Uhr - SUCUBUS + DIE DORKS

SucubusSUCUBUS sind vier junge Frauen aus Stuttgart, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die Welt mit dreckigem Punkrock zu beglücken. Die Lieder sind schnell, krachig, schmutzig und absolut pogoverdächtig. Der Gesang von Sängerin Sue ist so ein bisschen melodisch, was der Band schon öfters Vergleiche mit SCATTERGUN eingebracht hat. Textlich wird über alles abgekotzt, was die Mädels gerade stört, es finden sich aber auch persönliche und spaßige Lieder in ihrem Repertoire. Die Band wurde 2002 ganz klassisch im Vollsuff gegründet, keiner konnte am Anfang ein Instrument. Mit der Zeit hat sich SUCUBUS allerdings zur Creme de la Creme des Punkrocks gemausert und absolvierten somit zahlreiche Konzerte im In- und Ausland. Da teilten sie sich die Bühne mit Bands wie VICE SQUAD, LOS FASTIDIOS, BAMBIX, KRUM BUMS, ARGIES, THE SHOCKS oder DIE SCHWARZEN SCHAFE.
Jetzt sind sie endlich zum ersten Mal mit ihrer energiegeladenen Live-Show in Halle zu sehen. Wer das verpasst ist selber schuld.

Die DorksDIE DORKS (Punk - Marktl am Inn) werden uns mit ihrem schnellen, rauen Deutschpunk nur so wegfegen. Einfach genial ist die etwas rauchige Stimme von Sängerin Lizal, welche die ganze Welt wegrotzen zu scheint. In den Texten geht es um die alltäglichen Dinge die Punk so im Alltag beschäftigt. Der Song "Punk ist, was Du daraus machst" könnte die neue Szene-Hymne werden. Ihr Zuhause ist die Papstgemeinde Marktl am Inn, und da das die ideale Umgebung zum Provozieren ist, haben sie das zu ihrem Lieblingshobby erkoren. Die Dorks rocken Ratzi und auch jeden anderen A**** weg!

Do, 13.01.2011, 20:30 Uhr - Infoladen-Filmabend: Die sog. "Arisierung" jüdischen Eigentums im nationalsozialistischen Deutschland

Einer der größten Raubzüge der Geschichte und die Aufarbeitung

 

[nach oben]

DEZEMBER 2010

Sa, 25.12.2010, 22 Uhr - WEIHNACHTSSPRINGEN: KLABUSTERBÄREN + ZOE'S IDOL

ZOE'S IDOL [MySpace] (Metal, Rock, Idol-Pop - Halle) sind in diesem Jahr die Band, die mit den KLABUSTERBÄREN [MySpace] (Minimalistic Punk/Reggae - Alles andere ist nur Punk - Hölle/Saale) das WEIHNACHTSSPRINGEN rocken werden.

Fr, 10.12.2010, 21 Uhr - iLLBiLLY HiTEC ft. LONGFINGAH + MAKOYA

iLLBiLLY HiTEC ft. LongfingahiLLBiLLY HiTEC ft. LONGFINGAH (Live-Elektronik, Dub - Berlin) - Vor eineinhalb Jahren fing alles an. Nur mit Schlagzeug und Computer ausgestattet, gründeten zwei Neuberliner Jungs die Band iLLBiLLY HiTEC. Ihr clubbiger House- und Dancehallsound wird immer wieder mit wechselnden Gastsängern angereichert. Die Resonanz auf ihre erste EP "Bad Boys Bass" - einem Gemisch aus Break Beat, Dubstep und Jungle - war so gut, dass sie auf Festivals überall in Europa, als Support von PANTEON ROCOCO (Mexico) sowie etlichen Clubs spielten. Dicke, knarksende Sounds, wabernde Bässe auf spielfreudigen Livedrums, Ragga Voicing mit viel Melodie und Feuer ... jeder Floor wird zur Sauna, jedes Konzert ein Workout für Körper und Seele. SHAKE IT!

Unterstützt werden die 3 von MAKOYA (Lick Quarters - Halle), der für gute Laune und tanzbare Musik bei der After-Show-Party sorgt.

Do, 09.12.2010, 20:30 Uhr Infoladen - Filmabend
"Verfolgung von Sinti & Roma im Nationalsozialismus"

Nicht wiedergekommenNicht wiedergekommen
Regie: Jana Müller, D 2010, 52 Min.
Von 27 Angehörigen der Familie Franz überlebten lediglich vier Personen den Völkermord an den Sinti und Roma. Die Orte, an denen Familienmitglieder u.a. litten und starben, stehen für unvorstellbares Leid: Sachsenhausen, Dachau, Neuengamme, Buchenwald, Auschwitz-Birkenau, Mittelbau-Dora, Bergen-Belsen, Lichtenburg, Ravensbrück, Mauthausen.
Wald-Frieda Weiss, geborene Franz, erinnert sich schmerzlich an den Verlust ihrer Mutter, mit der sie gemeinsam viele Jahre in den Konzentrationslagern Lichtenburg und Ravensbrück litt, bis Franziska Franz in der Bernburger Gaskammer ermordet wurde, sowie an den geliebten Vater Gustav Franz, der im Konzentrationslager Mauthausen an den Folgen von Misshandlungen starb.

Was geschah mit UnkuWas mit Unku geschah - Das kurze Leben der Erna Lauenburger
Jugendforschungsprojekt, Leitung: Jana Müller, D 2009, 35 Min.
Erna Lauenburger, genannt Unku, war die Titelheldin des Ende der 1920er Jahre in Berlin spielenden Romans Ede und Unku von Alex Wedding. Eine Jugendgruppe des Alternativen Jugendzentrums Dessau zeichnet in diesem Dokumentarfilm den Lebensweg von Erna Lauenburger und ihr nahestehenden Personen nach und beleuchtet den nationalsozialistischen Völkermord an Sinti und Roma.

[... mehr]

Sa, 04.12.2010, 21 Uhr - STAATSPUNKROTT + FRO-TEE SLIPS

StaatspunkrottSTAATSPUNKROTT [MySpace] (Punkrock - Würzburg) - haben ihr neues Album im Kasten und zeigten es schon mal auf dem Festival-Sommer, der sie selbst bis zu Deutschlands größtem Festival Rock am Ring führte, einer breiten Fanbase. Diese kommt nicht von ungefähr, denn STAATSPUNKROTT haben sich mittlerweile zu einer der umtriebigsten Bands des Landes gemausert!
5 Studioalben, 16 Samplerbeiträge, Rotation auf mehreren Radiosendern und über 600.000 Plays auf ihrer Myspace Seite sprechen eine deutliche Sprache. Vor allem aber stand und steht bei den Jungs aus dem Raum Würzburg/Hohenlohe eine Sache ganz oben auf der Tagesordnung: Touren, touren, touren!
So spielte man bereits über 200 Konzerte in der gesamten Republik und im umliegenden Ausland - von kleinen Jugendzentren, über große Clubs und unzähligen Festivals. Dabei teilte man sich schon die Bühne mit SICK OF IT ALL, SUBWAY TO SALLY, MADBALL, ITCHY POOPZKID oder COMEBACK KID. Man darf also gespannt sein.

Fro-Tee SlipsFRO-TEE SLIPS (Punk, FördeCore - Flensburg) - gegründet irgendwann Ende der Achtziger, als es noch zwei deutsche Staaten gab und Frottee-Unterhosen zwar lange nicht mehr der letzte Schrei waren, aber die Dinger noch hie und da am Strand gesichtet werden konnten.
Die FRO-TEE SLIPS versprechen ein "Punkrock-Spektakel" und sie haben dieses bei bisher ungezählten Konzerten gehalten. Professionelle Bühnenpräsenz, Entertainment vom Allerfeinsten und die den FRO-TEE SLIPS eigene Spielfreude überzeugen von Anfang an. Fetter, klarer Sound und durchdachte Show, feucht-fröhlich und laut geht es her, es brodelt bis vor die Tür.

Anarchismus weltweit Sa, 04.12.2010, 20 Uhr - Buchvorstellung im Infoladen
"Von Jakarta bis Johannesburg - Anarchismus weltweit"
Vortrag mit Sebastian Kalicha

So wie der Anarchismus den Nationalstaat und seine Grenzen als Werkzeuge der Herrschaft ablehnt, so ist auch die anarchistische Bewegung eine weltweite und grenzenlose. "Von Jakarta bis Johannesburg - Anarchismus weltweit" ist eine Sammlung von Interviews, die mit AnarchistInnen aus sechs Kontinenten geführt wurden, um einen Einblick in die gegenwärtige anarchistische Bewegung zu bieten. Erörtert werden die Geschichten lokaler Bewegungen, die Aktivitäten in unterschiedlichen politischen Kontexten sowie die Hoffnungen, die sich an libertäre Ideen knüpfen.

[... mehr]

 

[nach oben]

NOVEMBER 2010

Sa, 27.11.2010, 21 Uhr - P:HON + EYES OF EMERALD GREEN

P:HONP:HON (Ambient, Experimental, Dresden) lässt sich Zeit in ihrer Musik: epische Vollkost statt radiotauglicher 3-Minuten-Terrine, psychedelisch, energiegeladen und voller Schönheit - mal instrumental, mal mit Stimme, sphärisch und druckvoll. Oder wie ein Konzertbesucher sagte: Klingt wie erfahrene Musiker, die bewusst einfache, aber tiefe Musik machen.

Als Support spielen EYES OF EMERALD GREEN [MySpace] auf. EOEG ist eine 4köpfige Dresdner Band, welche seit dem Jahr 2005 besteht, aktuell allerdings schon mit dem vierten Drummer in dieser Zeit. Die Band verbindet Postrock, Progressive und Experimental Elemente um Geschichten zu erzählen die sonst schwer in Worte zu fassen sind ...

Fr, 26.11.2010, 20 Uhr - Anarchismus seit 1968 und in der DDR
Vortrag von Bernd Drücke

Die Vielfalt des Anarchismus in Deutschland lässt sich gut anhand seiner Presse aufzeigen. In den letzten 150 Jahren sind unzählige schwarz-rote Sternschnuppen, aber auch langlebige und einflussreiche libertäre Zeitschriften entstanden.
Seit 1968 gibt es in der Bundesrepublik einen "neuen Anarchismus". Und ohne die kleine libertäre Bewegung in der DDR würde es diesen autoritär-"sozialistischen" Staat wohl noch geben.
Anhand von Anschauungsmaterial wird in die Geschichte und Gegenwart des Anarchismus eingeführt, mögliche Perspektiven werden zur Diskussion gestellt.

[... mehr]

Sa, 13.11.2010, 22 Uhr - DBD presents: THE COLD + SOROR DOLOROSA

Deaf Blind Dumb (DBD) presents: Soror Dolorosa + The ColdTHE COLD [MySpace] (PostPunk, WaveRock, Frankfurt) sind mit Abstand eine der erfolgreichsten deutschen Post Punk/Wave Rock Bands. Als THE CURE Coverband gegründet, entwickelte sich die Band schnell weiter. Nach zwei CDs in Eigenproduktion folgte 2004 das viel gelobte Debütalbum "AFTER ALL" und unzählige Veröffentlichungen auf Szene-Compilations. Mit Lobeshymnen der Musikmagazine wie GOTHIC oder ORKUS gingen THE COLD auf Tour. Konzerte in Osteuropa, dem WGT, dem Gothic Pogo Festival und viele mehr folgten. Der Tanzflächenknaller "SUMMERNIGHT" erklingt noch heute auf jeder guten Party von Zeit zu Zeit. 5 Jahre später folgte das langerwartete zweite Album "LAST EMBRACE" mit dem Hit "SEASIDE VACANCY". Gerüchte über eine endgültige Trennung gab es immer wieder. Die Band gab nun ein eindeutiges Statement und ist zurück auf der Bühne. Und genau da gehören THE COLD hin.

SOROR DOLOROSA [MySpace] (Goth, DeathRock, Paris, Toulouse, FR) sind in ihrer Heimat längst kein unbeschriebenes Blatt mehr. Sie klingen nach den frühen THE SISTERS OF MERCY und CHRISTIAN DEATH in ihrer Blütezeit. Ein gelungener Mix aus traditionellen GothRock und einen Vibe der 80er DeathRock-Bands lassen als Heimat der Band eher das verregnete London vermuten, anstatt der französischen Metropole. Ihrer EP "SERVERANCE" hat viele Kritiker begeistert und auch Schockkultur berichtete bereits über die Band. Ihr erstes Album steht in den Startlöchern. Sänger und Kreativkopf ANDY JULIA wird dem einen oder anderen als bekannter Szenefotograf bekannt sein. Wir freuen uns auf das Multitalent, seine Band und ihr erstes Deutschlandkonzert.

Im Anschluss geht DEAF BLIND DUMB (DBD) - die Grufti-Disco im VL mit den DJ's Bigo, Falk und Larry weiter.

Do, 11.11.2010, 21 Uhr - TV SMITH + AKTION X

TV SmithTV SMITH [MySpace] (Akustik-Punk, London, UK) Frontmann der legendären Punkrock-Band THE ADVERTS entert mit Akkustik-Gitarre bewaffnet die Bühne und lässt dem Punkrock freien Lauf! Kein Hit fällt in seinem Programm aus und mehr Energie als dieser einzelne Mann kann auch eine komplette Band nicht bieten.

Als Support geben sich AKTION X [MySpace] (Akustik-Punk, Leipzig) die Ehre.

So, 07.11.2010, 20 Uhr - NO SHAME + BITUME

No ShameNO SHAME - die beste und beliebteste Punkrockband Finnlands veröffentlicht mit "Ironing Day" bereits ihr fünftes Album. Die verschiedenartigsten Einflüsse der vier Musiker verschmelzen zu einem hochexplosiven Gemisch aus Wut, nordischer Melancholie, wohl durchdachten gesellschaftskritischen Texten und dem gewissen Gefühl für einprägsame Melodien. Punkrock mit Herz und Verstand, für Jung und Alt, diesmal auch mit einigen gelungenen ruhigeren Stücken.

BitumeAls Support ist BITUME [MySpace] (Punkrock, Oldenburg) mit am Start. - Das vierte Album mit 14 Songs spiegelt die musikalische Entwicklung der Oldenburger seit "Punkrock Motorcity" (2004) deutlich wider. Mit ihren Texten wie immer weit entfernt von konformistischen Plattitüden, hört man die gewachsene Erfahrung der Band sowie das geballte Know-how des Produzenten Archi Alert. Hier eine Verbeugung an die frühen Jahre der TOTEN HOSEN, dort eine Inspiration durch SOCIAL DISTORTION. Hier FEHLFARBEN in der Stimme, dort BUT ALIVE in den Texten. Intelligenter Punkrock mit hohem Wiedererkennungswert und dem Gespür für die richtige Melodie.

Sa, 06.11.2010, 21 Uhr - THE GAUSS EXPERIENCE + THE WORLD REGULATORS (TWR)

The Gauss ExperienceTHE GAUSS EXPERIENCE [MySpace] (Post-HC, Hamburg) - Die kleine rote Lampe wirft warmes Licht über die Tasten der Orgel. Der Mann mit Hornbrille hat eine elektrische Gitarre um den Hals. Die sanfte Melodie, die er spielt, wirkt verträumt, wie aus einem Kinderbuch entnommen. Ein anderer Mann fügt mit den tiefen Tönen, die er seinem Instrument entlockt, eine leicht bedrückende Stimmung hinzu. Dennoch fühlt man sich auf eine seltsame Art wohl. Die Atmosphäre wirkt vertraut, so als würde man sich selbst ein bisschen darin wiederfinden. Bis auf einmal der dritte Mann auf seine Trommeln einschlägt.
Plötzlich ist alles laut. Die Gitarre klingt dreckig, der Bass bringt die Luft zum Vibrieren. Ein vierter Mann, der eben noch unscheinbar auf dem Sofa gesessen hat, steht auf einmal vor einem Mikrofon und schreit sich die Seele aus dem Leib. Carl Friedrich Gauss beobachtet das Geschehen von seinem Platz auf der Orgel aus mit Bedacht. Als dann der eine sein Saiteninstrument ablegt und auf ihn zukommt, ist die Agressivität im Raum so schnell verflogen, wie sie gekommen war.
Die ruhigen Töne der Orgel nehmen uns mit auf einen dunklen, verregneten Roadtrip, der nicht ohne Unfälle bleibt. Und doch geht bei aller Hin- und Hergerissenheit am Ende die Sonne auf. Die Melodien von dem Mann, der eben noch geschrien hat, versetzen den Raum in Harmonie. Auf einmal scheint alles zu stimmen. Gauss lächelt zufrieden in sich hinein. Als die Töne langsam verklingen, bleibt nur Stille zurück. Und Gauss schweigt.

Als Support spielen THE WORLD REGULATORS (TWR) [MySpace] (Progressive, Rock, Halle) vielfältige Stile mit multilingualen Texten und orientalischen Einflüssen.

Do, 04.11.2010, 20 Uhr - BARACKCA + TROUBLEK!D

BarackcaBARACKCA [MySpace] (Anarcho-HC-Punk, Budapest, Oisterwijk, HU, NL) existiert seit 1993 und spielte anfangs noch Punk mit überwiegend spaßigen Texten in ungarischer Sprache.
Angesichts der Wut auf die politischen und sozialen Missstände in Ungarn und anderen Teilen der Welt, nahm das Repertoire an Songs mit sozial- und gesellschaftskritischen Inhalten, sowie solcher politischen Charakters, stetig zu.
Diese Wut auf die stetige Ungerechtigkeit, dreiste Politiker und den wachsenden Egoismus in der Welt spiegelt sich auch in der zunehmend härteren Gangart der neueren Songs wider.
Hierbei wird jedoch ein gewisser Spaßfaktor, vor Allem mit den lustigen Ansagen und Anekdoten des Sängers János, die auch als Einleitung zu den Liedern dienen, nicht außer Acht gelassen. Des Weiteren sorgen auch Songs mit lustigen Inhalten, einer auch in deutscher Sprache, für gute Laune.
Seit Anfang des Jahrtausends touren BARACKCA auch regelmäßig außerhalb Ungarns durch Europa, wobei sie 2004 einen zweiten Gitarristen, der zur Hälfte ungarische Wurzeln hat, in Deutschland mit ins Boot nahmen. Somit mauserte sich die Band quasi zu einer internationalen Band. Zum Ende desselben Jahres wurde auch der südöstliche Teil des asiatischen Kontinents im Auftrag der musikalischen Völkerverständigung bereist. Inzwischen lebt und arbeitet ein Bandmitglied in den Niederlanden, eines studiert und lebt hauptsächlich in Wien, während die andere Hälfte, sowie ein Ersatzschlagzeuger in Budapest wohnt und arbeitet.
Pflichtkonzert für jedes Pogobein!

Troublek!dTROUBLEK!D [MySpace] (Punkrock, Leipzig) - Was so richtig nervt? Immer schön auf Girlie-Klischees rumreiten! TROUBLEK!D haben sich nie einen Scheiß darum gekümmert, dass sie Mädels sind, die da in Punkrock machen - ihr Drummer sowieso nicht. Sie haben keinen Bock auf Tittenbonus und deshalb wirst du sie auch nie in Kleidchen, bei denen Möpse und Arsch rausgucken, auf der Bühne sehen. Wer das erwartet, hat seine kleine Lektürestunde über TROUBLEK!D an dieser Stelle beendet und möge Rockbitch-Videos auf YouTube glotzen ...
Sie setzen auf energiegeladenen, authentischen Punkrock - das beweisen sie live am Besten und dafür reicht ein zerschlissenes Bandshirt, ne Röhrenjeans und ein paar ranzige Chucks.
Seit der Gründung im März 2008 sind über 80 Shows auf dem Konto - deutschlandweit sowie in Ungarn, Frankreich, Spanien, Portugal, Österreich, Italien, Tschechien, Slowakei, Schweiz ... wo ist eigentlich egal - das Kriterium ist immer das gleiche:
Arsch abrocken und schweißgebadet von der Bühne gehen. Dabei standen sie Support für Bands wie DEADLINE, THE BUSINESS, FAR FROM FINISHED, SHAM 69, BAMBIX, THE GENERATORS, THE HEROINES, NAZI DOGS, PVC, TV SMITH, THE GEE STRINGS, HEARTBREAK STEREO, 2ND DISTRICT, BORN TO LOSE, THE GRIT und haste nicht gesehen ...

Atom-MüllDo, 04.11.2010, 20:30 Uhr - Infoladen
Anti-Atom-Filmabend

Wohin mit dem Atommüll? - und wo ist er jetzt schon?

 

[nach oben]

OKTOBER 2010

Sa, 30.10.2010, 21 Uhr - Neon-BadTaste-Abrissbirne-Party mit ROCKRAINER + DJ's

RockRainerROCKRAINER [MySpace] (Synthiepop, HipHop, Elektro, Freiburg, Lahr, Berlin) - Einen Tag vor Halloween gibt es eine völlig übertriebene Feierei, die nicht umsonst das Wörtchen Abrissbirne im Titel trägt. Ein völlig irrsinniger Liveact, Dj's, Neon-Elektro, Dancefloor, Schnaps, Geschrei und BummBummBumm sorgen für absoluten Ausnahmezustand auf der Tanzfläche.
ROCKRAINER, die Berliner 80er Actionfilmband, präsentiert ihre brandneue Show, die RockRainer-Dampframme. Eine völlig übertriebene, neonbunt blinkende Mischung aus Elektro, Synthie-HipHop und Dancefloor mit einem großen Eimer schlechtem Geschmack, Brüllkomik und treibenden Beats, aber auch Selbstironie.
Inzwischen werden ROCKRAINER deutschlandweit als die neue heiße Scheiße im Elektropop gehandelt und laufen auf verschiedenen Musiksendern rauf und runter. ROCKRAINER - die "Körperlich am Ende, Künstlerisch am Anfang-Tour 2010" ... Und es gibt nur noch drei Dinge: DANCE, DANCE, DANCE!
Für alle Freunde der elektronischen Tanzmusik und blinkenden Neonfarben ist diese Kombo ein absolutes Muss.

Fr, 29.10.2010, 20 Uhr - Infoladen: Informations- & MobilisierungsveranstaltungCastor Alarm für die Proteste gegen den Castor-Transport ins Wendland ... und weiterer Transporte

Anfang November soll der 12. Castortransport nach Gorleben rollen...nachdem die Gelb-Schwarze Regierung eine Verlängerung der AKW-Laufzeiten um 14 Jahre hinter verschlossenen Türen mit der Atomindustrie vereinbart hat.
Außerdem soll es diesen Winter noch zwei Castortransporte nach Greifswald, [Lubmin] geben.

Do, 28.10.2010, 20 Uhr Infoladen - Vortrag
"Die Arbeiterbörsen des Syndikalismus - Ein Konzept für die Revolution?"

Die Arbeiterbörse ist das Herz jeder sozialen Bewegung, Wenn die Befreiung das Werk der Arbeiterinnen selbst sein soll, müssen die Arbeiter jedes Ortes diese Befreiung selbst vornehmen. Ein Plan zur Organisierung der Arbeitsbörsen, muss demnach auch gleichzeitig ein Plan für die soziale Revolution sein. Der Referent Frank Pott referiert dazu und gibt Einblicke in die syndikalistischen Pläne für den Neuaufbau der Gesellschaft im Sinne des Freiheitlichen Sozialismus.

Di, 26.10.2010, 21 Uhr - KHROPHUS + ITSELF

KHROPHUS (DeathMetal - BR)

ITSELF (DeathMetal - BR)

Unabhängige Informationen zur Volkszählung 2011Di, 26.10.2010, 20 Uhr - Infoladen "Volkszählung 2011 - und was das für uns bedeutet."

An diesem Abend soll es um die Volkszählung gehen, die uns nächstes Jahr so gut wie sicher erwartet.
Welchen geschichtlichen Hintergrund haben die Volkszählungen in Deutschland, wie werden die Befragungen in 2011 konkret vonstatten gehen und wer wird davon betroffen sein? Welche Bedenken gibt es und wie kann man reagieren, wenn man mit Fragebogen oder Volkszähler konfrontiert wird? Für diese und alle anderen offenen Fragen soll genug Zeit sein. Referent ist Michael Ebeling vom Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung aus Hannover. Michael ist Teil der Gruppe im AK Vorrat, die gegen das zugrundeliegende Zensusgesetz Verfassungsbeschwerde eingelegt hat: [www.zensus11.de]

[... mehr]

So, 24.10.2010, 20 Uhr - SANTO BARRIO

Santo BarrioSANTO BARRIO (Santiago de Chile/CL) ist für Ihre lateinamerikanische Mischung aus Ska, Rock, Cumbia, mächtigen Bläsern und jeder Menge Percussion bekannt. Zudem schätzen ihre Fans die kritische Auseinandersetzung mit politischen als auch ökologischen Themen, die ihnen sehr am Herzen liegen.
SANTO BARRIO hatten 2001 mit Ihrem 2. Album in Südamerika ihren großen Durchbruch und machten sich daraufhin das erste Mal auf nach Europa. Alles in Eigenregie organisiert, spielten sie u.a. das "Festival de la Cultura Latinoamericana" auf dem Salvador Allende Platz in Hamburg.
2005 folgte ihre nächste Europa Tournee. Gut 8 Wochen waren sie auf dem europäischen Kontinent unterwegs, um ihr 3. Album Plan Maestro, welches via Übersee Records hier in 13 Ländern veröffentlicht wurde, vorzustellen. Angeheizt vom Erfolg dieser Tour und durchweg positiven Feedbacks der Veranstalter, Fans und Presse kamen sie 2007 und 2009 erneut über den großen Teich. Diese Kombination aus guter Laune, Musik, Tanz, Herz und politischem Verantwortungsbewusstsein ist es, was die Fans begeistert! Mit neuer Platte im Gepäck kommen sie 2010 zurück.

Fr, 22.10.2010, 21 Uhr - JINGO DE LUNCH

Jingo De LunchJINGO DE LUNCH [MySpace] wurde im April 1987 in Berlin gegründet. Mit einer Frauenstimme im Vordergrund und ausschließlich englischen Songtexten spielt sie eine Mischung aus Hardrock und Punk.
Frontfrau Yvonne Ducksworth kam ursprünglich aus Kanada und hatte zuvor, genauso wie die Gitarristen Josef Ehrensberger und Tom Schwoll sowie Bassist Henning Menke, in verschiedenen Punk- und Heavy-Metal-Bands Erfahrungen gesammelt. Steve Hahn kam aus der Punkszene rund um den Bodensee. 1987 spielte die Band in nur sieben Tagen ihr Debütalbum Perpetuum Mobile ein. Die Band wurde anerkennend von der Independentszene aufgenommen und brachte in regelmäßigen Abständen Alben auf den Markt. JINGO DE LUNCH spielten im Vorprogramm der RAMONES, BAD BRAINS, ROLLINS BAND, MOTÖRHEAD und den TOTEN HOSEN.
Der große Durchbruch blieb jedoch aus. Tom Schwoll verließ die Band 1994 und wechselte zu EXTRABREIT. 1997 gingen auch die anderen Bandmitglieder getrennte Wege. Yvonne Ducksworth zog in die USA, und Steve Hahn wurde Roadie bei den TOTEN HOSEN. Henning Menke und Joseph Ehrensberger schlossen sich ebenfalls anderen Bands an.
Im Sommer 2006 ging JINGO DE LUNCH in alter Besetzung auf Tour durch Deutschland und Italien. 2007 kam "The Independent Years", eine Kompilation ihrer alten Songs auf den Markt. Im Dezember 2007 verließ Joseph Ehrensberger aus persönlichen Gründen die Band. Die Gruppe entschied sich dafür, als Quartett weiterzumachen.
Rock made in Germany war selten so gut wie zu Glanzzeiten von JINGO DE LUNCH! Auch wenn sie über den Status des ewigen Geheimtipps nie hinaus gekommen sind - nun heftiger denn je!

Sa, 16.10.2010, 22 Uhr - RIP IT UP

Post-Punk und Indie-Tunes mit den DJ's BIGO, ENNO und Special Guest YO VAN LENZ (Rat & Fox, Berlin)

Das Schlachten beendenFr, 15.10.2010, 20 Uhr im Hühnermanhattan - Hordorfer Str. 4
Buchvorstellung mit Lou Marin: "Das Schlachten beenden!"

Zur Kritik der Gewalt an Tieren. Anarchistische, pazifistische, feministische und linkssozialistische Traditionen
Waren die modernen Schlachthäuser von Chicago bis Tula/Russland, die im ausgehenden 19. Jahrhundert die Epoche der industriellen Schlachtung und Massentierhaltung einläuteten, wirklich eine "humanere Form des Tötens", wie es damals propagiert wurde? Gibt es überhaupt moderne, "humane" Formen des Tötens? Leo Tolstoi hat einen dieser modernen Schlachthöfe besucht und war geschockt. Magnus Schwantje hat dann mitten im Ersten Weltkrieg Analysen zum Zusammenhang von Tiermord und Menschenmord veröffentlicht. Für den Anarchisten Elisée Reclus gehörte zu einer anarchistischen Moral die vegetarische Lebensweise. Die Feministin, Juristin und gewaltfreie Anarchistin Clara Wichmann stellte eine Rechtstradition infrage, die Tiere mit Sachen gleichstellte. "Sozialismus heißt ausbeutungsfreie Gesellschaft", propagierte in den zwanziger Jahren der "Internationale Sozialistische Kampfbund" (ISK) und meinte damit, dass auch Tiere frei von Ausbeutung leben sollten.
Die heutigen Kontroversen um Veganismus, Tierrechts-Bewegungen, Kampagnen gegen Massentierhaltung und Tierversuche haben eine Geschichte, die zum Teil mit anarchistischen, pazifistischen, sozialistischen und feministischen Argumentationen verknüpft war. Das Buch geht diesen historischen Spuren nach.

Der Vortrag findet im Hühnermanhattan statt, während eine Ausstellung des veganen & antimilitaristischen Künstlers [Hartmut Kiewert] gezeigt wird.

[... mehr]

Do, 14.10.2010, 20:30 Uhr - Infoladen Filmabend "Auf den zweiten Blick"

Auf den zweiten Blickin Anwesenheit der RegisseurIn
Doku über die Naziszene in Chemnitz, 2006-2010, 40 Min.

"Faschismus ist erst einmal schlimm, wie aber damit umgegangen wird, ist häufig noch schlimmer." (Zitat U. Dziuballa)
"Auf den zweiten Blick" dokumentiert, wie in Chemnitz mit dieser Problematik umgegangen wird. Es wird deutlich, dass sich nationalsozialistisches Denken auf subtile Weise verbreitet. Dass ein Nazi nicht nur über Springerstiefel und Glatze zu erkennen ist und dass sich nicht jeder mit der Problematik Rechtsextremismus auseinandersetzen will.
[... mehr]

Di, 12.10.2010, 20 Uhr - FUO + FUTURE FLUXUS

FUOFUO [MySpace] ist ein Instrumental-Quintett aus Hamburg, welches dem Post-Rock zugeordnet wird. Der Name FUO wurde zu Beginn der Bandaktivität im Frühjahr 2006 der Abkürzung des medizinischen Phänomens Fever of Unknown Origin entlehnt, gilt jedoch inzwischen als Akronym. Ihre Musik wirkt detailverliebt, vergleichsweise ruhig und von einer entspannten Grundatmosphäre getragen, die in aller Melancholie und Transparenz aber auch jederzeit überraschend in vertrackte Komplexität und Noise-Schichtungen umschlagen kann. Spezialität der Band ist es, dieses Verschmelzen sich gegenseitig vermeintlich ausschließender Bestandteile und Stimmungen, das kontrastive Wechseln von Dynamik und Dichte, oftmals in ein und demselben Track zu zelebrieren.

Future FluxusFUTURE FLUXUS (Experimental Punkrock, Berlin) - Nie gehört? Nicht schlimm. Alles was ihr wissen müsst ist das die Band ihre Füße schon in den Schuhen von KATE MOSH, TER HAAR, ORWO6 und ROBOTRON hatte. Das Bild was jetzt bei euch in den Ohren entsteht einmal durch den Mixer, Mate dazu und ne ordentliche Portion AAAHHHHHHHH. Jetzt mal musikalisch gesprochen.
Alles was dann noch zu sagen bleibt ist:
Es geht derbe vorwärts. Back to the fucking Future, Baby!

Do, 07.10.2010, 20 Uhr - SUPERSHIRT + CAPTAIN CAPA

SupershirtSUPERSHIRT [MySpace] (Electro, Pop, Berlin, Rostock) - "Früher waren sie krank und blass, doch das ist vorbei. Als Faxe System und Tim Brenner im Jahr 2006 bei einem sonntäglichen Strandspaziergang in ihrer Heimat die Teitmaschine entdecken, verändert sich ihr Leben dramatisch." So jedenfalls erklärt das Duo selbst seine Entstehung. Die Mission seitdem: Teitness unter die Menschen bringen.
Hinter SUPERSHIRT stecken Henry Witt (Faxe System) und Hendrik Menzl (Tim Brenner). Die beiden Rostocker lernen sich ungefähr im Jahr 2000 am "Gymnasium an der Rostocker Heide" kennen. Ihre anfänglichen Versuche als Hip Hop-Band Halbe Hemden verläuft sich nach einer Vinyl-EP-Veröffentlichung wieder. Denn musikalisch bewegen sie sich nicht nur in diesem Bereich. Die beiden Musiker bringen auch Elektro und Drum'n'Bass in ihren Sound mit ein.
Ab 2006 entsteht so ihr SUPERSHIRT - Debüt "Du Bist Super", das im Folgejahr erscheint. Ihren Stil irgendwo zwischen Pop, Electro-Clash und Hip Hop bezeichnen SUPERSHIRT selbst als AlkoPop. Kein Wunder, bei zwei "besoffenen Computernerds, harmonisch wie ein Hupkonzert".
Nach einer Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz beginnen Witt und Menzl mit den Aufnahmen an einem neuen Album. "8000 Mark" erscheint im Oktober 2009. Ihre Mission führt SUPERSHIRT im Anschluss erneut durch Deutschlands Clubs. Was kostet eine Konzertkarte? 8000 Mark?! Nein, denn das wäre nicht teit.

Captain CapaCAPTAIN CAPA [MySpace] (Electro, Indie, Techno, Thüringen) - "Eighties-Pop, Technobeats, Videospiele und Emo-Quatsch. Man erahnt die Vorbilder von CAPTAIN CAPA und man kann sich denken, womit die Jungs aufgewachsen sind. Hier werden große Melodien angepackt, auf hämmernde Elektrobeats gekleistert und mit einer gehörigen Portion Teenage-Angst besungen. Die Bässe knarzen, das Klangspiel flennt und irgendwo brettert ein 90’er Jahre Synthie um die Ecke, um sich von Chiptune-Klängen und Space-Effekten kaputtschlagen zu lassen. Hin und wieder zieht dann ein fieser Gitarrenschauer über das Spektakel. Über all dem geistert stets ein Gesang, der an frühen amerikanischen Emo oder Poppiges von der Insel erinnert." Tight.

Banlieues: Die Zeit der Forderungen ist vorbeiDo, 07.10.2010, 20 Uhr, Infoladen, Buchvorstellung
"Banlieues: Die Zeit der Forderungen ist vorbei"
mit VertreterInnen des Kollektiv Rage

Der polizeilich verschuldete Tod zweier Jugendlicher in der Pariser Vorstadt Clichy-sous-Bois löste im Herbst 2005 eine wochenlange Revolte aus, die sich rasch über die Armutsviertel des gesamten Landes ausbreitete. Schon bald war von Intifada und Stadtguerilla die Rede, vom Kollaps der multikulturellen Gesellschaft, von der Festigung kolonialer Verhältnisse innerhalb Europas. So schnell, wie der Chor der Kommentatoren anhob, verstummte er auch wieder. Spätere Revolten wurden kaum noch zur Kenntnis genommen, genauso wenig wie die sicherheitspolitische Aufrüstung des französischen Staates.

Welche Gewaltverhältnisse bestimmen den Alltag auf der Straße, in der Familie, in den Schulen, am Arbeitsplatz und auf dem Arbeitsamt?

[... mehr]

Mo, 04.10.2010, 20 Uhr - SMOOTH LEE + THE GAKK

Smooth LeeSMOOTH LEE (Ska/Punk/HC, BE) - vergeuden ihre Zeit nicht mit langweiligen Offbeats und Polkaallüren, wie so viele in diesem Genre. Sie widmen sich eher den eingängigen Melodien kombiniert mit der Attitüde einer betrunkenen Motorrad Gang im Tanzfieber, denn ihr Ska-Punk riecht verdammt nach Schweiß und Testosteron. Sie können sich ungeniert mit Bands wie MIGHTY MIGHTY BOSSTONES, LESS THAN JAKE vergleichen lassen und legen gar noch eine Schippe oben drauf.

The GakkTHE GAKK (Punk, Ska, Reggae, Irland) - In einigen Songs hört man deutlich Einflüsse von UKH und den DEAD KENNEDYS und dann wieder von THE CLASH. Was die Band, um Donnchadh Grant von BLOOD OR WHISKEY, aber unverkennbar macht ist die energetische, schweißtreibende Performance auf der Bühne und ihr Sound der die Wurzeln im 77er Punkrock hat. Hier kann gepogt, getanzt und durchaus auch geskankt werden. Na dann mal hoch die Gläser!

 

[nach oben]

SEPTEMBER 2010

Fr, 24.09.2010, 21 Uhr - HAUSVABOT + DIE KELLERRATTEN

HausvabotHAUSVABOT [MySpace] (Punk, Berlin) - gibt es seit Februar 2000. Sie spielen schnellen, melodiösen Pogopunk mit deutschen Texten. Obwohl es die Band schon seit Februar 2000 gibt erschien ihr erstes vollständiges Album erst im April 2006. Mit "Feuertaufe" legen sie dann aber gleich richtig los. 18 Songs mit mehrstimmigen Gesang und eingängen Melodien und Refrains. Dazu äusserst abwechslungreicher Sound und exellente Texte, in denen kritisch mit der Umwelt aber auch der eigenen Szene umgegangen wird. Und trotz allem kommt der Spass dabei nicht zu kurz. Das sie auch auf der Bühne alles geben haben die 3 Berliner schon auf unzähligen Konzerten in Deutschland und auch im europäischen Ausland (Dänemark, Niederlande, Österreich, Russland, Finnland) unter Beweis gestellt.

Die KellerRattenDIE KELLERRATTEN [MySpace] (Punk, Dresden) gründeten sich aus einer spontanen Idee 2006 in Zweierbesetzung und sind seit 2008 komplett. Keiner hatte einen Plan von Instrumenten oder Gesang. Keiner wusste, wo es hingehen soll. Nur eins war klar: Sie wollten zurück zu den Ursprüngen des deutschsprachigen Punkrock vom Anfang der 1980er Jahre und so spielen sie heute melodischen 80er Deutsch-Punkrock. Von Anfang Oktober 2009 bis Ende Mai 2010 werden sie rund 40 Konzerte in ganz Deutschland gespielt haben. Darunter sind Festivals und Auftritte in kleinen, so wie großen Clubs. Im Herbst 2010 wird es bei ihnen spielerisch weiter gehen, da sie ihr erstes Album namens "Aussenseiter" herausbringen werden und sie damit wieder auf Tour gehen.

Sa, 18.09.2010, 21 Uhr - CONEXIÓN MUSICAL + PYRO ONE

Conexión MusicalCONEXIÓN MUSICAL [MySpace] (Rap, HipHop, Berlin), besteht in dieser Formation seit 2004. Vor "Windstill" haben sie das Album "Nicht Hingenommen" released, sowie ein Underground Tape.
Sie machen ihre Mucke autonom und bestimmen Inhalt, Produktion,Vertrieb und Sonstiges. Darum hat z.B der Preis ihrer CDs einen unterstützenden Character und keinen profitorientierten. Sie leben nicht von der Scheiße, mit dem eingebrachten Geld geht ihr Scheiß weiter.
Sie wollen sich in der gegenwärtigen Hip Hop Szene weder etablieren, noch sich einreihen, noch sich in dieser behaupten. Das, was sie in ihr gesehen haben, richtet sich an Werte und Strukturen die sie prinzipiell ablehnen. Da ihre Musik kein leichtverdaulicher Konsumscheiß sein soll, treten sie oft und gerne bei Veranstaltungen auf die einen inhaltlichen Hintergrund haben. An dieser Stelle bedanken sie sich bei den Leuten die es ihnen möglich machen, nach diesen Ansätzen Musik zu machen und zu handeln.
Seit April 2009 gibt es übrigens ein neues Album von ihnen, womit sie dann hoffentlich eine eine Weile unterwegs sein werden.

Pyro OneDer Berliner Hip Hop Künstler PYRO ONE [MySpace] (Rap, Grime, HipHop, Berlin) veröffentlicht am 27.11.2009 sein Solodebüt "Tränen eines Harlekins" in Zusammenarbeit mit dem Karlsruher Label Twisted Chords. Bekannt durch seine Band MONKEY MOB zeigt PYRO ONE, wie vielseitig politischer Conscious Rap im Jahr 2009 klingen kann.
Als Gäste geben sich das Who is Who der Deutschen alternativen Hip Hop Szene die Klinke in die Hand (CHAOZE ONE, HOLGER BURNER, SCHLAGZEILN, AMBIGU) aber auch internationale Gäste sind zu hören (KELA, Sängerin aus Schweden, PYRO MC, Basel und DYLON CAMERO, Dj aus Texas).
Live kann PYRO ONE auf eine zehnjährige Bühnenerfahrung zurückgreifen. Energiegeladen und mit viel Druck verdeutlicht er, dass Hip Hop auch fernab sexistischer, homophober und rassistischer Inhalte, dafür mit Feuer, Witz und Wut extrem unterhaltsam seien kann.

SUDDo, 16.09.2010, 20:30 Uhr - Infoladen Filmabend
20 Jahre SUD-Gewerkschaften
Perspektiven solidarischer Organisation

Regie: [Kollektiv Canal Marches (Paris)], Untertitel: [Kanal B], 60 Min, 2010

Die linksalternativen französischen SUD-Gewerkschaften (Solidaires, Unitaires, Democratiques) sind im Zuge der großen Streiks von 1988 und 1995 als Abspaltungen aus der Gewerkschaft CFDT entstanden. Sie verfolgen eine kämpferische Politik und verweigern sich dem Gedanken des sozialpartnerschaftlichen Co-Managements.
Die SUD-Gewerkschaften sind zusammen mit anderen Gewerkschaften in dem Verband "Union syndicale-Solidaires" zusammengeschlossen. "Solidaires" besteht heute aus 39 Mitgliedsgewerkschaften und ca. 90.000 Mitgliedern.

[... mehr]

Sa, 11.09.2010, 22 Uhr - DEAF BLIND DUMB

DEAF BLIND DUMB (DBD) - die Grufti-Disse im VL.

Fr/Sa, 03./04.09.2010 - VL-BENEFIZ-WEEKEND

VL-Benefiz-Weekend!Fr, 03.09.2010, 21 Uhr - ZBOGOM BRUS LI [GOODBYE BRUCE LEE] (FolkSkaPunkTrash, Novi Sad, RS) + BÄDFISH (Reggae, Punk, Akustisch, Halle) + PIRATES IVORY [MySpace] (Alternative Rock, Halle)
Sa, 04.09.2010, 15 Uhr - Kinderfest mit Kistenklettern, Flohmarkt, Töpfern, Schwarzlichtspielplatz, Versteigerungs-Modenschau für NoLager
Außerdem gibts lecker Essen. Und Getränke natürlich nicht zu vergessen.

 

[nach oben]

AUGUST 2010

Fr, 27.08.2010, 21 Uhr - BABIROUSSA + PALMERAS KANIBALES

BabiroussaBABIROUSSA [MySpace] (Ska, Reggae, Rocksteady, Rock, Clisson, FR) - spielt eine aufrichtige und offenherzige Musik, Mischungen aus verrücktem Ska, Rock’n’Roll und Reggae. Die aus Clisson stammende Band ist immer bereit neue Leute zu treffen und ihre Musik mit diesen zu teilen. Bei ihren Konzerten mischen sie lebensbejahende Musik mit dazugehörigen Texten, deren Energie automatisch gute Laune verbreitet. Die seit 2005 existierende Band spielte bereits mit Bands wie LES CAMÉLÉONS, LA JAM, MA VALISE, KIEMSA, LES FILS DE TEUPUH, JAYA THE CAT, SANTA MACAIRO ORCHESTRA, OUTRAGE, P.O.BOX, STROLLAD, KHAMS, CONDKOI sowie auf diversen Festivals.
Als kurzfristiger Support spielen euch PALMERAS KANIBALES [MySpace] (Latin, Ska, Caracas, VE) zum Tanze auf.
Let's Skank!

No Border Camp Brüssel 24.09 2010 Beginn des Aufbaus : 27.09-03.10.2010 AktionenDo, 19.08.2010, 20:30 Uhr - Info & Filmabend
zum No Border Camp in Brüssel (27.09-03.10.2010)

Brüssel hat seit dem 1. Juli 2010 für ein halbes Jahr die EU- Ratspräsidentschaft inne. Hauptziel ist die Umsetzung des "Stockholm-Programmes". Die "Kontrolle der Migration" will die belgische Regierung in den Vordergrund ihrer Präsidentschaft stellen.

Wir wollen euch über das Stockholm- Programm und den darauf aufbauenden "Action Plan" informieren und einen Überblick über Brüssels Pläne während der Ratspräsidentschaft geben - sowie filmisch über aktuelle Proteste in Belgien und Nordfrankreich berichten.

Mo, 16.08.2010, 19 Uhr - Infoabend zum Oury Jalloh-Prozess vor dem Landgericht Magdeburg mit AktivistInnen der Initiative in Gedenken an Oury Jalloh

Initiative in Gedenken an Oury Jalloh Am 07.01.2005 verbrannte Oury Jalloh an Händen und Füßen gefesselt in einer Dessauer Polizeizelle. Exakt am fünften Todestag von Oury Jalloh bestätigte der Bundesgerichtshof (BGH), was die Initiative Oury Jalloh und andere Organisationen bereits seit Langem kritisierten: Der Prozess, der am 27.03.2007 vor dem Landgericht Dessau gegen die diensthabenden Polizeibeamten begann, war eine Farce.

Der Prozess wird vor dem Landgericht Magdeburg neu aufgerollt und beginnt voraussichtlich am 25. Oktober 2010 (verschoben vom 6. Oktober) - hört dazu mehr unter [freie-radios.net].

So, 08.08.2010, 20 Uhr - GAGARIN BROTHERS + UTOPIA:BANISHED

Gagarin BrothersGAGARIN BROTHERS [MySpace] (Folk Rock, Comedy, Rockabilly - Moskau/RU)

UTOPIA:BANISHED [MySpace] (Experimental, Elektro-Rock - Nordrhein-Westfalen)

 

[nach oben]

JULI 2010

So, 25.07.2010, 20 Uhr - BRUTAL POLKA

Brutal PolkaBRUTAL POLKA [MySpace] (HC/Metal/Pop-Punk/Trash, Tel Aviv/Israel)

Fr, 23.07.2010, 21 Uhr - ALL YOU CAN EAT + ETERNAL DAWN + ALISONS DISEASE

Hard-, MetalcoreALL YOU CAN EAT (HC - Dessau)

ETERNAL DAWN (Metalcore - Roßlau)

ALISONS DISEASE (Skatepunk - Köthen)

Fr, 16.07.2010, 20 Uhr - STANLEY SCHMIDT + MAX MARCHAND + DACKELSUPPE + ELEKTIVE + RAVEFFECT + KRITIKRAVE + JUST DANCE DJ-TEAM

Minimal-Techno, ElektroSTANLEY SCHMIDT (Minimal, Weimar) + MAX MARCHAND (Minimal, Magdeburg) + DACKELSUPPE (Minimal, Berlin) + ELEKTIVE (Elektro, Dessau) + RAVEFFECT (Elektro, Halle) + KRITIKRAVE (Minimal, Köthen) + JUST DANCE DJ-TEAM (Trashrave, Köthen).

So, 11.07.2010, 18 Uhr - DISTEMPER

DistemperDISTEMPER [MySpace] (Ska/Punk/Happy-HC, Moskau/RU) - ACHTUNG: Das Konzert beginnt auf Grund des Fußball-WM-Endspiels schon um 18 Uhr!
Wenn die Musiker von Russlands Ska-Punk-Band Nr. 1 ihre Instrumente zücken, steht niemand mehr still. Und das aus gutem Grund: in 20 Jahren Bandgeschichte und auf 15 Alben purer Ska-Wildheit entwickelte das Moskauer Quintett die perfekte Symbiose zwischen kräftigen, schnellen Punkrhythmen und tanzbaren Skaelementen. Mit ihren donnernden Punksalven, den scharf abgefeuerten Bläsereinsätzen und der russischen Reibeisenstimme von Sänger Dazent gehören sie definitiv mit zu den stärksten musikalischen Exportgütern aus dem Land der kalten Winter. Seit ihrem ersten Auftritt im Ausland 2002 sind DISTEMPER von den europäischen Bühnen nicht mehr wegzudenken. Die Live-Performance der routinierten und energiegeladenen Musiker ist ausschlaggebend für ihren Erfolg. Die oft respektvoll als die russischen MIGHTY MIGHTY BOSSTONES bezeichneten DISTEMPER verstehen es vom ersten bis zum letzten Takt das Publikum in ihren Bann zu ziehen und zum Ausrasten zu bringen. Und das Bandmaskottchen, der "Verrückte Hund", heizt der Partymeute Live zusätzlich noch ein. Und wer bei beliebten Bands wie LA VELA PUERCA und SKA-P trotz Sprachbarriere mitgrölen kann, der hat bei DISTEMPER die Chance seine Russischkenntnisse auf die Probe zu stellen. Pünktlich zum Tourstart erscheint ihr 15. Studioalbum "All or Nothing" auch in Deutschland auf ANR music&more, Broken Silence.

Do, 08.07.2010, 21 Uhr - Ethnolounge: SCHEMA F + DJ's

Ethnolounge mit Schema F + DJ'sSemesterabschlussparty der Ethnologen mit SCHEMA F (Latin, Rock, Reggae, Balladen, Swing, Mansfelder Land, Hettstedt, Lutherstadt Eisleben) + DJ's

Do, 08.07.2010, 20:30 Uhr - Infoladen Filmabend "Kein Urlaub vom Neoliberalismus"

Kein Urlaub vom Neoliberalismus Wir zeigen:
• die Reportage "Rendez-Vous Manque , Verpasstes Treffen" von M. Saidou Arji über die Bahnprivatisierung in Mali (französisch mit dt. Untertiteln)
mehr Infos bei [labournet.de]
• Eine Kurzfilmrückschau auf den G8/20 - Gipfel in Toronto (Kanada)
mehr Infos bei [ Toronto Media Co-op] [torontomobilize] [gipfelsoli.0rg]
• und betrachten mit [Democracy Now] die Proteste in Griechenland.

Do, 01.07.2010, 19 Uhr, Infoladen - Roman Danyluk - Freiheit und Gerechtigkeit - Die Geschichte der Ukraine aus libertärer Sicht

Freiheit und Gerechtigkeit - Die Geschichte der Ukraine aus libertärer SichtRoman Danyluk (FAU-München), Autor des Buches "FAU - Die ersten 30 Jahre", hat ein neues Buch geschrieben und stellt dies auf einer Rundreise vor.

"Freiheit und Gerechtigkeit - Die Geschichte der Ukraine aus libertärer Sicht" behandelt die Geschichte der Ukraine ab dem 9. Jahrhundert bis in unsere Gegenwart. Dabei wird die Geschichte dieses Landstriches immer aus einer libertären Perspektive betrachtet. Ziel ist es den freiheitlichen Traditionen bis in unsere Zeit nachzuspüren und der westeuropäischen Öffentlichkeit erstmals konzentriert zugänglich zu machen.

Die Kosaken kennen die meisten sicherlich nur als Karikatur, ohne zu wissen wo sie herkommen und welchen Traditionen sie sich verpflichtet fühlten. Einige haben vielleicht schon mal etwas von Nestor Machno und seiner "Bauernarmee" gehört. Wo und wie sie agierte und vor allem welche Ziele Nestor Machno und seine GenossInnen verfolgten ist schon weniger bekannt. Unbekannt dürfte den meisten die Entwicklungen in der Ukraine zwischen den Weltkriegen sein.
[... mehr]

 

[nach oben]

JUNI 2010

Sa, 26.06.2010, 21 Uhr - DUB ENGINEERS + ROCKSTONE SOUND & FRIENDS

Dub EngineersDUB ENGINEERS (Reggae, Dub, Roots - Berlin) sind eine Reggae Band aus Berlin, die sich dem Dub und dem Vintage Reggae verschrieben haben. Die Band hat sich im Frühjahr 2008 zusammengefunden.
Ein unbeschriebenes Blatt sind die 8 Musiker aber bei Weitem nicht; können doch alle, neben diversen aktuellen Projekten, auf eine langjährige musikalische Vergangenheit in verschiedensten Band- & Studioprojekten wie u.a. "Wood in the Fire", "The Special Guests", "Kolon Kalan" und "The Scorchers" zurückblicken.
DUB ENGINEERS spielen frische Riddims aus eigener Feder mit dem Raggamuffindeejay und Sänger LONGFINGAH am Mikrofon.
Nach zahlreichen Auftritten in diversen Berliner Clubs und Reggae OPEN AIRs, arbeiten DUB ENGINEERS derzeit an ihrer EP welche im Mai 2010 bei "GuerillJah Productions" erscheinen wird.

RockStone SoundDanach gehts mit ROCKSTONE SOUND & FRIENDS - der Disco für alle Reggae-, Ragga-, Dub-, Ska-, Rocksteady- und Dancehall-Fans und solche die es werden wollen im VL weiter.

Fr, 25.06.2010, 21:30 Uhr - IF I CAN'T DANCE, IT'S NOT MY AUFKLÄRUNG
Benefizkonzert und Party für Aufklärung über Aufklärung im Nahen Osten - Persian Rap meets Electro mit KAVEH + CHATEAU aka C. YOUNG + MILA STERN + VJ SURPRISE TEAM

If I can't dance, it's not my AufklärungBenefizkonzert und Party für Aufklärung über Aufklärung im Nahen Osten - KAVEH [MySpace] ist der Rapper und Sänger von DAAD [MySpace], der bekannten "persischen" HipHopCombo aus Berlin, die mit ihrem Mix aus Rap, Soul und Ragga und Ihren Texten auf Persisch, aber auch Deutsch, Englisch und Französisch eine Einordnung in eine musikalische Schublade unmöglich macht. Zu Texten mit hohem politischem Anspruch, in denen sie z.B. Rassismus gegenüber MigrantInnen in Europa ebenso thematisieren wie die Unterdrückung durch und den Widerstand gegen das Regime der Islamischen Republik Iran, gibt es wirklich und wahrhaftig fette Beats. DAAD, bestehend aus MEHTY und KAVEH, sind nicht nur ein Hörgenuss, sondern auch definitiv tanzbar. KAVEH wird in Halle ein Soloprogramm auf die Bühne bringen, aber auch die besten Lieder von DAAD geremixed auf die Bühne bringen. Ein bisher einmaliges Programm - jedenfalls in ostdeutschen Gefilden. Vor und nach dem Konzert sorgen die nicht nur in Halle wohlbekannten DJs MILA STERN [MySpace] (Minimal, Electro, Techno, Halle) und CHATEAU aka C. YOUNG (bunter.salon, Minimal, Electro, Techno, Halle) mit für beste Musik und ebenso gute Stimmung.
Weitere Infos warum, wieso, weshalb findet ihr unter IF I CAN'T DANCE, IT'S NOT MY AUFKLÄRUNG.

Di, 22.06.2010, 19 Uhr - Anarchists Angainst the Wall
Praktischer Anarchismus der Gegenwart

Zwischen Befreiung und nationaler Befreiung - Der Zivilwiderstand gegen die Mauer in Israel/Palästina

Vom Beginn der zweiten Intifada am Ende 2000 entstand eine Bewegung von Israelis und Palästinenser_innen, die unbewaffnet und basisdemokratisch, gemeinsamen Widerstand gegen die Besatzungspolitik und die rassistische Diskriminierung leistete. Die Veranstaltung versucht die Geschichte und die Aktionsformen dieser Bewegung zu beschreiben und die Ideologien, Analysen und Beweggründe deren verschiedenen Aktauren zu erläutern. Weiter soll auch diskurtiert werden über die heutige politische Bedeutung einer binationalen und basisdemokratischen Zusammenarbeit im Kontext von nationalem und staatlich-orientierten Befreiungskampfes, Bürgerkrieg und (neo)kolonialen Zustände. Die Veranstaltung wird von einem Aktivisten der israelischen Gruppe "Anarchists Against the Wall" gegeben. Die Anarchists against the wall Veranstaltung wird anders werden. Uri Gordon kommt und wird ein Kapitel aus seinem Buch "Hier und Jetzt: Anarchistische Praxis und Theorie".

[... mehr]

Fr. 18.06.2010, 20 Uhr, Infoladen - Jürgen Mümken - Postanarchismus - Anarchistische Theorie (in) der Postmoderne

Postmoderne, Globalisierung und Neoliberalismus haben die gesellschaftlichen Realitäten und deren Wahrnehmung verändert. Seit einigen Jahren wird unter dem Label "Postanarchismus" über eine Aktualisierung anarchistischer Theorie und Praxis diskutiert. Unter dem Begriff "Postanarchismus" werden die verschiedenen theoretischen Auseinandersetzungen mit dem Poststrukturalismus, Dekonstruktivismus, Postmoderne etc. zusammengefasst werden, sind älter als der Begriff.
Was bedeutet die Postmoderne für den Anarchismus? Brauchen wir einen "postmodernen Anarchismus"? Welche "Wahrheiten" der Moderne und des "klassischen Anarchismus" müssen wir über Bord werfen? Welche "Werkzeugkiste" des Poststrukturalismus ist nützlich für eine Aktualisierung anarchistische Theorie und Praxis? Was nützt die Macht-Analyse von Foucault und die postmoderne Kritik des bürgerlichen Subjekts für die Utopie einer herrschaftsfreien Gesellschaft? Diesen Fragen geht Jürgen Mümken nach.
FAU Halle

Sa, 12.06.2010, 21:30 Uhr - BAKTERIELLE INFEKTION + DEAF BLIND DUMB

BAKTERIELLE INFEKTION (Minimal Wave, Berlin) + DEAF BLIND DUMB (DBD) - die Grufti-Disco im VL.

Sa, 12.06.2010, 11 bis 17 Uhr - Workshop der Zukunftswerkstatt Jena
"Konkrete Utopien für eine herrschaftsfreie Gesellschaft"

"Eine andere Welt ist möglich" wurde zu einer Losung der globalisierungskritischen Bewegung. Aber viele Menschen die noch resigniert sind, beteiligen sich am Widerstand gegen das bestehende, kapitalistische System nur deshalb nicht, weil sie eben keine Alternative zum Kapitalismus sehen. Sie meinen der Sozialismus hat nicht funktioniert, wie soll es dann möglich sein, ohne Verlust an Lebensqualität die kapitalistische Wirtschaftsweise abzuschaffen und eine neue einzuführen?

Die "Zukunftswerk Jena" hat einige Ideen zusammengetragen, wie ein nachkapitalistisches Gesellschaftssystem, das auf dem Gedanken der Selbstorganisation basiert, funktionieren könnte. Diese Ideen sollen kein Universalrezept für eine Utopie sein, sondern dazu ermutigen sich anderen zusammenzuschließen um gemeinsam selbstorganisiert zu wirtschaften. Durch eine Vernetzung dieser selbstorganisierten Projekte entstünde für die Menschen, die daran teilnehmen, eine größere wirtschaftliche Unabhängigkeit vom Markt. Dies wäre die Keimzeile für eine nachkapitalistische Welt.

Do, 10.06.2010, 20:30 Uhr - Infoladen Filmabend & Diskussion
Filme: "Queer Sarajevo Festival 2008" & "Alternativ: Rainbow's End"

Queer Sarajevo FestivalIm Rahmen der Queer Movie Nights der Weiberwirtschaft.

"Queer Sarajevo Festival 2008"
Das erste Queer Sarajevo Festival (QSF), das vom 24. bis 28. September 2008 stattfinden sollte, fiel mit dem muslimischen Fastenmonat Ramadan zusammen. Bereits im Vorfeld gab es Drohungen, und bei der Eröffnungsveranstaltung wurden die OrganisatorInnen und TeilnehmerInnen attackiert. Die Gewalt eskalierte, ein Dutzend Menschen wurden verletzt. Das Festival musste aus Sicherheitsgründen abgebrochen werden..

"Alternativ: Rainbow's End"
Discorhythmen, Nachtclubatmosphäre, zwei Männer, die sich im Chat auf Sexjagd begeben. Und dann wird der Film zu einem der depressiv stimmendsten Zeugnisse über die Welt der Homosexuellen jenseits der westlichen Welten. Nichts als Horror, Albtraum und Splatter, ob im muslimischen Zusammenhang oder unter postsozialistischem Hooligankult, der dann auch noch als gesundes Volksempfinden verbrämt wird. Es sind Bilder und Aussagen, die verstören und vielleicht auch Heterosexuellen nahe legen sollten, Schwules und Lesbisches nicht als Mode zu begreifen, sondern, jenseits westlicher Liberalität, als Grund für Diskriminierung und (oft auch tödliche) Repression.

[... mehr]

Sa, 05.06.2010, 21 Uhr - THE HOLY HACK JACKS + EN POGUE

THE HOLY HACK JACKS [MySpace] (Psychobilly - Freiberg)

En Pogue (Folk - Halle)

Fr, 04.06.2010, 18 Uhr - Anti-Repressions-Soli mit Vortrag: "Militarisierung des Alltags" + TAPETE + CRYING WÖLF + HAUDRAUF + INFINITE ENDINGS

Militarisierung des AlltagsAnti-Repressions-Soli mit Vortrag: "Militarisierung des Alltags" + TAPETE [MySpace] (Rap, Chanson, Punk, Berlin) + CRYING WÖLF (Chaos Country, Berlin) + HAUDRAUF (KrachPunk, Bitterfeld) + INFINITE ENDINGS (HC, Naumburg)
Weitere Infos ihr unter geloebnixburgenland.blogsport.de.
Stellungnahme der Rote Hilfe OG Halle [... mehr]

 

[nach oben]

MAI 2010

So, 30.05.2010 - 15 Uhr Infoladen: Verhörtraining

AussageverweigerungStrömungsübergreifend gilt in der Linken das "Anna und Arthur halten's Maul" - Prinzip. Jedoch machen viele Menschen bei der Polizei Aussagen. Entweder, um ihre eigene Unschuld zu beweisen oder weil sie eingeschüchtert wurden. Das Thema Aussageverweigerung muss Teil der politischen Arbeit sein. [1706halle.blogsport]

Sa, 29.05.2010 - ROCKSTONE SOUND & FRIENDS

RockStone SoundROCKSTONE SOUND & FRIENDS - die Disco für alle Reggae-, Ragga-, Dub-, Ska-, Rocksteady- und Dancehall-Fans und solche die es werden wollen im VL.

Mi, 26.05.2010 - WWF-Abschiedstour: WHAT WE FEEL + CHEMIEVERSEUCHT

What We FeelVor dem Konzert findet eine Infoveranstaltung über die antifaschistische Bewegung in Russland mit dem Film "Prinzip Hass" (26 min, OmU) und anschließender Diskussion statt (ab 20 Uhr).

Leider wird sich 2010 die russische Polit-HC Band WHAT WE FEEL (AntiFascist HC - Moskau/RU) auflösen. Aufgrund der anhaltend starken Repression gegen die Band und politische Aktivisten in Russland sehen sie sich nicht in der Lage ihr musikalisches Schaffen fortzuführen.
WHAT WE FEEL gründeten sich im November 2005 und gehörten in den letzten Jahren zu den Aushängeschildern der politischen Hardcoreszene Russlands.
Konzerte in Moskau mit weit über 300 Besuchern - trotz fehlender öffentlicher Werbung aus Angst vor Faschoübergriffen - waren keine Seltenheit. Leider werden sich WHAT WE FEEL 2010 auflösen. Ihr Statement zu ihrem Abschied gibt es hier.
Vorher werden sie aber noch mal auf Abschiedsreise nach Europa kommen.
Ihre Texte handeln vom Kampf gegen den Faschismus und Rassismus in Russland, die Unterwanderung der HC-Szene durch Nazis und für die Toleranz gegenüber Minderheiten. Die Bandmitglieder sind aktiv in antifaschistischen Strukturen, ALF und Food not Bombs Aktionen involviert. Die Musik ist ein Mix aus schnellem melodischen Punkrock und Old-School Hardcore. Durch diverse Touren in Deutschland sind sie auch hierzulande keine Unbekannten mehr. Dabei haben sie vor ihren Konzerten mit Infoveranstaltungen immer wieder auf die Situation der Antifaschistischen Bewegung in Russland aufmerksam gemacht. Die Besucher_innen ihrer Konzerte können sich also noch ein mal auf einen informativen Abend mit engagierten kraftvollen Hardcore freuen.
Als Support bieten euch CHEMIEVERSEUCHT (Make punk a threat again - Hölle/Saale) AnarchoPunk vom Feinsten.

Fr, 21.05.2010 - THE RATTLESNAKE ORCHESTRA

The Rattlesnake OrchestraTHE RATTLESNAKE ORCHESTRA [MySpace] (Música Mestiza, Mainz, Buenos Aires) - LAGERFEUER AM STRAND. Darin schmoren die Autoreifen, die ein Gelegenheitsgipsy kürzlich dachte, im Namen der Freiheit brauchen zu können. Es weht der Reisewind über das Meer, man erwartet einen säbelrasselnden Pirate de Mayence mit feuerrotem Halstuch oder pechschwarzem Hut, der die dreckige Flagge der Livemusik schwingt.
Dahinter könnte der räudige Köter, die einäugige Katze oder die Gans der Kapelle trotten, um zu beobachten, wie Tornados zu tanzen beginnen, wie Bläserklänge durch die Luft schwirren und wie acht gestandene Männer Musik zelebrieren, die dich ins Auge des Sturms blicken lässt.
Plötzlich scheint die Sonne im Hinterhof, der Cuba Libre fließt bergauf, Steuerbord ist links, unten ist oben, weiße Unterhemden werden braun - genau wie der tequilla blanco. Und fort sind alle verdammten Gedanken an den Plastikpop des vermaledeiten Mediendschungels. Goldkettchen und Sneakers geschnürt, den roten Stern im Visier und die Wandergitarre gesattelt: so wird THE RATTLESNAKE ORCHESTRA zum Salz in den Augen der Musikindustrie.
Wir hatten nicht viele gute Ideen, aber diese Kapelle zu gründen war die beste davon. ON JOUE MÚSICA MESTIZA, davon wird die Welt nicht besser, aber wenigstens der Abend.

Do, 20.05.2010 - CHAROGNE STONE + GERSHWIN & FIRE + SCHTERN + ELEPHANT

CHAROGNE STONE [MySpace] (HC/Punk/Experimental - FR) + GERSHWIN & FIRE [MySpace] (Rock, Alternative - FR) + SCHTERN (Mining-HC - FR) + ELEPHANT [MySpace] (Experimental, Minimalistisch, Electro, FR).

Do, 20.05.2010, 20:30 Uhr - Infoladen Filmabend & Diskussion: Feldbefreiung in Gatersleben

cinerebelde.0rg/gendreckweg In Gatersleben wurde 2008 ein Genweizen-Feld zerstört. So konnte eine Versuchsreihe mit genmanipulierten Weizen, direkt neben der Genbank für Getreide in Gatersleben gestoppt werden. In Magdeburg wurden die FeldbefreierInnen zu einer Strafe von 100.000 Euro verurteilt, der Kläger, die IPK (Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung) Gatersleben forderte vorher 245.000 Euro. Gegen das Urteil des Landgerichts Magdeburg gingen sowohl die FeldbefreierInnen als auch die Staatsanwaltschaft in Revision. Das OLG Naumburg verkündet am 25.05. um 9 Uhr das Urteil im Revisionsprozess.
Ungewöhnlich: Der Zivilprozess wurde vom IPK angestrengt ohne den Strafprozess abzuwarten. Dieser ist bis heute nicht eröffnet, denn das Amtsgericht Aschersleben hat sich im März 2010 für unzuständig erklärt. Selbst JournalistInnen, die die Feldbefreiung filmten, wurden wegen Mithilfe (bei der Feldbefreiung) angeklagt - und frei gesprochen.

Über Gatersleben, Genweizen und den aktuellen Prozess wollen wir gemeinsam mit eineM FeldbefreieR informieren und den Film [Gendreck-weg! Freiwillige Feldbefreiungen und Besetzungen] zeigen. Der Film besteht aus sieben Kurzfilme über den gewaltfreien Widerstand gegen die Agro-Gentechnik.

Mehr Informationen zum Prozess findet ihr unter: [gendreck-weg.de]

So, 16.05.2010 - LA MINOR + KARL HLAMKIN & OGNEOPASNORKESTR

La MinorLA MINOR [MySpace] (Street Chanson & Gangster Swing - St.Petersburg/RU) - Die Gaunerchansonniers und Halunkenjazzer von LA MINOR spielen auf eine moderne Art und Weise alte sowjetische Ganovenlieder der 30-50er Jahre. Der so genannte "russische Chanson", der auf den Straßen der russischen Städte aus unzähligen Lautsprechern ertönt, bekommt bei LA MINOR einen neuen, anspruchsvoll-wilden, postmodernen Klang. Das Ganze mit dem Kleinkriminellencharme der St. Petersburger Vororte ... .

Karl Hlamkin & OgneOpasnOrkestrKARL HLAMKIN & OGNEOPASNORKESTR [MySpace] (Russen-Brass & Balkan-Rumba - Moskau/RU) - bezeichnen ihren Stil als "hyperpositive Musik - zusammengemischt aus Straßensongs, zeitgenössischem Kabarett und energiegeladenen Moldawischen-, Klezmer-, Latino-Rhytmen und Klängen". Hinzu kommt eine exzellente Besetzung: ehemalige Musiker von russischen Kult-Bands "Leningrad", "Messer für Frau Müller" und "Verbotene Trommler" + eine mehrköpfige - Brass-Sektion".

Fr, 14.05.2010 - SKARBONE 14

Skarbone 14SKARBONE 14 [MySpace] (Ska, Rock, Punk, Tournai, BE) - Seit 2001 bringt die Band Clubs, Bars und Festivals in ihrer belgischen Heimat und im Ausland in Wallung. Nach über 200 Konzerten zählt für die Jungs von SKARBONE 14 noch immer nur eines: auf der Bühne stehen und dem Publikum ordentlich einheizen! An der Seite von Bands wie Babylon Circus, Fishbone, Percubaba, The Splitters, The Rotterdam Ska Jazz Foundation und anderen haben SKARBONE 14 schnell gelernt, ihre Energie in pures Fiesta-Feeling zu verwandeln. Überall, wo man Spaß haben kann, findet man SKARBONE 14 mit ihrer guten Laune, Natürlichkeit und überbordenden Energie, aus der ihre erfrischende und mitreißende Musik entsteht: explosiver und kraftvoller Ska mit treibenden Rhythmen auf engagierte Texte, in denen sie kein Blatt vor den Mund nehmen. Bei ihren Live-Auftritten ist die Band vollends in ihrem Element, die Bühne ist für sie alles, denn hier findet sich die richtige Mischung aus Schweiß, Spirit, Pogo und Party.

Fr/Sa, 07./08.05.2010 - VL-OPEN AIR

Kaltfront Der Baukasten dEr roten Nasen oder Wie der Mensch entstand - Ein Clownstheaterstück Masalla

Cocktails, Infoladen, lecker veganes & vegetarisches Essen, Grill

Freitag ab 19 Uhr:
KALTFRONT [MySpace] (Melodramatischer Pop-Song - Dresden)
JOHNNIE ROOK [MySpace] (Punk, Rock, Alternative - Berlin)
ÜBERDOSISNICHTS [MySpace] (Punk - Auterwitz)

Samstag ab 15 Uhr:
Kinderfest:

Flohmarkt, Kistenklettern, Kinderschminken, Kuchen & Kaffee, Grüne-Ganz-Trash-Theater & mehr
Clownerie: Der Baukasten dEr roten Nasen oder Wie der Mensch entstand - Ein Clownstheaterstück
Im Himmel herrscht gähnenede Langeweile bis die Engel Zweistein und Davanci den wundersamsten Auftrag ihres Lebens erhalten.
Sie sollen ein neuartiges Wesen erschaffen, welches mit Erde, Pflanzen und Tieren sorgsamer umgeht als der Mensch es tut. Doch wie macht man das? Vor allem wie sollte so ein Wesen beschaffen sein? Die beiden Clowns machen sich an die Erfüllung dieser Aufgabe. Sie scheuen dabei keine Mühe, und sei sie auch noch so groß.
Samstag ab 18 Uhr:
Vortrag: Lager "Leben": Aktuelles aus dem Lager Möhlau & das Karawane-Festival 4.-6. Juni in Jena [no lager halle]
Bands:
SKANNIBAL SCHMITT (Ska, Funk, Fusion - FR)
RADIO BABYLON [MySpace] (Latino, Patchanka, Ska - IT)
MASSALA (Afrobeat, Reggae, Ragga, Dancehall, Funk, Dub - Leipzig)

01.05.1o - Stellungnahme zur Absage der Veranstaltung der AG Antifa am o3.05.1o

[... mehr]

Sa, 01.05.2010 - DEAF BLIND DUMB

ULTERIOR Gig Cancelled! Leider müssen ULTERIOR ihren Deutschlandaufenthalt kurzfristig aus nicht vorhersehbaren Gründen absagen. DBD hat mit den Jungs in Berlin gesprochen. Sie sind selbst sehr enttäuscht und traurig über diese Entscheidung. Das Konzert wird aber vorrausichtlich zeitnah nachgeholt! Bis dahin wünschen wir ULTERIOR alles Gute! ACHTUNG! Die DEAF BLIND DUMB am 1. Mai findet trotzdem statt. Wir hoffen auf zahlreiche tanzwütige Gäste! Post Punk, Gothrock, Deathrock, Indie, (C)old & New Wave, Underground 80s ... . DEAF BLIND DUMB (DBD) - die Grufti-Disse im VL.

 

[nach oben]

APRIL 2010

Fr, 30.04.2010 - STERN FUCKING ZEIT + PIPES & PINTS

Stern Fucking ZeitMit nichts außer 2 Game Boys bewaffnet entern STERN FUCKING ZEIT (Electro, IDM, Experimental - Mainz, Rüsselsheim) die Bühne, um die harte Elektro Nummer des Jahres abzuziehen. Es dröhnen die Boxen, es zappeln die Füße, Super Mario Fiepser und Melodien aufs krasseste verzerrt zu komplexen Melodien und einer überraschenden Bühnenshow. Ein geiler Spaß für die, die es mal live gesehen haben.
Als Support bieten euch PIPES & PINTS [MySpace] (Punk/Folk Rock - CZ/US) - Punk mit Sack und Dudel vom Feinsten.

Sa, 24.04.2010 - ROCKSTONE SOUND & FRIENDS

RockStone SoundROCKSTONE SOUND & FRIENDS - die Disco für alle Reggae-, Ragga-, Dub-, Ska-, Rocksteady- und Dancehall-Fans und solche die es werden wollen im VL.

Sa, 17.04.2010 - Ring Di Alarm No2: DREADVIBES + LICK QUARTERS

DREADVIBES eine absolut tanzbare Mischung aus Reggae und Ska und LICK QUARTERS [MySpace] (Reggae, Hip Hop, Ska, Halle) - eure Lieblings-Reggae-Band aus Halle! Wer's nicht glaubt, überzeugt sich selbst ;-)

Di, 13.04.2010 - THE DISPLAY TEAM + Už JSME DOMA

THE DISPLAY TEAM [MySpace] (Progressive, SkaPunk, Experimental - London/UK) - hier gibt es nicht mehr viele Worte zu verlieren ... einfach Kult.

Die Geister kommen: Už JSME DOMA [MySpace] (Experimental, Progressive, Punk - Prag/CZ) on Tour.
Diesmal gibt es keine Ausreden, wer jemals musikalisch Richtung Osteuropa geschaut hat, muss diesen Namen kennen: Už JSME DOMA, Tschechiens originellste und innovativste Band.
Die vier Prager Musiker sind die europäische Lieblingsband der Residents und haben zugegebenermaßen auch einen ähnlich charakteristischen Ausdruck, ohne dabei Rücksicht auf musikalische Genregrenzen zu nehmen. Mit überraschenden Takt- und Melodiewechseln zeigen die Musiker ihre slawischen Wurzeln, während sie gleichzeitig grenzüberschreitend sind. UJD-Gigs sind eine explosive Mischung aus Punk, Jazz, osteuropäischer Folklore und Rock. Die Energie von UJD-Konzerten ließ das Publikum in Europa, wie Nordamerika staunen. Die Band existiert seit über 20 Jahren und veröffentlichte zahlreiche Platten. Wichtige Auftritte absolvierten die vier beim South by Southwestfestival 1997 & 98 in Austin , USA und beim MIMI Festival 1998 in Marseille. Gianna Nannini sagte nach einem Auftritt 1998 in Toronto: "Das kraftvollste Konzert, das ich jemals sah!". Der amerikanische ROLLING STONE (Mai 1997) schreibt über UJD: "Coolest original ... an amazing czech band called Uz jsme doma that rattled like a combination of Hot Rats a phonic Frank Zappa and John Zorns hyperjazz SWAT team, Naked City." Originell auch das fünfte Mitglied der Band Martin Velisek, der mit seinen Plakat- & CD-Gestaltungen das Design von Už JSME DOMA seit Jahren erfolgreich prägt.
Nach einigen Jahren "Deutschlandpause" wollen die Prager Musikanten 2010 mit neuer CD "Jeskyne" (dt.: Höhlen) nun wieder die Klubs zum Überschnappen bringen.

Sa, 10.04.2010 - THE REGULATORS + DOCTOR BIRD

THE REGULATORS [MySpace] (Traditional Ska, RockSteady, Early Reggae - NL) - nach Auftritten auf dem Potsdamer Ska-Fest und dem This Is Ska Festival eine feste Ska-Größe in Europa.

DOCTOR BIRD aka. DJ VOGEL (Ska, Reggae - Berlin, Düsseldorf) - einer der bekanntesten Ska & Reggae-DJs Deutschlands - since 2002. Weit über 180 Auftritte im In- wie Ausland. Von DK-Kopenhagen bis CH-Bern, von NL-Leiden, Reggae/Soul-Redakteur des Musikmagazins SLAM.

Do, 08.04.2010, 20:30 Uhr, Infoladen - Filmabend "Patente & Grüne Gentechnik"
Zeitgleich zur Aussaat von genmanipulierten Saatgut ... auch in Sachsen-Anhalt

Hyjacked Future Geraubte Zukunft (Hijacked Future)
Von der Kontrolle des Saatguts und der Zukunft unserer Ernährung
45 Minuten, Englisch mit deutschen Untertiteln
Ein Film von David Springbett, Asterisk Productions Productions
Der Film stellt die industrielle Landwirtschaft Kanadas der kleinbäuerlichen Produktion in Äthiopien gegenüber. In Kanada haben die Farmer die Kontrolle über ihr Saatgut verloren ...

Wachsende Versprechen - Gentechnik in Mittelamerika
Ein Film von Barbara Lubich und Silke Pohl, BRD 2004
45 Min.
Antonio Martinez, ein Kleinbauer in El Salvador, kann sich das teure Saatgut der großen Saatgutunternehmen nicht mehr leisten. Er beginnt wieder, traditionelles Saatgut anzubauen. Der bevorstehenden Erlaubnis des Anbaus von gentechnisch verändertem Saatgut ...

[... mehr]

Sa, 03.04.2010 - Benefiz zu Gunsten der Belgrad-Six mit FIDL KUNTERBUNT + GEIGERZÄHLER

Freiheit für die Belgrad 6Benefiz der [FAU Halle] zu Gunsten der Belgrad-Six mit FIDL KUNTERBUNT [MySpace] (Folk, Akustisch, Punk) + GEIGERZÄHLER [MySpace] (radioaktive Geige, spaltender Gesang - Berlin)

"Freiheit für die Belgrad 6
Anfang September 2009 wurden in Serbien sechs soziale AktivistInnen verhaftet. Unter ihnen befinden sich auch GewerkschafterInnen der anarcho-syndikalistischen "Anarho-sindikalisticka inicijativa" (ASI).
Anfang Dezember kündigte die serbische Staatsanwaltschaft an, den Untersuchungshäftlingen im Frühjahr 2010 den Prozess wegen eines Deliktes des "Internationalen Terrorismus" zu machen. Den Angeklagten drohen dabei Haftstrafen von bis zu 15 Jahren für eine Aktion an der griechischen Botschaft in Belgrad, bei der durch Brandflaschen minimaler Sachschaden an der Außenfassade entstand. Die ASI hatte bereits im September erklärt, mit dieser Aktion - die von einer unbekannten Gruppe mit der Unterstützung eines hungerstreikenden griechischen Gefangenen aus den sozialen Unruhen Ende 2008 begründet wurde - nichts zu tun zu haben. Die griechische Regierung ist der stärkste Befürworter eines angestrebten serbischen EU-Beitrittes. Das könnte, ebenso wie das Interesse daran, in Krisenzeiten die anarcho-syndikalistische Bewegung zu schwächen, der Hintergrund der Anschuldigungen und der aberwitzigen Strafandrohungen sein." (Quelle: fau.0rg)

Do, 01.04.2010 - Hardcore meets DeathMetal mit KROW + ANCHORS AWEIGH + VERMIN + VENGEANCE TODAY + NEVER COME BACK

KROW (Extreme Metal, DeathMetal, Uberlândia - BR) + ANCHORS AWEIGH (HC/Punk - Zwickau) + VERMIN [MySpace] (Death Metal, Thrash, Metal - Bayreuth) + VENGEANCE TODAY (HC/Punk - Chemnitz) + NEVER COME BACK (HC - Sachsen).

 

[nach oben]

MÄRZ 2010

Sa, 27.03.2010 - ROCKSTONE SOUND & FRIENDS

RockStone SoundROCKSTONE SOUND & FRIENDS - die Disco für alle Reggae-, Ragga-, Dub-, Ska-, Rocksteady- und Dancehall-Fans und solche die es werden wollen im VL.

Sa, 20.03.2010 - THE JANGLETONES + DEAF BLIND DUMB (DBD)

VL und DBD presents: THE JANGLETONES [MySpace] (Rock, Experimental - Malmö/SE)
DEAF BLIND DUMB (DBD) - die Grufti-Disco im VL - geht nach dem Konzert mit den DJs Falk, Larry & Special Guest Miss Antrophy weiter.

Do, 18.03.2010 - SPLEEN FLIPPER + SHIQADI

Spleen FlipperSPLEEN FLIPPER [MySpace] (HC - Crema/IT)

Shiqadi [MySpace] (HC - Leipzig)

Mo, 15.03.2010, 19 Uhr, Infoladen - Infoveranstaltung zum "Tag der politischen Gefangenen/18.03."

Tag des politischen Gefangenenmit Wolfgang Lettow, Redakteur des GefangenenInfo, und der Roten Hilfe OG Halle

Vortrag zu den aktuellen § 129b-Verfahren in Düsseldorf und Stuttgart gegen türkische Linke sowie ein Bericht über Gefangenen-Unterstützungsarbeit.

In den letzten Jahren bekamen vor allem migrantische Linke die staatliche Repression immer härter zu spüren. Der Staat bedient sich dabei einer breiten Palette an Paragrafen: Vom §129b (Mitgliedschaft/Unterstützung einer ausländischen terroristischen Vereinigung) über Verstöße gegen das Vereinsgesetz bis zu Verstößen gegen das Außenwirtschaftsgesetz (AWG) reicht das rechtliche Arsenal. Letztes bezieht sich auf finanzielle Kontakte zu Personen oder Organisationen, die auf der EU-Terrorliste geführt werden. Die Kriminalisierung zielt vorrangig auf bisher legale Unterstützungsarbeit mit linken Bewegungen in anderen Ländern. Besonders Gruppen aus der Türkei und Kurdistan sehen sich einem verstärkten behördlichen Verfolgungswillen ausgesetzt. Abseits einer größeren Öffentlichkeit fanden und finden mehrere Verfahren gegen türkische Linke statt, denen die Mitgliedschaft in der Revolutionären Volksbefreiungspartei/-front (DHKP-C) vorgeworfen wird. In Stuttgart-Stammheim kam es bereits zu Verurteilungen von 2 Jahren und 11 Monaten bis zu 5 Jahren Haft nach §129b.

[... mehr]

Sa, 13.03.2010 - Anti-Repressions-Benefiz: TAPETE + THE D.UBES

Anti-Repressions-Benefiz mit TAPETE [MySpace] (Rap, Punk, Jazz - Berlin) + THE D.UBES (Punkrock from nowhere - Hölle/Saale)

Fr, 12.03.2010, 20 Uhr - Vorstellung der Kampagne "Deutschland Lagerland - 2009: Das Jahr in dem wir alle Lager schließen" aus Bayern.

Deutschland LagerlandEin Aktivist aus München informiert.

Ein Netzwerk aus 70 Flüchtlingen, Bayerischer Flüchtlingsrat, Bürgerinitiative Asyl Regensburg, Internationales Frauencafe, JOG (Jugend ohne Grenzen) Bayern, Karawane München und Karawane Nürnberg traten 2009 an, um Bayern dazu zu zwingen, die Lager zu schließen.
In die Öffentlichkeit trat die Kampagne im Juni mit drei Aktionstagen in München. Das Motto der Aktion: "Lagerschlussverkauf! Selbstbestimmung statt Zwang! Für das Recht auf menschenwürdiges Leben!". Demonstriert wurde auch in Nürnberg (Juni) und Würzburg (September). Ebenfalls im September wurden zwei AktivistInnen von "Deutschland-Lagerland" als ExpertInnen im bayrischen Landtag gehört und von Pro Asyl ausgezeichnet. Im Oktober fanden ausserdem zweitägige Anti-Lager-Aktionstage in Schongau (süd-östlich von München) statt. Die Diskussion über Lager findet nach wie vor auf Landesebene statt. Die CSU wird dabei ihren schlechten "Image" gerecht. Ob sich die Kampagne gegen die CSU durchsetzen kann, ist noch nicht abzusehen.

Derweil boykottieren rund 20 Flüchtlinge in den beiden Flüchtlingslagern Hauzenberg und Breitenberg im Landkreis Passau, Niederbayern, die Essenspakete. Zuvor befanden sie sich vom 26. Januar bis 15. Februar im Hungerstreik. Seit dem 23.02.10 hat sich der Essenspaket-Boykott auf das Lager in Bogen (Straubingen, südlich von München) ausgeweitet.

In Berlin/Brandenburg fand angeregt durch das Beispiel der "Deutschland-Lagerland" Kampagne ein erstes Vorbereitungstreffen statt. Dort wird es vorraussichtlich eine Lager-Interventions-Tour geben.

...und was können wir in Sachsen-Anhalt tun. Dafür sorgen, dass das Lager Möhlau (wenigstens) geschlossen wird oder mehr?

Alle Interessierten sind herzlich zum Ideenaustausch, zur Vernetzung und zu weiteren Aktionsplanungen eingeladen.

mehr bei [no lager halle]

Do, 11.03.2010, 20:30 Uhr, Infoladen - Filmabend "Matriarchat"

Filmabend MatriachatWir zeigen die Filme "Gesellschaft in Balance" & "Wo dem Gatten nur die Nacht gehört"

"Gesellschaft in Balance" Regie: Gudrun Frank-Wißmann, Uschi Madeisky - 2004, 84 min
Der Film dokumentiert den 1. Weltkongress für Matriarchatsforschung, der im September 2003 in Luxemburg stattfand! Initiatorin war Dr. Heide Göttner-Abendroth. Sie gilt als Begründerin der modernen Matriarchatsforschung.
Beinahe alle VertreterInnen dieses Forschungszweiges, der sich mit sämtlichen Bereichen gesellschaftlichen Lebens befasst, waren hier aus der ganzen Welt zusammen gekommen. Es entstand ein facettenreiche Bild von "mutterrechtlichen" Gesellschaften, wie sie die Archäologie für die Vergangenheit belegt und rekonstruiert und die Ethnologie für unsere Gegenwart.

"Wo dem Gatten nur die Nacht gehört" Regie: Uschi Madeisky, Klaus Werner - 1999, 60 min
Die Jaintia leben in den Bergen Nordindiens. Über Jahrhunderte hinweg hat sich eine einmalige Gesellschaftsform erhalten, in der die Frauen den Männern einiges voraus haben. Nur die Frauen dürfen Land besitzen, und Vermögen wird ausschließlich an die Töchter vererbt. Männer und Frauen leben nicht zusammen, nur als 'nächtliche Gatten' sind fremde Männer für längere oder kürzere Zeit willkommen. Eine solche Beziehung durch eine Hochzeit öffentlich zu machen, ist für ältere Jaintia ein Zeichen schlimmen Sittenverfalls.
Die Dokumentation von Uschi Madeisky und Klaus Werner zeigt, wie um die Traditionen dieser matriarchalen Gesellschaft lebhaft gestritten wird.

[... mehr]

Mo, 08.03.2010 - NAOMI SAMPLE + GWEM + BUBI ELEKTRICK + DIE MODERNE WELT

Sekt-Korr-Acht Tour 2010Sekt-Korr-Acht Tour 2010 - 4 Bands, 6 Typen, 8 Promille! Der Ausnahmezustand auf Tour!

DIE MODERNE WELT [MySpace] (OneMan-Disco4ViertelTanzmonster - Hannover) - Matthias Witzke aus Hannover strickt knarrzige Computermusik, quasi Tanzteppiche aus 4/4-Discomaschen, an den Rändern meist fransig. Manchmal fügt sich dem ganzen ein Gesang mit Schmelzmelodien, etwas naiv, dafür aber immer schnell und sofort genießbar. Das Ein-Mann-Unternehmen für ihre Systembetriebsfeier veröffentlichte 2007 auf Musikfladen eine Splitsingle und tourte bereits mit Flo Fernandez, Sputnik Booster & the Future Posers und Ben Et Bene. Nicht nur der auf der Hit "S-Bahn fahrn" ist extrem tanzbar, auch die an Mr. Oizo und Minimalelektro erinnernden anderen Songs verbreiten enorme Partylaune.

NAOMI SAMPLE & THE GO GO GHOSTS [MySpace] (ElektroPunk - Lüneburg) - Die Lüneburger Anarcho-8-Bit-Popper vom Label Musikfladen haben sich im Laufe der letzten fünf Jahre durch Deutschland gepöbelt und mit einem Augenzwinkern jedes gängige Bühnenklischee sowohl bedient als auch im selben Atemzug zunichte gemacht. Wo Timmo, Nolde Royal und NAOMI SAMPLE, die wohl unhomogenste Band der Welt, auftreten, herrscht nicht selten der Ausnahmezustand. Ob Feuerwerkskörper, Bierschlachten, nackte Tatsachen oder Witze auf unterstem Niveau, die Kasper aus Norddeutschland sind sich für kaum einen Scherz zu schade. Nicht selten trägt sich dies aufs Publikum über und dann versöhnen sich für gute 40 Minuten Punker, Popper, Raver und Rocker zur grenzenlosen Feierei.

BUBI ELEKTRICK (OneMan-SuperheldenWummsElektro - Hamburg) - Der Superheld und die Elektro-Kurzweil-Maschine BUBI ELEKTRICK kommt von einem fernen Planeten. Sein Wesen besteht zu gut zwei Dritteln aus Pampe und kommt mit Kostüm, Laserschwert und Kapitänsmütze auf die Bühne. Dort performt er in seinen kurzen und prägnanten Shows nur Hits wie "Spiel die Gitarre" oder "Herz aus Scheiße", die im November 2009 auf seiner Debut-EP erschienen sind.

GWEM [MySpace] (OneMan-AtariScooterMotörheadNerd - London/UK) - Der Vollnerd von der Insel erinnert visuell an eine Mischung aus Bill Gates und Lemmi von Motörhead. Auch seine mit dem Atari und diversen 8-Bit-Trackern gebastelte Musik verspricht Widersprüchliches, was auf der Bühne aber plötzlich einen totalen Sinn macht. So schafft GWEM es, Techno ala Scooter mit dreckigen Gitarrenriffs und 8-Bit-Sounds mit Rapeinlagen zu verbinden, ohne dass dabei der rote Faden verloren geht. Wenn der schlaksige Alleinunterhalter sich die Brille zurecht rückt, den Metalgruß macht und dann mit quäkiger Stimme fragt: "Can you feel the darkness tonight?", fühlt man sich einerseits gut und lustig unterhalten, traut sich ob der eindrucksvollen Bühnenpräsenz aber nicht, hämisch zu lachen, sondern zollt Respekt und fühlt ein wenig Ehrfurcht. Denn vielleicht, ja vielleicht meint er es ja doch ernst und steht mit dem Teufel im Bunde.

Mo, 01.03.2010 - TRUST

TRUST (Japanischer Pop, Koreanischer Pop, Thrash - Copenhagen/DK)

 

[nach oben]

FEBRUAR 2010

Sa, 27.02.2010 - ROCKSTONE SOUND & FRIENDS

RockStone SoundROCKSTONE SOUND & FRIENDS - die Disco für alle Reggae-, Ragga-, Dub-, Ska-, Rocksteady- und Dancehall-Fans und solche die es werden wollen im VL.

Do, 18.02.2010 - SUB DUB MICROMACHINE + DAYS OF GRACE

Sub Dub MicroMachineSUB DUB MICROMACHINE [MySpace] (Industrial, Metal, Rock - Berlin) sind eine Band die sich nach Liebe sehnt, sich dann aber nicht an das hält, was in der Bundesrepublik Deutschland als Basis für generelle Zuneigung gilt: das Einhalten der Mittagsruhe.
SUB DUB MICROMACHINE gibt es eigentlich schon immer. Kurz nach dem Urknall spielen die drei Mitglieder Kirk de Burgh (git.), Marcello G. (dr.) und H-Beta (bass), allerdings noch unter bürgerlichen Namen, in getrennten Kapellen. Als da wären zum Beispiel: KNORKATOR, SANTA CLAN, DIE SKEPTIKER, ROSENGARTEN oder der legendären Post-Metal-Band SANDMANN JUNKIE.
Über Jahre begegnet man sich so immer wieder in diversen Hinterzimmern, beim Kiezdrogendealer, manchmal auch auf den Brettern die die Welt bedeuten und die manche vorm Kopf haben, wenn sie zum Beispiel Schach spielen. Und irgendwann auch bei HALMAKENREUTHER, der Band. ...
Wir schreiben das Jahr 1994. MTV und VIVA spielen nach einem persönlichen Besuch der Combo selbst die Videos der Band, die Nina zeigen. Es kommt zum Krach. Die Band löst sich in Salzsäure auf. SUB DUB MICROMACHINE wird gegründet und kommt mit der LP "RABAUTZ!" auf den Markt. Eine nicht enden wollende Welttournee durch die neuen Länder führt einzelne Mitglieder der Band an ihre körperlichen Grenzen. Zwangspause und Krankenhausaufenthalte sind angesagt. Proben ja, aber nur auf der Intensivstation. Weiteres Bandmitglied: Chemotherapie.
SUB DUB MICROMACHINE lassen sich nicht unterkriegen. 2003: die band ist back on the block, der schon fast von Sido und Co. okkupiert worden war. Noch vor dem ersten Album droppen SUB DUB MICROMACHINE ihren 2. Longplayer und hinterlassen damit vor allem in Amiland Spuren, die stark an Pearl Harbor erinnern. Jetzt wird auch der Ausnahmesender FRITZ auf die Jungs aufmerksam und spielt das Material, was schon seit Jahren in der Kantine des RBB als Schleife läuft.
Reicht das für den großen Durchbruch in ihrer Heimat? Wir wissen es nicht. Fest steht: 70 Prozent der SUB DUB MICROMACHINE - Kunden kommen nicht aus Deutschland, sondern sind ehemalige Vertriebene, Leute ohne Aufenthaltsgenehmigung in der BRD oder Menschen, die im weitesten Sinne aus dem Umfeld von Gehörlosenverbänden stammen.
SUB DUB MICROMACHINE stehen in Verhandlung mit einem Marktführer für Schallschutz. Er wird ihre 3. Platte promoten.

Days Of GraceDAYS OF GRACE [MySpace] (Metal, Rock - Halle) - Seit dem Jahr 2000 spielt nun die aktuelle und endgültige Besetzung von DAYS OF GRACE zusammen und hat seitdem den Maßstab für moderne Metal-Musik neu definiert. Der erste Longplayer entstand bereits 1997 und trägt den Titel "Fit For Society". Musikalische Achtung erhielten sie schon zu dieser Zeit, aber der Erfolg blieb den vier Hallensern verwehrt. Man besann sich jedoch auf die eigenen Qualitäten und somit entstand 2003, in kompletter Eigenregie, das zweite Album "Unio Mystica". Mit diesem Album erreichten DAYS OF GRACE eine musikalische Qualität, wie sie in Deutschland ihres gleichen sucht. Doch der Sprung vom Insidertipp zum Headliner großer Bühnen blieb ihnen verwehrt. Doch weil es DAYS OF GRACE einfach können, spielten sie weiter auf den kleinen Bühnen dieses Kontinents und ernteten sehr viel Respekt. Getreu dem Motto "was lange währt wird gut" ließen sich D.O.G. 4 Jahre Zeit bis zum Release eines neuen Albums und im Frühling 2007 war es soweit. Das Budget war verschwindend klein doch die Kreativität kannte keine Grenzen. Herausgekommen ist "Painter" und die Erkenntnis, es geht noch härter und gleichzeitig noch melodischer. Diese Musik strotzt nur so vor kompromissloser musikalischer Brutalität und stampfenden Grooves, aber Achtung, hier passiert mehr. Hart und laut sind vielleicht viele, aber DAYS OF GRACE schaffen es melodische Momente in ihr Songwriting einzubauen ohne es dabei kaputt zu machen.

Sa, 13.02.2010 - DEAF BLIND DUMB: VELVET CONDOM

Sa, 13.02.2010 - Deaf Blind Dumb: Velvet CondomVELVET CONDOM (Electro, Shoegaze, Pop - Berlin) - Die 2005 in Straßburg (FR) gegründete Synth Pop, Post Punk Band hat in den vergangenen Jahren beachtliche Erfolge erzielt. Alice Von (Vocals, Gitarre, Keyboards) und Oberst Panizza (Programming, Keyboards) haben mit Songs wie "Kalter Lippenstift" oder "Never Ever" nicht nur Tanzflächenknaller geschrieben, sondern glänzten ebenso durch grandiose live Performances.
Die 2006 erschiene Debüt EP lief in ganz Europa in einschlägigen Discos und Clubs.
2008 zog es VELVET CONDOM nach Berlin. Mit ihren ersten Album Safe & Elegant tourten Sie durch Europa und spielten Shows in London, Paris, München, Athen, Bucharrest, Luxemburg, Berlin, Warsaw, Brüssel, ... . Ebenso beachtlich sind ihre Kooperationen. Sie spielten als Support für Bands wie Vive la Fete, Fehlfarben, No More, Lesbians on Ecstasy, Jad Wio, The Weegs, Fliehende Stürme, ... .
Live sind VELVET CONDOM ein absolutes Muss! Sind Sie auf CD doch recht Synth Pop lastig klingen VELVET CONDOM live rau und mixen Synth Pop mit Post Punk, Indie und Shoegaze!
Ganz abgesehen davon sind die zwei Jungs schlichtweg coole Typen!
Wir freuen uns auf die zwei Wahlberliner und Sie freuen sich auf EUCH!
DEAF BLIND DUMB (DBD) - die Grufti-Disse im VL - geht nach dem Konzert mit den DJs Falk, Larry & Bigo weiter.

Fr, 05.02.2010, 20 Uhr - Vortrag: Anarcha-Feminismus. Ein Ansatz der noch ausgearbeitet werden muss.

Der Vortrag spannt einen Bogen von den Anfängen der anarchistischen und feministischen Bewegung über die Anarcha-FeministInnen der Mujeres Libres, dem Syndikalistischen Frauenbund, den Anarcha-Feministinnen der 1970 Jahre bis hin zu den neusten Erscheinungen der anarchistische und feministischen Bewegungen. Dabei verknüpfen sie Biographien mit Bewegungsgeschichte und Theorie. So entsteht ein lebendiges Bild einer zu Unrecht von der Geschichtsschreibung marginaliserten Bewegung, die darüber hinaus sowohl von eingefleischten Feministinnen als auch von AnarchistInnen nur all zu oft ebenso zu Unrecht ignoriert wurde.

[... mehr]

Di, 02.02.2010, 20:30 Uhr, Infoladen - Filmabend "Abschiebung - Roma - Kosovo"

Di, 02.02.2010 - Stoppt die Abschiebungen in den Kosovo!Drei Kurzfilme über Abschiebungen & das Leben von Roma im Kosovo
"Roma als Flüchtlinge am Beispiel des Kosovo"
"Trapped - The forgotten story of the mitrovica roma"
"Row Hard"

Keine Abschiebungen in den Kosovo!

Die Bundesregierung plant die Abschiebung von 14 .0000 Menschen in den Kosovo, darunter 10.000 Roma, 2.000 Serben und 2.000 Aschkali und Kosovo-Ägyptern. Um die Abschiebungen durchzusetzen können, hat sie Verhandlungen mit der Kosovoregierung über ein Rückführungsabkommen aufgenommen. Die Abschiebungen begannen bereits im Oktober 2009. In Sachsen-Anhalt sind über 300 Menschen von Abschiebungen in den Kosovo bedroht.

[no lager halle]

 

[nach oben]

JANUAR 2010

Fr, 29.01.2010 - MIOSIS + THE WORLD REGULATORS

Progressive Friday mit Miosis + The World RegulatorsMIOSIS [MySpace] (Progressive, Metal, Rock - Göteborg/SE) spielen Musik basierend auf ihren Emotionen wie Melancholie, Ärger, Apathie, aber auch Hoffnung. Die Musik dient dabei sowohl als Mittel um diese Emotionen auszudrücken, aber auch einen klaren Blick zu erhalten. Die Musik kann als eine Art Metal beschrieben werden, die sowohl Licht als auch Dunkelheit in dir ausdrücken kann. Öffne deine Augen, öffne deine Ohren und öffne deine Seele.

Als Support spielen THE WORLD REGULATORS (TWR) [MySpace] (Progressive, Rock, Halle) vielfältige Stile mit multilingualen Texten und orientalischen Einflüssen.

Fr, 22.01.2010, 20 Uhr, Infoladen - Vortrag von Lou Marin
"Zeiten des Kampfes - Das Student Nonviolent Coordinating Committee (SNCC) und das Erwachen des afro-amerikanischen Widerstands in den sechziger Jahren"

Cover des Buches über den SNCCLou Marin übersetzte das Buch von Clayborne Carson.
Entstanden war das SNCC fast zufällig, und zwar in einem Restaurant in Greensboro, North Carolina: Vier schwarze Collegestudenten setzten sich (am 1. Februar 1960) an die Theke, die nur für Weiße reserviert war, und baten, bedient zu werden. Als ihnen das nach den Vorschriften der Rassentrennung verweigert wurde, blieben sie sitzen, einfach sitzen. Dieses »Sit-in« war wie ein Fanal, das in Windeseile von unzähligen weiteren schwarzen Studenten in den Südstaaten aufgenommen wurde: Eine Massenbewegung schwarzer Studenten zur Abschaffung der Rassentrennung war geboren.

Clayborne Carson beschreibt erstmals die gesamte Entwicklungsgeschichte des SNCC: Die Erfolge in den Anfangsjahren, als die AnhängerInnen des SNCC aus religiösen oder moralischen Motiven den Glauben in die Kraft der gewaltfreien direkten Aktion und den graswurzelrevolutionären Organisationsansatz teilten. Mit "Sit-Ins", "Freiheitsfahrten" und den Kampagnen zur Eintragung in die WählerInnenlisten griff die Organisation das System der Segregation in den Südstaaten an. Das SNCC stellte in dieser Zeit die dominierende Rolle von Martin Luther King in der Bürgerrechtsbewegung konstruktiv in Frage.

[no lager halle]

Sa, 16.01.2010 - DEAF BLIND DUMB

DEAF BLIND DUMB (DBD) - die Grufti-Disse im VL.

Do, 14.01.2010, 20:30 Uhr, Infoladen - Filmabend "Reclaim Power"
Kurzfilmrückschau auf den "Klima" - Gipfel , COP 15 in Kopenhagen

Flyermit Videos u.a. von Kanal B & Graswurzel TV
anschließend Gespräch mit MedienaktivistInnen (Bericht aus Kophenhagen)

Systemwandel statt Klimawandel: 100.000 demonstrierten in Kopenhagen - die Polizei antwortete mit Massenverhaftungen, eine Massenklage läuft.
In Kopenhagen fanden die weltweite UN-Klimakonferenz (COP15) statt. Es nahmen über 100 Staatsoberhäupter daran teil. Aufgrund der Tatsache, dass 2009 offiziell das 5t heißeste Jahr war, sagen WissenschaftlerInnen, dass ein Klimavertrag mehr als dringend ist, denn die weltweiten Kohlenstoffemissionen steigen immer noch und die Übersäuerung bedroht die Biodiversität der Meere. Ein Film zum "Tipping-Point" , Punkt, ab dem das Klima unkontrollierbar kippt: link
Zwischen den sog. Industrie-Staaten, den großen sog. Entwicklungsländern Indien und China und den ärmsten und gefährdetsten Ländern, wie z.B. Tuvalu gibt es gravierende Unterschiede.
Tausende Menschen nahmen am weltweiten Aktionswochenende an Mahnwachen teil, die von 350.0rg organisiert wurden. Andere Proteste mit einem Marsch gegen die Klimaerwärmung in Australien zogen 90.000 Menschen an.

... und die UN-Klimakonferenz scheiterten! Angeblich soll beim COP 16 vom 29.11. bis 10.12. 2010 in Mexiko-Stadt ein Klimaabkommen verabschiedet werden ...

 

[nach oben]

DEZEMBER 2OO9

Fr, 25.12.2009 - WEIHNACHTSSPRINGEN: KLABUSTERBÄREN + THE HEADLESS HORSEMEN

THE HEADLESS HORSEMEN [MySpace] (Psychobilly/Punk/Rockabilly - Halle) sind in diesem Jahr die Band, die mit den KLABUSTERBÄREN [MySpace] (Minimalistic Punk/Reggae - Alles andere ist nur Punk - Hölle/Saale) das WEIHNACHTSSPRINGEN rocken werden.
Die Bären feiern übrigens ihr 15jähriges Bestehen gleich mit, es wird ein paar ältere Hits zu hören geben. Freut Euch.

Sa, 19.12.2009 - Benefiz-Konzert für das Kulturprojekt Bhf Bad Dürrenberg mit DESTROYERS + FROM THIS DAY ON + CRACKPOT IDEA + R.K.$.

DESTROYERS [MySpace] (AntiFascist-HC-Punk - Minsk/BY)

FROM THIS DAY ON (HC - Berlin)

CRACKPOT IDEA (HC/Punk - Nünchritz)

R.K.$. (Punk - Riesa, Leipzig, Dresden)

Sa, 12.12.2009 - NACH(T)-SCHICHT PARTY 2009

der IGM-Jugend mit VOSTOCHNY FRONT ORCHESTRA [MySpace] (Ska, Funk, Reggae, Punk - Halle, Moskau) + DIE COXX [MySpace] (Rock, Pop-Punk, Ska - Leipzig) + EASTBOUND CLIKK (HipHop, Rap - Halle) + D.S.G. + DJ.

Do, 10.12.09 - Pädagogen Boum 09 mit LICK QUARTERS + DJ SOCIUS

Lick QuartersLICK QUARTERS [MySpace] - (Reggae/Dancehall/Ska - Halle) - Bei dem Wort "Reggae" denken viele sofort an Titel wie "Red Red Wine" und "Sunshine Reggae". Daß es auch anders geht zeigen LICK QUARTERS:
In ihrem musikalischen Schmelztigel der jamaikanischen Offbeatmusik, vereinen sie stilsicher Elemente aus Ska, Dancehall, Funk und Latin zu markanten Melodien und hintergründigen Texten, dicken Beats und treibenden Bläserattacken.
Der Band war es von Anfang an wichtig, nicht auf Cover zurückgreifen zu müssen - daher entstehen sämtliche Songs in Handarbeit, wobei durch die verschiedenen Musikvorlieben der einzelnen Bandmitglieder zusätzliche Impulse einfließen. Ergänzend sind inzwischen aber auch ein paar klassische Reggae-Riddims mit eigenen Texten am Start.
Heraus kommt eine unverwechselbare Reggaefusion, die durch Abwechslung besticht und (fast?) jede/n zum Tanzen bringt!

Im Anschluss wird euch DJ SOCIUS vorwiegend mit Musik aus den 60s, 70s und Reggae zum Tanzen bringen.

Do, 10.12.2009, 20:30 Uhr, Infoladen - Filmabend "Lecker Essen? Schöne Kleidung?"

Keine Bewegung! Die "Residenzpflicht" für FlüchtlingeDer Garnelenring (55 Min, Dorit Siemers, Heiko Thiele/D, Guatemala 2005)
Der globale Supermarkt zerstört Mangrovenwälder, Artenvielfalt und Lebensgrundlagen.
Jeden Tag konsumieren wir Nahrungsmittel, deren Herkunft und Erzeugung unklar sind. Auch die zerstörerischen Auswirkungen der Garnelenzucht kennen nur wenige Verbraucherinnen. Mitte der 80er Jahre begann mit Förderung der Weltbank, des IWF und der jeweiligen Regierungen die industrielle Massenproduktion von Garnelen. Auch in Guatemala und Honduras holz(t)en multinationale Unternehmen weite Mangrovenküsten für die Zuchtbecken ab.

Keine Bewegung! Die "Residenzpflicht" für FlüchtlingeDer Kleiderhaken (70 Min, Dorit Siemers, Heiko Thiele/D, Honduras 11/2006)
Die Schattenseiten des Freihandels in der globalen Bekleidungsindustrie
Die Textil- und Bekleidungsindustrie in Deutschland ist seit Jahren von Arbeitsplatzabbau und Produktionsverlagerung in Niedriglohnländer geprägt. Beschleunigt wurde diese weltweite Entwicklung durch internationale Freihandelsabkommen. Gegenwärtig ist es weitaus billiger, die verschiedenen Produktionsschritte über den gesamten Globus zu verteilen als kundennah herzustellen. 90% unserer Kleidung werden mittlerweile in Niedriglohnfabriken, auch Maquiladoras genannt, hergestellt.

[... mehr]

So, 06.12.2009 - STROM & WASSER

Strom & Wasser"Seit ich Heinz Ratz kenne, mache ich mir keine Sorgen mehr über die Zunft der Liedermacher!" - so schrieb unlängst Konstantin Wecker über den Radikalpoeten Ratz und seine Band STROM & WASSER [MySpace].
Und nicht nur textlich und musikalisch sind sie spektakulär: diesen Sommer schwamm Ratz fast 1000 Kilometer in deutschen Flüssen und gab Abends Konzerte zugunsten von Artenschutzprojekten. Die zweite Disziplin seines "moralischen Triathlons", nachdem er im Winter 2008 von Dortmund nach München marschierte, um auf die wachsende Armut aufmerksam zu machen. Ganz nebenbei heimsten sie zweimal hintereinander den Preis der dt. Schallplattenkritik ein.
Dabei wirken der 40jährige und seine musikalischen Mitstreiter auf der Bühne alles andere als ernst oder gar moralisch, vielmehr brettern sie ein anarchistisches Feuerwerk ab, das sich gewaschen hat - voller Humor, Improvisationsfreude und politischer Brisanz wird munter von Walzer zu Punk, von Tango zur Polka gewechselt und das Publikum in ein höchst unterhaltsames Wechselbad aus Lachen und Betroffenheit, Tanzlaune und Poesie geführt. Kein Wunder, daß STROM & WASSER auf eine stetig wachsende Fangemeinde blickt, die jenseits des Mainstream zum Erfolg dieser fröhlich-wilden, absolut respektlosen Band beiträgt.

Mi, 02.12.2009 - OPTION WEG

OPTION WEG machen Musik mit Bass, Schlagzeug, Gitarre, Geige, Quetsche, Ukulele, ihren Stimmen und ihren Gedanken. Sie singen über alles was bewegt und was eventuell noch bewegt werden könnte. Ihre Haltung richtet sich gegen jegliche Art der Diskriminierung. Und OPTION WEG ist ein musikalischer Gemischtwarenladen, mal balladenhaft, fast folkig, dann wieder punkig und tanzbar.
Ohne Spaß geht gar nichts. Ohne Hirn auch nicht.
Yok, Anja, Steffen und Hella kommen aus Berlin und außerdem aus allen Bereichen der linken Subkultur von Zirkus bis Theater, von Punkband bis Strassenmusik, von Revolte Springen und TUM bis hin zu Daisy Chain und Flexicute. Still time to move!

[Film auf sidebysitestudio.net]

 

[nach oben]

NOVEMBER 2OO9

Sa, 28.11.2009 - BenefizModenschauParty

no lager halle benefiz

Die zweite Benefizmodenschau, bei der jedeR jede Menge Mode ersteigern und Cocktails schlürfen kann und das auch noch für einen guten Zweck: Die Einnahmen kommen der NoLager Gruppe Halle zu Gute, die sich für MigrantInnen und deren Rechte einsetzen.

Fr, 27.11.2009 - LICK QUARTERS

Lick QuartersLICK QUARTERS [MySpace] - (Reggae/Dancehall/Ska - Halle) - Bei dem Wort "Reggae" denken viele sofort an Titel wie "Red Red Wine" und "Sunshine Reggae". Daß es auch anders geht zeigen LICK QUARTERS:
In ihrem musikalischen Schmelztigel der jamaikanischen Offbeatmusik, vereinen sie stilsicher Elemente aus Ska, Dancehall, Funk und Latin zu markanten Melodien und hintergründigen Texten, dicken Beats und treibenden Bläserattacken.
Der Band war es von Anfang an wichtig, nicht auf Cover zurückgreifen zu müssen - daher entstehen sämtliche Songs in Handarbeit, wobei durch die verschiedenen Musikvorlieben der einzelnen Bandmitglieder zusätzliche Impulse einfließen. Ergänzend sind inzwischen aber auch ein paar klassische Reggae-Riddims mit eigenen Texten am Start.
Heraus kommt eine unverwechselbare Reggaefusion, die durch Abwechslung besticht und (fast?) jede/n zum Tanzen bringt!

Di, 24.11.2009, 20 Uhr, Infoladen, Vortrag von Lou Marin: M.K. Gandhis libertärer Anti-Kolonialismus

Keine Bewegung! Die "Residenzpflicht" für FlüchtlingeLou Marin übersetzte das von Ashis Nandy verfaßt Buch "Der Intimfeind - Verlust und Wiederaneignung der Persönlichkeit im Kolonialismus". Die dt. Ausgabe leitet Lou Marin mit der Rezeption von M.K. Gandhis libertärem Anti-Kolonialismus ein.

In der BRD ist weitgehend unbekannt, dass in Indien und im gesamten englischen Sprachraum nach Gandhis Tod vielfältige Strömungen der Gandhi-Rezeption entstanden sind, u. a. eine Strömung der libertären Gandhi-Rezeption. Dazu zählt auch der indische Sozialpsychologe Ashis Nandy, der mit seinem Buch "Der Intimfeind", im Original bereits 1983 erschienen, gleichzeitig zu den Mitbegründern der "Post-Colonial Studies" gehört. Nandy definiert den Kolonialismus hauptsächlich kulturell als eine Ideologie, die in Großbritannien Werten wie Stolz, Männlichkeit, Disziplin und technologischer Überlegenheit zu einem dominanten Rang verhalf. Nandys These ist: Eine erste Welle des Anti-Kolonialismus in Indien wollte auch noch im Widerstand eben diese Werte in Indien durchsetzen. Sie sei dadurch trotz ihres Anti-Kolonialismus im kolonialen Wertekanon verhaftet geblieben. Mit Beginn der Prägung der Unabhängigkeitsbewegung durch Gandhi sei jedoch eine weichere, androgyne, technik-, staats- und patriarchatskritische Konzeption des Anti-Kolonialismus entstanden ...

[no lager halle]

So, 22.11.2009 - UN KUARTITO

Un KuartitoUN KUARTITO sind zurück! Der explosive 5er aus Buenos Aires kommt mit neuem Album "OTRA VET SOPA!" auf Tour!
Sie sind eine Band, die ihrem Geist treu bleibend, seit ihrer Entstehung im Jahr 1992 jeder Art Begrenzung oder Einordnung entkommen ist! Wer UN KUARTITO auf ihren nun bereits schon 5 in Deutschland/Europa absolvierten Touren live gesehen hat, weiß was ihn erwartet: eine wilde, lateinamerikanische Mischung aus Ska, Reggae, Punkrock und Raggamuffin. Das bunte Treiben erschließt sich nicht nur musikalisch, denn die fünf aus Buenos Aires leben seit Jahren auch vom Straßentheater, was bei ihren Shows einen zusätzlich wirkenden Aspekt an Spaß und Ungezähmtheit mit einfließen lässt. Somit ist eine UN KUARTITO Show mehr als ein Konzert, es ist ein feurig buntes Erlebnis!
Macht euch Euer Herbstprogramm bunt mit UN KUARTITO und "Wieder Suppe!"

Sa, 21.11.2009 - Benefiz mit CONTIENDA LIBERTAD + AKTION X + FLESH'N'BLOOD

CONTIENDA LIBERTAD (Anarcho-HC-Punk - Plauen)

AKTION X (Akustik-Punk - Grimma, Leipzig)

FLESH'N'BLOOD [MySpace] (HC/Punk - Merseburg)

Do, 19.11.2009 - THE HITCHCOCKS + JOHNIE 3

THE HITCHCOCKS [MySpace] (Chainsaw-Driven Punkrock - Kopenhagen/DK)

JOHNIE 3 (Punk'n'Roll - Youngstown/Ohio/US)

Sa, 14.11.2009 - DEAF BLIND DUMB: RED ZEBRA + MONOZID

RED ZEBRA [MySpace] (NewWave/Punk - Brügge/BE) starteten 1978 als Post Punk , New Wave Band in Belgien. Mit ihren bekanntesten Hit "I Can't Live In A Living Room" sind sie weit über die Grenzen der einschlägigen Szeneclubs bekannt. In ihrer 30 jährigen Karriere veröffentlichten RED ZEBRA bisher knapp 20 Tonträger. Nach ihrem Split 1986, kam die Band Anfang der 1990er wieder zusammen. Die Band um Sänger Peter Slabbynck nahm zuletzt ein herausragendes Live Album auf. Nun kommen sie für ein exklusives Deutschland Konzert zu uns! Wer The Sound, Joy Division oder UK Decay mag, darf sich dieses Konzert nicht entgehen lassen!

MONOZID (PostPunk/Wave - Leipzig) gründeten sich im Mai 2003 in Leipzig. Beeinflusst vom Wave der 80er entstanden erste Songs und etwa ein Jahr nach Gründung gaben MONOZID ihr Live Debüt. Nach 2 EP's und zahlreichen Touren quer durch Europa veröffentlichten sie mit "Say Hello to Artifical Grey" ihr erstes, viel gelobtes, Album. Geprägt von Wave & Post Punk sind MONOZID auch dem Noise Rock und Indierock nicht verschlossen. 2006 eröffneten die Leipziger das EVA O Konzert auf der DBD. Wir freuen uns die charmante Band wieder bei uns begrüßen zu dürfen!

DEAF BLIND DUMB (DBD) - die Grufti-Disse im VL - geht nach dem Konzert mit den DJs Falk, Larry & Bigo weiter.

Fr, 13.11.2009 - BADTASTE- & KARAOKE-PARTY

Schrei so laut du kannst. Wir werden dich nicht hindern. KARAOKE ... Nacht der Nächte der Nächte der Nächte der Nächte. bad taste klamotte garantiert ein getränk der wahl for absolutly nothing.

Do, 12.11.2009, 20:30 Uhr, Infoladen - Filmabend

Wir zeigen u.a. den Film über das "no border camp" in Calais, Juni 2009
[no border camp] [calais migrant solidarity]

Di, 03.11.2009, 20 Uhr, Infoladen - Keine Bewegung! Die "Residenzpflicht" für Flüchtlinge

Keine Bewegung! Die "Residenzpflicht" für Flüchtlinge Vortrag von Beate Selders & regionalen FlüchtlingsaktivistInnen.
Beate Selders hat die Broschüre "Keine Bewegung! Die "Residenzpflicht" für Flüchtlinge - Bestandsaufnahme und Kritik" in Zusammenarbeit mit dem Flüchtlingsrat Brandenburg und der Humanistische Union herausgegeben. Die Sozialwissenschaftlerin Beate Selders, stellt nach umfangreichen Recherchen in Brandenburg und anderen Bundesländern die alltäglichen Auswirkungen der so genannten Residenzpflicht dar. Nach dieser Vorschrift ist es Asylsuchenden und Geduldeten untersagt, ohne schriftliche Erlaubnis den Wirkungskreis der zuständigen Ausländerbehörde zu verlassen. Verstoßen sie dagegen, so machen sie sich strafbar und werden mit Geld- oder Freiheitsstrafen belegt.

[no lager halle]
[Kampagne für die Abschaffung der Residenzpflicht]

 

[nach oben]

OKTOBER 2OO9

Do, 29.10.2009 - PSYCHONAUTILUS + THE PLASTIC BAGS

PSYCHONAUTILUS (electro-kraut-hop - Berlin)

THE PLASTIC BAGS (elektro-folk/washboard rec. - Berlin)

Di, 27.10.2009, 20 Uhr - Filmabend: "ACHTUNG! Wir kommen. Und wir kriegen Euch alle." - Eine Filmreise durch den Wilden Osten ...

ACHTUNG! Wir kommen. Und wir kriegen Euch alle."ACHTUNG! Wir kommen. Und wir kriegen Euch alle." - 20 Jahre NACHWIEVOR DEM MAUERFALL "flüstern & SCHREIEN" - die wohl längste Musikdokumentation der Welt.
Dieser Film ist der Nachfolgefilm des DEFA-Klassikers "flüstern & SCHREIEN", der vor 20 Jahren für einen Ansturm in den Kinos sorgte. Die Jugend des sozialistischen Deutschlands tanzte und tobte von der Ostsee bis in den Thüringer Wald zu den Klängen von Rock bis Punk. Das war der heitere Abgesang eines Landes, bevor eine Mauer fiel und dieses Land von der Weltbühne verschwand. Das deutsche Toben und Tanzen ... geht weiter!
"ACHTUNG! Wir kommen. Und wir kriegen Euch alle." (D, 2008)
Eine Filmreise durch den Wilden Osten, nach Frankreich und Russland mit Feeling B, Sandow, Freygang, Brain Drain, Santa Clan, Die Skeptiker, Blind Passengers, Cultus Ferox, The Inchtabokatables; in Anwesenheit der Filmemacher!

Sa, 24.10.2009 - CUT MY SKIN + DIE PRIMATEN

Cut My SkinCUT MY SKIN [MySpace] - ... every scar did make me stronger!!! (Punkrock - Berlin) - Die Spielfreude und der Ideenreichtum ließen CUT MY SKIN in kürzester Zeit zusammenwachsen und es entstanden eine Menge Songs. Musikalisch liegt ihr Schwerpunkt bei PUNK mit Hardcore, Ska, Reggae Einflüssen. Soziale Ungerechtigkeit, Schmerz, Gewalt, nicht klarkommen mit der Gesellschaft, Weltsituation, Wut, persönlichen Frust und Erfahrungen verarbeiten, nicht anpassen - weiterkämpfen sind einige Inhalte ihrer Texte.

Als Support bieten euch DIE PRIMATEN (Punk/Indie/Reggae - Halle) Freak-Rock vom Feinsten, d.h. eine sehr punklastige Musik teilweise bis Indie mit einem Schuss Reggae. Sie leben für die Musik und Partys haben aber "ernste" Texte.

Fr, 23.10.2009 - FREJLACHS AUS CZERNOWITZ + THE RATTLESNAKE ORCHESTRA

Frejlachs aus CzernowitzFREJLACHS AUS CZERNOWITZ (Klezmer - Czernowitz/UA) - Die sechs jungen Musiker (Geige, Klarinette, Zimbalon, Akkordeon, Posaune, Bassgitarre, Schlagzeug) rekrutieren sich aus dem Jüdischen Orchester Czernowitz, dessen Mitglied sie auch weiterhin sind. In der obigen Besetzungen bleiben sie im Wesentlichen der Musiktraditionen des Orchesters treu, in dem sie Klezmer und Volksmusik Osteuropas in eigener Bearbeitung interpretieren. Die Band setzt gegenüber dem Orchester jedoch auf eine junge, frische Musizierweise.

The Rattlesnake OrchestraDazu gesellen sich THE RATTLESNAKE ORCHESTRA [MySpace] (Gypsy/Punk/Rock/Ska, Mainz) - Música mestiza! Acht Musiker vereinen ganze Kontinente in ihren Liedern. Von französischen Chansons hin zu spanischer Weltmusik und zurück zu deutschem Sprechgesang kommt jeder Ton auf seine Kosten. THE RATTLESNAKE ORCHESTRA unterscheidet sich durch seine Färbung von anderen Bands, weil diese Kapelle nun wirklich mal keine Grenzen kennt. Die Gelegenheitsgipsys denken nur an gestern und versuchen dann morgen noch einen drauf zu setzen. Im Zeichen der Zeit, im Zuge der Zahnlosigkeit, präsentiert sich mit THE RATTLESNAKE ORCHESTRA eine Band, die Fernweh ausdrückt. Im Herzen rastlos und das Lebensgefühl eines Wandermusikers. Tanzbar, anfassbar, trinkbar ... und besonderbar!

Do, 22.10.2009, 20 Uhr, Infoladen - Wildcat-Vortrag: "Krise: Wir stehen nicht am Ende, sondern am Anfang"

Wildcat-HomepageDie Krise nutzen!?
... scheint bislang nur den Kapitalisten und dem Staat zu gelingen. Die erste Runde ist »an Sie« gegangen: Die entlassenen Leiharbeiter fanden kaum Unterstützung der Gesamtbelegschaften. Kämpfe und Streiks hat es gegeben, aber sie blieben in ihren Forderungen und ihrer Wirkung begrenzt. »Gelöst« ist dabei nichts, auch wenn wir es glauben sollen: die Bankenkrise ist nicht vorbei, an der Strukturkrise der Autoindustrie wird auch der »Opeldeal« nichts ändern, die Verschuldung wächst, auf dem Arbeitsmarkt haben wir das meiste noch vor uns... .
Die Krise nutzen ...
... heißt für uns, Schlüsse aus der »verschlafenen« ersten Runde zu ziehen. Wir müssen uns darauf einstellen, dass es zu Betriebsschließungen und Massenentlassungen kommt, »Sozialleistungen« gekürzt werden. Und wer noch einen Job hat, soll mit niedrigeren Löhnen, verdichteter Arbeit, noch mehr Flexibilität klar kommen. Gerade die Kurzarbeit wird genutzt, um einen Zahn zuzulegen und KollegInnen voneinander zu trennen.
Ein Vielzahl von Spaltungen macht es möglich, dass wir uns das alles gefallen lassen. ...

[... mehr]

So, 18.10.2009 - OI POLLOI + DIE PUNKROIBER

OI POLLOI (Punklegende - Edinburgh/UK)

DIE PUNKROIBER [MySpace] - No Poser-Punk since 1994! (Punk - Erfurt)

Sa, 17.10.2009 - DEAF BLIND DUMB

DEAF BLIND DUMB (DBD) - die Grufti-Disse im VL.

Mi, 14.10.2009, 2O Uhr - Filmabend: Ken Loach - "It's a free world"

Ken Loach - "It's a free world" Der Film wird von der FAU-Halle aus Anlass der bundesweiten Kampagne "Leiharbeit abschaffen!" gezeigt.

London: funkelnde Megapolis, Ort zahlloser Sprachen und Nationalitäten, Raum des Privaten und des Anonymen, Sinnbild des 21. Jahrhunderts. Hier, im Herzen der englischen Wirtschaftswelt, lebt und arbeitet Angie - eine wunderschöne, energische junge Frau aus einer traditionsbewussten, stolzen und respektablen Arbeiterfamilie. Sie arbeitet für eine Personalvermittlung ... .

[... mehr]

Fr, O9.10.2009 - FLIEHENDE STÜRME + PANZERQUARTETT

FLIEHENDE STÜRME [MySpace] - brauchen wir keine weiteren Worte verlieren (Punklegende - Stuttgart)

PANZERQUARTETT (Happy-HC/Melodramatischer Pop-Song - Sachsen-Anhalt)

Do, O8.10.2009, 2O:3O Uhr, Infoladen - Filmabend
Doku's freier FilmemacherInnen über Flüchtlinge & Migration in Spain & France

si nos dejanSi Nos Dejan
Spanisch mit engl.U , Regie: Ana Torres (Argentina) , 74 min. , Spain 2004

Dokumentarfilm über Immigranten ohne Papiere in Barcelona. Sie erzählen von ihrem Aufbruch aus ihrer Heimat, von ihren Träumen und den Hindernissen bei ihrer Verwirklichung.
Der Film erzählt in rasend schnellen Schnitten ihre Geschichten ... .

no commentNo Comment
div. Sprachen mit engl.U , Regie: Nathalia Loubre , 52 min , France 2009

Am 5. November 1998 lies Nicolas Sarkozy, der Innenminister von Frankreich war, das Roter Kreuz Flüchtlingslager Sangatte nahe Calais schließen. Ein leeres Fabrikgebäude diente für 6000 Flüchtlinge über 3 Jahre als "Unterkunft". Alle wollten nach Großbritannien, um dort Asyl zu beantragen. Der britische Premierminister verlangte die Schließung des Lagers.
In ihrem Film zeigt Nathalia Loubre die Situation 6 Jahre nachdem das Lager geschlossen wurde. Hunderte von Flüchtlingen leben weiterhin in der Region.
Die Flüchtlinge flohen vor Armut, Krieg, politischer Verfolgung, Repressionen von über all in der Welt. Sie werden unterstützt von Hilfsorganisationen und Freiwilligen. Sie sind obdachlos. Sie haben kein Bett und essen im Freien. Die Polizei kontrolliert sie permanent.
Der Titel des Films ist literarisch gemeint - es ist jeder Kommentar überflüssig (zu dt.) ohne Worte!

Am 22. September 2009 lies die französische Regierung den "Jungle", in dem die Flüchtlinge seit 1998 wohnen mussten, räumen. Sie verhafteten alle Flüchtlinge und zerstörten den "Jungle".

[no lager halle]

Mi, O7.1O.2OO9, 20 Uhr - Vortrag und Diskussion: Das Judentum in Deutschland 1933-1939

"Renaissance am Rande des Untergangs - Der überraschende Anstieg des jüdischen kulturellen Selbstbewusstseins in Deutschland 1933-1939" und "Die Reichsprogromnacht 1938" mit Dr. Gideon Greif ( Jerusalem)

Dr. Gideon Greif, geb. 1951 in Tel Aviv (Israel), ist Historiker und Pädagoge mit dem Fachbereich Jüdische Geschichte. Von 1982 bis 1983 arbeitete er in der Knesset als Publikationsleiter. Seit 1983 arbeitet Gideon Greif in Yad Vashem als Forschungsleiter und Dozent an der International School for Holocaust Studies.

Die Jahre 1933-39 waren für die Jüdinnen und Juden Deutschlands eine Zeit der Demütigung, Diskriminierung, Entrechtung und Verfolgung, weswegen bisher dem jüdisch-kulturellen Leben der damaligen Zeit relativ wenig Beachtung geschenkt wurde. Es fand ein Aufbruch und Neuorientierung des deutschen Judentums, das sich nun wieder mehr auf seine geschichtlichen Wurzeln besann und dadurch den Prozess der Assimilation bremste. Unter dem Dach des neu gegründeten "jüdischen Kulturbundes" entwickelte sich innerhalb kürzester Zeit eine Renaissance des jüdisch-kulturellen Selbstbewusstseins. Die Jüdinnen und Juden versuchen, ein Gefühl der Sicherheit und einen Anker in der Tradition, Religion und Kultur zu finden.
Es kam zu jüdische Aktivitäten - Theater, Musik, Literatur und Presse. Dabei wurden die innerjüdischen Konflikte zwischen Zionisten und Nicht-Zionisten nicht ausgeklammert.

Dieser Renaissance des jüdischen kulturellen Selbstbewusstseins in Deutschland wurde spätestens mit der Reichspogromnacht vom 9. November 1938 ein jähes Ende bereitet.
Dieses "Erdbeben" war ein klares Signal und Warnzeichen dafür, dass es für Jüdinnen und Juden ab diesem Zeitpunkt keine Rechte zum Schutz des Körpers und des Eigentums gab.
Während den von der Führung Deutschlands geleiteten Ereignissen wurden um die 1.000 Jüdinnen und Juden ermordet - der erste Mord an einer größeren Anzahl in Deutschland. Um die 30.000 jüdischen Männer wurden ohne rechtliche Grundlage in Konzentrationslager verschleppt, tausende jüdische Geschäfte und Wohnungen geplündert und ausgeraubt sowie 1.400 Synagogen in Brand gesteckt.

Sa, O3.1O.2OO9 - SIEGE OF HATE (S.O.H.)

SIEGE OF HATE (S.O.H.) [MySpace] (Grindcore/Death Metal - BR)

 

[nach oben]

SEPTEMBER 2009

Mo, 28.09.2009 - The Outsiders + Francesco

The Outsiders - The cup is half full..... lets drink! (Punk/Rock/Melodramatischer Pop-Song, NZ) + Francesco [MySpace] - hasta la victoria siempre! (Punk/Rock/HC, Berlin/Braunschweig)

Fr, 25.09.2009 - Charlie And The Valentine Killers

Charlie And The Valentine Killers - we're just havin a good time - all the time (Amerikanisch/Punk/Roots, L.A. - US)

Di, 15.09.2009, 20 Uhr, Infoladen - "Deplatziert! Interventionen postkolonialer Kritik"

Deplaziert! Interventionen postkolonialer KritikVeranstaltung zu postkolonialen Bilderproduktionen und Alltagsrealitäten im bundesdeutschen Diskursgestrüpp.
mit Stephan Cohrs & Nadine Golly, AutorInnen & HerausgeberInnen des Buches "Deplatziert! Interventionen postkolonialer Kritik"
Inhaltsverzeichnis (PDF) - Nadine Golly, Stephan Cohrs und Moderation stellen die Anthologie "Deplatziert! Interventionen postkolonialer Kritik" vor. Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt auf der Sichtbarmachung (post)kolonialer Repräsentationsstrukturen und Deutungsmuster. Entlang des Begriffes "De-platzierung" soll deutlich gemacht werden, wie tief- und vielschichtig sich postkoloniale Realität in die Alltagskultur eingeschrieben hat. Dabei geht es um konkrete Aspekte und Anknüpfungspunkte der eigenen Lebensrealität: um die ARD-Krimiserie "Tatort", um ebay, um Sprache, Werbung, Straßennamen und um die Erinnerungspolitiken um den ersten Schwarzen deutschen Professor an der Universität Halle (A. W. Amo).

[no lager halle]

Sa, 12.09.2009 - Deaf Blind Dumb: The Exploding Boy

The Exploding Boy - DarkIndie/PostPunk, SE + Deaf Blind Dumb (DBD) - die Grufti-Disse im VL - geht nach dem Konzert mit den DJs Falk, Larry & Bigo weiter.

Do, 10.09.2009, 2o:30 Uhr, Infoladen - Filmabend "Wasser"

Fr/Sa, o4./o5.09.2009 - VL-OpenAir

Fr/Sa, o4./o5.09.2009 - VL-OpenAir - PlakatFreitag ab 18 Uhr: Vortrag im Infoladen "Knast-Soli" mit
Natalja Liebig, ehemalige Gefangene aus dem antifaschistisch & antimilitaristischen Spektrum, die bei dem Protesten gegen die Sicherheitskonferenz in München 2007 1 Jahr und 4 Monate in Haft verbringen musste,
Wolfgang Lettow, Redakteur des "Gefangeneninfo" mit seinen jahrzehntelangen praktischen Erfahrungen in der Anti-Knast-Arbeit
[mehr]

Freitag ab 19 Uhr:
Chemieverseucht (Make punk a threat again, Hölle/Saale)
Conexión Musical (Polit-Rap/HipHop, Berlin)
Monotekktoni [MySpace] (one-woman electro trash, Berlin)
• DJ-Team "Just Dance"

Samstag ab 15 Uhr: Kinderfest & mehr
• Theatro Turbolento
• Circus Quatschbum
• Kistenklettern, Kuchen & Kaffee, Infoladen, Trödelmarkt, Kinderbaustelle ... .

Samstag ab 18 Uhr:
SCHERBEkontraBASS (Akustisch, Berlin) u.a. mit Akki Schulz
Il Pozzo di San Patrizio [MySpace] (Folk Rock/Progressive/Southern Rock, Salerno/IT)
Pipes & Pints [MySpace] (Punk/Folk Rock, CZ/US)
• DJ's

 

[nach oben]

August 2009

So, 16.08.2009 - Berlinska Dróha + Rattenpisse + Fidl Kunterbunt

Berlinska Dróha (sorbischer Folk und eigene Sachen zwischen Punk, Folk und Pop in untypischer Instrumentierung, Berlin) + Rattenpisse (Dark D-Beat - Crustcore Rawpunk since 2003, Aken) + Fidl Kunterbunt (Folk/Akustisch/Punk)

Do, 13.08.2009, 2o:30 Uhr, Infoladen - Filmabend "Grafitti"

Sa, o8.08.2009 - Gum Bleed

Gum BleedGum Bleed [MySpace] - street punk for the working class!, Beijing - China

 

[nach oben]

JULI 2009

31.07.2009, 2o:o0 Uhr - Lesung von Kerstin Köditz "Und morgen? Extreme Rechte in Sachsen" und aus Gisela Elsners "Fliegeralarm"

Und morgen? Extreme Rechte in SachsenZivilcourage ist wichtig, ebenso eine funktionierende Zivilgesellschaft. Aber selbst wenn beides vorhanden wäre, könnte damit allein der Aufstieg der NPD nicht gestoppt werden. Der "Aufstand der Anständigen" bleibt Stückwerk ohne den "Aufstand der Zuständigen". Der allerdings ist in Sachsen die Ausnahme. Stück für Stück verankert sich die extreme Rechte in der Mitte der Gesellschaft. Auf der Straße, in den Köpfen, in den Parlamenten ... .
Kerstin Köditz dokumentiert und analysiert das Agieren der Neonazis und der Gegenwehr. Sie berichtet über Strategie, Positionen und Personen der extremen Rechten. Sie weiß: Je weniger links die Linke ist, desto rechter wird die Rechte.
Kerstin Köditz, geboren 1967, lebt in Grimma. Studium der Philosophie, Soziologie und Geschichte in Leipzig, Magistra Artium. Seit 2001 Landtagsabgeordnete in Sachsen. Sie ist Sprecherin für antifaschistische Politik der Linksfraktion. Zahlreiche Buch- und Zeitschriftenbeiträge zur extremen Rechten, umfangreiche Referentinnentätigkeit zum Thema.

16.07.2009 - 2 Sick Monkeys + Dead Subverts

2 Sick Monkeys [MySpace] (OldSchoolPunk, UK), Dead Subverts (OldSchoolPunk, UK)

09.07.2009, 2o:30 Uhr - Mumia Abu Jamal Info & Filmabend
bundesweite Infotour 2009

Free MumiaErst wird der Mumia Abu Jamal - Film "In Prison My Whole Life" (UK, 2007, Regie Marc Evans, OmU) gezeigt +++ anschliessend aktuelle Informationen zum Kampf um Mumias Leben und Freiheit mit Vertreter_innen des [Berliner Free Mumia-Bündnis]
Seit 27 Jahren sitzt der afroamerikanische Journalist Mumia Abu-Jamal als politischer Gefangener im Todestrakt von Pennsylvania (US). Sein Prozess und sein Urteil 1982 waren ein Muster an Rassismus und Klassenjustiz.
In diesem von Rassismus und politischer Repression gekennzeichneten Prozess wurde der völlig chancenlose ehemalige Black Panther Pressesprecher zum Tode verurteilt. Die lebensvernichtenen Haftbedingungen im Todestrakt haben Mumia jedoch weder gebrochen noch zum Schweigen gebracht. Auch aus der Todeszelle gibt er nicht auf und schreibt gegen die Ungerechtigkeiten der kapitalistischen Gesellschaft. Er kämpfte in all den Jahren nicht nur für seine Freiheit, sondern setzt sich unermüdlich ein - für die "im Namen Gottes" zum Tode verurteilten Menschen in den Todestrakten der Welt. Aus gutem Grund ist Mumia deshalb auch als "Voice of the voiceless" (Stimme der Stimmlosen) bekannt. Mumias Fall ist beispielhaft für Tausende.
Jetzt ist Mumias Leben erneut bedroht. Anfang April 2009 zeigte das höchste Gericht erneut,was in den USA bereits bei vielen als "Mumia-Ausnahme" bekannt ist : jedes geltende Recht wird umgedeutet oder einfach ignoriert, wenn es der Absicht der Justiz und Politik im Weg ist, Mumia dafür zu töten,dass er nicht klein bei gibt.

[mehr lesen (htm) - no lager halle]

04.07.2009 - Compagnia d'Arte Drummatica

Compagnia d'Arte DrummaticaCompagnia d'Arte Drummatica [MySpace] (Jazz/Experimentelle Musik/Akustisch, IT) - Eine Begegnung mit dem italienischen Quintett um den Perkussionisten Mario Martignoni. Zusammen mit Giovanni Oscar Urso (Trompete), Diego Devincenzi (Bass), Marco Venturi (Keyboard) und Matteo Gabutti (Saxophon), komprovisiert der in Loiano lebende Drummer "Music with a cause", die bewusst ihre Autonomie eintauscht gegen ein kommunikatives "Mit"- und "Füreinander". Wurzeln im Alltag, Pädagogik und Bewusstseinsveränderung sind auf geschickte Weise immer präsent. Ob nun Babygebrabbel zum Beat eines Volkslieds wird, ein Schülerchor Freiheitsparolen skandiert, deutsche Stimmen V-Effekt-Lyriks wie "Schalmaienklänge von Pharmavertretern" oder "Mädchen, Prostituierte, Schullehrer, Disco, Bordell, Sexindustrie..." von sich geben oder kesse Teenager "Oufti, Oufti" kichern. Das "File under Popular"-Programm setzt auf Raffinesse, nicht Volkstümlichkeit. Statt sich mit Banalitäten anzubiedern, versuchen die Fünf mit porösem Kammerjazz, durch den die prosaische Geräuschwelt durchschimmert, die Grenzen zwischen Alltag und Kunst, Irritation und Unterhaltung verführerisch zu verwischen.

 

[nach oben]

JUNI 2009

27.06.2009, 20 Uhr - The D.ubes + Bädfish + The Subverts

Punknacht mit The D.ubes (Punkrock from nowhere, Hölle/Saale) + Bädfish (Reggae/Punk/Akustisch, Hölle/Saale) + The Subverts (Punkrock, Sachsen-Anhalt).

13.06.2009 - Deaf Blind Dumb: Madre Del Vizio + Raum41
Bigo & Miss Greenfiend's Birthday Special

Madre Del Vizio [MySpace] - die deutsch/ITische Proto Deathrock Combo feierten 2008 ihr Comeback. Seit 1998 spielten Sie bisher nur ein einziges Deutschland Konzert.
Alle die, die dieses Ereignis verpasst haben können dies nun hier nachholen!
Wir freuen uns unsere Freunde in Halle begrüßen zu dürfen.
Raum41 [MySpace] - sind wohl eine der besten Wave/PostPunk/Indie "NewcomerT" der letzten Jahre. Nach ihrem hervoragenden EP-Release, steht nun das Album in den Startlöchern. Die Leipziger haben schon viele überragende Konzerte gespielt und sind ein vorzüglicher Support für Madre Del Vizio [MySpace].
Deaf Blind Dumb (DBD) - die Grufti-Disse im VL - geht nach beiden Konzerten mit Vollgas weiter. Wir freuen uns einige der besten DJs und Freunde an diesen Abend begrüßen zu dürfen: THOMAS THYSSEN (Pagan Love Songs, Gothic Magazin), IAN P. CHRIST (Remembrance Daze, WWWY), UNSOUND (Spectral Resonances, Ex Forgotten Sounds), ENNO (Radio Schwarzbrot), FALK & LARRY (Deaf Blind Dumb).

11.06.2009, 2o:30 Uhr - Infoladen "Queer-Movie-Nights" mit
Die Katze wäre eher ein Fisch & Tintenfischalarm

Im Rahmen der 2. Queer Movie Nights vom o1. - 26. Juni 2009.

Die Katze ist eher ein Fisch

Regie: Melanie Jilg, A 2006, 55 Minuten

Ein visuelles Hörstück. Vier intersexuelle Menschen erzählen von Ihren Erfahrungen, Gedanken und Gefühlen. Es geht um das Thema Intersex von einer anderen Seite zu betrachten, nicht von der Seite der Medizin, die noch immer die Macht der Kategorisierung inne hat.

Tintenfischalarm

Regie: Elisabeth Scharang, Östreich 2006, 107 Minuten

Alex ist intersexuell. Im Alter von 2 Jahren wurde das Geschlecht von Ärzten festgelegt: weiblich. Im Alter von 27 Jahren entschließt sich Alex das Leben als intersexueller Mann fortzusetzen. Die Regisseurin begleitet ihn dabei. Dabei besticht Alex durch seinen Charme und Humor und seine unkonventionelle Sicht der Welt.

[... mehr]

03.06.2009 - Molotow Soda

Molotow SodaMolotow Soda [MySpace] gehören zu den wichtigsten deutschen Punkbands.
Sie setzen kein Image auf, sondern leben den Punkrock - und das nicht erst seit gestern.
Molotow Soda [MySpace] ist mehr denn je eine krachende, unverwechselbare Mischung aus straightem Punkrock, eingängigen Melodien und zynischen Texten. Ihre St. Pauli-Hymne "Zick Zack Zeckenpack" schallt bei jedem Heimspiel durch's Millerntorstadion. Legendär ist auch ihr gleichnamiger Bandcocktail, der erst im Benzinkanister sein volles Aroma entfaltet.

30.05.-28.06.2009 - Ausstellung "Linolcuts >> print art - Kritische Bilder in Schwarz und Weiß."

Linolcuts - politisch

[Ausstellung "Linolcuts"]

 

[nach oben]

MAI 2009

26.05.2009, 20 Uhr, Infoladen - Buchvorstellung "Antiziganistische Zustände. Zur Kritik eines allgegenwärtigen Ressentiments."

Antiziganistische ZuständeAntiziganismus ist ein weit verbreitetes und virulentes Phänomen, das in den westlichen Gesellschaften tief verankert ist. In nahezu allen Staaten Europas werden Menschen als "Zigeuner" diskriminiert und teilweise verfolgt. Gleichzeitig mangelt es an politischen und theoretischen Analysen. Das gilt auch für eine linke Kritik, die oft nicht über moralische Empörung hinaus geht. Dieser Sammelband soll zu einer breiteren und differenzierteren Diskussion und Kritik des Antiziganismus beitragen. Neben unterschiedlichen gesellschaftstheoretischen Ansätzen werden internationale Fallstudien zu Italien, Kosovo und Rumänien ebenso bearbeitet wie der Bereich medialer Repräsentationen und die Verwerfungen im bundesdeutschen Gedenken an den nationalsozialistischen Massenmord. Eine Kritik der Mehrheitsgesellschaft tritt hierbei an die Stelle eines nicht selten antiziganistischen Schreibens über Roma.

[Markus End, Kathrin Herold, Yvonne Robel (Hg.), Unrast-Verlag]

24.05.2009 - Santo Barrio + Disse

Antiziganistische ZuständeSanto Barrio - Cumbia Ska Rock Fusion From Santiago De Chile

Im Anschluss dann Maccheroni-Elettronici-Disse - Eine Musikauswahl von Raul Carbonella (Palermo, IT) - italienische und internationale 80er Jahre Trash Hits, New Wave, Space Rock, Ska, Russendisko u.v.m.

Ama la musica, odia il fascismo!

16.05.2009 - SPiELTRiEB (Oldenburg)

SPiELTRiEBSPiELTRiEB [MySpace] - "Staat-Sex-Amen" ist der Titel der Tour, denn die beiden studierten Musiker mussten ihr lebenslanges Studentendasein vorzeitig wegen bestandener Examina beenden. Das feiern sie nun bundesweit, nicht als Gitarrenfuzzis mit Singsang, sondern eben als Profis.
Zwei Typen, zwei Klampfen, das bedeutet bei SPiELTRiEB [MySpace] vierstimmig, Groove bis ran ans Tanzbare, alles voller "Ohrrangement!" (Titel der neuen CD). Die beiden liefern Class-"A"-Kunsthandwerk mit erlesen geistreichen Texten. Da äußern sich auch schon mal die Texte selbst in den Liedern zu ihrem Sinngehalt.
Humorvoll, spitz, filigran, liebevoll und verflucht ehrlich. Von leise bis laut, von tief bis flach, nuanciert und präzise. Das Leben an sich, der Alltag, Ärger, Freude und Leid werden fein seziert, drei Sterne zubereitet und mit einem Lachen, dass über Abgründe hilft, serviert.
Die beiden aus der wilden Sippe der Liedermachings sind jeden Penny wert. Wer Liedermacher nicht mag, sollte sich diese Chance geben. Für jeden, der Liedermacher mag, ein Muss.

13.05.2009, 19 Uhr, PUSCHKino - "Abortion Democracy: Poland/South Africa"

Abortion DemocracySarah Diehl -Autorin und Filmemacherin aus Berlin- stellt uns ihren aktuellen Dokumentarfilm "Abortion Democracy: Poland/South Africa" vor.
Der Film stellt die Gesetzeslage zum Schwangerschaftsabbruch in Polen und Südafrika gegenüber und fragt nach deren Auswirkungen auf das Leben von Frauen in den jeweiligen Ländern.

In Kooperation mit der Weiberwirtschaft.

[... mehr]

08./o9.05.2009 - VL-OPEN AIR (8. Mai 1945 - Danke!)

Freitag ab 19 Uhr:
The Chancers (Ska, Prag (CZ)) + Endearment [MySpace] - (Indie/Post Punk/Melodramatischer Pop-Song, Köln) + Koljah, NMZS [MySpace] & Panik Panzer [MySpace] - (HipHop/Rap, Ex - Anti Alles Aktion) + Juri Gagarin (Elektro/Trash/Punk, Hamburg)
Samstag ab 15 Uhr: Kinderfest & mehr
• MitMach-Clownerie - Stück "Hans aus der Tonne" vorgestellt & gespielt von den Strassenfegerinnen Cindy und Nancy aus Berlin
• das Kleinkunsttheater "Grüne Gans" und wieder mit dabei der populärste Hund des Universums
• Spiel im Schwarzlicht
• Flohmarkt, Schminken, Kistenklettern, Infoladen, Kuchen, Hüpfburg ...
Samstag ab 18 Uhr:
Percussonia (Afrikanische Percussion, osteuropäischer Gesang und viel Spaß, Berlin) + JAMMIN*INC [MySpace] (HipHop/Reggae/Ska/Punk, Braunschweig) + Klabusterbären (Minimalistic Punk/Reggae - Alles andere ist nur Punk, Hölle/Saale) + BUBBLE BEATZ (Electronic Sounds & Percussion From Hell, Schweiz)
Im Anschluss "Red Hot Rock" (DJ-Team)
Wir fangen pünktlich an ... Nazischeiß und Hunde bleiben draußen!!!

07.05.2009, 19 Uhr, Melanchthonianium (Uniplatz)
"German Gedenken" (8. Mai 1945 - Danke!)

Vortrag mit Jan Singer

05.05.2009, 19 Uhr - "Halle im Nationalsozialismus" (8. Mai 1945 - Danke!)

Vortrag mit Michael Viebig (Gedenkstätte "Roter Ochse")

Roter Ochse"Roter Ochse" bei Wikipedia
Am 17. April 1945 kapitulierte die Stadt Halle/Saale vor den alliierten Truppen der 104. US - Infanteriedivision Timberwolf. Somit konnte eine Bombardierung durch bereitstehende Fliegerstaffeln der Alliierten abgewandt werden. Ein glücklicher Umstand, der es anscheinend dem kollektiven Gedächtnis der Stadt leicht macht, sich jeglicher Schuld oder Beteiligung an der nationalsozialistischen Barbarei zu entledigen. Unsere vermeintlich friedliebende und unschuldige Stadt blieb verschont. Vergessen ist die Bücherverbrennung auf dem Unicampus. Vergessen sind die antisemitischen Pogrome. Vergessen sind die Verfolgung und die Vernichtung des politischen Gegners und vergessen ist auch die Bedeutung Halles und seiner Umgebung für den Vernichtungskrieg als Verkehrsknotenpunkt und Produktionsstätte für Giftgas, Kautschuk und Waffen.

[... mehr]

04.05.2009, 19 Uhr, PuschKino (Kardinal-Albrecht-Str. 6)
Filmabend "Ich war neunzehn" (8. Mai 1945 - Danke!)

02.05.2009 - Früchte des Zorns + Strawberry KaeyK

Früchte des ZornsFrüchte des Zorns - auch wenn der Bandname nach Krachmusik klingt, erwartet eine_N genau das Gegenteil. Die 3 Berliner_innen spielen ein Akustikset, das sich musikalisch irgendwo zwischen Antifolk und Kleinkunstpunk bewegt. Ihre Musik ist sehr emotional, persönlich und voller Sehnsucht nach einem besseren Leben. Sie berührt tief und schüttelt vergessene Träume wach - mal schmerzhaft, mal zärtlich und einfühlsam. Stets auf der Suche nach denen, die die Welt verändern wollen. Ein Akustikset mit ausdrucksstarker Stimme, getragen von Gitarre, Geige Posaune und Schlagwerk. Ein Programm aus altbekannten Liedern und einer Hand voll unveröffentlichter Songs und Geschichten.

Als Support bieten euch Strawberry KaeyK zwei geölte Stimmen, eine sanft gezupfte Gitarre, ein paar bekannte Songs, formschöne Stöckelschuhe und dezentes Schminkwerk - Travestie aus der Hölle ... unplugged!

 

[nach oben]

APRIL 2009

29.04.2009 - The Dub Sync (IT)

The Dub SyncThe Dub Sync [MySace] - das beste und bekannteste Dub-Reggae-Live-Projekt aus Italien. Ein Ableger von AFRICA UNITE der bekanntesten italienischen Reggaeband. The Dub Sync [MySace] haben schon mit der Creme de la Creme der Dub-Reggae-Szene zusammen gearbeitet: Zion Train, Lee Perry und anderen ... .
Freut euch auf eine coole Reggae-Party.

21.04.2009, 19:30 Uhr, Infoladen - Infotour "Wir können doch eh nichts machen?"

Was hat es mit [chefduzen.de] , dem "Forum der Ausgebeuteten" auf sich? Mit was beschäftigt und wie organisiert sich die FAU? Und wie können wir doch etwas tun?
Um diese Fragen zu beantworten, veranstaltet die Vereinigung aller Branchen - FAU Leipzig vom 15.4. bis 24.04. eine Rundreise mit Karsten Weber, Gründer von Chef Duzen, und FAU-Aktiven. Wir wollen das "Forum der Ausgebeuteten" vorstellen - mit Hintergrundinfos, Anekdoten zum Forumsbetrieb und Berichten von Widerstandsaktionen.

[chefduzen.de - Infotour]

18.04.2009, 22 Uhr - Electronica mit Smoe + Elapse + lax-o-mat

electronicaKonzert mit Smoe (Minimal, Leipzig)
Elapse [MySpace] (Electronica/IDM, Chemnitz),
lax-o-mat [MySpace] (Electronica/Elektroakustik/Experimentelle Musik, Chemnitz)

11.04.2009 - Deaf Blind Dumb

Deaf Blind Dumb (DBD) - die Grufti-Disse im VL.

10.04.2009, 20 Uhr - Kneipen-Wiedereröffnungssause

Der Umbau und die Renovierung sind geschafft. Darum lassen wir die große Wiedereröffnungssause steigen.
Euch erwartet: Mitbring-Buffet (bringt mit was euch schmeckt), großes Staunen (Attention! Attention!) :-O, Disco (mit allem, was die Stimmung hebt), Special-Drink (Cuba Libre).
Ein ganz großes Dankeschön, an alle fleißigen Helferinnen und Helfer, vom neuen Kneipenkollektiv.

09.04. & 16.04.2009, 2o:30 Uhr, Infoladen - Filmabend "Videoaktivism"
Die Neuen Video-Ausgaben von Kanal_B und AK Kraak

Kanal B Ausgabe Nr. 33Kanal_B "ersetzt herkoemmliches Fernsehen" - Die Idee zu einem "International Video Network DVDzine" ist anlässlich des 6. "Intergalaktischen Festivals des alternativen Bildes" in Brest 2007 entstanden. Das VideoZine versammelt Beiträge von Videoaktivismus-Gruppen aus Frankreich, Schottland, Irland, Chile, der BRD und Kanada. Vom Überfall auf einen Hähnchenfleischtransporter in einem chilenischen Slum, über die Biogasproduktion von armen nicaraguanischen Bauern, bis zum Streik im deutschen Einzelhandel und Filmen, die die Unmenschlichkeit der Abschiebepraxis in Großbritannien zeigen, positionieren die Gruppen ihre Kameras auf der Seite der Unterdrückten und Entrechteten.

AK-KRAAK AM STRAND - Die 25. Jubiläumsausgabe

Seit 1990 taucht ein ca. einstündiges Videokassettenmagazin im family-tv-format aus den Informationsfluten empor und bringt gute Nachricht von unglaublichen Gegenströmungen, von wilden, verborgenen Strudeln im herrschend-erlogenen Einerlei.

AK Kraak ist kein Fernseh-, sondern ein Tiefsehmagazin.

 

[nach oben]

MÄRZ 2009

26.03.2009, 20 Uhr, Infoladen - Flughafen Leizig/Halle NATO-frei

Vortrag der "AG Flughafen Leizig/Halle nato-frei" anlässlich des 60'ten "Nato-Geburtstages" am o3./o4. April 2009 über den Militär-Flughafen Leipzig/Halle, den Protesten in Strasbourg, Kehl & Baden-Baden und vor Ort.

[... mehr]

12.03.2009, 2o:30 Uhr, Infoladen - Filmabend

08.03.2009, 17 Uhr, Infoladen - "Keine Freiheit ohne Gleichheit"

Buchlesung zum Internationalen Frauentag: "Keine Freiheit ohne Gleichheit" von Louise Michel (1830-1905), Anarchistin, Schriftstellerin, Ethnologin, libertäre Pädagogin
Michaela Kilian stellt ihr Buch vor

[... mehr]

 

[nach oben]

FEBRUAR 2009

28.02.2009, 21 Uhr - YOK

Pocketpunk an Quetsche und Ukulele (oldYOK oder fast schon wieder Quetschenpaua, Berlin)

[YOK]

27.02.2009, 21 Uhr - Laborinsel

Akustik-HipHop-Liedermaching, Hanau

[Laborinsel & Laborinsel bei MySpace]

22.02.2009, 14:30 Uhr - Kickerturnier

Anmeldeschluss 15 Uhr, Start 15:30 Uhr

20.02.2009, 19 Uhr - Skatturnier

Anmeldeschluss 19:30 Uhr, Start 20 Uhr

14.02.2009, 21 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD)

5 Jahre DBD, Release Party - Schockkultur Compilation Vol. 1

13.02.2009, 21 Uhr - Sheer Terror (Coverband) + Slapshot (Coverband) + Crackdown Idea

HC presented by Circlepit Warriors

12.02.2009, 2o:30 Uhr - Filmabend

05.02.2009, 20 Uhr - "Illegale Einwanderung" - Eine umkämpfte Konstruktion

Buchvorstellung mit Gerda Heck.

[no lager halle]

 

[nach oben]

JANUAR 2009

24.01.2009, 21 Uhr - Party & Disse

22.01.2009, 2o:30 Uhr - Nollywood-Filmabend "Asylum - Memorial Psychiatric Hospital"

in Anwesenheit des Autors des Drehbuches, Schauspielers und Produzenten Azubuike Erinugha.

[no lager halle]

17.01.2009, 21 Uhr - 3 Driftwood On The Way To The Ocean (Noiserock/Post-Punk, HAL) + PEP (Instrumental Postrock, HAL/B) + Cotton Ponys (Bisexuell Noisetrio, EF)

16.01.2009, 20 Uhr - Vortrag "Dialektik II"

Referentin: Annette Schlemm, Zukunftswerkstatt Jena

[libreihe]

10.01.2009, 21 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD)

09.01.2009, 21 Uhr - Rancura (Sardinien) + Inroad (Grimma) - Crossover

 

[nach oben]

DEZEMBER 2008

25.12.2008, 21 Uhr - WEIHNACHTSSPRINGEN

Klabusterbären (HAL) + Booster (HAL) + Bumper (MER)

13.12.2008, 21 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD)

11.12.2008, 2o:30 Uhr - Filmabend "Der große Ausverkauf"

Dokumentarfilm von Florian Opitz, D 2006, 90 Min, OmU

In "Der große Ausverkauf" kommen die Verlierer bzw. die Opfer der Globalisierung zu Wort. An vier Beispielen rund um den Erdball gibt Regisseur Florian Opitz unmittelbare Einblicke in die Schattenseiten der Privatisierung. Der Prozess der "Dehumanisierung", der die moderne Wirtschaftspolitik kennzeichnet, bekommt durch Bongani (Südafrika), Simon (England), Minda (Philippinen) und Rosa (Bolivien) menschliche Gesichter.

Die Auswirkungen der Strategien, die internationale wirtschaftspolitische Organisationen wie die Weltbank (WB), der Internationale Währungsfonds (IWF) und die Welthandelsorganisation (WTO) verfolgen, werden sichtbar.

09.12.2008, 21 Uhr - Pädagogen Boum o8

Lick Quarters (Reggae/Funk/Latin) + DJ Socius (60s, 70s & Reggae)

06.12.2008, 21 Uhr - IG Metal-Jugend: Konzert & Disse

05.12.2008, 17 Uhr - Der Oury Jalloh - Prozess

Infos zum Prozessende und zur Demo am o8.12.2008

[no lager halle]

04.12.2008, 20 Uhr - Lesung mit Jörg Sundemeier

aus Gisela Elsner's Roman "Otto der Großaktionär"

[... mehr]

 

[nach oben]

NOVEMBER 2008

22.11.2008, 17 Uhr - Buchvorstellung "Die Gegenwart der Lager"

mit Tobias Pieper. Anschließend: Soli-Party mit Modenschau und Disse

[no lager halle]

18.11.2008, 19 Uhr - Vortrag zum 129b-Verfahren in Stuttgart-Stammheim

Infotour des Rote Hilfe e.V. in Zusammenarbeit mit dem Komitee gegen die §§ 129ff.

[... mehr]

08.11.2008, 21 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD)

07.11.2008, 21 Uhr - Punishable Act (B) + New Hate Rising (SDL) + Flesh & Blood (MER) - HC

06.11.2008, 2o:30 Uhr - Filmabend zum Castor-Transport im November

"Klima der Hoffnung", Australien 2007, 30 min, OmU, Regie: S. Ludlam & Anti-Nuclear Alliance of Western Australia
Animierte Doku, die anhand der wichtigsten wissenschaftlichen Hintergründe des Klimawandels und der Atomkraft erklärt, warum Atomkraft niemals eine Lösung für die globale Erwärmung der Erde sein kann.
[Cinerebelde]

"Willkommen in der strahlenden Zukunft", Frankreich 2004, 45 min, OmU, Produced by trojan tv
Der Film besucht die einzelnen Stationen der Urankette: Uranabbau, -anreicherung, Wiederaufarbeitung, Zwischen- und Endlager. Anschaulich werden zivile und militärische Nutzung von Atomkraft, Transport- und Arbeitsbedingungen und der EPR besprochen.
[www.castor.de]

 

[nach oben]

OKTOBER 2008

18.10.2008, 21 Uhr - Strom & Wasser (Apokalyptische Volksmusik)

[strom-wasser.traumton]

18.10.2008, 16 Uhr - Vortrag "Ziviler Ungehorsam"

[skills-for-action]

15.10.2008, 21 Uhr - Grindcore-Quartett

Birdflesh (Schweden) + Dr. Doom + Pretty little Flower (US) + Krupskaya (UK)

14.10.2008, 19 Uhr - "Barrieren durchbrechen! Israel/Palästina: Gewaltfreiheit, Kriegsdienstverweigerung, Anarchismus"

Vortrag von Sebastian Kalicha und Diskussion.

[... mehr]

09.10.2008, 2o:30 Uhr - Filme über das Leben als Asylbewerber in Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg

Filmabend & Diskussion mit den Regisseuren der Filme Mama + Asylmärchen.

[no lager halle]

06.10.2008, 21 Uhr - Subjektiv live (Radio Corax UKW 95,9) + Disse

03.10.2008, 21 Uhr - BugGirl( R'n'R, Australien)

 

[nach oben]

SEPTEMBER 2008

13.09.2008, 21 Uhr - Bloody Dead And Sexy + Golden Apes, DEAF BLIND DUMB (DBD)

Konzert und Disse

11.09.2008, 2o:30 Uhr - Filmabend zum Tag

06.09.2008 - Das VL wird volljährig!

VL-Geburtstagsparty für alle die dabei waren, sind und sein könnten oder möchten.

 

[nach oben]

JULI 2008

26.07.2008, 21 Uhr - RecordReleaseParty: Cunning Linguists

24.07.2008, 21 Uhr - Superross + Support (Punkrock)

19.07.2008, 21 Uhr - HC Concerto Grosso

Screwed Up (HC/Punk, D) + Winston & George (Streetcore, US) + The Dimensions (Stoner Rock) + Spastix (Thrash/Punk/HC) + C.N. Roundhouse Kick (HC/Punk/Screamo)

10.07.2008, 2o:30 Uhr - Filmabend "Urlaub"

06.07.2008, 11 Uhr - Mitmachfrühstück

05.07.2008, 18 Uhr - Rucola-Abschiedsbufett

04.07.2008, 21 Uhr - Skazka Orchestra (Balkangrooves-/Ska-/Klezmer-/Jazz-Mixtur)

 

[nach oben]

JUNI 2008

27.06.2008, 21 Uhr - Schlepphoden + Support

26.06.2008, 21 Uhr - Queer Movie Night

4 Filme die an die Verfolgung von schwul/lesbischen Menschen im Nationalsozialismus erinnern.

Die Filmemacherin Andrea Behrendt aus Berlin, hat zwei Filme zum Konzentrationslager für Mädchen und junge Frauen gemacht. Darin interviewt sie Überlebende, begleitet die Arbeit eines FrauenLesbenTransgender Baucamps und wirft Fragen zu den verschiedenen Formen von "Gedenken" auf:
"...das nannte man asozial ...", Das Mädchenkonzentrationslager Uckermark, 2006, ca. 20 min,
"dass so was halt nie wieder passiert", Gedenkfeier und Gedenkwort Uckermark, 2006, ca. 30 min,
Zeitzeuginnenportrait von Anita Köcke, 2005, 16 min,
Zeitzeuginnenportrait von Ilse Heinrich, 2005, ca. 30 min

19.06.2008, 21 Uhr - Taraful (Roma & Sinti Mucke)

14.06.2008, 21 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD)

12.06.2008, 2o:30 Uhr - Filmabend Migration

"Der Test - Eine satirische Geschichte übers Einbürgern", Regie Güclü Yaman, D 2007, 14 min
Levent Tekin muss einen Einbürgerungstest bestehen, um die deutsche Staatsbürgerschaft zu erhalten. Der Film karikiert Levents kafkaesken Behördengang auf dem steinigen Weg zur deutschen Staatsbürgerschaft. Wagen Sie nicht den Versuch, die Fragen in diesem Film zu beantworten: es besteht Ausbürgerungsgefahr!

"La ciudad de la espera", Regie: Juan Luis de No, E 2004, Doku, 60 Min, OmU
Alhoceima befindet sich im Rif-Gebirge, im Norden von Marokko, wo seit drei Generationen die Auswanderung nach Europa zur einzigen Zukunftsperspektive wurde. Dieser sehr stimmungsvolle Dokumentarfilm begleitet eine Hausfrau, einen Taxifahrer, einen Unternehmer, einen Künstler und eine feministische Aktivistin durch ihren Alltag und eine Realität, die geographisch so nah und doch dem Großteil der europäischen Öffentlichkeit völlig unbekannt ist.

07.06.2008, 18 Uhr - Vortrag, Konzert & Eröffnung der Ausstellung
o7.-22.06.2008 - Ausstellung "Vom Polizeigriff zum Übergriff"

täglich ab 20 Uhr geöffnet.

[... mehr]

01.06.2008, 11 Uhr - Mitmachfrühstück

 

[nach oben]

MAI 2008

31.05.2008, 21 Uhr - The Headless Horsemen + Action Apes + Flesh'n'Blood

29.05.2008, 20 Uhr - Vortrag "Unruhen in China"

Veranstaltung der Redaktion der China-Beilage der Wildcat

[... mehr]

17.05.2008, 21 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD)

16.05.2008, 21 Uhr - BackToMama, Widows' People Pub, ORWO6

14.05.2008, 21 Uhr - The Last Wanted (BE) + Baretta Love (MD) - Streetpunk

09.05.2008, 18 Uhr - Vortrag "Selbstverwaltete Häuser verteidigen"

mit VertreterInnen der Köpi.

[... mehr]

08.05.2008, 2o:30 Uhr - Filmabend "Roma in der Türkei & Slowakei"

"The Street - Sulukule, Küçükbakkalköy", Regie: Alternative Media Production, Türkei 2007, Doku, 35 Min, OmU
Was passiert, wenn Roma umgesiedelt werden und als 2. Klasse-BürgerInnen behandelt werden, zeigt dieser Dokumentarfilm mit bunten Bildern und authentischer Musik.

"ROMANE APSA - Zigeunertränen", Regie: Zuzana Brejcha, A 2005, 123 Min, Slowakisch/Romanes/Deutsch mit deutschen UT
Helena (54 Jahre), die Chefin des Clans der Familie Horvath-Pokuta-Dunka, trennt sich von ihrem Mann Gejza - entgegen der Tradition der Roma. Ihre Töchter dominieren ihre Männer und halten so den Alltag in Zehra - Dobra Vola, einem Roma Ghetto in der Ostslowakei, am Laufen ... . Kurz vor dem Beitritt der Slowakei zur EU begleitet die Filmemacherin Zuzana Brejcha vier Jahreszeiten lang drei Generationen einer Roma Familie in ihrem Alltag. Das Leben der matriarchalisch definierten Familie wird nicht nur durch Armut und Arbeitslosigkeit bestimmt. Auch Feste, Traditionen und das Satellitenfernsehen - als Fenster zum neuen Europa - sind fester Bestandteil des Lebens in der Siedlung.

04.05.2008, 11 Uhr - Mitmachfrühstück

 

[nach oben]

APRIL 2008

25./26.04.2008 - VL-OPEN AIR

Freitag: Amen 81 + The Last Display Team + WWK
Samstag: Kinderfest, Zirkus Rasselbande, Romakapelle Taraful, Trödelmarkt, Kistenklettern ... Music Babys + Sonnenbrille + Conexion Musical

[... mehr]

15.04.2008, 20 Uhr - Kampagne gegen Menschenrechtsverletzungen und für die Freiheit der politischen Gefangenen in Syrien

[no lager halle]

12.04.2008, 21 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD)

10.04.2008, 20 Uhr - Hör- & Filmabend "Biosprit macht Hunger"

[... mehr]

06.04.2008, 11 Uhr - Mitmachfrühstück

05.04.2008, 21 Uhr - Di Chuzpenics (Klezmer, Kiel)

"Di Chuzpenics" spielen jiddische Musik in ihrer ganzen Bandbreite und Bodenständigkeit. Vielfältiger Klezmer ohne Klarinette! Lieder über Liebe, Armut und so manchen Tunichtgut, Tänze voll schwelgender Wehmut und schelmischem Übermut: Klezmer-Musik lebt da, wo Menschen sind - im alten jüdischen Zentrum Krakau ebenso wie im Waschsalon nebenan. Oboe, Geige, Akkordeon und Kontrabaß sind rasch ausgepackt und geben sich unverstärkt ein Stelldichein mit dem Gesang. 2008 ist mit "Glik" ihre vierte CD erschienen.

 

[nach oben]

MÄRZ 2008

29.03.2008, 21 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD)

29.03.2008, 18 Uhr - "Weg mit den §§ 129, 129a und 129b StGB"

Vortrag + Diskussion mit Rechtsanwalt Ulrich von Klinggräff.

[Rote Hilfe e.V. - OG Halle]

14.03.2008, 21 Uhr - Subverts + Punkroiber + Fast'n'Loose

13.03.2008, 20 Uhr - Filmabend Frauentags-nach-Film

[... mehr]

11.03.2008, 20 Uhr - "Frontex vernetzte Sicherheit an den Außengrenzen"

mit Christoph Marischka, Informationsstelle Militarismus, Tübingen.

[no lager halle]

08.03.2008, 18 Uhr - 8. März - Party

ab 18 Uhr Essen und Trinken, ab 21 Uhr Tanz.

02.03.2008, 11 Uhr - Mitmachfrühstück

01.03.2008, 20 Uhr - Ausstellungseröffnung "Destroy meets Constract"

01.03.2008, 20 Uhr, Zirkusvarieté Halle (Gr. Steinstr.30) - "Zug der Erinnerung"

Kein Vertuschen, kein Vergessen! Opfer, Täter und die Deutsche Bahn.

[Zug der Erinnerung]

 

[nach oben]

FEBRUAR 2008

29.02.2008, 21 Uhr - The Analogs (Street R'n'R, PL) + Mind The Gap (HC, LE)

28.02.2008, 20 Uhr - "Gelebte Geschichte - Der Nahe Osten"

Vortrag mit Dr. Diana Matut (Judaistik) - Der Weg ins gelobte Land + Anton Hieke (Judaistik) - Davids und Goliaths.

22.02.2008, 21 Uhr - Immured Crust (Grind, Nürnberg) + Bostaurus (Skit`n`Roll-HC, LE) + Lethargie (Crustwalze, LE)

21.02.2008, 20 Uhr - Vortrag + Film "Das Dublin II Abkommen"

Warum immer weniger Flüchtlinge nach Sachsen-Anhalt kommen. Mit Harald Glöde (Brandenburger Flüchtlingsrat und Borderline Europe).

[no lager halle]

18.02.2008, 21 Uhr - Subjektiv (Radio Corax UKW 95.9) live im und aus dem VL

anschließend Subjektiv-Disse

14.02.2008, 20 Uhr - Filmabend "Arbeitswelten"

"Kein Schritt ohne Bata", ein Film von Jérôme Champion (F 2004/52 Min/OmU)
Bataville, eine kleine Stadt im Lothringer Wald. Seit den 1930er Jahren werden hier Schuhe von tausenden Arbeiter und Arbeiterinnen produziert. Doch im Frühling 2001 kommt der Schock: die Produktion soll nach Asien ausgelagert werden. Den Menschen in Bataville droht der Verlust ihrer Mikrowelt. Bata steht für ein vom Fordismus inspiriertes und von ... .

"Porto Marghera: Die letzten Feuer" - Arbeiterautonomie im Veneto, ein Film von Manuela Pellarin (I 2004/52 + 26 min/OmU)
Porto Maghera, das größte Industriegebiet von Venedig. Wilde Streiks, "proletarisches Einkaufen", Hausbesetzungen und Lohn für Hausarbeit - das ist die Breite der sozialen Auseinandersetzungen im Italien der 60er und 70er Jahre.
Nach der Welle der Repression gegen die soziale Bewegung in Italien haben viele der damaligen Akteure lange nicht offen über diese Geschichte geredet. In Manuela ... .

09.02.2008, 21 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD)

03.02.2008, 11 Uhr - Mitmachfrühstück

 

[nach oben]

JANUAR 2008

17.01.2008 - 20 Uhr - Rechtsextreme Strukturen und rechte Gewalt in Sachsen-Anhalt

[Zug der Erinnerung]

10.01.2008, 20 Uhr - Filmabend "Zug der Erinnerung"

Der Tod kam aus Dessau + Die Zyklon B - Produktion + Nur die Sterne waren wie gestern

[Zug der Erinnerung]

06.01.2008, 11 Uhr - Mitmachfrühstück

 

[nach oben]

DEZEMBER 2007

25.12.2007, 21 Uhr - WEIHNACHTSSPRINGEN

Pink Pony Party Club + Die Pest + Bädfish + Klabusterbären

22.12.2007, 21 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD)

15.12.2007, 16 Uhr - "Subkultur am rechten Rand"

Workshop und Konzert mit Oi-Polloi + Tut Das Not + Contenda Libertad

14.12.2007, 21 Uhr - 8. Interkultfestival von Radio Corax

Unter anderem zu sehen und zu hören:

Die Leipziger Percussion-Tanzformation Ashé Outou Ashé Outou spielen traditionelle Rhythmen aus aller Welt, aber auch eigene Arrangements, wobei der Schwerpunkt auf westafrikanischen Rhythmen liegt. Die Musiker sowie Tänzer legen viel Wert auf Respekt vor der Tradition und authentisches Auftreten. Ashé Outou konzentrieren sich speziell auf die Rhythmen und Tänze der Ethnien Baga, Susso und Malinké, welche vornehmlich in Guinea und Mali, aber auch in anderen westafrikanischen Ländern beheimatet sind.

Außerdem im Programm: Felix und die Popband und die XTRAlight (DJ - Crew), die Radio CORAX - Hörbar mit interkulturellen Radioprogramm sowie internationale Küche.

Alle Einnahmen aus Küche und Einlass gehen an Radio CORAX.

1o.12.2007, 20 Uhr - Der Oury Jalloh-Prozess in Dessau

RA von Klingengräff (Vertreter der Nebenklage) und Mouctar Bah (Aktivist und Freund von Oury Jalloh) berichten.

[no lager halle]

02.12.2007, 11 Uhr - Mitmachfrühstück

 

[nach oben]

NOVEMBER 2007

22.11.2007, 21 Uhr - Crust Division + Korrozao (BR) + Support

17.11.2007, 16 Uhr - "Umgang mit Nazis!"

Aktionsworkshop und Konzert mit Shutcombo + Detroit 442

14.11.2007, 18:30 Uhr - Telefonüberwachung und Data-Mining

Dass Telefone abgehört werden können, ist nichts neues, dass Mobiltelefone zur Positionsbestimmung oder zur Erstellung von Bewegungsprofilen taugen ist auch kein Geheimnis. Aber sie taugen für viel mehr. Insbesondere die Verfahren des so genannten Datamining sind ein Angriff auf die informelle Selbstbestimmung.
Mit Datamining wird das Verknüpfen bereits vorhandener Informationen bezeichnet, um daraus neue Informationen zu gewinnen, mit teilweise verblüffender Genauigkeit. Auf diesem Wege können zum Beispiel problemlos soziale Zusammenhänge nur an Hand der Verbindungsdaten erfasst werden, egal ob zur Überwachung oder zur kommerziellen Verwertung.
Das Ganze wird verstärkt durch die Erweiterung der Datenerhebung und die Ausweitung der Speicherfristen, wie jüngst vom der EU beschlossen.

In der Veranstaltung werden die technischen Seiten und die Verfahren zur Ortsbestimmung, Abhören und dem Datamining vorgestellt, um ein möglichst realistisches Bild der Telefonüberwachung zu zeigen, vor allem, dass das Abhören von Telefonen nur ein Teil des Problems ist.

[Rote Hilfe e.V. - OG Halle]

12.11.2007, 20 Uhr - Vernissage

im Rahmen der Bolivien-Ausstellung "Indigene Kulturen - Wurzeln sozialer Bewegungen in Bolivien".

[... mehr]

1o.11.2007, 21 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD)

04.11.2007, 11 Uhr - Mitmachfrühstück

02.11.2007, 16.30 Uhr - "From Punk To Antifa"

Workshop, Film und Konzert

"Punk ist nicht politisch. Antifas und Nazis sind doch alle derselbe Dreck. Ob links oder rechts, Politik ist immer Scheiße."

Eine Diskussion mit alten und neuen Punks/Antifas.

Film: Punk im Dschungel
Konzert: Rattenpisse + Penetraitors

 

[nach oben]

OKTOBER 2007

26.10.2007, 21 Uhr - Strom & Wasser (apokalyptische Volksmusik goes Punk)

22./23.10.2007, 20 Uhr - Film "When the Levees Broke"

Dokumentarfilm über den Untergang New Orleans und den Hurrican Katrina.
USA 2006, Regie: Spike Lee, Länge: 24o min, English

Am 22.10. und 23.1o zeigen wir die 4-teilige Doku "When the Levees Broke: A Requiem in Four Acts". Die englischsparchige 4-stündige Doku beschreibt minutiös den Untergang New Orleans und die Situation der zurückgelassenen Bevölkerung im Katastrophengebiet.
Der Film "When the Levees Broke" wurde mit Filmpreisen von Cannes bis LA ausgezeichnet.

When the Levees Broke: A Requiem in Four Acts is a 2006 documentary film directed by Spike Lee about the devastation of New Orleans, Louisiana due to the failure of the levees during Hurricane Katrina. The film runs for 4 hours, and premiered at the New Orleans Arena on August 16, 2006. The television premiere aired in two parts on August 21 and 22, 2006 on HBO. The film was shown in its entirety on August 29, 2006, the one-year anniversary of Katrina's landfall. It has been described by an HBO executive as "one of the most important films HBO has ever made."

[Ganzer Text bei Wikipedia England]

21.10.2007, 20 Uhr - Frauenkulturtage "Tonstreifen"

mit Beate Kunath (Film) und Marlen Pelny (Musik)

2o.10.2007, 15 Uhr - Früchte des Zorns (Samstagsmatinee)

2o.10.2007, 11 Uhr - Mitmachfrühstück

14.10.2007, 20 Uhr - Finissage + Radio-Party

im Rahmen der Ausstellung "Momente des Widerstands"

13.10.2007, 21 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD)

07.10.2007, 11 Uhr - Mitmachfrühstück

 

[nach oben]

SEPTEMBER 2007

20.09.2007, 21 Uhr - BeriBeri (Punkrock) + The Display Team (Punk/Ska)

18.09.2007, 20 Uhr - "Zur Behandlung der Gefangenen während der G8-Proteste"

im Rahmen der Ausstellung "Momente des Widerstands"

[Rote Hilfe e.V. - OG Halle]

07./o8.09.2007 - VL-OPEN AIR

Freitag ab 19 Uhr
• Infoladen, Vegane Stände, Grill, Party, ...
• CRUSHING CASPERS - vier kernige Norddeutsche aus Rostock/Bergen mit einem Sound geprägt von Motorheads, Suicidal Tendencies, Blood For Blood und Gorilla Biscuits...Ihre Musik ist ein Mix aus Oldschool Hardcore, Punkrock & brüllenden Rock'n'Roll. Sie bezeichnen es als Baltic Sea Hardcore.
• THE SUBVERTS - 70er/80er Jahre Punk zum Geniesen und Pogen
• MR. IRISH BASTARD - Pogo-Punk meets Irish-Fiedlers
• DJ Ronnie.

Samstag ab 15 Uhr
Kinderfest mit Circus, Spaß-Baustelle, Hairstylist, Kistenklettern, Kinderschminken, Hüpfburg, lecker Kuchen + Kaffee, Flohmarkt von Kindern für Kinder

Samstag ab 19 Uhr
• CELLOLLITAS - sind 9 Pop-Perlen aus Berlin..charmanter, schräger und schmalziger wird Popmusik nie wieder dargeboten. Leuchtende Augen gibt es immer, eine Spiegelung des breiten Farbspektrums der Kostüme der extraordinären Damen
• MINNIE MOOCHER - sind sieben smarte Herren aus Berlin, seit 2001 bewegten sie die Beine des Publikums und bringen Clubs zum Beben. Niemand kann sich den einprägsamen Bläserlines, den rockigen Gitarrenriffs und den treibenden Off-Beats entziehen - eben Ska mit einer Ladung Punk
• MALAPARISTAs - Feuerzauber ergänzt den Abend zum heißen Vergnügen
• Disse.

Hunde feiern zu Hause, wer zu spät kommt den bestraft die Abendkasse, Nazis und Nazischeiß fliegen raus!

06.09.-14.10.2007 - Ausstellung "Momente des Widerstands"

Bilder, Plakate, Filme und Interviews von den G8-Protesten.

[... mehr]

06.09.2007, 20 Uhr - Vernissage mit dem Umbruch-Bildarchiv

im Rahmen der Ausstellung "Momente des Widerstands"

[... mehr]

02.09.2007, 20 Uhr - "Oaxaca - zwischen Rebellion und Utopie"

MEX/D, 2006/07, 80 min., span. m. dt. UT - Filmvorführung mit Regisseurin Miriam Fischer.

Am 14. Juni 2006 wurde in der Stadt Oaxaca im gleichnamigen mexikanischen Bundesstaat das Protestcamp der streikenden LehrerInnen, die für bessere Löhne und soziale Verbesserungen für ihre SchülerInnen kämpften, geräumt. Diese brutale Räumung führte zu einer breiten Solidarisierung der Bevölkerung Oaxacas, die sich in der APPO (Volksversammlung der Völker Oaxacas) organisierte. Die APPO fordert nicht "nur" die Absetzung des für die Repression verantwortlichen Gouverneurs Ulises Ruiz Ortiz, sondern hat weit reichende Vorschläge für eine neue Verfassung und Reformen erarbeitet.

Der Film "Oaxaca - zwischen Rebellion und Utopie" zeigt den Kampf der APPO und den Alltag in den Camps, lässt Menschen der verschiedenen Sektoren zu Wort kommen, die von ihren Gründen, sich dem Kampf anzuschließen berichten, aber auch von ihren Hoffnungen und Plänen für die Zeit nach Ulises. Er zeigt aber auch die brutale Repression, der sich die sozialen Bewegungen Oaxacas ausgesetzt sehen, und die schon mehrere Todesopfer gefordert hat.

02.09.2007, 11 Uhr - Mitmachfrühstück

 

[nach oben]

JULI 2007

27.07.2007, 21 Uhr - Confronto (Death-/TrashMetal, BR) + Boneshaker (MotörheadCover, ML)

12.07.2007, 20 Uhr, Umweltbibliothek (Reformhaus, Gr. Klaustr.11) - Initiative 11.0oo Kinder

Öffentliches 11.0oo Kinder Halle - Treffen mit Hans-Rüdiger Minow (bundesweite 11.0oo Kinder Initative), zur Planung des "Zuges der Erinnerung" - Halt in Halle

[Zug der Erinnerung]

07.07.2007, 20 Uhr - Filmabend - Laterna Obscura

01.07.2007, 11 Uhr - Mitmachfrühstück

 

[nach oben]

JUNI 2007

23.06.2007, 21 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD)

20.06.2007, 20 Uhr - Oury Jalloh - Der Prozess

Wie konnte Oury Jalloh im Polizeigewahrsam Dessau sterben? - ProzessbeobachterInnen berichten.

14.06.2007, 21 Uhr - Only Attitude Counts + Spit On You + Good Old Days (Oldschool-HC)

16.06.2007, 21 Uhr - Release-Party: Unhandled Exception + Guests (Metalcore)

08.06.2007, 21 Uhr - Ot Vinta (Rockabilly/Folk, UA)

 

[nach oben]

MAI 2007

26.05.2007, 21 Uhr - Vageenas + Max Power (Punk)

22.05.2007, 21 Uhr - Common Enemy (US) + Mixpickels-Set (LE) + Norman's Band (Rumänien) - HC/Punk

10.05.2007, 20 Uhr - "Deproduktion. Schwangerschaftsabbruch im internationalen Kontext"

Buchvorstellung mit Sarah Diehl

Laut WHO stirbt alle sieben Minuten auf der Welt eine Frau an den Folgen eines unsicheren Schwangerschaftsabbruchs. Das verdeutlicht, daß Frauen gesellschaftlichen Konstellationen ausgesetzt sind, die sie dazu bringen, für die Beendigung einer ungewollten Schwangerschaft ihr Leben aufs Spiel zu setzen, wenn ihnen der Zugang zu einem medizinisch korrekt durchgeführten Abbruch verwehrt wird. Dennoch gibt es international nur wenige Bestrebungen, diesem Phänomen konsequent entgegenzutreten, während zugleich illegale Abtreibungen weltweit zu einem lukrativen Geschäft geworden sind.

Die Anthologie verbindet historische Begebenheiten, kulturwissenschaftliche Perspektiven und persönliche Erfahrungsberichte von Frauen, Aktivistinnen und Wissenschaftlerinnen aus Ländern mit unterschiedlichen gesetzlichen Regelungen und stellt die Selbstverständlichkeit in Frage, mit der Frauen moralisch, sozial und politisch immer noch ihre vollen reproduktiven Rechte und ihre körperliche Selbstbestimmung verwehrt werden. Anhand des Themas Schwangerschaftsabbruch wird eine Vielfalt gesellschaftlich relevanter Aspekte verhandelt, die Normvorstellungen über Weiblichkeit und die Reproduktionsarbeit von Frauen in Frage stellen.

04./o5.05.2007 - VL-OPEN AIR

Freitag ab 18 Uhr
• LETHARGIE aus Leipzig - Crustcore mit brachialer Bühnenshow
• CLUSTER BOMB UNIT aus Stuttgart - Disbeat-HC der alten Schule
• MVD - Cultcruste seit 100 Jahren und mehr Party
• DJ's Extremtanz aus dem leipziger Zoro
und Grillwürste, lecker Vegan und Vegetarisches, Cocktails, Infoladen and more.

Samstag ab 15 Uhr
Kinderfest mit:
• Circus Rasselbande und die Bremer Stadtmusikanten - Mitmachcircus für groß und klein
• Kistenklettern, Schminken, Hüpfburg, lecker Kuchen + Kaffee
• Flohmarkt von Kindern für Kinder.

Samstag ab 19 Uhr
• DER CHOR - mindestens ein Dutzend Leute singen Punk a'capella, Punk-Klassiker mal ganz anders - Leipzig Gieszerstraße
• MALA SUERTE - das heißt Ska-mania mit viel Geblässe,fetten Gitarrenriffs ,rauhen Gesang - halt 100% tanzbär-ska from Spain/France
• GANGNAIL - vollkommen durchgeknallte Tschechen mit einer wilden Mischung von Psychobilly-Rock'n'Roll-Punk - Kontrabaß raus und Tolle hoch
• DJ Knüpfi

Hunde feiern zu Hause, wer zu spät kommt den bestraft die Abendkasse, Nazis und Nazischeiß fliegen raus!

 

[nach oben]

APRIL 2007

29.04.2007, 20 Uhr - "Legislatives Theater in Brasilien"

Vortrag von Till Baumann

"Legislatives Theater" entstand in den 90er Jahren in Rio de Janeiro und ist eine Theatermethode, die dazu beitragen kann Politikverdrossenheit zu überwinden. Sie zeigt auf interessante Weise, wie mit Hilfe von Theater die politische Meinungsfindung an die Basis der Betroffenen zurückgeholt werden kann. Denn anders als im klassischen Theater wird das Publikum im "Legislativen Theater" nicht nur auf seine passive Zuschauerrolle reduziert, sondern die Menschen werden spielerisch zu aktiven GestalterInnen ihrer eignen Lebenswelten.

Entwickelt wurde das "Legislative Theater" von dem brasilianischen Theatermacher und Schriftsteller Augusto Boal, der auch das "Theater der Unterdrückten" begründet hat. Schon im "Theater der Unterdrückten" ging es unter anderem darum, die Idee des Theaters zu demokratisieren. So wird zum Beispiel im "Forumtheater" dem Publikum eine Situation vorgespielt, in der mindestens eine Figur unterdrückt wird. Gemeinsam wird dann mit dem Publikum nach Möglichkeiten gesucht, wie sich die unterdrückte Figur aus ihrer Unterdrückung befreien kann bzw. wie sie darin unterstützt werden kann. Die besondere Idee des "Forumtheaters" besteht darin, dass das Publikum selbst zur/m SchauspielerIn in eigener Sache wird.

28.04.2007 - Kickerturnier

27.04.2007, 2o:30 Uhr, Zirkusvarieté (Große Steinstraße 30) - Revolte Springen "Klein statt Leben" (Musical)

Revolte Springen - Eine verdammt kleine Stadt, ein Kiosk, die Post, die Feuerwehr, die Bürgermeisterin und direkt nebenan das älteste Atomkraftwerk der Welt - die Touristenattraktion! Alles läuft so weit, so gut. Doch als das AKW eines Tages nach China exportiert wird, bricht der lokale Tourismus und mit ihr die kleinstädtische Idylle zusammen.

Ohne die sicheren Einnahmen wachsen Angst und Ungewissheit. Neue Autoritäten entstehen, Auswege werden gesucht und unkonventionelle Pläne geschmiedet, die nur für Wenige der Beteiligten gut enden können. Das Berliner Musik-Theaterkollektiv Revolte Springen erzählt mit groteskem Humor, direkten Worten und echtem Talent für Trash, eine absurde Geschichte über die aktuelle Zuspitzung der Verhältnisse und deren Auswirkung auf das menschliche Miteinander. Die ProtagonistInnen werden in ihrer ganzen widersprüchlichen Zerrissenheit gezeigt in einer Gegenwart, in der für linke Utopien zwar im Kopf noch Platz ist, aber kaum im gelebten, sich überschlagenden Alltag.

26.04.2007, 21 Uhr - Claustrophobia (BR)

21.04.2007, 21 Uhr - Inkompetent + Maggotshouse (SpaßMetal)

17.04.2007, 20 Uhr - "Der Gipfel der Repression?"

Veranstaltung der Antirepressions-Tour zum G8-Gipfel 2007 in Heiligendamm

Unsere Antirepressionstour will Antworten geben auf die Fragen:
• Was plant die Polizei zum G8-Gipfel?
• Was sind meine Rechte gegenüber der Polizei?
• Wie verhalte ich mich bei Festnahmen?
• Was ist ein Ermittlungsausschuß?
• Was ermöglicht das neue Polizeigesetz in Mecklemburg-Vorpommern?
• Wie wird die sog. "Rote Zone" geschützt?
• Was sind "Gefährderanschreiben" und Meldeauflagen?
• Warum ist es schon im Vorfeld des G8-Gipfels so wichtig das Solidaritätskonto für die Antirepressionsarbeit durch Spenden zu stärken?

[Rote Hilfe e.V. - OG Halle]

13.04.2007, 21 Uhr - SMZB (Punk,China)

05.04.2007, 21 Uhr - Roter Stern-Benefiz

 

[nach oben]

MÄRZ 2007

30.03.2007, 21 Uhr - Corax-Benefiz

Mr. Lab (Mucke zwischen Cure & Indie-Rock, FR) + Lament (Pink Floyd meets Massiv Attack, Leipzig)

08.03.2007, 2o:30 Uhr - Filme zum internationalen Frauentag

04.03.2007, 11 Uhr - Mitmachfrühstück

03.03.2007, 21 Uhr - Punishable Act + Anticops + Northshore

02.03.2007 - Doppelkopf-Turnier

 

[nach oben]

FEBRUAR 2007

24.02.2007, 21 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD)

15.02.2007, 21 Uhr - Guts Pie Earshot (60er Rock'n'Roll/Beat/Surf)

09.02.2007, 2o:30 Uhr - Frauen im Rausch-Kleinkunst und vieles mehr

An diesem Abend werden fast ausschließlich Frauen auf der Bühne sein. Die weiblichen Künste werden den Raum nicht erobern, sondern erfüllen. Und jeder ist eingeladen, sich davon berauschen und anregen zu lassen.

Beehren wird uns Janina, die kraftvolle und formenreiche Stimme aus Hamburg. Liebevoll schmettert sie Wuttiraden, haucht dem Mikro Liebe ein und rockt die Realität.
Ebenfalls werdet ihr die einzigartigen Klänge der Kleingeldprinzessin aus Berlin erleben. Sie zaubert euch musikalische Taschentöne ins Ohr, bis ihr am seidenen Faden der Melodie durch den Raum schweben könnt.
Noch zwei sehr schwierige Gäste werden uns an diesem Abend ihre Aufwartung machen. Die zwei größten Unterdrücker der Frau haben zugesagt, sich unverhohlen zu zeigen.
Um das ab zu mildern wird es leckere Cocktails geben und nicht zuletzt wird es möglich sein die Gestaltungen des Projektes Schwarz: Weiss! in Augenschein zu nehmen.
Außerdem warten noch Ausstellungen und viele kleine Details auf unsere Gäste. Zum Beispiel:
DEKO + ART = ANEMONE

Unterstützt wird diese Veranstaltung vom

[Dornrosa e. V. Frauenzentrum Weiberwirtschaft]

[www.janinarockt.de]
[www.kleingeldprinzessin.de]

04.02.2007, 11 Uhr - Mitmachfrühstück

02.02.2007, 21 Uhr - Mutatia (CrustPunk/HC, Wien) + Rattenpisse (80er Punkrock, Aken) + skra8 (Crust/Grind, HAL)

01.02.2007, 20 Uhr - "Die kollektive Unschuld."

Wie der Dresden-Schwindel zum nationalen Opfermythos wurde. Buchvorstellung mit Gunnar Schubert.

Ob bei den Gedenkfeierlichkeiten zum Jahrestag der Bombardierung Dresdens am 13. Februar 1945 und zum 800. Stadtjubiläum 2006 oder in den TV-Filmen Guido Knopps - die Lügen über den "deutschen Mythos" werden unermüdlich gepflegt und weiterverbreitet. Gunnar Schubert erzählt die deutsche Erfolgsstory des "great Dresden swindle". Er widerlegt erstmals systematisch die zahlreichen kursierenden Legenden, in denen sich die Deutschen zu Opfern der alliierten "Terrorangriffe" machen, und stellt sie den Tatsachen gegenüber. Vor allem aber liefert er Erklärungen dafür, wie dieses letzte große Propagandastück Joseph Goebbels sich über 60 Jahre halten konnte und warum es das Geschichtsbild der Deutschen über die Stadtgrenzen hinaus gerade heute wieder so maßgeblich prägt. Unterstützt von: Die Linke.PDS.

"Vom Mythos der unschuldigen Stadt"
Der 15-minütige Film zeigt die Ereignisse und Diskussionen rund um den 11.-13. Februar 2006 in Dresden.

[Rezension bei Hagalil]
[Konkret-Verlag]

 

[nach oben]

JANUAR 2007

24./25.01.2007, 20 Uhr - "Auschwitz" (6-teilige BBC-Dokumentation)

24.01., Teil 1-3: Die ersten Opfer, Die Sklavenindustrie, Die Fabriken des Todes
25.01., Teil 4-6: Verbrechen und Korruption, Der Massenmord, Befreiung und Vergeltung

13.01.2007, 21 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD)

11.01.2007, 21 Uhr - Vicious Circle (HC, Australien)

 

[nach oben]

DEZEMBER 2006

3o.12.2006, 21 Uhr - Grinddolls, Lama, OffBeatPropeller

25.12.2006, 21 Uhr - WEIHNACHTSSPRINGEN

23./24.12.2006, 21 Uhr - Weihnachtsfilm "Die hasserfüllten Augen des Herrn Deschner"

"Kriminalgeschichte des Christentums" im Kreuzfeuer

[... mehr]

14.12.2006, 21 Uhr - No Rest (Oldschool-HC, BR) + Aliencia (Metalcore, PL)

1o.12.2006, 20 Uhr - "Die Festung Europa"

Vortrag zur Festung Europa mit Judith Gleitz (Flüchtlingsrat Brandenburg, Pro Asyl Vorstand) und no lager halle

[no lager halle]

09.12.2006, 21 Uhr - 7. Interkultfestival von Radio Corax

Radio Corax ist auch ein interkulturelles Radio mit den Projekten Interaudio und Interkulturelles Radio und vielen mehrsprachigen Sendungen auf Russisch, Hindi, Portugiesisch, Arabisch bis zu Esperanto. So feiert Radio Corax bei uns das 7. Interkult-Fest. Unter anderem zu sehen und zu hören:

Klimborim - das sind fünf junge Musiker aus Chemnitz, von denen drei eine klassische Musikausbildung genossen haben. Unsere Band hat sich Ende des Jahres 2003 erstmalig zusammengefunden und probt seitdem unablässlich das perfekte Zusammenspiel von Melodie und Rhythmus. Vonruhig-melancholisch bis treibend-tanzbar. Eigene Kompositionen und Arrangements bekannter und weniger bekannter Klezmer-Stücke vom Balkan bis zum Orient.

Kacau Balao - ein balinesisches Gamelan-"Orchester" aus Halle. "Kacau Balao" ist indonesisch und bedeutet in etwa "totales Chaos", da das "Gamelan Beleganjur" für Ohren, die diese Musik zum ersten Mal hören, recht konfus und unübersichtlich wirken kann. Diese Form des Prozessions-Orchesters ist kennzeichnend für balinesische Musik. Die Gruppe ist 2001 aus einem Workshop unter der Leitung von Kendra Stepputat an der FU Berlin entstanden. Seit Dezember 2003 gibt es die Gruppe auch in Halle am Institut für Musikwissenschaft der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Dreadvibes - Was passiert wenn acht musikalisch völlig gegensätzliche Typen beschließen Reggae und Ska zu spielen? Es kommt zu einer explosiven Mischung der beiden Stilrichtungen und man nennt das ganze: Reggae' n 'Roll. Als Gewinner von "New Chance 2004" stehen sie nun wieder auf einer halleschen Bühne.

Außerdem im Programm: Elija Schwarz von der Sendung "Schwarzhören" mit seinem Akkordeon, Bill Waltz & Co von "American Folk", Corax - DJs von Rock'n'Roll Radio, die Corax - Hörbar mit interkulturellen Radioprogramm sowie internationale Küche.

04.12.2006, 11 Uhr - Mitmachfrühstück

02.12.2006, 21 Uhr - De-Fa (Rock'n'Roll, Funk, Berlin)

 

[nach oben]

NOVEMBER 2006

3o.11.2006, 20 Uhr - Film "Der Lagerkomplex"

Flüchtlinge, Bramsche-Hesepe und die Freiwillige Ausreise - ein Film von Kinoki Now! Osnabrück

[no lager halle]

28.11.2006, 21 Uhr - PädagogenBoum - die Erzwi-Reha-Grundi-Fete

26.11.2006, 16 Uhr - Sonntagsmatinee

Greyline + M:C:I:P + Straight Forward (Sick Sunday Metalcore)

23.11.2006, 21 Uhr - Schwarze Party mit Scream Silence

18.11.2006, 21 Uhr - Staatspunkrott + Gaskrank (Punk)

17.11.2006, 21 Uhr - Isolated + Mataara + Cyruss (Oldschool-HC + Metalcore)

09.11.2006, 21 Uhr - Pandemia + Abdomination (DeathMetal)

05.11.2006, 11 Uhr - Mitmachfrühstück

 

[nach oben]

OKTOBER 2006

29.10.2006, 16 Uhr - Sonntagsmatinee

Fregatura (Punk, Slowenien) + 2 Tage ohne Schnupftabak (Punk, Regensburg)

27.10.2006, 21 Uhr - Rotteness (Mexiko) + Mucupus (US) - GrindCore

21.10.2006, 21 Uhr - Desparado (PolitHC mit Screamoeinflüssen, NW) + Inroad (HC-Crossover) + Comander Control (80's HC-Punk, Nürnberg)

09.10.2006, 20 Uhr, Ärztehaus Mitte - Buchvorstellung "doing the dirty work"

Veranstaltet in Kooperation von Radio Revolten, den 11. Frauenkulturtagen "gehen oder bleiben" (07.10.-21.10.06) und no lager halle mit den HerausgeberInnen Doris Schierbaum und Monika Becker

Wer macht den Dreck weg und wer betreut die Kinder, Alten und Kranken zu Hause? Unbezahlte Hausfrauen oder schlecht bezahlte Migrantinnen?"

Doris Schierbaum und Monika Becker stellen das von ihnen herausgegebene Buch "Doing the dirty work? -Migrantinnen in der bezahlten Hausarbeit in Europa" der englischen Soziologin Bridget Anderson vor.
Bridget Anderson's Buch gibt einen umfassenden Einblick in die Lebens- und Arbeitsverhältnisse von migrantischen Hausarbeiterinnen in Deutschland und anderen europäischen Ländern. Anhand von Interviews arbeitet sie die kontroversen Interessen der ArbeitgeberInnen und Hausarbeiterinnen heraus und berichtet von ihrem Kampf um Aufenthaltsrechte und bessere Lebensbedingungen. Der kulturelle, ökonomische und politische Kampf um die Reproduktionsarbeit stellt eine Auseinandersetzung für eine tiefgreifende antirassistische, antikapitalistische und feministischen Gesellschaftsveränderung dar und wird uns viel Stoff zum Diskutieren bieten.

[Link zum Buch]
[Rezension bei iz3w]

 

[nach oben]

SEPTEMBER 2006

29.09.2006, 21 Uhr - Soli-Party für die Flüchtlinge im Abschiebelager HBS

... mit Buffett und Lifemusik von Taiphonic (mit taiphonischer Gitarren, HAL) und The Subwords (Punkrock, SGH)

23.09.2006, 21 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD)

Konzert und Disse

19.09.2006, 21 Uhr - Evil Beaver

08./o9.09.2006 - VL-OPEN AIR

Freitag ab 20:30 Uhr
• STROM & WASSER (Akustik - Punk - Kabarett) - "... das Extremste, was unter der Bezeichnung Liedermacher so eben noch gelten kann!" Spätestens seit der Antifa-Tour mit Konstantin Wecker ist die Band um Heinz Ratz bekannt und bei den Faschos berüchtigt. In manchen no-go-areas wie Halberstadt sollten sie aufgrund von NPD-Hetze nicht spielen. Bei uns nazifrei und antifaschistisch zu genießen.
• BANDA COMUNALE: (Blasmusik zwischen hedonistischer Jugendkultur und postsozialistischer Arbeiterbewegung) - Besetzung: Bauchtrommel, Percussion, Tuba, Posaune, Tenorsax, Altsax, Klarinette, Trompete. Gründungsidee war, ein mobiles, animierendes, höchst stimulierendes Blasinferno für langweilige Demonstrationen auf die Beine zu stellen. Dies hat sich aber bald aufgrund der inneren Dynamik zu einer richtigen Marchingband entwickelt. Stilistisch bewegt sich das natürlich Richtung Balkan, aber auch Pathos, Arabeskes und Funky Stuff sind mit dabei.

Samstag ab 15 Uhr
mit Flohmarkt zum Mitmachen, Kinderfest, Straßentheater, Gaukelei, Horsts Mobiler Puppenbühne und dem CIRCUS KNOPF aus Salzwedel bis Italien - Mitmachcircus für Jonglage, Zauberei und vielen Kunststücken bei denen Kinder zu "Stars" werden. ...
Die kulinarische Verpflegung übernimmt u.a. das vegane und vegetarische Restaurant "Asadilla".

Samstag 20:30 Uhr:
• JOE EIMER - Seit ihrer Gründung im Januar 1999 touren die Sachsen-Anhaltiner durch unsere Lande: "Beat, Rock'n'Roll, Twist and Rock of the 50's 60's & 70's". Joe Eimer verblüffen durch ihre mitreißenden Liveshows und der nahezu originalgetreuen Wiedergabe der legendären Hits von damals!
• PUNKROIBER - Oldstyle Punk gut und dreckig runden den Abend ab.

 

[nach oben]

JULI 2006

21.07.2006, 21 Uhr - Vostochny Front Orchestra (RussenSkaPunk, HAL)

12.07.2006, 21 Uhr - From The Ashes (Swedish GrindCore), Splitter (Uppsala Grind), Unhandled Exeption (Melodic Metalcore, HAL)

07.07.2006, 20 Uhr - "so geht revolution" ... über Werbung & Revolte

Werbung & Revolte - ein Ausstellungsprojekt in progress. Multimediavortrag mit dem Künstler Rudi Maier im Begleitprogramm der Ausstellung "so geht revolution"

Der Ludwigsburger Kulturwissenschaftler Rudi Maier hat die Ausstellung "so geht revolution" zusammengestellt. Er wird am Freitag, den 7. Juli multimedial ins Thema einführen ... - mit viel Musik, Videoclips und Geschichten aus dem Innenleben der Werbeindustrie.

03.07.2006, 20 Uhr - "Das Buch vom Klauen"

Buchlesung mit Jörg Sundemeier

Diebstahl ist eine heikle Sache, denn die oder der Bestohlene stimmt dem Raub zumeist nicht zu. Wenn also geklaut, geklemmt, angeschafft, organisiert, besorgt, hinterzogen oder aber ein Preis erhöht wird, gibt es Interessenskonflikte. Die, die sich des Mundraubs, des Betruges oder des Beischlafdiebstahls schuldig gemacht haben, versuchen zu entkommen oder erfinden Ausflüchte. Ob, wie und warum das gelingt oder nicht, ist die Frage, die hinter all den Geschichten dieses Buches steht.

Texte und Bilder von Gisela Elsner, Oliver Grajewski, Ernst Kahl, Barbara Kalender, Dietrich Kuhlbrodt, Leonhard Lorek, Kolja Mensing, Emilija Mitrovic, Sonja Fahrenhorst, Peggy Parnass, Friedhelm Rathjen, Matthias Schönebäumer, Jörg Schröder, Sonja Vogel und Eva Wemme u.a.

Der Herausgeber Jörg Sundemeier, geboren 1970 in Gütersloh, ist Mitbegründer des Verbrecher Verlages und freier Autor. Seine Glossensammlung "Der letzte linke Student" erschien 2004 im Alibri Verlag. Er gab diverse Bücher heraus, zuletzt erschienen: "Das Buch vom Trinken" (2005) und "Haupstadtbuch" (2005 herausgegeben zusammen mit Werner Labisch).

 

[nach oben]

JUNI 2006

23.06.2006, 20 Uhr - Laterna Obscura - Der andere Kinoabend

22.06.2006, 20 Uhr - "Die Ausreiseeinrichtung Bramsche-Hesepe unter Beobachtung"

Vortrag von Tobis Pieper - Psychologe und Politikwissenschaftler

[no lager halle]

16.06.-16.07.2006 - Ausstellung "so geht revolution"

... über Werbung & Revolte

15.06.2006, 21 Uhr - Ersatzkapelle

09.06.2006, 21 Uhr - Deadlock + Anima + Support

08.06.2006, 20 Uhr - Film + Diskussion: "Black Deutschland"

[no lager halle]

02.06.2006 - ABGESAGT !!!: Reggae-Party "BOOM SALUTE"

[... mehr]

 

[nach oben]

MAI 2006

22.05.2006, 21 Uhr - La Minor (Gaunerjazz und russische Chansons)

21.05.2006, 21 Uhr - Nitrominds (HC-Punk, BR)

13.05.2006, 21 Uhr - Squash Bowels + Neuropathia (GrindCore, PL)

05./o6.05.2006 - VL-OPEN AIR

Freitag: Oi Polloi (UK) + Molotow Soda (D) + ICOS (SWE)
Samstag: Kinderfest ... Fliehende Stürme + Substance Of Dream

 

[nach oben]

APRIL 2006

28.04.2006 - Anticops + Blackest Down + Support (Metalcore)

27.04.2006 - Kickerturnier

21.04.2006, 21 Uhr - The Big (UK) + Chancers (CZ) - Ska

17.04.2006, 21 Uhr - Frankenstein (Gothabilly), DEAF BLIND DUMB (DBD)

Konzert und Disse

14.04.2006, 21 Uhr - Horrorfilm-Nacht

08.04.2006, 21 Uhr - Fire Down Bellow + Never Die Alone + Time Has Come (Metalcore)

07.04.2006, 21 Uhr - Worhäts + Strohsäcke + Trashtortencombo (Punk)

 

[nach oben]

MÄRZ 2006

31.03.2006, 21 Uhr - Zoro-Benefiz

Woyzech, Khmer, Narziß, WKL

24.03.2006, 21 Uhr - Corax-Benefiz

Triggerfinger (Alternative-/Indie-Rock, BE) + Scream Silence (GothicRock, Berlin)

Bei Rock n' Roll kann man so gehört nicht viel falsch, aber doch manches besser als andere machen. Einen Beweis dafür wollen Triggerfinger aus Belgien nun auf ihrer Deutschlandtour erbringen. In ihrem Heimatland bereits richtig hoch im Kurs, ernteten sie für ihr Debütalbum positive Kritiken. Mit kernigem Bass- und Gitarrencrunch vermengt das Trio raffiniert Desertrock mit Gitarrenpop und kreiert damit eine erfrischend neue Sounds irgendwo zwischen Rock und Pop. Als kleiner Vorgeschmack wird bereits am 20.03.06 von o.3o - 2.00 Uhr im WDR Fernsehen die im Oktober 2005 aufgezeichnete Rockpalast-Show von Triggerfinger ausgestrahlt.

Passend zum Erscheinen des neuen, fünften Albums "Saviourine" spielen die Berliner Gothic-Rocker von Scream Silence ebenfalls an diesem Abend in Halle.

Eintritt: 5 Teuro zu Gunsten von Radio Corax

17.03.2006, 21 Uhr - METAL-DISSE

16.03.2006, 20 Uhr - Info- & Mobilisierungsveranstaltung zur Oury Jalloh Demo am o1.04.2006 in Dessau

mit Osaren Sprecher von The Voice African Forum Jena und der WDR-Doku "Tod in der Zelle"

[... mehr (deutsch + english + france)]

03.03.2006, 21 Uhr - Heiter bis Wolkig

02.03.2006, 20 Uhr - "Forces of Labor - Globalisierung und Arbeiterbewegungenseit 1870"

verfasst von Beverly J. Silver (US) - Buchvorstellung mit Christian Frings

[Dossier zum Buch]

 

[nach oben]

FEBRUAR 2006

25.02.2006, 21 Uhr - Soli-Konzert für die Flüchtlinge im Abschiebelager HBS

Africa Melange (african music + gospel, BBG), Ciccirinellas (Sinti & Roma Musik, Altmark), DJ's Dr. Rock-Team

24.02.2006, 21 Uhr - Tequila Girls (SWE)

18.02.2006, 20 Uhr - Togo - Ein Jahr nach dem Tod Eyadema (ex-Diktator)

17.02.2006, 21 Uhr - Missbrauch (old-Punk, Bavaria), Hau Drauf + Eh..Weeschne (Sachsen-Punk)

15.02.2006, 21 Uhr - Driller Killer (SWE), Korades (ex-Viu Drakh, HAL)

12.02.2006, 21 Uhr - Messer Chups (RussenSurf)

11.02.2006, 21 Uhr - Guts Pie Earshot + DEAF BLIND DUMB (DBD)

Sowas hört man nicht alle Tage. Das virtuose Duo GUTS PIE EARSHOT erzeugt mit Cello und Schlagzeug eine einzigartige atmosphärische Stimmung fernab der fest strukturierten Musikgenres. Innovativ, verspielt und doch in tragende Schönheit getränkte Stücke. Da hört man sich auch schon mal in einen rauschähnlichen Zustand...
GUTS PIE EARSHOT kreieren etwas völlig Neues, Eigenes - ohne dabei zur intellektuellen Konstruktion zu verkommen.
Vor 13 Jahren zu fünft gegründet als "punkband mit cello", lebte ihre Musik schon immer aus dem Gegensatzpaar eingängig-tanzbarer Grooves, gegenüber der Sprengung von Hörgewohnheiten. Ihr Markenzeichen ist es durch bewusste Unterlassungen die Musik an die Grenzen des Machbaren zu bringen ("Punk ohne Gitarre", "drum'n'bass ohne bass", "Techno ohne Technik", "Pop ohne Gesang" etc.).
"was heisst eigentlich..." GUTS PIE EARSHOT:
- GUTS :(innerer, aus den eingeweiden) MUT , "to have..."Mut haben
- PIE: Mischung/Kuchen
- EARSHOT: Hörgrenze , "out of...": "ausserhalb der Hörweite"
Nun "reduced to the max", ganz minimalistisch mit Cello und Schlagzeug, experimentieren sie mit Klanggefühlen und füllen den Raum mit viel Persönlichkeit & Atmosphäre - dabei sind Einflüsse aus drum'n'bass und anderen elektronischen Spielweisen genauso auszumachen wie die Klassikeinflüsse des Cellisten - und bei allem bleiben die Punkrock-Roots und deren Spirit doch sehr offensichtlich.
Ihre Konzerte sind eine gemeinsame Reise mit dem Schnellboot in den Himmel, um, dort angekommen, zu warten was passiert, anzufangen zu tanzen und dann die Welt in Trance hochgehen zu lassen.

05.02.2006, 21 Uhr - The Shockers (Ex-L7, Punkrock, US), Flesh & Blood

 

[nach oben]

JANUAR 2006

20.01.2006, 21 Uhr - METAL-DISSE

19.01.2006 - Filmabend "Belgrade Backspin" & "Pretty Dyana"

Belgrad Backspin
Regie: Anne Misselwitz, Moritz Siebert , D 2004 , 30 min

Die Dokumentation begleitet aus Deutschland abgeschobene jugendliche Roma in ihrem neuen Alltag in Belgrad. Jäh herausgerissen aus ihrem Leben, gewöhnen sich Denis, Zvonko und Kitscho nur schwer an die neue Situation in einem Land, das sie nur aus dem Fernsehen kennen. Ohne die Sprache zu sprechen und einer ausgegrenzten Minderheit angehörend, scheint lediglich die Breaker-Szene Anerkennung und eine Perspektive zu bieten.

Pretty Dyana
Regie: Boris Mitic , Serbien, Montenegro 2003 , 45 min , OmU

Dass Citroën nicht nur Autos für intellektuelle Nostalgiker hergestellt hat, sondern auch Gebrauchsautos für jedermann, ist bekannt. Weniger bekannt dürfte der Nutzwert der Dyane sein, Nachfolgerin der "Ente", des Citroën 2CV. Der Dokumentarfilm zeigt, wie eine Gruppe von Roma am Rand von Belgrad diese Autos weiterverwertet - indem sie sie auseinandernehmen und für ihre Zwecke umrüsten:
Was dann von der Dyane ohne Karosserie und irgendwelche Verkleidungen übrig bleibt, sieht freilich genau so aus wie das, was die Männer und ihre halbwüchsigen Söhne auf den mühsam zusammengeschraubten "neuen" Ladeflächen transportieren: Bei näherem Hinsehen erkannt man jedoch Radios und Zigarettenanzünder unter dem frei in die Luft ragenden Lenkrad, und die Einspritzpumpe hat der stolze Besitzer aus einem Fiat entnommen. Doch soviel Energie und technisches Know-how die Männer auch für ihre mechanischen Lastesel aufwenden - bei der Polizei findet das keine Anerkennung. Sie müssen jedes Mal Strafe zahlen, wenn sie auf einer Tour erwischt werden, einer von ihnen kommt sogar ins Gefängnis. Aber sie machen weiter, denn mit ihren recycelten Karren betreiben sie das Recycling-Geschäft für ihren Lebensunterhalt. Die dem Film unterlegte Musik, Popsongs mit dem Namen Diana im Titel, vermittelt etwas vom ungebrochenen Überlebenswillen dieser Familien, die wegen des Krieges in Ex-Jugoslawien ihre Heimat im Kosovo verlassen mussten. Die Roma geben sich den Filmemachern gegenüber offen und unbefangen, und so stellt sich eine Nähe her, die einen tiefen Einblick in das Denken dieser von der Gesellschaft kaum geduldeten Menschen gestattet.

[Interview mit Boris Mitic]

18.01.2006, 21 Uhr - Pakava It (RussenSka)

14.01.2006, 21 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD)

06.01.2006, 21 Uhr - Breed Apart + Under Siege + Underwater Night (Metalcore)

 

[nach oben]

DEZEMBER 2005

25.12.2005, 21 Uhr - WEIHNACHTSSPRINGEN

Erfurt-Allstar (EF), Klabustercrew (HAL), Max Power (L), Headless Horseman (ex-Viu Drakh, HAL)

15.12.2005, 21 Uhr, Reil78 - Film "Zwischen Asyl und Abschiebung"

Ein Dokumentation über das Leben in Flüchtlingswohnheimen. Fidan ist krank und allein gelassen, keiner hilft ihr. Sie weiß nicht, wie es weitergehen soll. Mohamed war noch ein Kind, als er nach Deutschland kam - er wurde wie ein Erwachsener behandelt. Bülent hatte sich Deutschland ganz anders vorgestellt - jetzt meint er, hier werden Träume und Hoffnungen zerstört.

Drei Beispiele von vielen. Menschen ergreifen das Wort und erzählen von ihrem Alltag in deutschen Asyl-Unterkünften. "Wir werden hier mit unseren Problemen an einem abgelegenen Ort völlig allein gelassen." Sie schildern, wie ihr Wunsch, ein selbstbestimmtes Leben zu führen, bei den deutschen Behörden immer wieder an Grenzen stößt - aber auch, wie sie versuchen, daran nicht zu zerbrechen oder sich dagegen auflehnen.

Ein beliebiges Lager in einem (fast) beliebigen Landkreis... Der Respekt vor den Menschen und ihren Rechten gerät in Vergessenheit, aber nicht ganz!

Ein Film von Cine Rebelde in Zusammenarbeit mit SAGA - Südbadisches Aktionsbündnis gegen Abschiebung.

[Cine Rebelde]

1o.12.2005, 21 Uhr - Subjektiv presents: Konflikt (Slovakia) + Bumper (MER)

08.12.2005, 2o:30 Uhr - B.L.A.T.T.S.C.H.: Film + Disse

Die Multisexuelle Disco - die entspannte Party für alle Liebevollen mit jedwiger Sinnlichkeit.

Zu Sehen gibt es ab 2o:30 Uhr "Venus Boyz"
Zu Hören: tolle Musik abseits von Charts und Mainstream
Zu Schmecken: leckere Getränke & so manchen Zungenkuss
Zu Fühlen: sich wohlfühlen und andere wohlfühlen

Veranstaltet von den Kellnern der Straße und den Weibern der Wirtschaft

B.L.A.T.T.S.C.H. für Bisexuelle, Lesben, Asexuelle, Transsexuelle, Transvestiten, Schwule und Hetreosexuelle.

08.12.2005, 18 Uhr, Melanchthonianum Sitzungsraum (1. Etage) - "Die Festung Europa - Lager und Flüchtlingsabwehr an den Mittelmeergrenzen"

mit Maria Wöste.

"Am 12. Juli 2004 konnte das deutsche Schiff Cap Anamur der gleichnamigen humanitären Hilfsorganisation, dessen Crew 37 schiffbrüchige Flüchtlinge aus Seenot Tage zuvor gerettet hatte, in den sizilianischen Hafen Porto Empedocle einlaufen. Vorausgegangen war ein tagelanges politisches Gezerre der aufgescheuchten deutschen und italienischen Innenbehörden, wie mit der bislang beispiellosen öffentlichen Rettungsaktion umgegangen werden sollte.

Denn diese rückte für einen kurzen Augenblick schlaglichtartig den Überlebenskampf tausender Migrantinn/en in den Mittelpunkt kurzatmiger Medienaufmerksamkeit. Die medial hergestellte Öffentlichkeit kam nicht umhin, widerwillig des Sterbens unzähliger Flüchtlinge gewahr zu werden, die ihr Leben auf der Suche nach einem besseren verloren und das Mittelmeer in ein Massengrab verwandelt haben. Das Sterben an den südlichen Rändern Europas wurde als Folge einer technisch hochgerüsteten und militarisierten Grenzsicherung gegen die unerwünschte Migration kurzzeitig kenntlich. Die europäische Verantwortung für die Toten ebenso."

Aus dem Editorial des Buches "AusgeLAGERt"

Dieses Jahr Ende Oktober dasselbe Bild, nur die Festung Europa ist bis auf den afrikanischen Kontinent vorgelagert worden, die Überfahrt nach Spanien durch ein Überwachungssystem unmöglich geworden.
Mehrere Flüchtlinge werden an den Grenzzäunen der spanischen Enklaven Ceuta und Melilla "getötet", die Presse wird kurzzeitig aufmerksam auf das Flüchtlingselend und operiert mit den altbekannten Stereotypen des Sturms auf die Festung Europa vor der man sich schützen müsse.

Was passiert aber wirklich an der Südgrenze Europas, hierzu der Vortrag mit Maria Wöste. Sie ist eine anerkannte Expertin "für" das europäische Lagersystem und die Flüchtlingsabwehr.
Dieses Jahr ist sie an der Veröffentlichung des Buches "WiderstandsBewegungen-Antirassismus zwischen Alltag & Aktion" und als Mitherausgeberin an dem Buch "AusgeLAGERt" beteiligt.

[Niedersächsischer Flüchtlingsrat]
[Assoziation A Verlag]
[no lager-netzwerk in D-Land]

06.12.2005, 20 Uhr - PädagogenBoum - Die Erzwi-Reha-Grundi-Fete mit Empty Guns, Trilian, DJ Faidersex

03.12.2005, 21 Uhr - Corax-Benefiz

Miguel And The Living Dead (Psychodilly/Batcave/HorrorPunk), Support: The Fright (HorrorPunk)

02.12.2005, 21 Uhr - 5. Interkultfestival von Radio Corax

 

[nach oben]

NOVEMBER 2005

24.11.2005, 20 Uhr, Reil78 - Film "36. Breitengrad"

Dokumentarfilm und Fiktion über die Südgrenze Europas

Der 36. Breitengrad ist eine imaginäre Linie auf einer Landkarte, jedoch gleichzeitig ein realer Ort, die Straße von Gibraltar, an dem klandestine Emigration stattfindet. In der 36. Breitengrad sind die Darsteller die Flüchtlinge selbst. Dokumentation und Fiktion, Gestik und Worte, Träume und Wünsche.

Der Film zeigt, immer wiederkehrend, die Ankunft der Boote im spanischen Tarifa, das Aufsammeln der Flüchtlinge durch die Guardia Civil, ihren Abtransport in Bussen in Auffanglager.
Gleichzeitig hat Latitude 36 weitere, künstlerische und dokumentarische Ebenen: Optisch verfremdet sieht man eine absurde Welt, in der das Elend der Gestrandeten, ihre Hoffnungen und ihre Verzweiflung den alltäglichen Urlaubsritualen der Strandbesucher gegenübergestellt werden. Ein marokkanisches Kind erzählt von seinen Fluchtversuchen und der Inobhutnahme bei einer spanischen Familie; seine Zeichnungen des Busses, der ihn zunächst aufnahm, werden animiert als absurd-komische Fahrt durch das spanische Hinterland. Junge Araber erzählen, auf der anderen Seite der Meerenge, von ihren gescheiterten Versuchen, nach Europa zu kommen, dazwischen führen die liegengebliebenen Schuhe der in Spanien Angekommenen einen absurden Tanz auf und werden in Bezug gesetzt zu den noblen Geschäften für die Touristen.

Der 36. Breitengrad ist eine Erzählung, Eine Begegnung mehrerer Kurzgeschichten, die eine Karte der Südgrenze Europas zeichnen.

Original Spanisch , Arabisch mit deutschen, englischen und französischen Untertiteln.

[Cine Rebelde]

2o.11.2005, 21 Uhr - Spitfire, Iva Nova (RussenSka)

19.11.2005, 21 Uhr - Disgrace, The Mutants

12.11.2005, 21 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD)

1o.11.2005, 21 Uhr - The Ole & The Ork's (Crust/HC, DD), Sikharz (Getrommel)

1o.11.2005, 18 Uhr, Melanchthonianum Sitzungsraum (1. Etage) - "Abschiebehaft und Abschiebelager als Bausteine der Festung Europa"

mit Thomas Moritz, Anwalt aus Berlin und Stephan, Abschiebehaft Gruppe Leipzig

Abschiebelager gibt es in Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Bayern und Sachsen-Anhalt, verantwortlich sind die einzelnen Bundesländer. In Abschiebelager werden Flüchtlinge eingewiesen, deren Asylverfahren abgeschlossen ist und denen kein Asyl gewährt wurde. Sie können aber trotzdem nicht abgeschoben werden. Die Ausländerbehörden behaupten, dies läge an ihrer mangelnden Mitwirkung, und weisen Flüchtlinge ohne richterliche Kontrolle ein.
Die Lebensbedingungen im Abschiebelager sind noch schlechter als im Flüchtlingsheim. So sollen die Flüchtlinge zur Mitwirkung an ihrer Abschiebung genötigt werden. Tatsächlich fliehen 50 % der Flüchtlinge in die Illegalität. Dies wird dann als "freiwillige Ausreise" gewertet.

Abschiebehaft gibt es bundesweit. Sie wird verhängt, wenn die Ausländerbehörde einem Richter glaubhaft machen kann, dass ein Flüchtling vor seiner bevorstehenden Abschiebung untertauchen würde. Sie ist auf 6 Monate begrenzt und kann drei Mal verlängert werden. So kann ein Flüchtling bis zu 18 Monate im Gefängnis festgehalten werden, ohne eine Straftat begangen zu haben, nur um eventuell abgeschoben zu werden.
Abschiebehaft gibt es in allen europäischen Ländern und ist Voraussetzung für den Beitritt zur EU. Am häufigsten und längsten wird sie in der BRD verhängt.

04.11.2005, 21 Uhr - COD (Aachen) + Koexistenz (Grind-Kruste, HAL)

 

[nach oben]

OKTOBER 2005

3o.10.2005, 21 Uhr - Spleen Flipper + One Family (HC, I)

19.10.2005, 21 Uhr - 2Samoleta + Vostochny Front Orchestra (SkaPunk)

08.10.2005, 21 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD)

04.10.2005, 20 Uhr - Multimediavortrag zur aktuellen Lage Kolumbiens

und Aktionen der Solidarität der Kolumbienkampagne Berlin

Unter der Regierung des ultrarechten Präsidenten Alvaro Uribe Velez wird mit Kriminalisierung und Massenverhaftungen gegen AktivistInnen der sozialen Bewegungen vorgegangen. Trotzdem ist Organisierungsgrad in der Bevölkerung hoch. Bauernorganisationen, Gewerkschaften, Menschenrechtsorganisationen aber auch studentische und anarchistische Gruppen verstehen sich als Widerstandsbewegungen gegen die Autoritarisierung des Staates und die kapitalistische Umstrukturierung.

Uns geht es darum über die Situation sozialer Widerstandsbewegungen in Kolumbien zu informieren und unsere Arbeit bekannt zu machen. Die Kolumbienkampagne versteht sich nicht als einseitiges Solidaritätsprojekt. Wir möchten mit unserer Kampagne einen Beitrag leisten soziale Kämpfe weltweit zu vernetzen. Mit der Infotour möchten wir alle erreichen, die sich in antirassistischen, antikapitalistischen und emanzipativen linken Strukturen bewegen und Interesse an Internationalistischer Politik haben. Die Tour findet vom 02.10.05 bis 16.10.05 statt.

Bericht von der Delegation "Solidaridad y Paz" Vom 28.2.-28.3.2005 reiste eine Delegation aus Deutschland, organisiert von der Kolumbienkampagne Berlin, nach Kolumbien und Venezuela. Fotos und Berichte geben einen Eindruck von der Repression gegen die sozialen Organisationen in Kolumbien, aber auch über Initiativen der Selbstverwaltung und des Widerstands aus der Bevölkerung.

Die internationale Solidarität mit der sozialen und politischen Opposition Als Initiativen internationaler Solidarität mit den sozialen Organisationen in Kolumbien werden die Delegationsreise und das Begleitprojekt "Casa de Solidaridad" vorgestellt. Beide sind im Rahmen des europäischen Netzwerks "Red de Hermandad y Solidaridad" entstanden, das versucht durch internationale Präsenz in den Konfliktgebieten und Öffentlichkeitsarbeit den kolumbianischen AktivistInnen Schutz und Raum für ihre Arbeit zu geben.

Die aktuelle Lage in Kolumbien
Vorgestellt wird das Parteienspektrum in Kolumbien und ihre Erfolgsaussichten bei der Präsidentschaftswahl im kommenden Jahr. Der rechtsgerichtete Präsident Uribe Vélez versucht seine Wiederwahl zu ermöglichen. Was sind mögliche Szenarien, wie steht es um Verhandlungen mit der Guerilla und welche Vorschläge haben linke Parteien wie der PDI oder die FSP?

[Kolko e.V.]

 

[nach oben]

SEPTEMBER 2005

23.09-o2.10.2005 - "NEUSTAAT WAGEN:LEBEN"

Aktionswagentage in HaNeu im Rahmen der Internationalen Sommerschule des Thalia Theaters Halle.

[... mehr]

11.09.2005, 20 Uhr - "Soziale Auseinandersetzungen in Bolivien"

... aus Sicht der indigenen Bewegungen. Multimedia-Vortrag mit Beatriz Bautista.

Wir können viele Beispiele unseres Widerstands gegen den neoliberalen Kapitalismus nennen. Er ist in vielen Fällen ergebnislos, doch glauben wir, dass unsere Kämpfe wichtig auch für die anderen Menschen der Welt sind, denn wir wollen unter besseren Bedingungen leben und vor allem mit Würde und Respekt für die verschiedenen Arten, die Welt zu sehen. Wir selbst verwirklichen unsere Geschichte und bereiten Zeiten und Orte für strukturelle Wechsel vor, für eine bessere Zukunft speziell unserer Kinder.
Uns ist es wichtig, auf unsere Formen und Strategien der nachbarschaftlichen und kommunalen Organisation hinzuweisen, um die aktive Präsenz von Leute in den Mobilisierungen zu unterstützen."

Beatriz ist eine Aymara (Angehörige eines der beiden größten indigenen Völker in Bolivien) und lebt zum Teil in einem Dorf am Titikakasee, wo sie als (Subsistenz-)Bäuerin arbeitet, und zum Teil in El Alto , La Paz, wo sie in verschiedenen kulturellen und politischen Initiativen aktiv ist:
- in der Kulturinitiative "Jakkir Qhana", die seit 1993 besteht und derzeit 30 aktive Mitglieder hat. Die Initiative organisiert regelmäßig kulturelle Veranstaltungen (indigene Musik, Kunstausstellungen), Informationsveranstaltungen (zum Erhalt der indigenen Kultur und Identität) und Selbstverteidigungstraining für Frauen. Kindern des Viertels bietet sie Platz zum Spielen in ihrem Raum. Sie betreibt eine kleine Bibliothek und stellt anderen Gruppen und Vereinigungen den Raum für Versammlungen zur Verfügung u.v.m.
- in der Nachbarschaftsvereinigung, speziell in der "commission de conflictos, huelgas (Hungerstreiks) y paros (Streiks und Blockaden)", welche die Selbstverteidigung des Viertels je nach Beschlüssen der Nachbarschaftsvereinigung organisiert. (Da das Viertel an einer Überlandstraße und einer der wenigen Tankstellen liegt, sind dort die Auseinandersetzungen mit den Militärs während sozialer Konflikt besonders hart.) Außerdem kümmert sich die Kommission um die Versorgung der nach La Paz strömenden Protestierenden (Bergarbeiter und Bauern), u.a. im Oktober 2003 und im Mai und Juni 2005.
- im "Comite impulsor juicio de Responsabilidades contra de G.S. de Losada y sus ministros", welches fordert, die im Oktober 2003 abgetretene Regierung für die illegalen Verträge mit ausländischen Konzernen und für die Todesopfer und zahlreichen Verletzen der Auseinandersetzungen 2003 auszuliefern und zur Verantwortung zu ziehen (sowie die Opfer und deren Familien zu entschädigen). Dafür wurden inzwischen 500.000 Unterschriften gesammelt. (Ab 1 Mio. Unterschriften muss sich das Parlament mit diesem Volksbegehren befassen).

Indigene Bewegungen und Nachbarschaftsvereinigungen (in den Städten) sind laut Beatriz Bautista die wichtigsten Akteure der politischen Auseinandersetzungen der letzten Jahre, neben den politischen Parteien und Gewerkschaften. Während die Gewerkschaften an Einfluss verloren, erstarkten indigene Bewegungen und Nachbarschaftsvereinigungen. Beatriz Bautista wird die aktuellen sozialpolitischen Entwicklungen aus der Sicht indigener Bewegungen beschreiben.

Auf Wunsch kann Beatriz Bautista auch über indigene Kultur, Spiritualität und Selbstverwaltung auf dem Altiplano sprechen.

10.09.2005, 21 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD)

08.09.2005, 21 Uhr - Molotow Cocktail (Punk aus New York), Chemieverseucht (Halle)

02./o3.09.2005 - VL-OPEN AIR

Lecker Getränke, Infoladen, lecker veganes & vegetarisches Essen, Grill

Freitag ab 19 Uhr:
• The Mixedpickles Set - Punk'n'Roll aus Leipzig
• Harvest - Metalcore Berlin - Mit fetten Riffs, schweren Grooves, smashenden Vocals von brachial Shouting bis agressive Raps, donnert Harvest alles an die Wand, was nicht niet- und nagelfest ist. • DJ Razor & Blade

Samstag ab 15 Uhr:
Kinderfest: Kistenklettern, Hüpfburg, Kinderschminken ...

Samstag ab 16 Uhr:
Circusspiel & Show mit Jürgen Wiehl
Samstag ab 19 Uhr:
• Los Javelin - Exotic 60's Surf Rock'n'Roll & Tarantino Beats aus Caracas/Venezuela macht den rhythmischen Auftakt
• Sasquatch - Crossover aus Erfurt - Energie + Rhythmus sind ihre Schlagworte, mitreißender Groove, bei dem jedE mit muss
• Stoppcox - HC-Punk aus Berlin - schnell & laut ... der Pogo ist eröffnet.
• DJ Kalle

 

[nach oben]

JULI 2005

13.07.2005, 21 Uhr - "Caligula" - Szenische Lesung

09.07.2005, 21 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD)

02.07.2005, 21 Uhr - BOOM SALUTE! - Reggae Summer Edition mit The Big Bad Blue Blunt Sound (Erfurt), Hotstepper Sound (Halle) - Your Dolby Digital Movement

 

[nach oben]

JUNI 2005

24.06.2005, 21 Uhr - Mindflair (D - Grind/Crust), Dhibac (FR - Grind/Crust), Harnleiter (Punk)

23.06.2005, 21 Uhr - Palmeras Kanibales (LatinSka & Reggae - VE)

15.06.2005, 21 Uhr - Evil Beaver (Punk - US), The Shocker (Ex-L7, Punk Rock - US)

11.06.2005, 18:30 Uhr, nt - Initative für die Ausstellung "11.0oo Kinder"

mit Beate Klarsfeld, Vorsitzende der französische Organisation FFDJF (Söhne und Töchter der jüdischen Deportierten Frankreichs) und Hans-Rüdiger Minow (Publizist).

[... mehr]

11.06.2005, 21 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD)

02.06.2005, 21 Uhr - Dritte Wahl + Soggy Loopaper (Punk)

 

[nach oben]

MAI 2005

28.05.2005, 21 Uhr - DEAF BLIND DUMB (DBD)

14.05.2005, 21 Uhr - REGGAE-DISSE

11.05.2005, 18 Uhr, Melanchtonianum Hörsaal B - "Das Leben im Abschiebelager Halberstadt und die juristischen Möglichkeiten, das Recht auf ein menschenwürdiges Leben zu verteidigen"

Thomas Moritz (Berlin) stellt einführend die Folgen des Zuwanderungsgesetzes dar.

Die Anwältin Beatrix Wallek (Leipzig) versucht seit November 2003 ihren Mandanten aus dem Abschiebelager Halberstadt zu klagen bzw. die "Wohnsitzauflage" in der "Ausreiseeinrichtung Halberstadt" für ihn außer Karft zu setzen. Er lebt immer noch dort und leidet an den Folgen des Lebens im Abschiebelager, ohne Geld, ohne Privatsphäre, mit unzureichender medizinischer Versorgung und versorgt nur durch Großküchenessen.

Ein Bericht aus dem Archipel der Rechtlosigkeit, dem Abschiebelager Halberstadt.

06./o7.05.2005 - VL OPEN-AIR

Fr: No Respect (Skapunk) + Studio K (Frauenpunk)

Sa: ab 16 Uhr: Kinderfest mit Circus Bombastico + Rasselbande, danach Knoten 46 (Weltmusik), Analena (Emopunk-Zagreb) + Skat

04.05.2005, 20 Uhr - "IOM - International Organisation for Migration OR International Organisation against Migration?"

Vortrag mit Claudia - Karawane Nürnberg + antirassistische Filmnacht

[... mehr]

 

[nach oben]